Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicker Alltag > Dicksein im Allgemeinen

Dicksein im Allgemeinen
Wie der Name schon sagt ... für alles, was nicht speziell in die anderen dicken Foren passt.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.12.2015, 09:40   #681
Valentina
Treue Seele
 
Benutzerbild von Valentina
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 811
Standard

Zitat:
Zitat von Fräulein Wunder Beitrag anzeigen
Ach so, entschuldige bitte Valentina ... ich meinte nicht die Threadfrage sondern die Frage ob man eine Fee lieber um den Weltfrieden oder um einen flachen Bauch bitten würde. Da habe ich mich missverständlich ausgedrückt.
Achso. Ja, diese ""wenn eine Fee kommt" oder "wenn ich im Lotto gewinne", finde ich auch sehr sinnbefreit. Scheint mir Verschwendung von Energie und Zeit.
Valentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2015, 21:15   #682
Agnetha
Treue Seele
 
Benutzerbild von Agnetha
 
Registriert seit: 19.09.2004
Beiträge: 1.229
Standard

Kann ich verstehen!
Im Grunde ist es natürlich unwichtig, weil es sowieso keine Fee geben wird. Da hast du Recht.

Ich denke da ist jeder anders. Ich war immer schon so, dass ich mir gerne Dinge ausmale und auch über Sachen philosophiere die sowieso nicht real sind. Zum Beispiel warum ein Charakter in einem Film dies oder jedes getan hat. Letztlich auch ein Blödsinn, es ist eben ein Film und jemand hat sich die Handlung ausgedacht.

Oder was man ändern würde, wenn man einflussreich wäre, usw.

Meine Freundin versteht das dann aber auch immer nicht.

Bei der Frage mit der Fee finde ich interessant, dass man daran für dich selbst merkt (wenn man ehrlich zu sich ist) ob man wirklich gerne dick ist oder eigentlich lieber schlank wäre und sich aber damit ausgesöhnt hat.
Beides ist ja okay. Ich vermute wenige Menschen würde eine Million Euro von der Fee ablehnen. Das bedeutet ja aber nicht, dass man ohne die Million unzufrieden und unglücklich ist.
Es wird es aber auch Menschen geben, die das Geld dann wirklich ablehnen würden.
__________________
Well, if you want to sing out, sing out
And if you want to be free, be free
'Cause there's a million things to be
You know that there are

Agnetha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2015, 12:29   #683
Mendi
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Mendi
 
Registriert seit: 25.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 1.866
Standard

Zitat:
Zitat von Agnetha Beitrag anzeigen
Bei der Frage mit der Fee finde ich interessant, dass man daran für dich selbst merkt (wenn man ehrlich zu sich ist) ob man wirklich gerne dick ist oder eigentlich lieber schlank wäre und sich aber damit ausgesöhnt hat.
Hallo

wenn die Fee nicht mehr zu bieten hat als mich schlank zu machen darf sie gerne zuhause bleiben.

Es gibt andere Wünsche als schlank zu sein: Gesundheit, unabhängig vom Gewicht, eine Familie, einen Job der Spaß macht und dazu noch das Auskommen sichert - all das ist unabhängig vom Gewicht.
__________________
Liebe Grüße Mendi

"Wer eine schöne Stunde verschenkt, weil er an Ärger von gestern denkt oder an Sorgen von morgen, der tut mir leid. Mein Name ist Hase, ich weiß Bescheid." (Bugs Bunny)
Mendi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 09:13   #684
Internetlady
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Internetlady
 
Registriert seit: 25.08.2008
Ort: Köln
Beiträge: 79
Daumen hoch

Zitat:
Je lauter ich betonen muss wie super alles ist, desto grösser ist bei mir die Wahrscheinlichkeit dass ich gerade versuche mich selbst und andere davon zu überzeugen, dass alles supi ist, wenn ich in Wirklichkeit spüre, dass irgendwas ganz und gar nicht supi ist
Das ist das Problem, dass man wenn eine schlanke Frau betont, dass es ihr super geht es irgendwie alle glauben. Redet eine Dicke genauso Selbstbewusst, werden die andern Misstrauisch so unter dem Motto: das kann aber doch gar nicht sein...

Ich verstöre damit häufiger meinen Mitmenschen in dem ich nicht so regiere wie sie es von „dicken“ gewohnt sind.


Mein Arzt meinte letzten, ich soll was abnehmen. Darauf habe ich ihm geantwortet, das ich das aber nicht will… sein Gesicht war göttlich irritiert..


Ich habe auch keine dicken Freundinnen weil ich häufig mit deren entschuldigen Art nicht so viel anfangen kann. Weil ich viele "Probleme" gar nicht habe oder einfach nicht so fokussiere.
Als Beispiel: Ich habe mich noch nie im Badeanzug geschämt … und würde mich daher in einer Gruppe von dicken Frauen nicht automatisch wohler fühlen…

Vielleicht liegt es auch daran warum und wie ich dick geworden bin… (sprengt den Rahmen das zu erzählen)

Jedenfalls sollten gerade WIR anfangen unseren "Dicken Genossinnen" einfach zu Glauben wenn die sagen das sie sich schön und wohl fühlen… denn vielleicht ist es einfach so! Vielleicht sind die schon frei im Kopf von all den Gesellschaftlichen Schubladen und zwängen …

Ich erzähle es immer wieder und schrei es auch laut heraus nicht weil ich spüre das es nicht stimmt sondern weil ich Vorbild sein will für jünger Frauen und ihnen Mut machen möchte sich zu befreien ...

Aber ich war schon immer eine laute Kämpferin und bin schon immer an der Spitze gegangen und habe Menschenmassen angeführt (sei es bei Friedendemos, Frauenrechten Demos usw.. versteckt zu leben war noch nie mein Charakter )


Vielleicht ist es auch der Charakter der auch auschlaggebend ist wie man mit seinem Körper umgeht.. ich war noch nie in meinem Leben angepasst auch nicht als Dünne. Auch als ich Mainstream attraktiv aussah, war es mir immer egal was andere Denken und auch damals habe ich mich schon nicht so verhalten wie Leute es – meiner Optik wegen – erwartet haben.

In dem sinne:
Free your mind and the rest will follow!
__________________
***********************************
find yourself a big lady...
with curves in all the right places...
big girl you are beautiful!

***********************************
Internetlady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 09:23   #685
MeiersJulchen
Moderatorin
 
Benutzerbild von MeiersJulchen
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 7.055
Standard

Zitat:
Zitat von Internetlady Beitrag anzeigen
Mein Arzt meinte letzten, ich soll was abnehmen. Darauf habe ich ihm geantwortet, das ich das aber nicht will… sein Gesicht war göttlich irritiert..
Das geht noch besser ...
Ich weigere mich seit Jahren, subtile Unterstellungen wie allein die Frage "Leiden Sie unter Übergewicht?" mit ja zu beantworten.
Nein, tu ich nicht.

Die Gesichter solltest Du mal sehen!

"Aaaaaaaber aber *Schnappatmung* Sie sind doch diiiiiick!"

Ja, ganz offensichtlich. Aber das war ja nicht die Frage, gelle?



Geht auch bei "Sind Sie zu dick?" ..... "Keine Ahnung. Wofür genau?"

Geändert von MeiersJulchen (21.12.2015 um 09:30 Uhr)
MeiersJulchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 23:25   #686
Pipilotta
Treue Seele
 
Benutzerbild von Pipilotta
 
Registriert seit: 31.12.2009
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.034
Standard

Ich habe heute beim Geschenke einpacken
den TV angehabt
und eine holländische Sendung lief
irgendwie mit umstylen etc pp.
da war eine ehemalige Dicke
welche Rat brauchte weil
als Schlanke muss ich mich zeigen und muss modisch gekleidet sein
als Dicke konnte ich mich immer gut verstecken

dieses geht mir nicht aus dem Kopf
und ich bin mir nicht sicher , was darüber denken soll !?
Hat sie Recht ?
__________________
Sich als dicken Menschen zu akzeptieren und zu lieben, bedeutet nicht, es toll zu finden, dick zu sein ( Martina Mahner )

Pipilotta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2015, 23:38   #687
Fräulein Wunder
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Internetlady Beitrag anzeigen

Vielleicht liegt es auch daran warum und wie ich dick geworden bin… (sprengt den Rahmen das zu erzählen)
Wie kann das den Rahmen eines dicken Forums sprengen? Das würde mich jetzt schon interessieren.

Wenn es nicht auch darum geht, worum denn dann?




Und: vielleicht liegt es auch daran wie dick man ist.

Deinem Bild nach zu urteilen hast Du vor allem eine stolz geschwellte Brust und bist ansonsten eher als mollig zu bezeichnen.

Da sagen sich bestimmte Dinge eventuell auch ein bisschen leichter.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2015, 12:31   #688
Agnetha
Treue Seele
 
Benutzerbild von Agnetha
 
Registriert seit: 19.09.2004
Beiträge: 1.229
Standard

Ich ärgere mich immer, wenn Menschen es Dicken nicht glauben, dass sie glücklich sind und nicht um jeden Preis abnehmen wollen.
Manche meinen dann man würde sich selbst belügen usw.
Das finde ich schade.

Ich denke einfach jeder geht anders damit um. Es kommt auf die Einstellung zum Leben an und auch darauf was man im Leben will.

Es gibt ja auch körperlich behinderte die darunter sehr leiden, sich abschotten und dann gibt es wieder welche die sehr glücklich wirken, trotzdem so gut wie alles machen, sogar Profisportler werden, usw.

Warum können manche Menschen das zwar bei Behinderten glauben oder sogar bewundern, bei Dicken aber nicht?

Vielleicht weil es sich jemand der behindert ist nicht aussuchen kann. Der Dicke kann ja abnehmen. Jedenfalls meinen das viele.


Mir ist aufgefallen, dass grade Menschen die selbst dick waren und abgenommen haben, anderen Dicken das Recht absprechen glücklich zu sein. Denn sie können es ja beurteilen.
Aber Menschen sind so verschieden. Nur weil man selbst damit unglücklich war, muss das ja nicht für alle gelten.



Allerdings glaube ich, dass das von Fräulein Wunder gar nicht auf dicken Menschen begrenzt war.
Generell geht es mir auch so, dass es ein bisschen merkwürdig wirkt wenn Menschen betonen wie gut es ihnen geht. Kommt aber auch auf die Art und Weise an.

Ein bisschen wie bei Menschen die extra betonen, dass sie nichts gegen Homosexuelle haben. Wenn das so ist, muss man es eigentlich nicht extra sagen.


Wenn jemand so betont, dass es ihm gut, muss das, glaube ich, aber nicht immer bedeuten, dass es nicht stimmt.
Wenn man immer wieder die Erfahrung gemacht hat, dass andere Menschen einem nicht glauben, meinen man müsse doch unzufrieden sein, dann betont man das vielleicht deswegen.
__________________
Well, if you want to sing out, sing out
And if you want to be free, be free
'Cause there's a million things to be
You know that there are

Agnetha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2016, 11:08   #689
Briseis
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 19.01.2016
Beiträge: 5
Standard Ich ....

bin neu hier und klicke mich noch so ein wenig durch die verschiedenen Threats.

Ich für meinen Teil finde diese Frage auch echt interessant. Da ich mal davon ausgehe, dass es niemanden gibt, der komplett zufrieden mit sich selbst ist, ist wohl niemand "gerne" dick. Ich meine, was heißt auch gerne. Ich stehe nicht morgens auf und denke: jippieh, ich bin dick.

Aber ich für meinen Teil habe ich mich damit arrangiert. Ich weiß, dass ich stark übergewichtig bin, aber ich arbeite daran (Fitnessstudio, Ernährung, etc.). Und ich kann für mich selbst sagen, dass ich glücklich bin. Was aber natürlich nicht heißen soll, dass es nicht anders sein KÖNNTE. Klingt das verrückt? Ich hoffe nicht. Ich denke, ihr wisst, wie ich das meine. Aber da ich es eigentlich nicht anders kenne - tja, keine Ahnung. Ich habe keine Vergleichsmöglichkeiten und deshalb, tja. Ich bin, wie ich bin.
Briseis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2016, 04:09   #690
Internetlady
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Internetlady
 
Registriert seit: 25.08.2008
Ort: Köln
Beiträge: 79
Standard

Zitat:
Deinem Bild nach zu urteilen hast Du vor allem eine stolz geschwellte Brust und bist ansonsten eher als mollig zu bezeichnen.
mit meinen 115 Kilo bin ich wohl nicht mehr als Mollig zu beurteilen (und andere bezeichnen mich auch durchaus als dick)... aber ich kann gut fotografieren ja das stimmt...
;-)

und ja ich habe einen großen Busen und ich liebe ihn...

Zitat:
Wie kann das den Rahmen eines dicken Forums sprengen? Das würde mich jetzt schon interessieren.

Wenn es nicht auch darum geht, worum denn dann?
aber ich habe keine Lust darüber - öffentlich - zu reden weil es
Es gibt Schicksale im Leben die man lieber vergisst... Mir geht es im Moment viele zu gut und ich habe viel zu gute Laune um an all die negativen dinge zu denken die - darüber schreiben oder reden - mit sich bringen würden...

DEs weiteren bin ich eigentlich die einzige die sie noch nie im Fitnessstudio abgemüht hat, noch nie eine Diät gemacht hat und von Anfang an in die Rolle des "Dicken" positiv reingewachsen ist...
?

Zitat:
Ich für meinen Teil finde diese Frage auch echt interessant. Da ich mal davon ausgehe, dass es niemanden gibt, der komplett zufrieden mit sich selbst ist, ist wohl niemand "gerne" dick. Ich meine, was heißt auch gerne. Ich stehe nicht morgens auf und denke: jippieh, ich bin dick.
Also ich steh morgens auf und sehe mich im Spiegel und denke "na Süße... " (und ich habe viel Ganzkörper Spiegel in meiner Wohnung) ... wenn ich nach dem duschen so nackig da rumlaufe... dann denke ich schon "na du sexy ding... "... Aber hast recht man mag nicht alles an sich... meine Füße z.B. mag ich gar nicht.. meine Zehen sind so komisch..

ich frage mich immer warum es da so wenige gibt .. oder sind Frauen die so selbstbewusst und mit sich im reinen liegen einfach - normalerweise - nicht in so einem Forum unterwegs... ?


weil ich habe schon das Gefühl das die meisten hier mit sich selber hadern...
ich dachte ja eher das ich hier Leute finde die wie ich Stolz und zufrieden sind ...

statt dessen wird mir ja auch hier immer wieder unterstellt das es nicht sein kann das ich so wie ich bin glücklich bin...
(und auf der anderen Seite wird sich darüber beschwert, das Dünne sich so Äußern und uns so behandeln...)

manchmal sehr komisch...
Happy Big Girls wo seit ihr alle?
__________________
***********************************
find yourself a big lady...
with curves in all the right places...
big girl you are beautiful!

***********************************
Internetlady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2016, 09:09   #691
Valentina
Treue Seele
 
Benutzerbild von Valentina
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 811
Standard

Zitat:
Zitat von Internetlady Beitrag anzeigen
Also ich steh morgens auf und sehe mich im Spiegel und denke "na Süße... " (und ich habe viel Ganzkörper Spiegel in meiner Wohnung) ... wenn ich nach dem duschen so nackig da rumlaufe... dann denke ich schon "na du sexy ding... "... Aber hast recht man mag nicht alles an sich... meine Füße z.B. mag ich gar nicht.. meine Zehen sind so komisch..
Meine Güte...Ok, also schön, dass du dich so siehst.

Ich persönlich bin einfach kein fröhlicher Mensch von Natur aus. Nicht, dass ich depressiv bin oder die ganze Zeit vestimmt. Aber so viel gute Laune und Selbstpreisung (nicht negativ gemeint) sind zu viel für mein schlichtes Gemüt.

Ich komme gut mit mir klar im Allgemeinen, aber ich strahle mich nicht aus dem Spiegel an. Ich denke mehr so "passt schon". Aber so war ich schon immer, egal mit wie vielen Kilos.

Ich denke auch, dass das viele an dir, Internetlandy, irritiert. Ich will dein Selbstwertgefühl gar nicht streitig machen. Ich glaube aber, dass die meisten Menschen nicht so viel positive Energie haben, selbst wenn sie glückliche Menschen sind.

Wie gesagt, ich bin mehr der mürrische, grüblerische Typ, der alles erst mal negativ sieht. Mein Freund ist da auch anders. Er denkt meistens positiv, ist gut gelaunt, macht sich nicht wegen allem Sorgen. Ich muss aber sagen, dass ich mich deswegen auch nicht mehr ändern will. Ich mag mich auch mürrisch.
Valentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2016, 16:39   #692
Fräulein Wunder
Gast
 
Standard

@Internetlady

Das hat mit dick oder dünn sein nichts zu tun, sondern eher mit der Gestaltung Deiner Beiträge.

Sie wirken ein bisschen wie bunte Werbeanzeigen.

Du schaust ab und an vorbei, schreibst etwas kurzes, gehst dabei selten in die Tiefe und oftmals dienen die Beiträge anderer User Dir lediglich als Stichwortgeber um deine eigenen Vorzüge herauszustreichen.

Deine Beiträge handeln immer von Dir auf allgemeine Diskussionen oder die Probleme anderer gehst Du nicht ein.

Das ist vergleichbar mit einer Zeitung. Natürlich wird ein Blatt mit Politik-, Gesellschafts-, Wirtschafts-, und Kulturteil ernster genommen und ist glaubwürdiger als die wöchentliche Werbebeilage.

Zwischen "mit sich im Reinen liegen" und Narzissmus gibt es auch noch einige Abstufungen. So ein bisschen Nachdenklichkeit und Selbstironie hat noch keinem geschadet, finde ich.

Geändert von Fräulein Wunder (20.01.2016 um 16:45 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2016, 08:32   #693
Laure
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 03.05.2011
Beiträge: 89
Standard

Solche Frage kann ich nur beantworten: nein, nein und nochmal nein.........bin nicht gerne dick! Ich war mal dick, jetzt (schon jahrelang) bin ich etwas untergewichtig und fühle mich wohl. Ich finde viele dicke Menschen (vor allem Frauen) hübsch, aber ich möchte selber lieber schlank sein.
Laure ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2016, 10:46   #694
Internetlady
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Internetlady
 
Registriert seit: 25.08.2008
Ort: Köln
Beiträge: 79
Standard

dann bin ich hier dann wohl falsch...
__________________
***********************************
find yourself a big lady...
with curves in all the right places...
big girl you are beautiful!

***********************************
Internetlady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2016, 12:06   #695
Thea
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Thea
 
Registriert seit: 29.04.2014
Beiträge: 45
Standard

Hallo Internetlady,

ich finde nicht, dass Du hier falsch bist.
Obwohl mich Deine Form der Selbstdarstellung hier und da irritiert, finde ich sie doch auch wieder insgesamt erfrischend und erfreulich, weil gänzlich jenseits allgemeinen Jammerns und Leidens.

Ein bisschen anders ist es mit der Glaubwürdigkeit, denn Selbstanpreisungen wirken in unsrerem Kulturkreis immer irgendwie suspekt und werden deshalb schnell beargwöhnt.

Ich glaube, dass ich erheblich älter bin als Du, aber mir sind Frauen in der Regel sympathisch, die sich selbst mögen. Ich selbst mag mich nämlich auch.
Sei daher gegrüßt von Thea, die mit bald 60 zwar nicht mehr sonderlich sexy ist, aber sonst rundum in Ordnung, außen und innen, toi toi toi.

Ich habe die bei vielen (auch bei schlanken!) Frauen zu beobachtende Selbstabwertung, die Selbst-Reduktion auf "Problemzonen", den gnadenlosen Umgang mit vermeintlichen Makeln nie recht verstanden.
Vielleicht liegt das daran, dass mich meine Mutter als Kind gerade äußerlich immer bestärkt hat (wohingegen sie in Schule und Uni stetig und zügig Leistungen erwartete)?
Vielleicht liegt es auch daran, dass mir im Jugendalter kaum einmal die unerreichbaren Vorbilder fotoshop-getunter Frauenkörper untergekommen sind?

Auf jeden Fall hat es mich gegen allerlei Zumutungen ein bisschen immunisiert. Meine Mutter sagte in fortgeschrittenem Alter immer zu ihrer Freundin: "Schönere als uns gibts ja gar nicht, wer schöner ist, hat sich geschminkt."
Darüber habe ich mich immer amüsiert.
Thea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2016, 12:34   #696
Agnetha
Treue Seele
 
Benutzerbild von Agnetha
 
Registriert seit: 19.09.2004
Beiträge: 1.229
Standard

Zitat:
Zitat von Laure Beitrag anzeigen
Solche Frage kann ich nur beantworten: nein, nein und nochmal nein.........bin nicht gerne dick! Ich war mal dick, jetzt (schon jahrelang) bin ich etwas untergewichtig und fühle mich wohl. Ich finde viele dicke Menschen (vor allem Frauen) hübsch, aber ich möchte selber lieber schlank sein.
Soll jetzt nicht böse gemeint sein, aber darf ich fragen was dich an diesem Forum dann interessiert? Hast du einen Partner der dick ist?
Oder warst du einfach früher schon hier und schaust jetzt noch manchmal vorbei?
__________________
Well, if you want to sing out, sing out
And if you want to be free, be free
'Cause there's a million things to be
You know that there are

Agnetha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2016, 13:26   #697
Fräulein Wunder
Gast
 
Standard

@ Internetlady

Ich finde auch nicht dass Du hier falsch bist - ich wollte nur erklären warum Deine Beiträge (auf mich) manchmal so schräg wirken.
Das hat für mich eben nichts mit der Figur zu tun, eine schlanke Frau, oder ein schlanker Mann der nur ab und zu durchs Forum flitzt um zu zu zeigen wie umwerfend er oder sie sich findet, hätte die gleiche Antwort von mir bekommen.

Klar ist es erfrischend das von einer dicken Person zu hören, aber es ist in dieser geballten Form (für mich) eben auch nichts anderes als wenn Kate Moss erzählt, dass sie morgens aufsteht und in den Spiel raunt: "Na Du sexy Ding!" ...


Und mit sich im Reinen sein umfasst für mich persönlich eben auch viel mehr Dinge als nur den Körper alleine und dafür würden mich eben auch andere Dinge aus Deinem Leben interessieren als nur die glänzende Oberfläche.
  Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2016, 16:25   #698
Jazzy
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Jazzy
 
Registriert seit: 20.01.2016
Ort: nördlich von Hamburg
Beiträge: 2
Standard

Ich komm jetzt mal auf die Eingangsfrage zurück.
Nein, ich bin nicht gerne dick, aber ich habe mich damit arrangiert. Eigentlich war ich mein Leben lang selbstbewusst genug um damit umzugehen und wer mich so nicht mochte, dann eben nicht, kein Verlust. Heute sehe ich das etwas anders, aber aus gesundheitlichen Gründen.
Als Jugendliche hatte ich einen schweren Unfall und seit dem eine Gehbehinderung. Diese wurde im Laufe der Jahre und die vielen Pfunde leider nicht besser und heute bereitet sie mir echt Probleme, da einiges im Argen liegt. Das wäre mit Sicherheit bei einem normalen Gewicht einfacher.

Aber ich kann es nicht ändern und muss jetzt damit umgehen. Ansonsten bin ich eigentlich ein sehr positiver Mensch, habe Spaß und meistens gute Laune.
Jazzy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2016, 06:52   #699
traumtaenzer2
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 20.09.2011
Ort: Stuttgart
Beiträge: 12
Standard

Zitat:
Zitat von Internetlady Beitrag anzeigen
DEs weiteren bin ich eigentlich die einzige die sie noch nie im Fitnessstudio abgemüht hat, noch nie eine Diät gemacht hat und von Anfang an in die Rolle des "Dicken" positiv reingewachsen ist...
?
Das finde ich wirklich toll und ich wünsche dir sehr, dass du diese Sichtweise behalten kannst!

Zitat:
ich frage mich immer warum es da so wenige gibt .. oder sind Frauen die so selbstbewusst und mit sich im reinen liegen einfach - normalerweise - nicht in so einem Forum unterwegs... ?
Das frage ich mich allerdings auch. Besonders weil es hier eigentlich nicht immer nur um all das negative gehen sollte sondern um das Positive! Stattdessen wird hier von morgens bis abends der Selbsthass gepflegt.
traumtaenzer2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.01.2016, 07:15   #700
Valentina
Treue Seele
 
Benutzerbild von Valentina
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 811
Standard

Zitat:
Zitat von traumtaenzer2 Beitrag anzeigen
Stattdessen wird hier von morgens bis abends der Selbsthass gepflegt.
Wo hast du denn in diesem Forum eine Stelle gefunden wo jemand seinen Selbsthass pflegt?
Mein Eindruck ist eher, dass unsere Mitglieder sehr positiv sich gegenüber sind. Viele mussten das auch lernen, was ich sehr viel bewundernswerter finde als wenn jemand einfach eine Frohnatur ist.
Valentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 21:48   #701
Laure
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 03.05.2011
Beiträge: 89
Standard

Hallo, liebe Agnetha....bin schon hier, als ich noch übergewichtig war....., auch wenn ich jetzt schlank (wahrscheinlich zu schlank, BMI 16,5) besuche ich gerne weiterhin hier ....
Laure ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.01.2016, 23:14   #702
Agnetha
Treue Seele
 
Benutzerbild von Agnetha
 
Registriert seit: 19.09.2004
Beiträge: 1.229
Standard

Zitat:
Zitat von Laure Beitrag anzeigen
Hallo, liebe Agnetha....bin schon hier, als ich noch übergewichtig war....., auch wenn ich jetzt schlank (wahrscheinlich zu schlank, BMI 16,5) besuche ich gerne weiterhin hier ....
Ah ok, danke. Das kann ich gut verstehen. Hat mich nur interessiert.




Zitat:
Das frage ich mich allerdings auch. Besonders weil es hier eigentlich nicht immer nur um all das negative gehen sollte sondern um das Positive! Stattdessen wird hier von morgens bis abends der Selbsthass gepflegt.
Ich finde da die "goldene Mitte" gut.
Finde es schade und traurig wenn Menschen sich hässlich finden oder immer nur jammern.

Es ist schön wenn man sich mag und auch hübsch findet, sich wohl fühlt.

Sich selbst als sexy zu bezeichnen wäre für mich dann aber irgendwie zu viel.
Das wirkt auf mich nicht gut.
Ganz egal ob das ein dicker oder schlanker Mensch über sich sagt.

Auch wenn eine schlanke Frau nach dem derzeitigen Schönheitsideal sich selbst als sexy beschreibt, würde ich das komisch finden.

Also so generell. Ist was anderes ob man mal zu einer Freundin sagt sagt "Oh, in diesem Kleid, das ich grade anprobiere sehe ich ja sexy aus" oder ob man sich generell zB in einer Kontaktanzeige als sexy beschreiben würde.

Sowas sieht natürlich aber jeder anders.
__________________
Well, if you want to sing out, sing out
And if you want to be free, be free
'Cause there's a million things to be
You know that there are

Agnetha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.01.2016, 17:13   #703
Hayat
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Hayat
 
Registriert seit: 09.04.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 600
Standard

Also ich habe jetzt eher keine Probleme damit, wenn jemand sich selbst als sexy oder auch attraktiv beschreibt. Ich denke mir dann einfach, dass er sich selbst eben so sieht oder auch gerne so gesehen werden möchte.

Ob ich den Eindruck teile, kann ich ganz sicher nicht anhand eines einzigen Fotos beurteilen und so wirklich relevant ist das ja auch nicht. Wenn es für denjenigen im Ergebnis dazu führt, dass er sich selbst mit sich gut fühlt, bitte.
Ich finde es durchaus interessant, weil eben ungewöhnlich ist, damit so offensiv umzugehen.

Da ich mich von anderen Frauen in aller Regel nicht sexuell angezogen fühle, ist es für mich auch nicht wirklich von Bedeutung.

Natürlich nehme ich es war, wenn z.B. eine bestimmte Kollegin von den männlichen Vorgesetzten (ich habe leider keine männlichen Kollegen auf gleicher Hierarchieebene) als anziehend wahrgenommen wird. Und meist kann ich mich da auch irgendwie einfühlen und es nachvollziehen.
Ob diejenige sich nun selbst als sexy sieht, weiß ich gar nicht.

Aber dass eine positive Einstellung zu sich selbst auch auf andere anziehend wirken kann, ist wohl unbestritten.
Das möchte ich aber schon von ausgeprägtem Narzissmus abgrenzen, der auf mich zumindest immer eher anstrengend wirkt, weil diese Leute dann meist auch recht stark auf Bestätigung aussind, bzw. diese z.T. auch offensiv einfordern.
Ich suche mir aber gern selbst aus, wen ich loben oder positiv bestätigen mag.

Und zugegebenermaßen fällt es mir bei Menschen,die mir symphatisch sind um einiges leichter.

Um es auf das Thema "gerne dick sein" zurückzuführen: Für mich hat, wenn man es schon Sexiness nennen will recht wenig mit einem bestimmten Aussehenstyp zu tun, aber dafür ganz viel mit Ausstrahlung.
Man muss auch nicht gerne dick sein, um sich mit sich wohlzufühlen, so zumindest meine Erfahrung. Ich habe es mir nie gewünscht, dicker zu sein, als der Durchschnitt und erst recht habe ich es mir nicht ausgesucht, bzw. kann es mir völlig frei aussuchen.
Dennoch kann ich mich nur wiederholen, ich wünsche mir nie einfach so über Nacht schlank zu werden und ich lasse mich weitesgehend in meiner Art mit anderen umzugehen nicht mehr von meinem Äußeren einschränken.
Das gilt auch fürs Flirten mit in meinem Fall dem gegensätzlichen Geschlecht. Dafür muss ich mich auch nicht für wer weiß wie toll halten. Ich merke ja, bei wem ich gut ankomme und bei wem nicht.

Internetlady ich denke nicht, dass du hier deswegen falsch bist, ich habe die anderen so verstanden, dass sie sich anstatt einer offensiven Selbstanspreisung noch mehr Facetten von dir wünschen würden. Ein vollständiges Bild einer Person wirkt insgesamt einfach auch etwas glaubwürdiger. Und dazu gehören Stärken genauso wie Schwächen.

Um dazu zu kommen, ich neige durchaus zu Eifersucht auf andere Frauen (und Männer) wenn sie mir gebildeter erscheinen als ich. Schöne Menschen schüchtern mich nur äußerst selten allein aus diesem Grund ein.
__________________
Liberté toujours!
Hayat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2016, 20:40   #704
sarah92
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 09.02.2016
Beiträge: 6
Standard

Um mal zurück auf die Ausgangsfrage zu antworten.

Ja, eigentlich bin ich gerne so wie ich bin. Ich war schon immer auf der rundlichen Seite und im Laufe der Jahre sind immer wieder einige Kilos dazugekommen.

Ich hatte bisher nie das Gefühl, deswegen einen Nachteil zu haben - im Gegenteil, ich denke es hilft mir sogar Muskeln aufzubauen, da ich schliesslich dieses ganze Gewicht herumtrage.
OK, ich habe mich schon seit ich mich erinnern kann sehr gerne bewegt und habe in meiner Jugend sehr viel Sport getrieben. Heute mache ich mehrmals pro Woche Zumba, jeweils für mindestens eine Stunde. Das hilft mir fit zu bleiben.

Doch wenn ich mir etwas wünschen könnte, wäre das vielleicht passendere Möbel in meiner Umgebung. Schon unzählige Stühle haben unter mir das Zeitliche gesegnet. Ich muß aber auch gestehen, dass ich mich oft sehr schwungvoll hinsetze. Bei meiner Größe sollte ich eigentlich vorsichtiger sein.
Aber wenn die Leute es nicht hinkriegen, mir einen richtigen Stuhl hinzustellen, müssen sie halt mit Verlusten rechnen
sarah92 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2016, 21:39   #705
MollyLady
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 24.01.2016
Beiträge: 19
Standard

Ja, auch ich gehöre zu denen, die gerne dick sind und sich auch selber sexy finden. Ich schaue mich gerne im Spiegel an, ohne dass ich deswegen Selbstverliebt bin.

Es klingt vielleicht etwas verrückt, aber auch ich hatte eine ww-Karriere mit 30 Kilo Abnahme hinter mir. Natürlich ist man stolz wie bolle und freut sich über die Anerkennung im außen, aber im Endeffekt hat es nur mein Ego gestreichelt.

Heute kann ich - nach wirklich langer Zeit - sagen, dass ich gerne so bin wie ich bin. Ich habe das Gefühl, mit jedem Kilo weniger würde etwas fehlen, von dem was ich der Welt an Liebe geben kann und möchte. Und ich möchte auch ein Vorbild sein - nicht dass dick automatisch glücklich heißt, sondern dass glücklich sein unabhänging von der Konstitution des Körpers ist.
MollyLady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 09:37   #706
Dicker23
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 26.10.2007
Beiträge: 13
Standard

Auch ich fühle mich eigentlich wohl in meiner Haut. Das Einzige was wirklich negativ daran ist, ist das man als Mann wirklich schwer eine Frau findet die einen so liebt und nimmt wie man ist. Dann kommt meistens ja bist echt ein guter Freund, man kann sich super mit dir unterhalten, aber mehr ist eben nie drin. Ich finde das schade, denn es geht bestimmt nicht nur mir so. Zählt denn heutzutage nur noch das Äußere und nicht mehr wie man als Mensch ist?
Dicker23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2016, 11:28   #707
MollyLady
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 24.01.2016
Beiträge: 19
Standard

Lieber Dicker23,

es gibt sehr viele Männer die auf runde Frauen stehen, doch viele davon haben eine schlanke Frau und träumen lieber davon. Oder sie haben dann rundliche Liebhaberinnen... davon gibt es mehr als man glaubt.

Ich kann mir vorstellen, dass es umgekehrt änlich ist. Dass viele Frauen nicht den Mut haben, zu einem dicken Mann zu stehen? Ich weiß es nicht... vielleicht liege ich auch falsch mit meiner Einschätzung.

Das einzige was zählt: Nicht aufgeben und nicht in die Opferrolle begeben. Das macht unattraktiv. Wer sich selbst nicht liebt, kann niemanden finden, der ihn liebt. DAs trifft sowohl auf schlanke als auch dicke Menschen zu.
Ich habe auch 2 Freunde mit normaler Figur, beide Mitte 30 die bisher keine vernünftige Beziehung hatten. Die beiden sind echt nette Kerle, auch da kann ich nicht verstehen, warum sie die richtige noch nicht gefunden haben (außer an den Ansprüchen die sie haben ) Was ich damit sagen will... das passiert auch schlanken Menschen

LG MollyLady
MollyLady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2016, 20:16   #708
BlonderEngel
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 53
Standard

Also, ich bin nicht gerne dick. Aber es stört mich auch nicht weiter. Irgendwie habe ich Wichtigeres zu tun, als mich mit meiner Figur zu beschäftigen. Als ich mich das letzte Mal intensiv mit meiner Figur beschäftigt habe, endete das in einer Bulimie.
Das brauche ich nicht nochmal.

Ich habe Gott sei Dank einen Beruf, in dem ich wirklich gut und hoch geachtet bin und wo mein Gewicht keine Rolle spielt. Ich bin fit und habe viele Interessen.

Manchmal stresst mich das Dicksein beim Klamottenkaufen. Ich denke mir dann immer, wer designt sowas?

Wenn die berühmt Fee kommen würde, hätte ich spontan 20 Wünsche. Schlank sein wäre wohl auf Platz 19 oder 20, aber nur, wenn es mich nicht stresst und wenn ich dabei gesund bleiben kann.
BlonderEngel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2016, 20:02   #709
MollyLady
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 24.01.2016
Beiträge: 19
Standard

[QUOTE=BlonderEngel;336518

Wenn die berühmt Fee kommen würde, hätte ich spontan 20 Wünsche. Schlank sein wäre wohl auf Platz 19 oder 20, aber nur, wenn es mich nicht stresst und wenn ich dabei gesund bleiben kann.[/QUOTE]


Das find ich wirklich klasse, dass du soviele andere Ideen hast!!!!!
MollyLady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2016, 20:48   #710
BlonderEngel
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 53
Standard

Also, Ideen habe ich genug. Manchmal fehlt die Zeit (ich habe zwei kleine Kinder und bin beruflich selbstständig), und oft fehlt grad auch das nötige Kleingeld. Da käme die Fee wie gerufen...
BlonderEngel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 14:44   #711
tweety007
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 4
Standard

Ich gehöre zu der Gruppe: Bin nicht gern dick.

Warum...? Ich war bis zur ersten Schwangerschaft schlank. Habe gern und viel Sport gemacht.Ab der Schwangerschaft wurden die Kilos mehr.....und nach der 2. Schwangerschaft noch mehr. Danach zig Diäten, Kilos runter, wieder hoch.....mehrmals im Wechsel....

Und ich habe so die Nase voll von den Diäten....mein Gewicht wird nun weiter oben pendeln. Ich werde dick bleiben, weil ich "leben" will. Nicht immer schauen müssen....oh, das hat zu viele Kalorien und dies darf ich nicht essen....und nicht so viel Naschen....Ich will meine durch Depressionen gebeutelte stark reduzierte Energie nicht mit Ernährungsfragen verprassen....

Ich muss mit mir und meinen Körper ins Reine kommen, damit ich irgendwann sagen kann: Ich mag mich, ob nun dick oder nicht....egal....

Das wird zwar ein steiniger Weg, aber ich hoffe, ihr helft mir ein bisschen.....mit euren Tröööts....die ich nachlesen kann und vielleicht einiges für mich anwenden kann...

LG tweety007
tweety007 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 15:57   #712
Steffchen
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 15.04.2016
Beiträge: 28
Standard

Sehr interessante Frage.
Ich finde es auch interessant wie einige ganz einfach darauf antworten. Vor allem @Internetlady - supi! Würde auch nicht in Frage stellen, dass du (oder sonst wer) happy ist.

Meine Antwort: Nein, ich bin nicht gerne dick. Ich wäre gerne schlank, sportlich. Ich würde gerne in jedem Kaufhaus Klamotten finden (mein Schrank würde explodieren *lol*) und es wäre schön wenn die "Dicken" Wehwehchen einfach nicht da wären. Ich würde auch im Sommer gerne Sommerkleidchen tragen oder ne kurze Hose oder bauchfrei.

Die nächste Antwort: Ich bin nicht chronisch unglücklich weil ich dick bin. Ich kann mich kaum an eine Zeit erinnern, in der sich mein Leben nicht um Essen, Diät und darum, dass ich einfach zu dick bin gedreht hat und rückblickend finde ich das sehr schade. Das Leben ist zu kurz dafür.

Leider wird einem aber auch einiges verwehrt wenn man dick ist und das Leben erschwert.

- Lehnstühle (nahezu jedes Lokal im Außenbereich. Warum? Drinnen fällt ohne Lehne auch keiner vom Stuhl oder?)
- Zugfahren
- Fliegen
- Freizeitparks
- BH's/Bodys (das isn echtes Problem, weil ich trotz Gewicht keinen Monsterbusen vorweisen kann, die Körbchen bei meinem Umfang solche aber verlangen)

Ich denke schon manchmal, dass wenn das Leben nicht in vielen Freizeitaspekten auf schlanke Menschen ausgelegt wäre, wäre es einfacher für mich und würde mir in mancher Situation deutlich mehr Spaß machen - schon alleine weil ich mir nicht wenn einer irgendeinen Vorschlag macht Gedanken machen muss "Kann ich das machen? Pass ich da rein?"
Steffchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.05.2016, 18:24   #713
Mendi
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Mendi
 
Registriert seit: 25.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 1.866
Standard

Hallo Steffchen,

ich weiß ja nicht wie breit du bist, aber ich fahre auch Zug und fliege auch sehr gerne. Klar, es ist eng, aber nicht unmöglich.

Und das "Problem" mit den Stühlen existiert egentlich nicht, ich hole mir dann einen von drinnen, gab noch nie Probleme.
__________________
Liebe Grüße Mendi

"Wer eine schöne Stunde verschenkt, weil er an Ärger von gestern denkt oder an Sorgen von morgen, der tut mir leid. Mein Name ist Hase, ich weiß Bescheid." (Bugs Bunny)
Mendi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2016, 07:45   #714
Steffchen
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 15.04.2016
Beiträge: 28
Standard

Zitat:
Zitat von Mendi Beitrag anzeigen
Hallo Steffchen,

ich weiß ja nicht wie breit du bist, aber ich fahre auch Zug und fliege auch sehr gerne. Klar, es ist eng, aber nicht unmöglich.
Nein, unmöglich ist es nicht. Aber eng.
Und gerade bei Langstrecken nicht sehr bequem. Man ist versucht, einen Einzelplatz zu bekommen und die Armlehne ist das erste was hochgemacht und während des gesamten Fluges NICHT mehr runtergemacht wird.

Dann ist das alles ok.
Aber wenn man halt zu dritt in nem Flieger hockt ist es... eng!

Zitat:
Und das "Problem" mit den Stühlen existiert egentlich nicht, ich hole mir dann einen von drinnen, gab noch nie Probleme.
Das habe ich in Barcelona auch getan.
Ja, das funktioniert. Die machen das auch sehr bereitwillig, kein Problem. Aber... ich fand es schon peinlich.

Natürlich ist es grundsätzlich nicht meine Schuld, dass die so enge Stühle dahinstellen, aber... das ändert ja nix dran dass scheinbar alle reinpassen und ich dann da stehe und frage.
Steffchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2016, 09:31   #715
Valentina
Treue Seele
 
Benutzerbild von Valentina
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 811
Standard

Zitat:
Zitat von Steffchen Beitrag anzeigen
Ich würde auch im Sommer gerne Sommerkleidchen tragen oder ne kurze Hose oder bauchfrei.

Leider wird einem aber auch einiges verwehrt wenn man dick ist und das Leben erschwert.

- Lehnstühle (nahezu jedes Lokal im Außenbereich. Warum? Drinnen fällt ohne Lehne auch keiner vom Stuhl oder?)
- Zugfahren
- Fliegen
- Freizeitparks
- BH's/Bodys (das isn echtes Problem, weil ich trotz Gewicht keinen Monsterbusen vorweisen kann, die Körbchen bei meinem Umfang solche aber verlangen)
Was hält dich davon ab all das zu tun? Dein Kopf oder wirkliche Einschränkungen?

Wenn es im Zug oder im Flugzeug eng ist, dann ist das zwar unangenehm, aber nicht unmöglich.

Mit einigen Tricks kann man fast immer (90% in meinem Fall) einen Zweitersitz im Zug für sich erwischen: Möglichst nicht in die Mitte des Zuges einsteigen, den ganzen Zug durchlaufen und nicht nach 3 Metern stehe bleiben, weil es "voll" aussieht, Züge nicht zu Stoßzeiten buchen, sich wegdrehen, beitmachen und sehr unfreundlich aussehen, damit keiner sich zu einem setzt.

Beim Fliegen kann man manchmal Gangsitze vorher ergattern

Kleider tragen ist recht simpel. Jenseits der 54 ist die Auswahl vielleicht nicht mehr berrauschend, aber es gibt noch Möglichkeiten.

Freizeitparks... gut, ich mag die nicht. Aber es gibt hier viele User, die gerne und oft gehen.. Die kennen vielleicht Rat.

Also, ich kenne nicht die Lösung für alle deine Probleme. Ich denke aber das nichts davon unmöglich zu lösen ist, wenn du dich traust.
Valentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2016, 10:43   #716
Steffchen
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 15.04.2016
Beiträge: 28
Standard

Zitat:
Zitat von Valentina Beitrag anzeigen
Was hält dich davon ab all das zu tun? Dein Kopf oder wirkliche Einschränkungen?
Beides.

Zitat:
Wenn es im Zug oder im Flugzeug eng ist, dann ist das zwar unangenehm, aber nicht unmöglich.
Ist der Flieger nicht voll, versuche ich immer diverse Tricks um einen Platz für mich alleine zu haben, sprich neben mir frei. Ist der Flieger nicht voll klappts auch in der Regel.

Zitat:
Kleider tragen ist recht simpel. Jenseits der 54 ist die Auswahl vielleicht nicht mehr berrauschend, aber es gibt noch Möglichkeiten.
Aber wo ist der Sinn?
Ich müsste Leggings oder Radler oder sonst was drunter ziehen, weil AUA Oberschenkelreibung. Außerdem müsste ich nen Body drunterziehen, weil... unförmig und unschön in der optik. Also hab ich sozusagen lange Unterhosen und Body unter dem luftigen Sommderkleid was ja dann somit schon nicht mehr so recht seinen Zweck erfüllt

Zitat:
Also, ich kenne nicht die Lösung für alle deine Probleme. Ich denke aber das nichts davon unmöglich zu lösen ist, wenn du dich traust.
Ich finde es einfach grundsätzlich sehr schade, dass besagte Probleme geschaffen werden und ich dann praktisch gezwungen werde, sie für mich zu lösen.
Steffchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2016, 10:54   #717
MeiersJulchen
Moderatorin
 
Benutzerbild von MeiersJulchen
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 7.055
Standard

Zitat:
Zitat von Steffchen Beitrag anzeigen
Ich finde es einfach grundsätzlich sehr schade, dass besagte Probleme geschaffen werden und ich dann praktisch gezwungen werde, sie für mich zu lösen.
Geschaffen?
In welcher Weise? An einer genaueren Ausführung wäre ich jetzt schon einigermaßen interessiert.

Es gibt eben gewisse Durchschnittsnormen. Genauso können sich zu kleine, zu große, zu dünne zu sonstwas Leute bitterlich beschweren, die auch aus dem "Median" rausfallen. Aber das heißt doch nicht, daß Normenvorsätzlich irgendwen benachteiligen sollen.
Individuelle Lösungen gibt es immer, ohne sich in eine Opferrolle reinsteigern zu müssen und solange zu jammern bis andere einem den Hintern buchstäblich nachtragen.
MeiersJulchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2016, 11:03   #718
Valentina
Treue Seele
 
Benutzerbild von Valentina
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 811
Standard

Zitat:
Zitat von Steffchen Beitrag anzeigen
Beides.
Zumindest die Kopfsache ist nicht unüberwindbar

Zitat:
Zitat von Steffchen Beitrag anzeigen

Aber wo ist der Sinn?
Ich müsste Leggings oder Radler oder sonst was drunter ziehen, weil AUA Oberschenkelreibung. Außerdem müsste ich nen Body drunterziehen, weil... unförmig und unschön in der optik. Also hab ich sozusagen lange Unterhosen und Body unter dem luftigen Sommderkleid was ja dann somit schon nicht mehr so recht seinen Zweck erfüllt
Das machen übigens auch schlanke Frauen manchmal so. Ich verstehe dich schon, aber für mich zumindest ist das kein Grund mich davon abhalten zu lassen. Ich fühle mich total wohl in Kleidern, dabei habe ich mich erst vor 5 Jahren getraut welche anzuziehen. Ja, ich muss auch eine Radler drunter ziehen, aber dennoch ist es einfach ein schönes Gefühle einen luftigen Stoff drumherum zu haben.
Das Tragegefühl bei einem Kleid ist anders, weiblicher, sinnlicher, auch wenn man Oberschenkelschutz trägt. Probiers einfach mal aus. Finde heraus, welches Kleid oder welcher Rock einen Body unnötig macht. Ich habe mir die schon seit Jahren abgewöhnt. Klar, es hängt mal was oder dellt sich, aber ehrlich, das ist mir egal. Ich trage das ja für mich. Es gibt auch blöde Blicke, aber generell schaffe ich es einfach nicht mich immer so perfekt zu kleiden. Damit kann ich leben.

Zitat:
Zitat von Steffchen Beitrag anzeigen
Ich finde es einfach grundsätzlich sehr schade, dass besagte Probleme geschaffen werden und ich dann praktisch gezwungen werde, sie für mich zu lösen.
Geschaffen wurden diese Probleme eher nicht. Sie sind halt entstanden. Und mit manchen Dingen muss man leben oder versuchen sie zu ändern.
Valentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2016, 12:17   #719
Steffchen
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 15.04.2016
Beiträge: 28
Standard

Zitat:
Zitat von MeiersJulchen Beitrag anzeigen
Geschaffen?
In welcher Weise? An einer genaueren Ausführung wäre ich jetzt schon einigermaßen interessiert.
Hatte ich das nicht im ersten Post geschrieben?

- Lehnstühle (nahezu jedes Lokal im Außenbereich. Warum? Drinnen fällt ohne Lehne auch keiner vom Stuhl oder?)
- Zugfahren
- Fliegen
- Freizeitparks
- BH's/Bodys (das isn echtes Problem, weil ich trotz Gewicht keinen Monsterbusen vorweisen kann, die Körbchen bei meinem Umfang solche aber verlangen)

Zitat:
Individuelle Lösungen gibt es immer, ohne sich in eine Opferrolle reinsteigern zu müssen und solange zu jammern bis andere einem den Hintern buchstäblich nachtragen.
Was hat das mit einer Opferrolle zu tun? Es ist eine Tatsache.

Und es kann mir niemand was nachtragen weil wie soll das gehen? Die Sitze sind wie sie sind. Und die sind generell schon eng auch wenn man nicht fett ist.

Die Diskussionen darüber, dass Dicke doppelt zahlen sollen oder gar nicht mehr mitgenommen werden hast du schon mitbekommen oder?
Und sorry, aber ausgenommen wirklich kleinwüchsiger Menschen, sehe ich keine echte Benachteiligung in der Form wie ich sie beschrieben habe. Natürlich kann jeder irgendwo irgendwas finden, was er gerne ändern würde, damit es für ihn selbst besser passt, ist ja klar.



Aber ich habe noch keinen schlanken Menschen getroffen der sich bei mir beschwerte, dass nur Lehnstühle in Gartenlokalen stehen, die Sitze in Zügen, Bussen und Flugzeugen zu eng sind (selbiges gilt für die Gurte) oder dass der Bügel oder der Sitz der Achterbahn zu eng ist. (bzw. Probleme damit hatte - ich glaube beschwert über die Enge in Fliegern, etc. hat sich jeder Mensch schon )


Also ist meine Herangehensanweise als dicker Mensch eine völlig andere, meine Gedankengänge sind völlig anders. Ich überlege, ob ich das machen kann und wenn ja, wie ich es möglich mache, damit ich es machen kann - der schlanke Mensch neben mir jubelt vor Vorfreude.


Das ist ein Unterschied, der mir vorgegeben wird - den ich als dicker Mensch habe. Dazu muss ich mich nicht in die Opferrolle drängen, diese Tatsachen sind da und sie können hier und da zu Problemen werden, für die ich weil ich dick bin eine Lösung finden muss. (mit keiner Silbe habe ich gesagt, dass es keine Lösungen gibt)


Zitat:
Zitat von Valentina Beitrag anzeigen
Zumindest die Kopfsache ist nicht unüberwindbar
Ich versuche oftmals schon, irgendwie dagegenzusteuern, weil ich wirklich im Grunde der gleichen Meinung bin "Warum sollte mich das abhalten, das ist nicht fair".

Zitat:
Das machen übigens auch schlanke Frauen manchmal so. Ich verstehe dich schon, aber für mich zumindest ist das kein Grund mich davon abhalten zu lassen. Ich fühle mich total wohl in Kleidern, dabei habe ich mich erst vor 5 Jahren getraut welche anzuziehen. Ja, ich muss auch eine Radler drunter ziehen, aber dennoch ist es einfach ein schönes Gefühle einen luftigen Stoff drumherum zu haben.
Das Tragegefühl bei einem Kleid ist anders, weiblicher, sinnlicher, auch wenn man Oberschenkelschutz trägt. Probiers einfach mal aus. Finde heraus, welches Kleid oder welcher Rock einen Body unnötig macht. Ich habe mir die schon seit Jahren abgewöhnt. Klar, es hängt mal was oder dellt sich, aber ehrlich, das ist mir egal. Ich trage das ja für mich. Es gibt auch blöde Blicke, aber generell schaffe ich es einfach nicht mich immer so perfekt zu kleiden. Damit kann ich leben.
Ich stelle mir bildlich vor wie ich ein Kleid trage - vermutlich nicht Bodenlang - und meine Mutter mich darin sieht, wow, das baut mich geradezu auf!

Grundsätzlich stimme ich dir da zu. Fühlst du dich wohl, dann trag es, gar keine Frage. Meine Aussage bezüglich des Sommerkleides bezog sich wirklich zu 100% darauf, dass wenn die Oberschenkel nicht reiben würden und ich keinen Schwabbelbauch "festhalten" müsste, dass dünne schöne Kleidchen einfach wunderbar luftig wäre im Sommer.


Zitat:
Geschaffen wurden diese Probleme eher nicht. Sie sind halt entstanden. Und mit manchen Dingen muss man leben oder versuchen sie zu ändern.
Ja und es läuft dann zumeist darauf hinaus, dass unsereins in die Diätschiene gedrängt wird, damit wir "passen". Es wird gar nicht darüber nachgedacht, andere Dinge anzupassen und wenn doch, dass müssen wir aber das Portemonaie dafür aufmachen.

Klar, würd ich besser/gesünder/weniger futtern und mehr Sport machen hätte ich sehr viele dieser Probleme nicht, ist auch klar.

Geändert von Steffchen (13.05.2016 um 12:22 Uhr)
Steffchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2016, 12:32   #720
MeiersJulchen
Moderatorin
 
Benutzerbild von MeiersJulchen
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 7.055
Standard

Zitat:
Zitat von Steffchen Beitrag anzeigen
Was hat das mit einer Opferrolle zu tun? Es ist eine Tatsache.
Deine Formulierung "geschaffen" ist auch eine Tatsache. Und daß Du es als "Zwang" empfindest, Dich in Deinem Leben zurechtzufinden.
Vielleicht hast Du sie unbewußt gewählt, aber allein das würde schon ein Hinweis darauf sein, daß diese Betrachtungsweise "in Dir drin sitzt" und gar nicht so sehr von außen kommt.

Alles, was Du an Problemen aufzählst, ist doch - Hand aufs Herz - Luxus. Nach einem anderen Stuhl fragen, mal nicht alle Achterbahnen in inem Park zu fahren, ein anderes Geschäft nach 95A-BHs fragen etc etc.

Wenn Du nicht mehr Treppen steigen könntest, aber eine Wohnung ohne Aufzug im 5ten Stock hast ... ja, dann wärst Du tatsächlich gewzungen umzuziehen. Aber dieser Zwang ergibt sich auch wieder rein aus der Situation und Deinen persönlichen Umständen heraus und nicht deswegen, weil Architekten sich erdreisten auch andere Häuser als ebenerdige Bungalows zu schaffen.

Zitat:
Natürlich kann jeder irgendwo irgendwas finden, was er gerne ändern würde, damit es für ihn selbst besser passt, ist ja klar.
Das ist der Punkt.
Bei manchen Menschen ist das Wörtchen "kann" jedoch längst in ein "will" mutiert.


Un d ja, ich habe davon gehört, daß "für 2 Sitze zahlen" im Raume steht.
Aber genauso möchte ich Dir raten, nachzuschauen wo die Nachricht hergekommen ist.
Es ging um meist-ausgebuchte Kurzstrecken-Kleinstflieger mit wenigen Dutzend Sitzplätzen, wo ein unbezahlter/unverkaufbarer Platz, weil jemandes Hintern drüberhängt, einen erheblichen Prozentsatz an den Einnahmen ausmachen kann.
Es ging nicht um 300sitzige Standard-Airbusse, wo auch schon mal ein Sitzplatz oder gleich der halbe Flieger freibleibt und ein Umsetzen nicht die geringsten Umstände machen würde.

Geändert von MeiersJulchen (13.05.2016 um 12:38 Uhr)
MeiersJulchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:15 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss