Thema: Dicke Kinder
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 06.07.2019, 00:30   #47
Pipilotta
Treue Seele
 
Benutzerbild von Pipilotta
 
Registriert seit: 31.12.2009
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.019
Standard

Zitat:
Zitat von Merian Beitrag anzeigen
P.S. "ich finde und auch mein Mann ist es wichtig , was zuhause gegessen wird , demnach formt sich ein Kind" (Zitat Pipilotta)
Unter Umständen schwierig in Zeiten von KiTas und OGS. Wenn man sein Kind dann Nachmittags abholt, hat es schon gegessen. Und zwar das, was andere für gut gehalten haben!!!
richtig , umso wichtiger ist es
sich die Kitas + Schulen auch bezüglich des Essens anzusehen

meine Söhne gingen nur in die Kita bis 12.30
schonmal bis 15.00 wenn ich in Behandlung war
aber unsere Kita hat täglich frisch und ausgewogen gekocht
klar gab es auch Pfannenkuchen mit selbstgemachten Apfelmus
aber nie Fertigkram
zum Frühstück, welcher pünktlich um 09.30 stand fand wurde immer frisches Obst + Gurke + Tomate dazu gereicht
die Eltern wurden auch dazu angehalten , keine Kellogs ...oder ähnliches mit zugeben
ebenso waren Trinkpäckchen nicht erwünscht
es wurde Wasser , Tee u Milch angeboten

ebenso in den weiterführenden Schulen

ja, wir haben drauf geachtet
weil Ernährung ein wichtiges Thema ist

aber ich will keine Vorschriften machen
nur einfach , dass Dicksein oftmals als Grundstein von zuhause kommt
Ich kann nicht von meinem Kind verlangen , gesund und weniger zuessen , wenn ich es nicht tue
Wir , Eltern leben es ihnen vor
Ich meine nicht die Kiddies , welche aus Gesundheitlichen Gründen nichts dagegen tuen können . Diese muss man täglich den Rücken stärken und ein gutes Selbstbewusstsein beibringen
Die Welt da draussen ist gerade bei Kindern mehr als grausam
__________________
Sich als dicken Menschen zu akzeptieren und zu lieben, bedeutet nicht, es toll zu finden, dick zu sein ( Martina Mahner )

Pipilotta ist offline   Mit Zitat antworten