Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.03.2016, 15:07   #6
zegge
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von zegge
 
Registriert seit: 15.06.2005
Ort: Raum F/OF/DA
Beiträge: 552
Standard

hi blonder engel,

Zitat:
Zitat von BlonderEngel Beitrag anzeigen
Allerdings finde ich es nicht in Ordnung, sich als Erwachsene immer noch dauernd drauf zu berufen: ich bin dick/krank/sonstiges, weil ich eine scheiß Kindheit hatte.
Es war so, man sollte das würdigen, und dann versuchen, das eigene Leben in den Griff zu bekommen.
irgendwie ist bei mir der satz erst jetzt so richtig angekommen.


kann dir nur sagen: ich versuche mein leben in den griff zu bekommen ....... und "ruh" mich nicht auf meiner vergangenheit aus.

nur jammern und nichts tun ..... da gehen mir auch die schnürsenkel auf.

nur mit dem "was tun" sind einem oft auch gewissen grenzen gesetzt. weiß nicht, wie gut du dich auskennst, aber wer eine psychotherapie macht, hat meistens nach 100 durch die krankenkasse genehmigten stunden erst mal 2 jahre zwangspause oder man zahlt selbst.

und in kliniken ....... meine mehrfache erfahrung, die haben ihr schema F, entweder man passt rein, läßt sich passend machen oder kann gehen.

gruß zegge
zegge ist offline   Mit Zitat antworten