Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 15.03.2016, 19:48   #2
Glühwürmchen
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 25.09.2010
Ort: Tirol
Beiträge: 12
Standard

Hallo,

ich bin seit meiner Kindheit dick. Hatte auch schwierige Familiensituation. Meine Mutter war ziemlich überfordert. Kann mich nicht erinnern mal gelobt worden zu sein. Oder daran daß mir meine Mutter mal gesagt hätte daß sie mich lieb hat oder so.
War als Kind sehr viel bei meiner Oma, die hat mich regelrecht gemästet, so nach dem Motto, das arme Kind, keiner will es, Vater hats auch keinen, solls wenigestens Essen was sie will... War sicher lieb gemeint, aber der Grundstein meines heutigen Dilemmas.

War in einer Phase wo es mir richtig schlecht ging mal bei einem Therapeuten. Der meinte meine Probleme hab ich da meine Eltern Vollkoffer waren (so hat er das wortwörtlich gesagt)
Er meint normal lernt man als Kind selbstbewußt zu sein, dadurch daß die Eltern sagen daß man das tollste ist, am schönsten malen, am tollsten hüpfen usw kann. Und lernt man das nicht dann fehlts halt auch als Erwachsener. Meinte auch solange ich nicht lerne selbstbewußter zu sein, werde ich auch nicht abnehmen.
Mein Gewicht ist meine Entschuldigung, ich finde keinen Partner weil ich dick bin. Keiner hat mich deswegen lieb.... Wenn ich jetzt abnehmen würde und meine Träume trotzdem nicht in Erfüllung gehen hab ich ich dieses dicksein nicht mehr als Ausrede bzw Schutz. Dann müßte ich zugeben daß es vielleicht an mir liegt oder gar ich etwas falsch mache. Nur wie man lernt selbbewußt zu werden, das hat er mich auch nicht gesagt.
Sorry daß das ganze so lange geworden ist. Aber langer Rede kurzer Sinn: Die Familie hat ganz sicher auch was mit den Problemen mit denen wir kämpfen zu tun.
Glühwürmchen ist offline   Mit Zitat antworten