Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Nicht nur Dickes > Sonstige Literatur

Sonstige Literatur
Vorstellung und Besprechung der Bücher, die Euch interessieren. (Bitte nur nicht-dicke Themen, siehe das Forum Medien & Bücher oben).

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.08.2012, 09:53   #1
Frauke
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 04.10.2008
Beiträge: 126
Standard Dieter Ebels: Der schwarze Golk

Ich habe lange auf einen neuen Ebelskrimi gewartet. Jetzt ist er da.
dieter-ebels.jimdo.com/der-schwarze-golk/

Ich habe ihn schon vorbestellt und kann es kaum erwarten, ihn zu lesen.

Geändert von Andreas2233 (29.08.2012 um 13:51 Uhr) Grund: Links entfernt
Frauke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2012, 09:39   #2
Vick
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 25.08.2011
Beiträge: 143
Standard

Ich habe mir die Buchbeschreibung mal durchgelesen. Hört sich gut an. Die Ebels-Krimis, die ich bisher gelesen habe, waren alle sehr spannend. Nächte Woche komme ich wieder in die Stadt. Dann werde ich mir den neuen Ebels holen.
Vick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2012, 09:06   #3
Frauke
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 04.10.2008
Beiträge: 126
Daumen hoch

Hab das Buch am Wochenende ausgelesen.

Der schwarze Golk
Handlung:
Als ein Junge von einem heimlichen nächtlichen Ausflug verstört in die Jugendherberge zurückkehrt, schwört er, ein Monster - einen Alien - gesehen zu haben. Zunächst glaubt ihm niemand.
Obwohl ein Zusammenhang mit dem aktuellen Mordfall kaum wahrscheinlich ist, verfolgt Kommissar Wagner auch diese Spur. Dann wird eine Urlauberin vermisst.
Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit und dabei geraten immer mehr schreckliche Geheimnisse der Insel und der versteckten militärischen Anlagen aus der Zeit des letzten Weltkriegs ans Licht.

Der Anfang ist spannend, aber dann folgen ein paar Seiten, die sich dahinschleppen. Danach allerdings geht es richtig kriminalistisch zur Sache, und zwar bis zum Ende.

Ein Spitzenkrimi, eben ein typischer Ebels.

Frauke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.09.2012, 16:49   #4
Töpfchen
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 07.10.2010
Beiträge: 84
Standard

Lese ich!!!
Töpfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2012, 18:28   #5
Gerte
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 151
Standard

Super! Ein neuer Ebels. Den les ich natürlich auch.
Gerte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2012, 13:41   #6
Pranke
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 24.12.2010
Beiträge: 58
Standard

Dieter hat ein neues Buch geschrieben. Das werde ich lesen.
Pranke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2012, 16:29   #7
Vick
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 25.08.2011
Beiträge: 143
Daumen hoch

Ein gut durchdachter Krimi mit einer spannenden Handung.
Kaum erscheint Kommissar Wagner zum ersten Mal in seiner neuen Dienststelle in Wilhelmshaven, gibt es den ersten Einsatz, denn auf Wangerooge entdecken Schüler ein Mordopfer. Gemeinsam mit seinem neuen Partner Lars Reinders ermittelt Wagner auf der Insel und die beiden finden schnell Hinweise darauf, dass der Mörder schon einmal auf Wangerooge gemordet hat. Dann verschwindet erneut eine junge Frau und die Lage spitzt sich zu.
Als ein Jugendlicher von einer unheimlichen, schwarzen Gestalt, die er in den Dünen gesehen hat, erzählt, sind sich die Insulaner sicher, dass es der schwarze Golk ist, ein Wesen aus einer alten Sage, welches in unterirdischen Bunkeranlagen haust und regelmäßig erscheint, um junge Frauen zu töten. Den Kommissaren Wagner und Reinders läuft die Zeit davon, und es gibt viele Verdächtige.

Auch der dritte Krimi von Ebels hat mich überzeugt.
Vick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2012, 16:59   #8
Pranke
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 24.12.2010
Beiträge: 58
Standard

Dieter hat mal wieder alle Register gezogen.
"Der schwarze Golk" ist ein gelungener Krimi mit allem, was dazu gehört. Die verschiedenen Verdächtigen machen den Krimi superspannend.

Klasse!
Pranke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2012, 20:11   #9
goldfisch
Treue Seele
 
Registriert seit: 13.03.2006
Ort: Frankfurt
Beiträge: 821
Standard

Willkommem im Promotion - Buchclub
goldfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2012, 12:39   #10
Vick
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 25.08.2011
Beiträge: 143
Standard

Zitat:
Zitat von goldfisch Beitrag anzeigen
Willkommem im Promotion - Buchclub
Lieber goldfisch,
nur weil viele unserer "Gefährten" von den Büchern des Autors schwärmen, sehe ich hier keine Promotion. Auch mir gefielen die Bücher des Autors durch die Bank sehr gut.
Ich möchte dir ans Herz legen, auch mal einen Ebels zu lesen und würde dir zum Einstieg "Lola" empfehlen, denn das Buch fetzt.
Was ich an dem Autor mag: Er legt sich nicht auf ein Genre fest.

Ich habe gerade mal nachgeguckt, ich halte mit 13 neuen Buchvorstellungen(ein Ebels-Buch war nicht dabei) hier im Forum den Rekord. Also, nix Promotion.
Vick ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2012, 12:51   #11
Pranke
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 24.12.2010
Beiträge: 58
Standard

Zitat:
Zitat von goldfisch Beitrag anzeigen
Willkommem im Promotion - Buchclub
Ich gehöre auch zum "Promotion-Buchclub", denn nicht nur, dass die Bücher toll sind, auch Dieter Ebels ist ein toller Mensch. Ich kenne ihn persönlich und Dieter gehört zu den wenigen Menschen, die sich auch für das Unrecht einsetzen, welches anderen zugefügt wird. Ich bin Dieter heute noch dankbar, denn er hat sich kuragiert für mich eingesetzt und damit sogar das Wohlwollen anderer verloren. Doch das war Dieter egal.
Pranke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2012, 13:36   #12
toni
Urgestein
 
Registriert seit: 16.06.2004
Beiträge: 3.207
Standard

Zitat:
Zitat von Pranke Beitrag anzeigen
Ich kenne ihn persönlich und Dieter gehört zu den wenigen Menschen, die sich auch für das Unrecht einsetzen, welches anderen zugefügt wird..
das sagt aber nichts über die Qualität eines Buches aus - im Gegenteil - diese Lobhudelei ist für mich keinesfalls eine Empfehlung zu dieser Lektüre zu greifen.

Ein bisschen Abwechslung bei dem Lob und der Kritik in Sachen Literatur dient auch der Glaubwürdigkeit.
toni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 17:06   #13
Gerte
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 18.07.2009
Beiträge: 151
Standard

Der Krimi ist zunächst anders, als die Vorgänger, denn wer den typischen Ebels-Thriller erwartet, wird sich wundern, dass es ein eher "normaler" Krimi mit allen für Krimis typischen Klisches ist. Am Anfang gibt es viel zu viel Konversation. Es gibt einige Verdächtige und zwei Kommissare, die mit den üblichen Überlegungen und Befragungen ermitteln, wie es andere Kommissare in anderen Krimis auch tun. Es dauert eine ganze Weile, bis es dann endlich doch noch so richtig spannend wird und in einem nicht vorhersehbaren, gut konstruierten Finale endet und so doch noch zu einem guten Krimi wird.
Der Vorgänger "Die Bestie von Juist" hat mir um Längen besser gefallen.
Gerte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2012, 10:26   #14
Semmel
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 139
Standard

Kommissar Wagner ermittelt wieder? Super! Kommt auf meinen Weihnachtswunschzettel.
Semmel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 10:01   #15
Töpfchen
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 07.10.2010
Beiträge: 84
Standard

Ein gelungener Krimi mit ein paar Abstrichen.
Am Anfang quatschen die Kommissare Wagner und Reinders etwas viel. Da hat mich etwas gestört.
Doch sonst hat Ebels wiedermal eine superspannende Geschichte hingelegt. Auch sein dritter Inselkrimi ist lesenswert.
Töpfchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 10:24   #16
flöte
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 10.12.2012
Beiträge: 4
Standard Krimi

Ebels kenne ich noch gar nicht. Klingt aber gut, werde ich mir mal anschauen. Ich persönlich lese ja auch sehr gerne Simon Beckett. Seine Krimi-Romane sind Anfang bis zum Ende wahnsinnig spannend. Kauft ihr eure Bücher eigentlich immer neu oder gebraucht? Ich habe mal von ausrangierten Telefonzellen gehört, in welchen man seine Bücher tauschen kann. Kennt das jemand?
flöte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2013, 13:07   #17
mandan69
Lebende Legende
 
Benutzerbild von mandan69
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: zwischen Ruhrgebiet und Sauerland
Beiträge: 2.328
Standard

Ja, kenne ich.

Bei uns vor einem der beiden Krankenhäuser der Stadt steht ein Bücherschrank.

Jeder darf drin stöbern, kann mitnehmen was er möchte und dalassen, was er anderen anbieten kann.

Ich kaufe meine Bücher immer neu, gebe sie aber anschließend zum Lesen in der Familie und im Bekanntenkreis weiter. Will ich das Buch nicht mehrfach lesen, so gebe ich es in der Krankenhausbibliothek bzw. im Altenheim ab. Da muß man halt nur aufpassen, daß es nícht zu aufregend ist, wobei da die Schwestern bzw. Pflegerinnen und Pfleger immer mit ein Auge drauf haben und bei so manchem Nachtdienst auch meine ausrangierte Lektüre zu Ehren kommt.

In einem Land, in dem Bücher verbrannt worden kann und will ich keines wegwerfen.
__________________
Bei meiner Geburt hat die Fee nicht nur gelächelt, sondern fettgelacht.
mandan69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 11:31   #18
Semmel
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 04.04.2008
Beiträge: 139
Standard

Zitat:
Zitat von Gerte Beitrag anzeigen
Der Krimi ist zunächst anders, als die Vorgänger, denn wer den typischen Ebels-Thriller erwartet, wird sich wundern, dass es ein eher "normaler" Krimi mit allen für Krimis typischen Klisches ist. Am Anfang gibt es viel zu viel Konversation. Es gibt einige Verdächtige und zwei Kommissare, die mit den üblichen Überlegungen und Befragungen ermitteln, wie es andere Kommissare in anderen Krimis auch tun. Es dauert eine ganze Weile, bis es dann endlich doch noch so richtig spannend wird und in einem nicht vorhersehbaren, gut konstruierten Finale endet und so doch noch zu einem guten Krimi wird.
Der Vorgänger "Die Bestie von Juist" hat mir um Längen besser gefallen.
So in etwa sehe ich das auch. Einerseits haben sich neue Kollegen viel zu erzählen, aber Wagner und Reinders haben am Anfang zuviel gequatscht. Als die beiden Kommissare endlich auf Wangerooge waren, ging es aber spannend zur Sache. Ab der zweiten Buchhälfte habe ich den Krimi "gefressen" und zum Ende hin wurde er so aufregend, dass ich schwitzige Finger bekam.

Meine Meinung: Auch der dritte Ebelskrimi ist topp.
Semmel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.05.2013, 16:42   #19
Franka
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 03.03.2011
Beiträge: 94
Standard

Ein neuer Ebelskrimi. Werd ich lesen.
Franka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2014, 14:26   #20
Franka
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 03.03.2011
Beiträge: 94
Standard

Nun habe ich den schwarzen Golk gelesen. Auch wenn der Krimi am Ende so richtig Spannung aufbaut, der Vorgänger, Die Bestie von Juist, war um Längen spannender.
Franka ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:12 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss