Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicke Gesundheit > Schwangerschaft

Schwangerschaft
Schwangerschaft und Übergewicht.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.07.2011, 10:53   #1
schneekugel
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 09.07.2009
Beiträge: 63
Standard Geburtsvorbereitungskurs mit Übergewicht?

Hallo,

ich habe gestern telefonisch eine Hebamme für die Wochenbettbetreuung kontaktiert. Da sie jetzt Urlaub hat, kommt sie Anfang September für ein Kennenlernen vorbei. Die Geburt ist voraussichtlich Ende September.
Beim Gespräch fragte sie ob ich denn für einen Geburtsvorbereitungskurs angemeldet bin. Als ich ihr sagte, dass ich nicht angemeldet bin, fragte sie warum und ich erklärte, dass mein Freund selbständig ist und wir bei den angebotenen Kursen keinen passenden Termin finden konnten. Nicht mal für's Wochenende. Und alleine hatte ich ehrlich gesagt auch keine Lust.
Nun hat sie mir total ins Gewissen geredet, dass ich mich doch noch schnellstens darum kümmern soll, weil sie es für sehr, sehr wichtig hält, damit man nicht unvorbereitet in die Geburt geht und sich nicht so ausgeliefert fühlt. Na toll!!! Bisher dachte ich, dass es ausreicht Bücher über die Geburt zu lesen. Außerdem habe ich für meinen Freund und mich eine Geburtsvorbereitungs DVD geholt. Sie meinte aber, dass mir ein Kurs viel besser die Angst nehmen könnte. Super!!! Eigentlich hatte ich bis jetzt gar nicht so viel Angst. Ich wollte es einfach auf mich zukommen lassen. Außerdem bin ich ja auch ziemlich sicher, dass das Krankenhaus zur Geburt eine unterstützende Hebamme stellt
Wie auch immer: Jetzt bin ich total verunsichert. Mein Freund hat mir angeboten -falls ich jetzt überhaupt noch einen Platz bekomme- Samstags mitzukommen und Sonntags nach der Arbeit nachzukommen. Das wäre ein Wochenend-Intensivkurs.
Nun meine Fragen:

1. Haltet Ihr so einen Kurs für unbedingt erforderlich?

2. Was macht man denn da so bewegungstechnisch? Ich befürchte, dass ich das mit meinen stolzen 165 kg gar nicht packe. Also für irgendwelche Hockstellungen, gymnastische Übungen oder Ähnliches fühle ich mich ehrlich gesagt nicht mehr gewappnet. Oder ging es in Euren Kursen eher um Atemübungen und Co.?

Geändert von schneekugel (13.07.2011 um 10:59 Uhr)
schneekugel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2011, 12:14   #2
Vilandra
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 04.05.2011
Ort: Augsburg
Beiträge: 34
Standard

Hallo,

also ich würde Dir sehr zu einem GVK raten. Erstens wegen der Infos die du da erhälst, und du kannst halt Fragen stellen. Zweitens wegen der anderen zukünftigen Mamas, ich habe heute noch Kontakt mit 4 von den insgesamt 7 Frauen. Es ist halt schön andere in seiner Lage kennenzulernen und die kleinen zusammen spielen zu lassen.

Du brauchst da keine Angst haben vor irgendwelchen Übungen, zumindest in dem Kurs den ich gemacht habe kam da nix dementsprechendes vor. Das einzige war der Besuch des Kreissaals wo man sich (wenn man wollte) auf den Pezziball, die seile, das bett usw mal testen konnte.

Bei uns kamen ziemlich am Ende (es waren glaub 8 oder 9 treffen) 2 mal Atemübungen dran, das hat mir zwar persönlich so gar nix geholfen, aber das lag nich am Kurs sondern daran das bei mir die Wehen von jezt auf gleich in 90 sek abständen waren und ich da nimmer dazu kam die übungen anzuwenden ;P

Bei uns der Kurs hat 2 Partnerabende (wo der mann mitkommt) beinhaltet, wobei einer davon darum ging auch den männern die sorgen zu nehmen. Damit die sich nicht denken was genau kann ich denn tun, sondern das sie vorallem wissen das es halt sehr wichtig und hilfreich für die frau is wenn sie einfach nur da sind und nicht wirklich was aktives helfen können. Beim zweiten Abend hat man sich zusammen die Kreissääle angeguckt und da halt fragen stellen können.

Ich versuch mal aufzulisten was so alles drankam:
- Infos über den Mutterpass was da wofür steht was was bedeutet
- Infos über Sachen die man im Krankenhaus machen lassen kann (zb neugeborenenscreening, hörtest usw)
- Infos übers Stillen
- Infos wie genau das Kind rauskommt ;P Erklärung der versch. Wehen
- Infos für die Papas was auf sie zukommt, während der Geburt und auch danach, z. b. Babyblues der mama
- Kreissaalbesichtigung
- Infos über Pda, Kaiserschnitt (bei den mamas wo sich das schon abzeichnete wegen BEL)
- Atemübungen
- Wochenbett infos
- und bestimmt noch viel mehr was ich einfach grad durch die Stilldemenz vergessen hab ;P evtl editier ich dann später noch was rein

Ich fands halt vorallem schön wegen der anderen Mädels die in der gleichen Situation waren. Bei uns war die Gruppe halt auch recht harmonisch, hat auch vom alter gepasst nur 2 waren um die 20 die andern alle um die 33 rum. Wie gesagt wir gehen noch heute zusammen in den Zoo oder Kaffee trinken usw usw

Hoffe Dir hat das ein bisserl geholfen. Ich war im übrigen auch recht spät dran da ich zu der Zeit erst hierher nach augsburg gezogen bin und bin auch noch in nen Kurs gekommen.

LG Vil
Vilandra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2011, 12:20   #3
sonnenschein78
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von sonnenschein78
 
Registriert seit: 13.03.2006
Ort: Stade
Beiträge: 542
Standard

Ich stimme Vilandra in allen Punkten zu.
Du brauchst wirklich keine Angst vor einem Geburtsvorbereitungskurs haben. Und ich halte es auch für sehr wichtig einen zu machen, aus den oben genannten Gründen
sonnenschein78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2011, 12:53   #4
nada1988
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 14.03.2011
Ort: Wiesloch
Beiträge: 123
Böse

Also ich muss leider sagen habe eine andere Meinung dazu, war gestern das erstmal bei meinen GVK und hoffe nur das er jetzt recht schnell fertig ist. BIn dort die jüngste mit 22 Jahren alle anderen sind 30 und aufwärts und bekommen alle ihr zweites Kind, fühle mich richtig fehl am Platz. Hatte so große Hoffnung neue Leute kennen zu lernen aber das geht mal garnicht.
Dann wurden den ganzen Abend über darüber gesprochen wie sie sich jetzt alle fühlen, vergleiche mit der vohrigen Schwangerschaft wurden gezogen und wenn ich mal eine Frage hatte womit ich mich nicht auskenne wie z.B das jetzt halt schon bei mir Milch raustriet ob das normal ist fängt die Hebamme lauthals an zu lachen, weil das wäre doch ganz normal. Woher soll ich das bitte wissen.
Leider bin ich auch die einzigste dickere in der Runde und dann wurden 1Std. lang so dämmliche übungen gemacht Brücken, Yoga sachen und all so etwas wo ich fast nicht mitmachen konnte weil der Speck sowie die dicke Oberschenkel in weg sind bei nur 120kg. Dann schaut mich diese blöde Hebamme auch noch doof an warum ich so schwitze bei paar übungen, muss sagen hab versucht trotzdem alles mit zu machen. Aber einfach ist das nicht, also kann sein das ich halt auch an die falsche Hebamme geraten bin aber woher soll man vorher wissen wie die persönlich sind.

Will jetzt aber nichts schlecht machen bin halt dermaßen enttäuscht von gestern muss aber nicht bei jeden sein.
nada1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2011, 21:09   #5
Belinda32
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 25.06.2008
Ort: NRW
Beiträge: 104
Standard

Zitat:
Zitat von nada1988 Beitrag anzeigen
Aber einfach ist das nicht, also kann sein das ich halt auch an die falsche Hebamme geraten bin aber woher soll man vorher wissen wie die persönlich sind.

Hi,

@nada

also ich denke das du da tatsächlich an die ( für dich ) falsche geraten bist. Solltest du auch geplant haben dort die Nachsorge zu amchen, würde ich dir raten, versuch noch eine andere zu bekommen. Eigentlich kommt auch jede vorher mal vorbei um alles " abzuchecken" also ob ihr auch miteinander könnt.
Aber eins muss ich noch loswerden : auch 30 jährige können nett sein und es können sich auch Freundschaften aufbauen.


Grundsätzlich stimme ich aber Vilandra zu. Es geht nicht nur um das wie und was, sondern um das ganze drum und dran.

In dem Kurs in dem ich war sind z.B die Atemübungen nur am Rande angeschnitten worden. Habe die Info bekommen, das das wohl heutzutage nicht mehr soooo gemacht wird, weis aber den genauen Grund , den sie mir genannt hat, nicht mehr.

Zum Thema allein oder nicht. . .

ich wollte auch nicht gerne alleine, ABER, letztendlich ist es doch so das Frauen alleine, wie Männer auch, anders miteinander sprechen können als wenn der andere dabei ist. Vorallem wenn es um so intime Sachen wie Geburt usw. geht.

Also hin mit dir :-)



Gruß
Belinda32
Belinda32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.07.2011, 21:43   #6
nada1988
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 14.03.2011
Ort: Wiesloch
Beiträge: 123
Standard

Also bei mir werden die Atemübungen jetzt jedes mal gemacht, muss sagen alle fanden das dann ja so toll und ich musste mir dermaßen das lachen verkneifen da die Hebamme so laut OOOOOOOOOOOHHHHH gestöhnt hat das ich dachte wo bin ich den jetzt hier gelandet.
Natürlich gibt es auch tolle und nette 30J scheinen auch alle nett zu sein aber die sprechen alle Englisch miteinander da 3 Inderinnen dabei sind sowie 2 Japanerinen die alle relativ schlecht deutsch verstehen da bei uns die SAP direkt ist was halt international ist und damit kann ich halt nicht viel anfangen. Sonst noch eine deutsche die aber überhaupt nicht geht!
Also Ars...karte gezogen in diesen Fall.

@ Belinda32
Wenn das möglich ist suche ich mir noch eine neue Hebamme für zuhause zumindest
nada1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2011, 18:26   #7
Maggisun
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Maggisun
 
Registriert seit: 23.03.2010
Ort: Lübbecke
Beiträge: 67
Standard

Ich kann jetzt eigentlich nix negatives sagen über meinen Kurs. Waren eine recht gemischte Truppe, war auch nicht die einzigste die etwas mehr auf den Rippen hatte.
Gebe aber zu das der Kurs nicht uuuunbedingt nötig war, beim 2. werde ich wohl keinen Kurs machen.
Ich bin der Meinung das so ein Kurs zwar ganz nett ist, aber wenn man eh kaum Zeit dafür hat und sich auch so gut vorbereitet fühlt kann man auf den Kurs auch verzichten.
Maggisun ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 12:42   #8
Merian
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Merian
 
Registriert seit: 23.07.2006
Beiträge: 328
Standard

Mein Kurs war auch ganz nett! Ich fand vor allem die Infos über die genauen Abläufe bei der Geburt und auch über mögliche Komplikationen und was dann geschieht sehr sinnvoll! Ich hatte aber auch den Vorteil, dass nur Erstgebärende da waren und die Hebamme eine ganz liebe, herzliche Frau war.

Über mein Gewicht hat keiner ein Wort verloren. Übungen waren eher selten aber für mich auch etwas schwierig, was aber auch kein Thema war. Ich hab mir dann irgendwie auch gedacht: Ist halt so - wissen die gleich, was bei der Geburt zu tun sein wird...

Allerdings muss ich auch sagen, dass ich bei einem zweiten Kind vermutlich eher nicht hingehen würde.

Viel wichtiger finde ich die Geburtsplanungssprechstunde im Krankenhaus. Das würde ich jedesmal wieder in Anspruch nehmen!

Meiner Meinung nutzt der ganze Kurs allerdings sowieso nichts, wenn man mit der Hebamme nicht klar kommt! In so einem Fall würde ich versuchen zu wechseln!

LG Merian
Merian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 13:36   #9
jessie1985
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von jessie1985
 
Registriert seit: 17.07.2011
Ort: Püttlingen
Beiträge: 12
Standard

Ich muss sagen für MICH war so ein GVK nix..... Ich war einmal da, direkt ging es los mit Stuhlinkontinenz, Dammriss, Tot, etc, ich hatte davon so eine Panik, dass ich mir dachte, lieber geh ich da nicht mehr hin, bevor ich mich nachher so verrückt machen lasse.....
es war für mich das richtige.... Muss aber auch immer jeder für sich entscheiden.... Ich hatte auch keine Hebamme für die Geburt, also klar hatte ich eine, aber halt die die grad Dienst hatte, keine mir Bekannte........
Mit der Hebamme die ich nachher zur Nachsorge hatte, hätte ich sicherlcih auch nen GVK gemacht, das war nämlich ne andere wie beim Kurs, und mir direkt tausendmal sympathischer.........
jessie1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 16:45   #10
schneekugel
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 09.07.2009
Beiträge: 63
Standard

Vielen Dank für Eure Antworten.
Ich habe mich inzwischen gegen einen Geburtsvorbereitungskurs entschieden. Und das hat folgenden Grund:
Erst als die Hebamme mit am Telefon sagte, dass ich mit so einem Kurs viel unängstlicher zur Geburt gehen würde, stieg die Angst in mir auf. Vorher habe ich das alles sehr gelassen gesehen. Inzwischen haben sich meine Gedanken auch wieder beruhigt. Ich möchte einfach das Risiko vermeiden mir zu viele Gedanken zu machen. Ich bin fest
davon überzeugt, dass es auch ohne intensive Vorbereitung machbar ist, weil es solche Kurse früher ja auch nicht gab. Ich versuche meinen Instinkten zu vertrauen und kann mich ja dank Internet und einschlägiger Literatur über die Themen, die mich interessieren auch selbständig informieren.
Mag sein, dass ich damit einige Themen (z.B. die, die jessie1985 bereits angesprochen hat) verdränge, aber ich bin auch ein Mensch, der sich schnell verrückt machen lässt. Und mit meiner bisherigen Gelassenheit habe ich mich einfach wohler und entspannter gefühlt :-)
Naja, es ist vielleicht auch ganz nett andere Schwangere kennen zu lernen, aber 1. werde ich sicher noch jede Menge Mütter treffen und 2. bin ich nicht so der Typ, der sich nur noch über die Schwangerschaft unterhalten will. Ehrlich gesagt tun mir gaaaaaanz andere Themen mit meinen Freunden auch mal ganz gut. Aber das ist ein Thema für sich, das vielleicht auch nicht jeder nachvollziehen kann
Dennoch vielen, vielen Dank für Eure Erfahrungen. Die waren zwar -wie erwartet- gemischt, haben mir aber dennoch sehr weitergeholfen.
schneekugel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2011, 20:11   #11
Merian
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Merian
 
Registriert seit: 23.07.2006
Beiträge: 328
Standard

Zitat:
Zitat von schneekugel Beitrag anzeigen
Ich möchte einfach das Risiko vermeiden mir zu viele Gedanken zu machen. Ich bin fest
davon überzeugt, dass es auch ohne intensive Vorbereitung machbar ist, weil es solche Kurse früher ja auch nicht gab.
Richtig ist, was dir gut tut!!! Ich behaupte mal, dass die dir bei der Geburt schon sagen werden, was los ist und was du machen sollst!

Ich wünsche dir auf jeden Fall alles Gute und eine super Geburt!

LG Merian
Merian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:53 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss