Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicker Alltag > Dicksein im Allgemeinen

Dicksein im Allgemeinen
Wie der Name schon sagt ... für alles, was nicht speziell in die anderen dicken Foren passt.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.09.2014, 18:31   #1
Agnetha
Treue Seele
 
Benutzerbild von Agnetha
 
Registriert seit: 19.09.2004
Beiträge: 1.229
Standard Richtiger Hass auf Dicke

Ich frage mich woher sowas kommt, wie es entsteht.

Damit meine ich keine "normalen" Hänseleien. Es gibt natürlich blöde Leute die dicken Leuten "boah, der/die ist aber dick" nachrufen. Aber meistens sind das ja Halbstarke oder jedenfalls Menschen die sich nicht viel dabei denken. Wahrscheinlich ihre eigene Unsicherheit überspielen wollen und sich gut fühlen wenn sie andere runter machen.
Aber die machen sich meistens ja nicht nur über Dicke lustig, sondern über alles was ihnen einfällt.

Mir fällt aber auf, dass es auch Menschen gibt, die einen richtigen Hass haben, eine tiefe Abscheu. Das schockiert mich dann doch irgendwo.

Zum Glück habe ich das persönlich erst ein Mal erlebt.
Damals war ich noch in der Schule und ein Mitschüler hat mich manchmal ganz böse angesehen und meinte sowas wie: "Du bist so fett, du musst auf den Schlachthof".
Gehänselt wurde ich öfters mal, aber das hat mich damals viel betroffener gemacht. Ist schwer zu erklären, aber an seinem Gesicht und Tonfall hat man gemerkt, dass es nicht "nur" ein Spruch ist.
Er schien mich wirklich quasi zu hassen, sich zu ekeln, was auch immer.
Außerdem hat sich dieser Junge sonst nie über Mitschüler lustig gemacht und war eher ernst.


Seitdem habe ich sowas persönlich(real) zum Glück nicht mehr erlebt, aber immer wieder im Internet.
In anderen Foren entstehen manchmal Diskussionen über Übergewicht.
Abgesehen von den gängigen Vorurteilen gibt es da auch manchmal Menschen bei denen der Hass gegen Dicke tief zu sitzen scheint.

Habe da mal mit einen Mann geschrieben, der meinte er hat keinen Respekt vor Menschen die ihren Körper so behandeln.
Ich habe dann geschrieben, dass er dann aber vor wenigen Menschen Respekt haben kann, denn rauchen, viel trinken, Solarium, usw sind auch nicht gut für den Körper.
Und dünne Menschen die sich ungesund ernähren gehen ja auch nicht gut mit ihrem Körper um, nur sieht man es nicht so.

Aus dem was er dann geschrieben hat, ging aber hervor, dass es ihm nur um Dicke geht. Vor den anderen hat er schon Respekt, solange der Körper "ordentlich" aussieht.

Abgesehen davon, dass das natürlich absoluter Schwachsinn ist, frage ich mich wie so ein Hass speziell gegen dicke Menschen entsteht.
__________________
Well, if you want to sing out, sing out
And if you want to be free, be free
'Cause there's a million things to be
You know that there are

Agnetha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 19:16   #2
House M.D.
Moderator/in
 
Benutzerbild von House M.D.
 
Registriert seit: 02.06.2006
Ort: Stadt der Verschwörung.
Beiträge: 1.166
Standard

Ich glaube, manche Menschen wollen hassen. Neulich habe ich ja gerade geschrieben, was mir im RL so passiert ist. So etwas würde ich nie tun, egal um wen oder was es geht. Das hat mir auch niemand beigebracht, das ist einfach so.

Im Netz ist das alles noch eine Spur härter. Einige Seiten sind inzwischen so ätzend, dass ich mich an manchen Tagen wirklich schon mal gefragt habe, ob ich mich nicht gänzlich aus dem Netz zurückziehen soll, weil ich manches, was ich da lese, einfach unfassbar finde und ich mich dem einfach nicht aussetzen will. Vom Thema her ist es da egal, ob es um Dicke, Migranten, Kranke, Arbeitslose, Homosexuelle ... ad infinitum ... geht.

Es gibt Menschen, die hauen derart auf die Kacke, sind so hassend und boshaft in ihren Äußerungen, dass ich mich nur frage, woher das kommt. Ich habe mich im Internet auch schon mit feisten Worten gekloppt. Das passiert halt mal, mir aber nie so. So manches Posting unter diesem und jenem Online-Artikel größerer Zeitschriften müsste man inzwischen nur ein wenig umstellen, und man hätte 'ne prima Parteitagsrede aus dem 3. Reich.

Wenn ich über das Warum nachdenke, kann ich ein allgemeines "denen geht es halt schlecht, also lassen sie das an irgendwem aus" nicht gelten lassen. Dafür sitzt dieses Gedankengut viel zu tief. Diese Menschen sind dazu meist augenscheinlich nicht ungebildet. Der doofe Troll ist es nach meiner Meinung also nicht. Ich glaube diese Menschen nicht selten in der oberen Mittelschicht verorten zu können.

Es geht halt immer öfter nicht um eine Sache oder Thema, sondern um ein "Wir gegen die". Eine Gruppe fühlt sich - aus welchen aktuellen Gründen auch immer - erhaben, und sieht "die Anderen" als wirklichen Feind ihres Lebens, ihrer Ordnung, als minderwertig und überflüssig an. Das gibt ihnen anscheinend die Legitimation, sie so niederzuknüppeln. Diese Grundstimmung finde ich inzwischen phasenweise bedrohlich, denn wenn reale Menschen so denken, bahnt sich das immer irgendwo auch seinen Weg in die reale Welt.
__________________

And now for something completely different...
(Monty Python)
House M.D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 19:29   #3
Mendi
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Mendi
 
Registriert seit: 25.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 1.860
Standard

Hallo

es ist das alte Spiel, Raucher gegen Nichtraucher, Schlanke gegen Dicke - irgendwie scheint der Mensch das zu brauchen.
__________________
Liebe Grüße Mendi

"Wer eine schöne Stunde verschenkt, weil er an Ärger von gestern denkt oder an Sorgen von morgen, der tut mir leid. Mein Name ist Hase, ich weiß Bescheid." (Bugs Bunny)
Mendi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 19:45   #4
Fräulein Wunder
Gast
 
Standard

Ich denke da gibt es keine pauschelen Gründe, es könnte sein derjenige wurde schon zu einem Hass auf Dicke erzogen ... (warum hassen Menschen z.B. Juden? ... )

oder es könnte sein derjenige hat mit einem dicken Menschen schlechte Erfahrungen gemacht und schliesst bewußt oder unbewußt auf die anderen. Hass auf den Kampf gegen das eigene Fett, den das "Spiegelbild" also der andere Dicke dann abbekommt, Neid dass sich jemand vermeintlich beim Essen mehr gönnt, oder zu viel Platz für selbst einnimmt (bei Bus und Flugzeugsitzen z.B.), vielleicht Lust auf einen dicken Körper für die sich derjenige schämt und die deshalb in Hass übergeht (also ähnlich wie bei extrem homophoben Menschen) ... wer weiß das schon.

Neulich traf ich durch Zufall Bekannte im Café und setzte mich kurz zu ihnen. Ich bestellte mir spontan ein Eis und einen Milchcafé

Das Eis fiel etwas größer aus als erwartet* und eine Frau die mit am Tisch saß und meine Bestellung nicht mitbekommen hatte starrte fassungslos auf das Eis, streckte den Finger aus, zeigte darauf und brabbelte unverständliches Zeug-
Es war klar, dass sie es unfassbar fand, dass ich mich erdreistet oder mir erlaubt hatte diese große Bestellung zu tätigen und vor ihrer aller Augen zu vertilgen.
Ich weiß von ihr dass sie versucht abzunehmen (ob das nötig ist lasse ich dahingestellt) und sich vermutlich genau so Eis gerade verwehrt hatte.

In der Folge dessen taktierte sie mich von oben bis unten mit den Augen, unterbrach mich im Gepräch, fragte ob der Stuhl auch groß genug sei und versuchte offensichtlich mich irgendwie in Verlegenheit zu bringen.

Aus ihren Reaktionen glaubte ich zu erkennen dass sie das was ich tat in höchstem Grad anstössig fand ... und das ist glaube ich das Grundproblem. Dicke wirken auf manche Menschen anstössig, weil sie ihre vermeintliche Maßlosigkeit und Lust (am Essen) offen zur Schau tragen.



* Bevor ihr Euch jetzt sonstwas vorstellt: ich habe ein kleines Eis bestellt, das sich dann als drei mittelgroße Bällchen entpuppte.
Ich fand es nicht "klein" aber es war auch kein Riesenbecher für 4- Personen.

Geändert von Fräulein Wunder (02.09.2014 um 19:51 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 19:45   #5
Agnetha
Treue Seele
 
Benutzerbild von Agnetha
 
Registriert seit: 19.09.2004
Beiträge: 1.229
Standard

Scheint so.

Ich verstehe halt nicht wie man sich so extrem darauf einschießen kann.
Die Gründen werden aber wohl sehr individuell sein.

Im Grunde ist es wohl das selbe wie bei jedem Hass, ob nun gegen andere Nationalitäten, andere Religionen, Homosexuelle, usw
Auch da verstehe ich es genauso wenig.
__________________
Well, if you want to sing out, sing out
And if you want to be free, be free
'Cause there's a million things to be
You know that there are

Agnetha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2014, 20:07   #6
Agnetha
Treue Seele
 
Benutzerbild von Agnetha
 
Registriert seit: 19.09.2004
Beiträge: 1.229
Standard

Da ist sicher was dran. Ich könnte mir auch vorstellen, dass es Menschen gibt die sehr viel Arbeit in ihre Figur investieren und für die "Schönheit" leiden, sich oft etwas verbieten.
Wenn dann jemand nicht für die "Schönheit" leidet und trotzdem mit sich zufrieden und glücklich ist, finden sie es wohl unfair.


Zitat:
* Bevor ihr Euch jetzt sonstwas vorstellt: ich habe ein kleines Eis bestellt, das sich dann als drei mittelgroße Bällchen entpuppte.
Ich fand es nicht "klein" aber es war auch kein Riesenbecher für 4- Personen.
Schade. Ich hatte grade den Eisbecher im Kopf, den ich neulich im Hard Rock Café gesehen habe. Der war wirklich riesig mit viel Sahne und Schokosauce. Den hätte ich gerne gehabt, aber nach meinem Burger war ich zu voll. *g*
Wenn die Dame von der du schreibst diesen Eisbecher erst mal sieht…
__________________
Well, if you want to sing out, sing out
And if you want to be free, be free
'Cause there's a million things to be
You know that there are

Agnetha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 10:02   #7
Bircan
Gast
 
Standard

Ich habe auch schon viele Hänseleien und Sticheleien wegen meinem Gewicht erlebt. Gewalttätigen Hass hingegen den spürt und den sieht man in seinem Gegenüber … den habe ich zweimal erlebt.

Ich hatte vor ein paar Wochen einen Bericht gelesen von einem siebenjährigen Jungen dessen Vater ein „Soldat“ ist. Der Vater machte ein Bild von seinem Sohn auf dem der Sohn den abgetrennten Kopf eines syrischen Soldaten hält … ich weiß, dass ist jetzt ein extrem Beispiel, aber der Hass des Vaters war auf diesem Bild so unbarmherzig sichtbar.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 13:59   #8
Agnetha
Treue Seele
 
Benutzerbild von Agnetha
 
Registriert seit: 19.09.2004
Beiträge: 1.229
Standard

Sowas ist traurig.
Wobei ich Hass im Krieg noch irgendwie eher nachvollziehen kann. Auch wenn es natürlich dennoch schlimm und traurig ist. Ich meine das so: Wenn einem selbst etwas Schlimmes passiert, dann erzeugt das natürlich auch wieder Hass und Rachegefühle.
Es ist furchtbar, aber irgendwie für mich noch nachvollziehbar.

Was ich aber gar nicht nachvollziehen kann ist dann eben solcher Hass auf Dicke, auf Homosexuelle, usw
Den nur weil jemand dick ist, tut er damit ja keinem anderen weh.
Weder körperlich, noch seelisch.

Mag sein, dass es für manche lästig ist, wenn sie zB im Flugzeug neben einem dicken Menschen sitzen und sie so weniger Platz haben.
Aber normalerweise hasst man jemanden deswegen ja nicht.
__________________
Well, if you want to sing out, sing out
And if you want to be free, be free
'Cause there's a million things to be
You know that there are

Agnetha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 16:17   #9
Spiffy88
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 22.05.2013
Beiträge: 4
Standard

Zitat:
Zitat von Bircan Beitrag anzeigen
Ich hatte vor ein paar Wochen einen Bericht gelesen von einem siebenjährigen Jungen dessen Vater ein „Soldat“ ist. Der Vater machte ein Bild von seinem Sohn auf dem der Sohn den abgetrennten Kopf eines syrischen Soldaten hält … ich weiß, dass ist jetzt ein extrem Beispiel, aber der Hass des Vaters war auf diesem Bild so unbarmherzig sichtbar.
Harter Vergleich
Krieg kann Hass schüren. Die "andern" haben evtl. deine Freunde und Familienmitglieder auf dem Gewissen. Sie können meist etwas dafür, von der Gegenseite gehasst zu werden.
Im Gegensatz dazu tun Dicke niemandem was, nur weil sie dick sind. Und haben diesen Hass deshalb auch nicht "verdient".
Spiffy88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 16:42   #10
Fräulein Wunder
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Agnetha Beitrag anzeigen
Mag sein, dass es für manche lästig ist, wenn sie zB im Flugzeug neben einem dicken Menschen sitzen und sie so weniger Platz haben.
Aber normalerweise hasst man jemanden deswegen ja nicht.

Na ja, ich denke dick zu sein wird heutzutage als antisoziales Verhalten angesehen.

Da tanzt jemand aus der Reihe obwohl er es nicht müsste, nur zum eigenen Vergnügen - so die Wahrnehmung. Und er trägt es auch noch auf dem Präsentierteller vor sich her.

Und weil dick zu sein keinerlei positive Eigenschaften mit sich bringt und so stark geächtet wird, wird derjenige der das nicht ändert und dick bleibt etweder als extrem willensschwach oder über alle Maßen egoistisch angesehen.

Letztendlich Eigenschaften die der Gemeinschaft schaden könnten und das ist immer eine Provokation.


Das das alles Blödsinn ist, ist klar ... aber ich denke die wenigsten Leute denken so weit, dass sie dahinter kommen könnten, zumal das meiste vermutlich unterbewußt abläuft.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 17:13   #11
Agnetha
Treue Seele
 
Benutzerbild von Agnetha
 
Registriert seit: 19.09.2004
Beiträge: 1.229
Standard

Könnte ein Grund sein.
So kommt es mir auch vor, wenn manche so vehement meinen die Übergewichtigen ruinieren die Krankenkassen.

Ich verstehe dann halt nicht warum man sich so auf Dicke einschießt.
Warum sind dann Kettenraucher weniger "schlimm"?
__________________
Well, if you want to sing out, sing out
And if you want to be free, be free
'Cause there's a million things to be
You know that there are

Agnetha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 18:14   #12
Knuddelmon
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Knuddelmon
 
Registriert seit: 17.10.2011
Ort: Dortmund
Beiträge: 127
Standard

Zitat:
Zitat von Fräulein Wunder Beitrag anzeigen
Und weil dick zu sein keinerlei positive Eigenschaften mit sich bringt...
Naja, so ganz stimmt das nicht. Es gibt einige sehr positive Eigenschaften des Dickseins. Allerdings hat man diese Eigenschaften nicht, weil man dich ist, sondern man ist/wird dick, weil man diese Eigenschaften hat.

Was ich meine ist die Selfish-Brain-Theorie von Achim Peters (die Bücher dazu gehören eigentlich mal in unsere Bücher-Kiste).
Laut dieser Theorie können bestimmte Menschen durch Nahrungsaufnahme ihren Stress-Pegel reduzieren. Dabei sind die Nachteile des Dickwerdens deutlich geringer als die eines dauerhaft erhöhten Stress-Pegels.

Naja, und die einzigen Vorteile, die man tatsächlich durchs Dicksein hat sind wohl ein niedrigeres Risiko zu ERfrieren und eine erhöhte Flauschigkeit, so dass man sich beim Knuddeln nicht an hervorstechenden Knochen stößt
__________________
Wer Knuddel austeilt oder vermehrt, oder ausgeteilte oder vermehrte Knuddel in Verkehr bringt, wird mit Gegenknuddel nicht unter zwei Knuddeleinheiten belohnt ...

Ich bin nicht dick, ich bin flauschig!
Knuddelmon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 18:56   #13
Agnetha
Treue Seele
 
Benutzerbild von Agnetha
 
Registriert seit: 19.09.2004
Beiträge: 1.229
Standard

Ich glaube ja, sie hat eher gemeint, dass die meisten dünnen Menschen das so sehen. Oder jedenfalls die, die etwas gegen Dicke haben.

Gab es nicht auch mal einen Thread hier, in dem wir über Vorteile am Dicksein gesprochen haben? Oder bilde ich mir das ein?

Ich finde schon, dass es auch Vorteile gibt.
Nur würde man das einem dieser Dickenhasser sagen, würden sie sowieso nur sagen man redet sich das schön.

Generell finde ich, dass es im Leben sehr wenige Dinge gibt, die NUR Nachteile oder nur Vorteile haben. Natürlich gibt es vieles, das entweder wesentlich mehr Vorteile oder mehr Nachteile hat. *g*
Dass aber etwas wirklich nur Nachteile hat ist doch eher selten, finde ich.
__________________
Well, if you want to sing out, sing out
And if you want to be free, be free
'Cause there's a million things to be
You know that there are

Agnetha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 20:19   #14
Knuddelmon
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Knuddelmon
 
Registriert seit: 17.10.2011
Ort: Dortmund
Beiträge: 127
Standard

Diese positiven Eigenschaften sind allgemein nur sehr wenig bekannt, zumindestens in dieser Form.
__________________
Wer Knuddel austeilt oder vermehrt, oder ausgeteilte oder vermehrte Knuddel in Verkehr bringt, wird mit Gegenknuddel nicht unter zwei Knuddeleinheiten belohnt ...

Ich bin nicht dick, ich bin flauschig!
Knuddelmon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 22:02   #15
Bircan
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Spiffy88 Beitrag anzeigen
Sie können meist etwas dafür, von der Gegenseite gehasst zu werden.
Ich glaube nicht, dass im Krieg die meisten der Opfer (egal auf welcher Seite) etwas dafür konnten …
Zitat:
Im Gegensatz dazu tun Dicke niemandem was, nur weil sie dick sind. Und haben diesen Hass deshalb auch nicht "verdient".
Die Dicken tun sehr wohl etwas – sie belasten das Gesundheitssystem, sie sind ein schlechtes Vorbild, dicke Mütter bekommen dicke Kinder, Dicke wirken ansteckend auf dünne Kollegen, …

Solche Vorurteile werden der Gesellschaft unterbreitet und manche Menschen denken auch deshalb, dass der dicke Mensch es „verdient“ hat gehasst zu werden.

Geändert von Bircan (03.09.2014 um 22:15 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 22:25   #16
Agnetha
Treue Seele
 
Benutzerbild von Agnetha
 
Registriert seit: 19.09.2004
Beiträge: 1.229
Standard

Zitat:
Die Dicken tun sehr wohl etwas – sie belasten das Gesundheitssystem, sie sind ein schlechtes Vorbild, dicke Mütter bekommen dicke Kinder, Dicke wirken ansteckend auf dünne Kollegen, …
Das sind dann meistens die "Argumente".
Aber das selbe gilt ja nun auch für starke Raucher, Menschen die zu viel Alkohol trinken, viel zu viel Stress haben, usw.

Wobei es natürlich auch Menschen gibt, die Hass gegen Raucher entwickeln und sich darüber aufregen.

Aber die meisten messen da dann schon mit zweierlei Maß.

Vielen die vorgeben, dass es um die Gesundheit geht, geht es in Wahrheit dann wohl doch eher um die Optik.
__________________
Well, if you want to sing out, sing out
And if you want to be free, be free
'Cause there's a million things to be
You know that there are

Agnetha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2014, 23:49   #17
Fräulein Wunder
Gast
 
Standard

@ Knuddelmon - das ist nicht meine persönliche Meinung, klar gibt es auch Vorteile ... aber ich denke nicht dss viele Menschen sie sehen.

@ Agneta

Klar geht es nur und ausschliesslich um die Optik.

Als ob sich Menschen wirklich um die Gesundheit ihrer Mitmenschen sorgen würden.

Die Folgen vom Rauchen sieht man nicht unmittelbar, zumindest nicht in dem Ausmaß wie ein dicker Körper wahrgenommen wird.

Zudem hat Rauchen auch heute noch einen gewissen lässigen Touch, während zu viel zu essen eben gänzlich out ist.

Wenn es wirklich um die Gesundheit ginge müssten viele Stars und Sternchen verachtenswert sein ... denn sich beständig mit den irrwitzigsten Methoden auf Size Zero runterzuhungern oder Drogen zu nehmen und die Nächte durchzufeiern fördert auch nicht gerade ein langes Leben.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2014, 03:57   #18
Rosemarie
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Rosemarie
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 231
Standard

Zitat:
Zudem hat Rauchen auch heute noch einen gewissen lässigen Touch, während zu viel zu essen eben gänzlich out ist.
Da habe ich jetzt wirklich meine Zweifel, wenn ich an die neuen Ekelschachteln für Zigaretten und die ständigen Preiserhöhungen denke.

Diese Gesellschaft leidet an Versagensparanoia und verfolgt irgendwie alles, was Wachstum und Effizienz im Wege steht und vermeintlich Kosten verursacht.

Alkohol und diverse Tabletten scheinen allerdings noch als probates Mittel zur Entspannung und Leistungssteigerung angesehen zu werden.
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2014, 04:09   #19
Fräulein Wunder
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Rosemarie Beitrag anzeigen
Da habe ich jetzt wirklich meine Zweifel,

Vergleich der Darstellung von Rauchern und Dicken:

Raucher


Dicke

Immernoch Zweifel?
  Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2014, 09:48   #20
Rosemarie
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Rosemarie
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 231
Standard

Ich hatte dazu gerade einen sehr umfangreichen beitrag geschrieben, der mir aber verloren ging. Deshalb mache ich es jetzt sehr knapp -bitte daher nicht jedes Wort auf die Goldwaage legen.

Nein, das stimmt, daß Dicksein und Essen nicht als "cool" gilt aber das galt es auch noch nie, eine positive Betrachtung (wenn man so will) ist eher der gemütliche fröhliche Dicke, der sich nicht aus der Ruhe bringen läßt und immer schön besonnen und herzlich ist.

Rauchen mag ja lässig oder attraktiv wirken usw. aber deshalb werden Raucher noch nicht positiv wahrgenommen. Der ständige Geruch verbrannten Tabaks, Gelbe Zähne, Hüsteln, fahle vorzeitig gealterte Haut, das wird sicherlich nicht als attraktiv empfunden. Die kettenrauchende Kollegin bei uns im Betrieb dürfte kaum weniger darauf hingewiesen werden, daß sie den falschen Lebensstil pflegt als ich als ich, dazu kommt noch, daß sich viele über die Rauchbelästigung durch Raucher beschweren usw.

Warum man sich vielleicht eher über Dicke als Raucher lustig machen kann? Wahrscheinlich weil die Raucher als Suchtkranke gelten, während man bei Dicken davon ausgeht, daß sie ihren Lebensstil in der Hand haben.

Aber zu Deinem Google-Experiment habe ich ein eigenes gestartet.

"Eine hübsche Dicke" erhält 1. 440 Ergebnisse, "eine hübsche Raucherin" ganze 67. Über die Gründe sagt das natürlich nichts aus, aber ich glaube nicht, daß Raucher bei einer Umfrage unbedingt besser wegkommen würden als Dicke.
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2014, 11:53   #21
Fräulein Wunder
Gast
 
Standard

Ja gut Rosemarie, davon abgesehen dass ich da dennoch einen Unterschied in der Wahrnehmung dieser beiden Gruppen sehe, geht ja auch ein bisschen am eigentlichen Punkt der Diskussion vorbei.

Es geht hier ja um den Hass auf Dicke. Dass Schwule und Schwarze und von mir aus auch Raucher gehasst werden macht den Hass auf Dicke ja nicht besser oder weniger?

Ein bisschen spricht auch gegen Deine These, dass ja nicht wenige Leute wieder anfangen zu rauchen, weil sie vermeiden wollen zuzunehmen.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2014, 12:54   #22
Bircan
Gast
 
Standard

Warum hassen manchen Menschen dicke Menschen? – Vielleicht weil es solche Bericht gibt HIER ein paar Zitate aus dem Bericht:

- Dicksein ist nicht nur ungesund – es ist auch extrem teuer. Medikamente, Krankenhausbetten in Übergröße oder extra verstärkte OP-Tische schlucken Unsummen, und der Volkswirtschaft gehen Arbeitskräfte verloren.

- Dicksein kostet Geld, Lebensqualität und Produktivität.

- Ein Blick in Studien der vergangenen Jahre zeigt, dass der Aufwand für die Behandlung von Fettleibigen in nur einem Jahrzehnt dramatisch gestiegen ist.

- In Deutschland schlug starkes Übergewicht demnach allein in den direkten Kosten jährlich mit 27 Euro pro Einwohner zu Buche.

- […] auf Grundlage von Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation WHO damit, dass die jährlichen Ausgaben aufgrund von Fettleibigkeit in Deutschland bis zum Jahr 2020 auf mindestens 25,7 Milliarden Euro steigen.

Solche Aussagen machen manche Menschen wütend und aus der Wut entsteht schnell auch mal Hass. Ich hatte mir einmal von einem angetrunkenen Mann anhören müssen, dass Menschen wie ich dafür verantwortlich sind, dass seine Mutter nicht die nötigen Behandlungen bekam. Als Grund nannte er das Gesundheitssystem das so stark von dicken Menschen, wie mir, belastet ist, dass für die anderen Menschen viel weniger übrig bleibt.

Ich kannte diesen Mann flüchtig und weiß, dass er alkoholkrank ist. Zu dem Thema Alkoholismus gibt es auch Berichte in Zeitungen aber die Überschriften sehen dann z.B. so aus „Viele Menschen fallen dem Alkohol zum Opfer“ – man beachte die Wortwahl Opfer!

Ich möchte betonen, dass ich hier nicht mit dem Finger auf alkoholkranke Menschen zeigen will – aber es gibt auch Kosten durch alkoholkranken Menschen - im Straßenverkehr, in der Erziehung, in der Beziehung, im Krankenhaus, beim Oktoberfest, bei Jugendlichen … darüber lese ich bei Weitem nicht so viel Hass- und Vorurteilserfülltes wie über dicke Menschen. Ich glaube, dass die Berichterstattungen (oder unsinnige Studien) über dicke Menschen einen großen Anteil daran haben, warum es Hass gegenüber dicken Menschen gibt.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2014, 13:06   #23
buuty
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 22.05.2013
Ort: Süden
Beiträge: 28
Standard

Keiner entwickelt einen Hass auf Dicke, weil sie teuer sind und das Gesundheitssystem belasten. Schon gar nicht oberkrasse Jugendliche.

Ausserdem ists amüsant zu sehen, dass Dicke jetzt angeblich doch das Gesundheitssystem belasten. Aber jedesmal wenn ein Arzt bei Beschwerden auf das Übergewicht hinweist, wird er verwünscht und verteufelt und als unprofessionel hingestellt.
buuty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2014, 13:21   #24
Bircan
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von buuty Beitrag anzeigen
Keiner entwickelt einen Hass auf Dicke, weil sie teuer sind und das Gesundheitssystem belasten. Schon gar nicht oberkrasse Jugendliche.

Ausserdem ists amüsant zu sehen, dass Dicke jetzt angeblich doch das Gesundheitssystem belasten. Aber jedesmal wenn ein Arzt bei Beschwerden auf das Übergewicht hinweist, wird er verwünscht und verteufelt und als unprofessionel hingestellt.
Was meinst du mit oberkrasse Jugendliche und was soll die andere Bemerkung "Aber jedesmal wenn ein Arzt bei Beschwerden auf das Übergewicht hinweist, wird er verwünscht und verteufelt und als unprofessionel hingestellt."
  Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2014, 13:45   #25
Sonnenkuss
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Sonnenkuss
 
Registriert seit: 30.08.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.089
Standard

Dass Dicke dem Gesundheitssystem soviel kosten, liegt daran, dass die AC inflationät empfohlen, durchgeführt und leider von den Kassen sehr großzügig übernommen wird.
Jeder AC-Operierte Dicke hat zu 90% etliche Nachoperationen im Schlepptau. Von der Nachoperation, bis zur Gallen-OP und vom Hochtackern der übrigen Hautlappen. OPs sind teuer.
__________________
-o-
Sonnenkuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2014, 17:46   #26
loonie88
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von loonie88
 
Registriert seit: 01.01.2009
Beiträge: 28
Standard

Ich glaube, manche brauchen einfach ihren Sündenbock, an dem sie ihre aufgestaute Aggressivität rauslassen können! Woher genau der Hass kommt, weiß ich nicht.
Ich hatte vor kurzem aber mal den Fall, dass einer mir gesagt hatte, ich solle aus seinem Blickfeld verschwinden, bevor er noch nachhaltige Schäden von meinem Anblick davon tragen würde. Ich begegnete damit, dass er mich doch nicht angucken braucht, wenn es ihm sonst so schlecht gehen würde. Dann fing er an mir zu drohen, ich solle aufpassen, dass mir niemand eine Kugel in den Kopf schießt, weil er mich mit einer Wildsau verwechselt. Das fand ich schon heftig und hat mir sogar, wenn ich ehrlich bin, ein wenig Angst gemacht.
Zu mir meinte auch mal einer: Du willst abnehmen? Dann schneide dir deinen fetten Schweinebauch ab und brat ihn dir in einer Pfanne, dann dann kannst du Fressen und bist schlanker!
Fand ich auch ziemlich krass

So etwas erlebe ich zum Glück nur selten. Ich habe auch schonmal Forenbeiträge gesehen mit dem Titel "Warum es gerechtfertigt ist, fette Menschen zu hassen" Ich habe oft den Eindruck, dicke Menschen werden garnicht als Menschen wahrgenommen. Aber warum manche ihre Energie mit Hass verschwenden, werde ich niemals verstehen!
loonie88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 13:04   #27
House M.D.
Moderator/in
 
Benutzerbild von House M.D.
 
Registriert seit: 02.06.2006
Ort: Stadt der Verschwörung.
Beiträge: 1.166
Standard

Zitat:
Zitat von loonie88
Dann fing er an mir zu drohen, ich solle aufpassen, dass mir niemand eine Kugel in den Kopf schießt, weil er mich mit einer Wildsau verwechselt. [...]
Zu mir meinte auch mal einer: Du willst abnehmen? Dann schneide dir deinen fetten Schweinebauch ab und brat ihn dir in einer Pfanne, dann dann kannst du Fressen und bist schlanker!
Genau das ist es, was ich mit
Zitat:
Zitat von mir
Es gibt Menschen, die hauen derart auf die Kacke, sind so hassend und boshaft in ihren Äußerungen, dass ich mich nur frage, woher das kommt.
meine. Solche Äußerungen haben nichts mehr mit jemanden oder etwas nicht leiden können oder ablehnen zu tun.

Es gibt in Deutschland einen breiten, historisch gewachsenen Wortschatz, den man zur Betitelung persönlich missliebiger Personen heranziehen kann. Ein klassisches "Hau ab, du fette Sau!", oder Variationen davon, hätten den angenommenen intellektuellen Status der ausrufenden Person ebenfalls nicht gehoben, wäre aber für mich als Ausdruck eines unschönen Normfalls durchgegegangen.

Nicht so hier: Da geht es ums Töten, Zerstören und Beschädigen von jemandem, was etwas mit extremer Erniedrigung zu tun hat. Solche Ausdrucksweisen erlebt man gewöhnlich in Kriegsgebieten, wo sich Kombattanten den Feind auf solche Weise erniedrigen, ihn zu nicht lebenswürdigen Subjekten degradieren, um überhaupt so ein Massenschlachten durchführen zu können.

Ich frage mich nur immer noch: Warum lebe ich in einem "verbalen Kriegsgebiet"?

Noch kurz zu den hier zu Erklärungszwecken herangezogenen Gesundheitskosten: Die Kostentreiber im Gesundheitssystem sind die Patienten nur im kleinsten Maße. Das bekommt man ganz schnell heraus, wenn man sich ein wenig damit beschäftigt.

Es gibt Personenkreise und Firmen, die immense Gewinne mit unserem Gesundheitssystem machen, so wie es ist, und sehr viel dafür tun, dass das auch so bleibt. Es ist es kein Geheimnis, dass mancher Pharmakonzern nachweislich mehr Geld in Lobbyismus investieren, denn in Forschung und Entwicklung. Offizielle Zahlen, kann man nachlesen. Es gibt noch viel solcher Beispiele. Die Folge sind stetig steigende Kosten. Dafür braucht man natürlich eine Erklärung, die besser klingt als "wir wollen halt noch Geld verdienen".

Was kommt dabei wohl heraus?

So lange man in unserem Gesundheitssystem agiert wie gerade jetzt, und so lange dies von der Politik gestattet und sogar gefördert wird, so lange braucht mir niemand etwas davon erzählen, welchen Schaden diese oder jene Personengruppe dem Gesundheitssystem zufügt.
__________________

And now for something completely different...
(Monty Python)
House M.D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2014, 17:52   #28
Bircan
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von House M.D. Beitrag anzeigen
[…] wäre aber für mich als Ausdruck eines unschönen Normfalls durchgegegangen.

Nicht so hier: Da geht es ums Töten, Zerstören und Beschädigen von jemandem, was etwas mit extremer Erniedrigung zu tun hat.
Es gibt ein Zitat von Marcus Aurelius „Oft tut auch der Unrecht, der nichts tut. Wer das Unrecht nicht verbietet, wenn er kann, der befiehlt es.

Dieses Zitat kommt mir häufiger in den Kopf wenn ich, wie du es genannt hast, den Ausdruck eines unschönen Normalfalls höre. Mir ist es leider noch niemals passiert, dass mir bei solchen Sprüchen jemand Fremdes zur Seite gestanden hätte. Auch die Personen die einen dicken Menschen extrem aggressiv erniedrigen die werden „geschützt“ (vielleicht sogar bestärkt) von denen die in solchen Momenten nichts tun.

Mir machen in solche Situationen natürlich die aggressiven Beleidigungen Angst, aber aufs Zukünftige betrachtet machen mir die Menschen mehr Angst die nichts sagen und wegsehen oder weitergehen … manchmal habe ich den Eindruck, dass die Zivilcourage immer weniger wird und die Menschen immer ängstlicher werden
  Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2014, 20:57   #29
Flina1611
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Flina1611
 
Registriert seit: 17.09.2014
Beiträge: 3
Standard

Eine aus meiner Klasse ist so.
Sie hasst wirjlich Dicke! Zu allem anderen ist sie nett nur nicht zu Dicken und die nicht min. ne 2 in Sport haben. Sie mejnte mal zu mir:" An deiner stelle würde ich mich umbringen. Dich und dein Fett will niemand auf diesem Planteten habe. Und das hat sie Toternst gemeint! Sonst ist sie zu keinem so,nur wenn sie jemanden sieht,der nur das kleinste bisschen Fett ihrgentwo hat,wird sie so. Und sie geht toral hochnächsig an dicken vorbei schubst einen einfach mal weg und findet es ekelhaft,wenn ich nur ein arbeitsblaatt austeile und sie dann ja auch eins von mir bekommt.

Solche Leute müssten selber mal dick sein,dann wüssten sie wie es ist.
__________________
Lass die Leute reden,die meisten haben ja nichts besseres zutun!
Flina1611 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2014, 09:31   #30
Bircan
Gast
 
Standard

Ich glaube nicht, dass deine Klassenkameradin wirklich „nur“ dicke Menschen hasst, denn hinter solch einem Verhalten steckt wesentlich mehr als nur der Hass auf eine spezielle Äußerlichkeit. Diese Menschen geben auf diese Weise ihre Unsicherheit und Ängste weiter – auch wenn viele von ihnen rein äußerlich taff wirken sind sie es nicht.

Solch ein Mensch sucht sich eine vermeintlich schwächere Person aus und da passt häufig ein dicker Mensch als Opfer.

Was ich bis heute erlebt habe ist, dass ich nie von richtigen (natürlichen) Schönheiten angemacht wurde, sondern immer nur von Menschen die mit viel Arbeit "gut" aussehen
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:40 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss