Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.11.2013, 02:01   #97
MeiersJulchen
Moderatorin
 
Benutzerbild von MeiersJulchen
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 7.055
Standard

Zitat:
Zitat von solare Beitrag anzeigen
Mind 3/4 Wochen oder mehr ?
Das kommt wirklich drauf an.
Die Haut wird als zusätzliches Ausscheidungsorgan mißbraucht solange die Organe, denen die Aufgabe eigentlich zukommt, noch zu "dicht" sind, um die Arbeit alleine zu schaffen.

Länger als 4-6 Wochen sollte es aber auf keinen Fall dauern. Ich hab es selbst erlebt und auch von anderen Leuten wurden 6 Wochen als Zeitspanne bis zu ihrer fast völligen Beschwerdefreiheit genannt, so daß ich schon an anderer Stelle über die Länge der "historischen" Quarantäne philosophiert habe. Denn "Quarantäne" ist ja nichts weiter als die Bezeichnung für "40 Tage". Und das sind wiederum 6 Wochen.
Es scheint ganz offensichtlich ein Zeitraum zu sein, in dem sich der Körper aus eigener Kraft einmal "runderneuern" kann.

Zitat:
Ich habe ja nun nicht so viele "Leiden" ist es trotzdem empfehlenswert, nicht zu arbeiten??
Reaktionen lassen sich nicht vorhersagen. Dazu ist die Sache einfach zu individuell.
Aber wenn der Körper erst einmal seine Chance ergreift und so richtig loslegt um sich endlich von dem ganzen Mist zu befreien, dann kann einen das durchaus für einige Tage auf die Matte hauen. Eben das Gefühl einer überstandenen schweren Erkältung, was ich hier schon des Öfteren erwähnt habe. Man fühlt sich in dem Sinne nicht (mehr) wirklich krank, aber sowas von völlig fertig, daß man "Arbeit" nicht mal mehr buchstabieren kann.
Wenn die Ekzeme tatsächlich dadurch bedingt werden, daß die Organe überlastet sind, dann ist bereits der ganze Körper involviert und wird mit hoher Wahrscheinlichkeit auch entsprechend ganzheitlich reagieren, wenn es um die Säuberung geht.
MeiersJulchen ist offline   Mit Zitat antworten