Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.11.2013, 00:25   #94
MeiersJulchen
Moderatorin
 
Benutzerbild von MeiersJulchen
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 7.055
Standard

Zitat:
Zitat von solare Beitrag anzeigen
Parasiten,Zölikalie,Laktoseintolleranz wurden gestet. Resultat: Minimale Laktoseintoleranz. Das wars dann.
...
Ich bin sehr antriebs-u.motivationslos.
Wurde die Schilddrüse gecheckt?
Größere Störungen können sich nämlich genauso auf Verdauung, Haut und vor allem auf die "Energie" auswirken. Das sollte aus jedem grundlegenden Blutbild ersichtlich werden.

Zitat:
Wäre da eine Suchdiät was Sinnvolles?
Je mehr Diagnosen durch direkte Untersuchungen bzw. durch erfolglose Behandlungen ausgeschlossen werden, desto mehr Sinn macht eine Suchdiät.

Zitat:
Müsste ich das denn machen, bis Stuhlgang als auch das Ekzem weg sind?
Auf jeden Fall so lange bis die Verdauung normal ist. Normal bedeutet: höchstens alle 1-2 Tage einmal aufs Klo und relativ geruchsneutral.
Wenn die Nahrung das Problem war, dann wird dies sehr schnell eintreten. Maximal eine Woche.
Hautprobleme können ein wenig länger dauern bis sie "reagieren".

Zitat:
Um Ausscheiden zu verbessern, können Basenbäder helfen? Du schreibst , Reis wäre optimaler. Wieso? Aus der Säuren/Basen Theorie sind Kartoffeln neutral, so würde man automatisch noch den Körper neutralisieren?Od. spielt dies keine Rolle?
Spielt keine Rolle.
Wenn man den Körper in Ruhe machen läßt, kommt er wunderbar klar, selbst wenn man ihm zuvor aus Unwissenheit oder Vorsatz extrem zugesetzt hat. Voraussetzung ist, wie gesagt, immer der Ausschluß erheblicher organischer Störungen.

Die Basentheorie kannst Du getrost in die Tonne hauen. Es gab u.a. hier eine größere Diskussion, warum der Kram nichts weiter als Unfug ist. Ein organisch gesunder Körper lebt davon, daß er mit solchen Dingen klarkommt. Punkt.

Reis ist allein deswegen vorteilhafter, da Kartoffeln Salicylsäure enthalten (völlig natürlich, keine Verschmutzung etc) und man bei entsprechender Unverträglichkeit auf Dauer nicht besser dasteht als zuvor.
Vor allem wenn man auf Schmerzmittel wie Aspirin mit Nebenwirkungen wie Husten und vermehrtem Kopfweh reagiert, ist man ein Kandidat dafür.
Eine vernünftige weiße, polierte, nicht-aromatisierte (also nix Duftreis und Gedöns) Reissorte sollte dagegen keinerlei Probleme machen.

Geändert von MeiersJulchen (26.11.2013 um 00:34 Uhr)
MeiersJulchen ist offline   Mit Zitat antworten