Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 10.09.2019, 11:31   #8
JoghurtBuddha
Gesperrt
 
Registriert seit: 09.11.2018
Ort: Erlangen
Beiträge: 13
Standard

Ohne die anderen Beiträge gelesen zu haben:

Beziehung heißt Arbeit. Sobald sich einer gehen lässt, wird die Beziehung irgendwann einschlafen - und das weiß ich sogar als Jemand, der bisher nur 1 Beziehung in seinem Leben hatte.

Wenn das Sexleben einschläft, dann muss man Dinge suchen, um dieses wieder aufleben zu lassen. Sei es durch Dessous, Sexspielzeuge oder die Erfüllung von gesunden Fetischen.

Allerdings muss ich sagen, dass ich über 30 Jahre keinen Sex hatte und die Welt deswegen nicht untergegangen ist. Klar hätte ich auch gerne welchen, aber ohne Partnerin geht das schlecht und dauernd dafür ins Puff gehen, dafür ist mir das Geld zu schade. Zumal mir bei den Damen im Puff die gewisse "energetische" Komponente fehlt. Sex ist auch nicht alles im Leben. Er sollte praktiziert werden, jedoch nicht als Muss angepinnt werden.
Wichtig ist vor allem in einer Beziehung, dass man zusammenhält und sich hin und wieder kleine Geschenke macht. So bleibt eine Beziehung auch am Leben.

Red doch mal mit Deinem Partner drüber und frag ihn, wieso das eingeschlafen ist. Ich persönlich habe mit übergewichtigen Frauen kein Problem und finde sie durchaus auch erotisch. Wenn Dein Mann allerdings keine Phantasie hat und nur mit Dir schlafen will, wenn Du schlank bist, dann ist er meiner Ansicht nach entweder nicht der Richtige oder sollte mal seine Ansichtsweise ändern. Beziehungen die auf Oberflächlichkeit basieren, sind sehr toxisch. Ich habe mir mal sagen lassen, dass Sex vor allem im Kopf stattfindet. Wobei man aber beim Sex nicht an jemand anderes denken sollte, da das für den Partner auch nicht gesund ist. Was ich besonders wichtig in einer Beziehung finde: Könnt ihr beide Euch riechen? Sprich: Euer Intimgeruch ist ein sehr großes Indiz, ob Ihr Euch "riechen" könnt oder nicht. Der Intimgeruch verrät viel über die Genetik des Menschen und verrät, ob die Person genetisch zu euch passt. Wenn ihr hier einen Wider verspürt, dann ist es definitiv nicht der richtige Partner. So war es auch bei meiner Ex.

Grundsätzlich kann ich bzgl. langjähriger Beziehung nur auf theoretischer Ebene mitreden, da meine erste vor ein paar Jahren nur ein paar Monate angedauert hat, dafür aber sehr intensiv war. Warum ich die Beziehung kappen musste, ist eine längere Geschichte.

Aber wie ich oben schon erwähnt habe: Es ist wichtig, miteinander zu reden!
JoghurtBuddha ist offline   Mit Zitat antworten