Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.09.2019, 20:01   #488
Rosemarie
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 242
Standard

Zitat:
Zitat von BigJanina Beitrag anzeigen
Ich halte es nicht für einen Fetisch , wenn ein Mann auf dicke Frauen steht, sondern einfach für eine Vorliebe, keineswegs eine abnormale.
Wie wenn ein Mann auf blonde Frauen steht, auf ältere Frauen, auf afrikanische Frauen usw. Das ist alles auch kein Fetisch, das sind einfach Vorlieben.

Mein Mann mag dicke Frauen und das hat er mir auch schon gesagt als wir uns kennengelernt haben. Ich bin mit meinen drei Zentnern halt sein Typ. Ich fand das nicht merkwürdig, sondern erfreulich. ich finde es schön , wenn ich jemandem so gefalle wie ich bin.

Jedenfalls führen wir ein ganz normales Familienleben, wir haben einen gemeinsamen Sohn. Mein Mann stellt mich weder auf die Waage, noch füttert er mich und mein Gewicht ist auch nicht tägliches Thema. Im Gegenteil, wir reden da eigentlich selten darüber.
Aber mir gefällts , wenn wir kuscheln oder auch mehr machen, dass mein Mann meinen Körper mag und ihm meine Speckrollen gefallen. Das Gefühl begehrenswert zu sein, ist schön, ich glaube für jede Frau und gibt einem auch im Alltag mehr Selbstvertrauen.

Ich mache mir auch keine Gedanken, ob mein Mann mich noch lieben würde, wenn ich abnehmen würde. Da müsste sich jede schlanke Frau auch ständig Gedanken machen, ob ihr Mann sie noch liebt , wenn sie zunimmt. Ich habe auch nicht vor abzunehmen.

Prinzipeill hast Du ja Recht, es gibt nur einen einzigen Unterschied, normalgewichtig oder gemäßigt schlank zu sein oder auch etwas mollig, verursacht im Regelfall keine gesundheitlichen Probleme, ein Mann der auf Frauen von meinem Format steht (Du bist da wahrscheinlich an der Grenze mit Deinem Gewicht), muß damit rechnen, daß mir das auf Dauer nicht besonders gut bekommt. Ist das jetzt wirkliche Liebe, auf Kosten eines anderen seine Präferenz zu erfüllen?

Noch dazu kommt bei uns ganz Dicken, daß es nicht so viele Menschen in der Zielgruppe gibt und Datingseiten, in denen man kilogenau suchen kann, gibt es vermutlich auch nicht. Und wenn der Mann jetzt "200 Kilo, gerne mehr" sucht, dann wird die Frau definitiv erstamal aufs Gewicht reduziert und vermutlich "das Ding klar gemacht", sobald etwas ins "Beuteschema" paßt.

Einen Mann zu finden ist bei meinem Gewicht (im Internet) wirklich nicht schwer, aber einen, bei dem es auch so paßt, schon schwieriger.

Das Problem ist dann auch das Gezeter, das viele Fat-Admirer veranstalten, wenn dann doch eine Gewichtsabnahme erforderlich ist, weil sie ja eigentlich nur das Fett aber nicht wirklich die Person lieben.

Je mehr Kilos gewünscht, desto stärker dürfte sich das zuspitzen. Es ist nicht meine Sache, Vorleiben zu kritisieren, aber an die Folgen muß man auch denken (dürfen).

PS: Ich rede jetzt nicht von Deinem Mann, ich kenne ihn auch nicht, wie sollte ich mir da ein Urteil erlauben.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline