Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 27.09.2019, 16:10   #486
Rosemarie
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 242
Standard

Tut mir leid, ich fand es auch daneben, aber da muß ich jetzt widersprechen: Was er sagt, ist eigentlich schon eine Meinung, weil eine Beleidigung eben im Gegensatz zu übler Nachrede und Verleumdung, die als Tatsachen definiert werden, gerade als Meinung definiert ist. Meinungen sind wiederum nach Auffassung der Rechtswissenschaft durch subjektive Elemente des Dafürhaltens, Abwägens und Wertens oder so ähnlich geprägt. Diskriminierung ist dahingegen eine ungerechtfertigte Ungleichbehandlung. Wenn man diese nicht zugesteht, dann dürfte man bei der Partnerwahl eigentlich ja überhaupt keine Präferenzen haben und müßte nehmen, was zuerst über den Weg läuft. Wer will das schon?

Ich finde, wir sollten besser deutlich machen, warum so etwas falsch ist, anstatt es einfach zu verbieten. Im ganzen uninteressant finde ich seine Beiträge jetzt auch nicht. Aber er ist halt - wie mein vorgenannter Onkel auch - manchmal ein "Schwaller", er haut raus, was er denkt.

Genau da wäre dann auch meine persönliche Kritik an der Body-Positivism und der Size-Acceptance-Bewegung und ähnlichen Bewegungen, ihre neomarxistischen Wurzeln in der Frankfurter Schule. Was haben wir Dicken davon, unsere Gegner mundtot zu machen, wenn sie deshalb doch nicht ihre Meinung ändern oder nur durch äußeren Druck aber nicht durch innere Überzeugung!? Neulich habe ich irgendwo gelesen, daß Tess Holliday angefeindet wurde, weil sie scheinbar ein paar Kilo abgespeckt hat.


Nachtrag: Eine Verwarnung wäre aber schon in Ordnung, da manchen Menschen so ein Wort wirklich wehtut.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie

Geändert von Rosemarie (27.09.2019 um 16:15 Uhr)
Rosemarie ist offline