Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 16.02.2021, 14:38   #6
Rosemarie
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Rosemarie
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 336
Standard

Depressiv (ungleich kurzfristige depressive Verstimmung) war ich noch nie, aber gut essen macht Freude und gute Laune, und heißer Käse steht bei mir auch ganz oben, auch Milchreis mit viel Süßung. Aber das Ergebnis meiner Eßlust ist halt auch nicht zu übersehen.

Ich kenn die Frage nicht beantworten, ob ich mich Schlankrationen auskommen könnte, ohne depressiv zu werden.

Ich finde die Frage eher schwierig, ob es das "wert" ist, so dick zu sein, wie ich bin, wenn ich alles abwäge. Ein wenig weniger könnte/sollte es wohl schon sein. Drunter leiden tue ich nicht, aber ich weiß, daß ich Glück habe bisher gut weggekommen zu sein bei meiner Art mich zu ernähren.

Gemeine Sprüche gegen Dicke halte ich in den meisten Fällen für eine Art Neid oder Mißgunst oder aus der Steinzeit herübergerettete Angst man könnte die Vorräte der Gruppe gefährden.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten