Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicke Informationen > Mode, Einkaufen, Produkte

Mode, Einkaufen, Produkte
Informationsaustausch und Tipps. Ihr könnt hier Firmen nennen, aber keine direkten Links setzen! Solche Infos bitte per PM/Mail austauschen oder an den Einkaufsführer senden.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 04.09.2020, 15:43   #1
Tom-CGN
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 04.09.2020
Ort: Köln
Beiträge: 7
Standard Kleidung für dicke Männer

Da hier viele Frauen unterwegs sind würde mich mal interessieren, welche Kleidung ihr an dicken Männern denn gut findet?


Zu meinen schlanken Zeiten hatte ich meistens Jeans und T-Shirt getragen. Das war immer recht unauffällig. Heute sieht man bei mir unter dem T-Shirt schon, dass ich ne Kugel bekommen habe und ich weiß nicht so, was ich mir besseres kaufen soll. Ein Kollege meinte, ich sollte mir mal Hosenträger besorgen.
Tom-CGN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2020, 17:19   #2
-Alexandra-
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von -Alexandra-
 
Registriert seit: 12.04.2015
Beiträge: 58
Standard

Hallo,

vielleicht ein lockeres modernes Jackett ohne Krawatte, eine locker fallende Jeans und offenes (eventuell aktuell gemustertes) Hemd oder Polohemd.

Bei richtigen Anzügen finde ich an dicken Männern eigentlich Zweireiher am Besten.

Sonst fällt mir jetzt wenig ein, um das "Problem" zu kaschieren, wenn es für dich eines ist.
-Alexandra- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2020, 17:23   #3
-Alexandra-
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von -Alexandra-
 
Registriert seit: 12.04.2015
Beiträge: 58
Standard

Zweireiher natürlich nicht zur Jeans...
-Alexandra- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2020, 21:11   #4
Tom-CGN
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 04.09.2020
Ort: Köln
Beiträge: 7
Lächeln

Ich dachte eher so an Freizeitklamotten
Tom-CGN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2020, 21:23   #5
-Alexandra-
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von -Alexandra-
 
Registriert seit: 12.04.2015
Beiträge: 58
Standard

Hallo,

ich hatte mir schon gedacht, dass das nicht dein Stil ist, ich habe aber keine Idee, wie du bei lockerer Sommermode den Bauch verdecken willst. Ich habe mit Männerbäuchen kein Problem und ziehe mich oft selbst figurbetont an - jedenfalls dort, wo es sich lohnt. Aber ich denke da ist halt schlicht keine andere Möglichkeit, Dein Ziel zu realisieren außer eine längere Jacke mit Schulterpolstern.

Es sei denn, du schnürst dich zusammen, es gibt bestimmt auch Männerkorsetts irgendwo - ist natürlich noch unbequemer als die Jacke.

Ich würde sagen: Steh zum Bauch, wenn du ihn hast und dich nicht "verkleiden" willst.
-Alexandra- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2020, 23:10   #6
Claas
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 126
Standard

Hallo!

Was sollen da Hosenträger eigentlich bringen? Im Gegensatz zum Gürtel kann sich dein Bauch frei entfalten. Wird also mehr Kugel als vorher. Hosen mit einem hohen Bund und ein breiter Gürtel in der Mitte des Bauches würden zusammenschnüren. Die genannten Lösungen Korsage und Jackett stelle ich mir ebenfalls am Effektivsten vor. Wer schön sein will, muss halt leiden.

Ein Jackett ist aber auch nicht unbequem, wenn es nicht gerade 35° ist oder so. Verträgt sich auch gut mit Hosenträgern während Hosenträger auf dem T-Shirt ohne was drüber für mich jetzt wirklich schräg aussehen. Dann doch gleich eine Latzhose!

Das Kernproblem ist halt, dass wir Männer keinen Busen haben wie die Damen, der den Unterschied zum Bauch ausgleichen könnte und wenn doch ist er meist eher unwillkommen.
Claas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2020, 23:19   #7
Tom-CGN
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 04.09.2020
Ort: Köln
Beiträge: 7
Standard

Ne Latzhose hatten die Verkäufer bei carhartt im Laden mir schon vorgeschlagen. Ich weiß nicht, ob das als dicker Mann so geht.
Tom-CGN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2020, 23:37   #8
Claas
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 126
Standard

Also ich denke, das gibt sich nicht viel, ob dick oder dünn. Ich glaube aber damit fällt man dann schon auf, weil man das ja eigentlich fast nur auf dem Straßenbau, bei der Gartenarbeit und so weiter trägt.

Ich weiß nicht ob Du meinen Post über Tuchhosen mit hohem Bund und tiefem Schritt gelesen hast, aber das ist irgendwie so ähnlich, es sitzt besser und scheuert nicht so leicht durch, sieht aber halt sehr nach 40er Jahren aus.
Claas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2020, 23:43   #9
Tom-CGN
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 04.09.2020
Ort: Köln
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von Claas Beitrag anzeigen
Also ich denke, das gibt sich nicht viel, ob dick oder dünn. Ich glaube aber damit fällt man dann schon auf, weil man das ja eigentlich fast nur auf dem Straßenbau, bei der Gartenarbeit und so weiter trägt.

Ich weiß nicht ob Du meinen Post über Tuchhosen mit hohem Bund und tiefem Schritt gelesen hast, aber das ist irgendwie so ähnlich, es sitzt besser und scheuert nicht so leicht durch, sieht aber halt sehr nach 40er Jahren aus.
Was für Klamotten trägst du denn so?
Ich denke, ich probiere die carhartt Latzhose mal an morgen.
Tom-CGN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.09.2020, 00:03   #10
Claas
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 126
Standard

Beruflich trage ich Anzug und Krawatte, privat lasse ich oft Jackett und Krawatte weg oder tausche das Jackett gegen eine Strickjacke. Selten irgendetwas anderes als Tuchhosen und wenn es belastbarer sein muss, dann greife ich eher zu Cordstoff als zu Jeans. Wobei es ja auch Jeans gibt, die mehr wie Tuchhosen geschnitten sind, bei denen dann der Bauch nicht über die Hose hängt.

Aber ich hatten schon immer so einen Faible für die Mode der Nachkriegszeit (oder auch etwas davor und danach) und muss mich da manchmal bremsen.
Claas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2020, 01:31   #11
Claas
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 126
Standard

War die Latzhose was für dich, rein Interessehalber?
Claas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2020, 03:21   #12
Claas
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 126
Standard

Übrigens - es war ja danach gefragt - meint meine Frau entweder Anzug bzw. Jackett (das sagen wohl viele Frauen, nicht nur bei Dicken; ohne Krawatte und der genannte moderne Stil) ansonsten mag sie Lederjacken (bei Dicken vielleicht etwas länger) und dazu Hemd/Polohemd oder T-shirt und Jeans. Bauch stört nicht bei einem "Bärchen", sagt sie. Von Latzhosen und Hosenträgern war sie jetz nicht so begeistert, um es diplomatisch zu formulieren. Ähnlich "begeistert" ist sie, wenn ich Hüte und Einstecktücher trage, oder bei Pomade im Haar-bloß halt von der anderen Seite. Ach ja, keine Sandalen, wir Männer achten nicht auf die Zehennägel usw. und mit Socken geht gar nicht.


Allerdings ist das irgendwie einmal mein Stil und das andere ist ihr Stil. Nun ja mit Einschränkungen halt, dass ich Strickjacken trage mag sie auch nicht - zu altbacken.

Geändert von Claas (06.09.2020 um 03:29 Uhr)
Claas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2020, 07:13   #13
Rosemarie
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Rosemarie
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 311
Standard

Wir Frauen mögen in der Tat gut gekleidete Männer und ein Jackett steht wirklich fast jedem Mann und mit Jeans und Poloshirt oder T-shirt kann es auch leger aussehen...

Ohne Bild von Dir oder detaillierte Beschreibung finde ich es aber eher schwierig.

Latzhosen und Hosenträger zum T-shirt - in der Tat nein. Latzhosen sind Arbeitskleidung und Hosenträger nur unter der Weste oder als Notlösung, wenn Du so gebaut bist, daß ein Gürtel nicht mehr hält. Hosenträger zu Hemd und Tuchhose gehen vielleicht gerade noch, auch wenn es nach Heinz Becker und Alfred Tetzlaff oder Opa Franz ausssieht, aber zu Jeans und T-shirt totales modisches NoGo, jedenfalls für eine Erwachsenen. Hemd, Jeans, Hosenträger vielleicht jenseits der 50.

Eine Lederjacke könnte stehen, wenn Du der Typ bist, aber keinen Blousson , sondern etwas Längeres. Ein langer Ledermantel wäre theoretisch ideal, aber grade nicht die Jahreszeit dafür und sehr speziell. Schwarz soll schlank machen und Längsstreifen, aber das klappt eher doch nicht.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2020, 07:22   #14
Rosemarie
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Rosemarie
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 311
Standard

Deine Frau hat Recht mit den Sandalen, Claas!

Irgendwie stelle ich mir dich gerade wie ein runderer Hans Albers vor.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2020, 09:02   #15
Tom-CGN
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 04.09.2020
Ort: Köln
Beiträge: 7
Standard

Zitat:
Zitat von Claas Beitrag anzeigen
War die Latzhose was für dich, rein Interessehalber?
Ja, ich hab mir gestern eine carhartt Latzhose gekauft und muss sagen, dass ich die voll bequem finde - auch wenn ich damit wohl was auffalle.
Tom-CGN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2020, 22:41   #16
-Alexandra-
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von -Alexandra-
 
Registriert seit: 12.04.2015
Beiträge: 58
Standard

Das ist ja die Hauptsache, auch wenn du dann vielleicht lieber geschrieben hättest, dass du was Bequemes suchst. Dann hätte ich nämlich Jogginganzug mit Gummibund und Stretchstoff geschrieben und nicht Blazer und Co.
-Alexandra- ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:19 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss