Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicke Gesundheit > Schwangerschaft

Schwangerschaft
Schwangerschaft und Übergewicht.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.07.2015, 17:31   #1
Kono
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 25.07.2015
Beiträge: 8
Standard Bluthochdruck und Schwangerschaft

Hy ihr lieben,

ich reihe mich auch ein, war bisher stille mitlesen
Kurze Infos zu mir :
ich bin 38, wiege bei 175cm 129 kg, habe Diabetes Typ 1 & werde mit Insulin (Pumpe) behandelt. Schilddrüseunterfunktion hab auch wird mit L-Thyox 75 behandelt & Bluthochdruck mit Presinol 500 & Metroprolol 50 (trotzdem ab & an erhöhte werte,jenseits der 140 )

Habe schon einen Großen Sohn von 15 Jahren mit 23 Jahre bekommen,da wog ich VOR Schwangerschaft 94 Kilo. Hatte 2013 & 2014 Fehlgeburt gehabt. Keiner weiß warum. Versuchen es schon seit knapp 4,5 Jahre.

Ich würde gern von euch wissen,was ihr an Medis nehmt gegen Bluthochdruck. Da gedenke, das Medikament zu wechseln,da trotzdem immer noch ziemlich hoch bin, auch mal im Ruhezustand bei 160/80 hab.

Haben im Oktober Termin in der Kinderwunsch Klinik, das Spermiogram meines Partners ist ok, er hat fitte Schwimmer

Bisher habe immer mit einfachen OVU Test´s "georkelt". Habe auch nicht immer ES & mitunter auch nicht immer regelmässige Periode, manchmal bleibt die auch monatelang weg ohne das schwanger bin oder dergleichen.

Möchte gern eure Meinung wissen & austauschen. Vielleicht scheitert das auch dran,das es nie wirklich verarbeitet habe diese 2 FG. Im moment haben wir Urlaub, genießen es so & Herzen nach Lust & Laune & nicht nach Plan

Wer mag kann mich gern anschreiben

Schönen Sonntag noch
Kono ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2015, 19:02   #2
matzimaus
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 12.07.2014
Ort: Bodensee
Beiträge: 37
Standard

Huhu Kono:-)

Das mit dem Bluthochdruck kannte ich auch. Ich hab 2 Jahre lang dagegen Candesartan genommen. Aber die Werte waren dennoch immer leicht erhöht.
Dann habe ich meinen Arzt wegen meinem Kinderwunsch darauf angesprochen, dass ich gerne ein Medikament nehmen würde, das eben auch während einer Schwangerschaft eingenommen werden darf. Seit März bekomme ich nun Metohexal 75 mg. Seit dem sind meine Werte super!
Für die Schilddrüse nehme ich Thyronajod 75 mg. Seit dem ist auch der Wert einfach prima.

Dennoch will es einfach mit einer Schwangerschaft nicht klappen...Ich warte auf meinen Termin im August und sonst muss ich mich nach einer Kinderwunschklinik umsehen, die nicht ganz so weit entfernt ist
matzimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2015, 20:56   #3
Kono
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 25.07.2015
Beiträge: 8
Standard

Hallo Matzimaus,

danke für die infos, werde mein Doc auch mal wegen Wechsel drüber reden.

wir werden auch nicht jünger *seufz
Kono ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 03:27   #4
matzimaus
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 12.07.2014
Ort: Bodensee
Beiträge: 37
Standard

Zitat:
Zitat von Kono Beitrag anzeigen
Hallo Matzimaus,

danke für die infos, werde mein Doc auch mal wegen Wechsel drüber reden.

wir werden auch nicht jünger *seufz
So ist es...leider. Würde mich freuen, wenn wir uns hier weiter austauschen könnten
matzimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2015, 06:43   #5
Kono
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 25.07.2015
Beiträge: 8
Standard

Ja das würde ich auch gern weiter austauschen, keine Frage. Selbst in Ruhezustand habe ich meistens über 140 zu 79, das sollte nicht so sein

Schilddrüse ist aber sonst soweit in Ordnung, Gott sei Dank.
Kono ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2015, 09:31   #6
mmmbaerbl
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von mmmbaerbl
 
Registriert seit: 02.05.2007
Ort: Schwarzwald
Beiträge: 359
Standard

Also Werte von 140 zu 80 im Ruhezustand sind doch im normalen Bereich. Es wurde mehrfach wissenschaftlich festegestellt, dass diese Werte zu behandeln, überhaupt keinen Vorteil für den Patienten bringt.
Wenn dazu noch mit einer normal breiten Manschette gemessen wird sind die Werte sowieso verfälscht, das heißt: das Messgerät zeigt viel zu hohe Werte an.
In diesem Falle können Blutdrucksenker mehr Schaden anrichten als sie Nutzen bringen.
__________________
Und führe mich nicht in Versuchung -
ich finde den Weg alleine
(Mae West)
mmmbaerbl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2015, 11:06   #7
Kono
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 25.07.2015
Beiträge: 8
Standard

Das es ohne Beta Blocker auch großen schaden anrichtet seh an meiner Mutter. Sie hatte deswegen Schlaganfall & ist halbseitig gelähmt.

Würde gern ohne auskommen, bedenkt man dabei das noch neben den Bluthochdruck auch Schilddrüsen Unterfunktion & Diabetes seit Kindesalter hab.

Gibt es alternative als Beta Blocker ? Natürliche wegen um Bluthochdruck ein zu dämmern, ausser Salzarm kochen ?
Wäre für Tipps dankbar!
Kono ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2015, 17:11   #8
Valentina
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Valentina
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 799
Standard

Es gibt verschiedene Medikamente, die auf verschiedene Weisen den Blutdruck regulieren. Einfach mal den Arzt fragen. Betablocker haben bei Übergewichtigen den Nachteil, dass sie den Stoffwechsel runterfahren. Es gibt meines Wissens noch 2 oder 3 andere Wirksysteme, die diesen Nebeneffekt nicht haben. Im Grunde sind die meisten gut verträglich, aber man muss es einfach anpassen.
Ich hatte inzwischen verschiedene Medikamente und bei den Betablockern und bei Ramipril zu Beispiel stieg der Blutdruck unter Tag auch mal schnell ab und an. Jedoch sehr selten insgesamt. Wenn ein Medikament nicht vertragen wird, einfach mit dem Arzt besprechen und andere Wirkstoffe ausprobieren.
Valentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2015, 17:31   #9
Merian
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Merian
 
Registriert seit: 23.07.2006
Beiträge: 321
Standard

Während meiner Schwangerschaft war 140 : 90 von den Ärzten als oberster Wert im Normalbereich für mich benannt! Bei dauerhaft höheren Werten hätte ich mir vermutlich eine gewisse Zeit im Krankenhaus "eingehandelt".

Vor der Schwangerschaft und auch jetzt wieder ist Enalapril mein Medikament. Meines Wissens kein Betablocker. Es senkt bei mir gut den Blutdruck, ich vertrage es gut und ich bin der Ansicht, dass ich mit Enalapril nicht so kurzatmig bin wie ohne ( mein Arzt meint, dass das tatsächlich durch die Tabletten kommen kann ). Grundsätzlich geht es also auch mit anderen Medis. Das Medikament ist allerdings nicht für Schwangere geeignet. Während der Schwangerschaft habe ich Metoprolol bekommen.
Hier hilft nur ein Gespräch mit dem Arzt.

LG Merian
Merian ist offline   Mit Zitat antworten

Bitte beachten Sie:
Dieses Thema ist älter als 1111 Tage und wird wahrscheinlich von keinem der beteiligten Benutzer noch verfolgt.

Wenn Sie eine eigene Frage stellen möchten, eröffnen Sie bitte ein Neues Thema erstellen


Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:27 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss