Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicker Alltag > Dicke Alltagsprobleme

Dicke Alltagsprobleme
Diskussionen über dicke Erlebnisse und Erfahrungen von Groß und Klein im Alltag.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.09.2019, 15:05   #1
Rosemarie
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 242
Standard Wie haltet ihr es mit den Hotelbetten?

Hallo,

bisher läuft es bei mir mit meinen 225 Kilo so, daß mich meine Urlaube fast schon gewohnheitsmäßig nach Frankreich führen, mit den einteiligen Matratzen der französischen Betten (Doppelzimmer) ist das Problem weitgehend gelöst, etwas vorsichtig sein muß man (frau) von meiner Statur natürlich trotzdem.

Wenn ich mal auf Dienstreise bin und übernachten muß, wäge ich ab, läßt sich die Matratze auf den Boden legen (reicht der Platz), dann mache ich das, wenn nein, dann wird der Lattenrost inspiziert und getestet, wie stabil das Bett erscheint, ist die Matratze und der Rost in gutem Zustand, das Bett solide, dann wage ich es, indem ich mich ganz vorsichtig auf das Bett lege, die eigentlichen Belastungsspitzen entstehen ja dadurch, daß man sich plumpsen läßt. Leider habe ich aber auch schon mal eine Nacht auf dem Fußboden verbracht. Daß ich schon hie und da unterschreiben mußte, für eventuelle Schäden aufzukommen, nur am Rande...

Da ich jetzt aber nicht mehr alleine bin, überlegen mein Lebensgefährte mit ca. 170 Kilo und ich, wie man das im nächsten Urlaub handhaben könnte, ein Amerika-Urlaub wäre vielleicht eine Option, die Boxspring-Betten sind ja sehr stabil (haben wir inzwischen auch zuhause) und den Urlaub könnte man auch mit günstigen Einkäufen verbinden... Ansonsten wohl doch wieder Frankreich mit getrennten Hotelzimmern.

PS: Der entsprechende Altthread ist gesperrt, deshalb habe ich einen neuen aufgemacht, in dem Altthread war auch niemand mit meinem Gewicht involviert.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 08:51   #2
Mela18
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 26.09.2019
Beiträge: 4
Standard

Hallo, ich habe das gleiche Problem. Ein Lattenrost habe ich auf dem Gewissen. Die letzten male habe ich ein Doppelbett gebucht. ( war mir doch etwas sicherer) ich bekomme derzeit 207 kg auf die Waage. Muss jetzt aber allgemein sagen, dass ich Probleme bekomme mit dem schlafen. Auf der Seite liegen macht mir die meisten Probleme. Vor allem wenn das Bett nur ein 90er ist, da mein Vorbau und der Bauch so enorm geworden sind
Mela18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 15:54   #3
Rosemarie
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 242
Standard

Mein Mitgefühl. Ich hätte aber jetzt doch eine ganz dumme Frage, legst Du Dich dann längs oder quer auf das Doppelbett? Mich auf die Ritze zu legen erscheint mir irgendwie gefährlich und unbequem, aber ob jetzt den Oberkörper auf die eine Matratze und den Unterkörper auf die andere besser ist?
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.09.2019, 18:27   #4
Rosemarie
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 242
Standard

Noch einen allgemeinen Tip am Rande für Menschen mit wenig Geld aber viel Gewicht. Früher gab es Federroste aus Metall mit Spiralfedern anstatt der Lattenroste, so einen hatte ich auch mal in Verwendung - die sind ziemlich unkaputtbar. Das ist die billige Alternative zum Boxspringbett, leider in Hotels vermutlich nur noch anzutreffen, wenn seit 1960 oder so nicht mehr renoviert wurde.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2019, 07:31   #5
Mela18
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 26.09.2019
Beiträge: 4
Standard

Es gibt keine dummen Fragen Nein ich lege mich nicht quer. Hoffe immer auf ein robustes Bett. Aber ich Fülle ein normales Einzelbett fast aus. Da gehts mir eher um die Bewegungsfreiheit beim drehen. Noch schlimmer finde ich Stühle mit Armlehnen. Da habe ich noch mehr Probleme, selten dass ich in einen passe und das kann peinlich werden. Wie geht es dir damit?
Mela18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2019, 18:11   #6
Rosemarie
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 242
Standard

Ja, das kenne ich, mit dem Ausfüllen ders Betten. Privat habe ich daher auch schon seit Jahren ein etwas größers Bett bzw. jetzt zusammen mit meinem Lebensgefährten ein ganz großes Doppelbett - aus Komfortgründen. Im Normalfall ist aber mein Schlaf jedoch nicht so unruhig, daß ich es gaanz ubedingt nötig hätte und wenn doch, wache ich meist angesichts der zu beweghenden Massen auf. Aber Vorbau, wie Du so schön schreibst, und Bauch über die Kante gehen zu lasen, muß jetzt wirklich nicht sein (davon habe ich auch reichlich). Am schlechtesten schlafe ich wohl auf dem Bauch, nämlich überhaupt nicht oder nur mit Bergen von Kissen, im Normalfall schlafe ich auf dem Rücken. Leider ist das ja mehr oder weniger angeboren, wo man am liebsten schläft.



Auch das mit den Stühlen ist leider ein wohlbekanntes Problem und kann bei Ärzten, Restaurants oder anderen Orten nervig sein, eine Lösung kann ich für dieses Problem aber auch nicht anbieten außer eben stehen zu bleiben oder nach einem anderen Stuhl zu fragen. Wenn möglich, kann man sich natürlich auch im Vorfeld erkundigen, wie die Bestuhlung ist. Davon mache ich Gebrauch, wenn langes Sitzen zu erwarten oder die Hauptsache ist.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2019, 04:41   #7
Rosemarie
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 242
Standard

Kleine Korrektur, meine Faustformel zu den billigen und teuren Staaten stimmt nicht, aber man kann sowieso nur dort bestellen, wo es das Gewünschte auch gibt und in vielen Fällen wird ja im Export keine Sales-Tax erhoben.

https://en.wikipedia.org/wiki/Sales_..._United_States

Zu Zoll und EUSt am besten einen Rechner für Einkäufe in den USA bemühen, beim Zoll selbst ist das eher kompliziert, weil das dort sehr in Details geht bis hin in die Feinheiten der Herstellung der Stoffe, obwohl es letztlich vielfach keine Unterschiede (mehr) bei den Zollsätzen gibt.

Ich gebe trotzdem mal den Link zum offiziellen Zolltarif

https://www.zolltarifnummern.de/

die einfachen Rechner sind ja zwar kostenlos aber mehr oder weniger kommerziell und daher hier nicht zu verlinken erlaubt, aber nicht schwer zu finden.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.10.2019, 20:47   #8
Leppi
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 06.10.2019
Beiträge: 6
Standard

Hi!
Also mit Boxspringbetten hab ich bis jetzt gute Erfahrungen gemacht. Gibt es leider nicht in allen Hotels. Und mit 285 Kilo sind die echt ein Segen...
Leppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2019, 10:25   #9
Rosemarie
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 242
Standard

Danke für die Bestätigung. Wie ich mittlerweile entdeckt habe, sollen Boxspringbetten auch in Skandinavien verbreitet sein (unabhängig von den USA) und es gibt hie und da Listen von Anbietern dieser Betten, welche Hotels in Deutschland damit ausgestattet sind.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2019, 15:48   #10
angelic
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von angelic
 
Registriert seit: 15.10.2019
Ort: Schweiz
Beiträge: 20
Standard

Hi Rosemarie!

Gewichtsmäßig sind wir in einer ähnlichen Klasse. Mein Gewicht fluktuiert so zwischen 180kg – 190kg.

Bei Dienstreisen versuche ich immer abzuchecken, was für Betten die Hotels haben und wähle oft das Hotel nach Bettgröße aus. Dass ich auch noch 193cm groß bin, hilft nicht wirklich.

Die Matratze auf den Boden gelegt habe ich noch nie. Aber ich habe auch schon unzählige Betten in meinem Leben in Kleinholz verwandelt, da ich offenbar nicht imstande bin, mich sanft hinzusetzen oder hinzulegen

Zu Hause habe ich mir ein sehr großes Bett aus dickem Holz machen lassen. Der Schreiner hat noch extra zwei Querbalken zur Stabilisierung eingebaut und diese noch zusätzlich auf dem Boden abgestützt. Mit diesen Balken kann sich der Lattenrost gar nicht genug durchbiegen um zu brechen. Dann habe ich eine extra dicke Matratze drauf. Das ganze Bett ist so stabil, dass ich darauf herumhüpfen könnte; da würde eher noch der Boden einbrechen

Stühle sind für uns mit dickem Popo ein leidiges Problem. Meistens achte ich aber gar nicht auf den Stuhl und setze mich einfach (ehrlicherweise muss ich zugeben, dass ich mich einfach drauf fallen lasse). Wenn die Armlehnen zu sehr schmerzen, verlange ich einen anderen Stuhl. Wenn der Stuhl zusammenkracht, was leider häufig vorkommt, bekomme ich sowieso einen anderen.
Im Büro habe ich einen XXL Stuhl (breit und hoch) bekommen, der mit bis zu 300 kg belastbar sein soll. Das Teil hat aber auch um die 3000 Euro gekostet und hat 10 Jahre Garantie.

Zuhause habe ich nur stabile Metallstühle ohne Armlehnen.
angelic ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:33 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss