Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicker Alltag > Dicke Alltagsprobleme

Dicke Alltagsprobleme
Diskussionen über dicke Erlebnisse und Erfahrungen von Groß und Klein im Alltag.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.02.2021, 13:51   #1
Wowlord
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 09.12.2020
Beiträge: 14
Frage Autokauf

Hallo,
Ich suche ein großes, hohes und geräumiges Auto für meine Freundin und mich, da sie leider kaum noch in unsere jetziges kommt und sich immer über den Platz beschwert (außerden hat sie Platzangst) ich bin auf der Suche nach was wo vorne viel Platz ist und auch in die Breite genug Platz ist, damit ihr sie sich wohl fühlt.
Sie ist 164 groß und wiegt 296kg
Wowlord ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2021, 18:30   #2
Martha
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Martha
 
Registriert seit: 08.11.2020
Ort: bei Stuttgart
Beiträge: 77
Standard

guten abend Tom,


Ein Freund von mir einen Ford Transit Connect. Dieses Fahrzeug hat wirklich viel Platz und könnte Dir und Deiner Freundin gefallen.
Der Einstieg ist ein wenig hoch aber trotzdem gut zu bewältigen. Ich bin natürlich ein Leichtgewicht gegenüber Deiner Freundin aber ich meine, dass sie in diesem Auto genügend Platz hat.
Du kannst ja mal mit Deiner Freundin zusammen eine Probefahrt bei einem Ford-Händler machen.
Ich wünsche Dir einen schönen Abend,


liebe Grüsse Martha
Martha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.02.2021, 21:18   #3
Claas
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 159
Standard

Was für ein Wagen wird denn bis jetzt gefahren?

Ich würde Auto und/oder Freundin (im Sitzen) vermessen und mit diesen Maßen dann weitersehen - beim Händler Türen und Innenraum nachmessen. Dann muss die Freundin sich das auch nicht "geben", da so eine Art "Attraktion" zu sein. So etwas sollte aber auch irgendwo im Netz verfügbar sein, wie viel Platz das Wageninnere bietet.

Wobei das schwierig werden dürfte, wenn man bedenkt, dass man mit Personen zu 75 kg oder dergleichen rechnet. Aber SUV's oder Pickups für den US-Markt sind doch oft riesig. Und die US-Cars sind bei uns auch nicht so teuer, wenn man sie gebraucht kauft, weil sie schnell an Wert verlieren.
Claas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2021, 12:33   #4
zegge
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von zegge
 
Registriert seit: 15.06.2005
Ort: Raum F/OF/DA
Beiträge: 520
Standard

hi,

ich habe jetzt länger überlegt, ob ich meine gedanken zu dem thema schreibe, weil ich angst vor nem shitstorm habe.

aber es geht auch darum, dass es für deine freundin ein gutes handling und auch sitzgefühl gibt.

dazu als allererstes dir frage:

müsste ihr vorne wirklich nebeneinander sitzen?

ich denke nämlich eher an einen van oder so einen bus, wo es für hinten schiebetüren gibt, d.h. deine freundin ist nicht auf die breite der türöffnung begrenzt. ggf. müsste halt ne einstiegshilfe (kleine treppe) immer mit, aber dafür wäre ja im auto platz. zudem haben die meistens mehr zuladung.
den beifahrersitz könntet ihr entfernen oder wenn es so einzelsitze sind, ggf. nach hinten versetzen und dabei auch die verankerung im autoboden und evtl. den sitz verstärken.

van oder bus hätten auch den vorteil, dass ihr ggf. hilfsmittel (wie z.b. rollator oder wenn es dann mal sein muss nen rollstuhl) bequem transportieren könnt.

andere überlegung geht in richtung der von claas. es gibt im fernsehsender TLC eine sendung "mein leben mit 300 kg" ........... bitte nicht in den falschen hals kriegen. mir geht es da nicht um die magen-op, sondern die leute sind da ja auch immer im auto - oft als beifahrer - dabei. vielleicht könntet ihr da mal im schnelldurchlauf schauen, welche fabrikate da im spiel sind und wie der einstieg ist.

drücke euch die daumen, dass ihr was passendes findet.

gruß zegge
zegge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2021, 15:11   #5
Claas
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 159
Standard

Ich habe mal etwas rumgegoogelt und bin auf den Nissan Quest gestoßen, der ist fast 2 Meter breit und sieht einem normalen Kombi noch realtiv ähnlich:

https://de.wikipedia.org/wiki/Nissan_Quest

Ansonsten vielleicht auch den Hummer H3

https://de.wikipedia.org/wiki/Hummer_H3
Claas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2021, 15:15   #6
Claas
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 159
Standard

Aber zegge dürfte Recht haben, mit dem, was sie ausführt.
Claas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2021, 16:01   #7
Claas
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 159
Standard

Hier eine Liste der breitesten "normalen" aktuellen Fahrzeuge:

https://www.motor1.com/features/3647...vers-minivans/

Man muss sich durch die Pfeiltasten klicken. Pickups und Busse können aber noch breiter sein, da habe ich schon Werte über 2,1 Meter gefunden.

Das breiteste, was an Normalautos gerade auch von den Innenmaßen defakto existiert, dürften amerikanische Straßenkreuzer sein, weil ja noch kein Airbag an den Seiten und Lenkradschaltung. Die Modelle die da aber auch noch wie gewünscht hoch wären, da reden wir dann definitiv von Modellen vor 1950. Bei europäischen Oberklassefahrzeugen ist es meist dasselbe, breit, aber nicht unbedingt hoch, es sei denn wir reden von Oldtimern vor etwa 1950.

Ich musste dann gerade an Chryslers PT-Cruiser denken, aber der ist nicht besonders groß:

https://de.wikipedia.org/wiki/Chrysler_PT_Cruiser

Rein vom Praktischen dürfte aber Zegges Vorschlag eines Busses mit Schiebetüren die praktischste Lösung sein.
Claas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2021, 20:42   #8
Rosemarie
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Rosemarie
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 333
Standard

Hallo,

es wurde wirklich schon viel Gutes gesagt, aber Euer aktuelles Auto wäre wirklich DER Anfang. Auch, was so finanziell Euer Limit ist und was beim Baujahr/Benzinverbrauch/Steuern die Schmerzgrenze ist.

Zu hoch und breit fiele mir jetzt auch noch Mercedes-R-Klasse ein. So einen fuhr ich bis mein Chef seinen Audi-A8 unbedingt loswerden wollte, während gleichzeitig eine Führungsposition neu zu besetzen war, die ich dann erhielt.

Ein A8 ist aber eben nicht hoch. Ein VW-Bus mit Schiebetüren oder was es da so gibt, kann natürlich auch eine Lösung sein. Beim genannten Ford Transit lese ich "Breite: 2059–2126 mm".

Ein Kastenwagen wäre jetzt aber persönlich nicht so mein Fall...

Apropos Oldtimer: Ich habe schon mal in einem Opel Kapitän gesessen, das ging wegen des großen Lenkrads aber nur auf der Beifahrerseite. Aber durchgehende Sitzbank hat schon etwas bei meinem Format.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2021, 18:36   #9
Wowlord
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 09.12.2020
Beiträge: 14
Frage

Zitat:
Zitat von Rosemarie Beitrag anzeigen
Hallo,

es wurde wirklich schon viel Gutes gesagt, aber Euer aktuelles Auto wäre wirklich DER Anfang. Auch, was so finanziell Euer Limit ist und was beim Baujahr/Benzinverbrauch/Steuern die Schmerzgrenze ist.

Zu hoch und breit fiele mir jetzt auch noch Mercedes-R-Klasse ein. So einen fuhr ich bis mein Chef seinen Audi-A8 unbedingt loswerden wollte, während gleichzeitig eine Führungsposition neu zu besetzen war, die ich dann erhielt.

Ein A8 ist aber eben nicht hoch. Ein VW-Bus mit Schiebetüren oder was es da so gibt, kann natürlich auch eine Lösung sein. Beim genannten Ford Transit lese ich "Breite: 2059–2126 mm".

Ein Kastenwagen wäre jetzt aber persönlich nicht so mein Fall...

Apropos Oldtimer: Ich habe schon mal in einem Opel Kapitän gesessen, das ging wegen des großen Lenkrads aber nur auf der Beifahrerseite. Aber durchgehende Sitzbank hat schon etwas bei meinem Format.

Hi , also momentan hatten wir einen Subaru Legacy BJ2016 mit dem 3.6R Motor (260PS), preislich wäre alles bis 70.000 gut, wäre am besten wenn es halt ein neu Wagen ist. Außerdem müssten wir nicht unbedingt nebeeinander sitzen, der Vebrauch wäre auch egal genau wie Steuern. Ich habe halt noch einen sportlichen 2. wagen aber das Auto sollte schon etwas an PS haben bzw Spaß machen, aber zur not würde auch ein kleiner Bus oder so gehen.
Hummer H3 war ich schon probefahren aber meiner Freundin gefiel die Optik nicht so.
Sie ist bei Autos sehr wählerisch

Geändert von Wowlord (10.02.2021 um 18:42 Uhr)
Wowlord ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2021, 07:09   #10
Martha
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Martha
 
Registriert seit: 08.11.2020
Ort: bei Stuttgart
Beiträge: 77
Standard

mit Euren Autos kann ich nicht mithalten.
Ich fahre einen Ford Focus. Dieser Kompaktwagen reicht mir vollkommen aus. Platz habe ich auch genügend. Ob ich den auch gehabt hätte, als ich früher noch mehr gewogen habe, weiss ich nicht. Ich habe allerdings noch nie mehr als 140 Kg gewogen.
Martha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2021, 14:11   #11
Claas
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 159
Standard

Zitat:
mit Euren Autos kann ich nicht mithalten.
Gebraucht kaufen, dann klappt es auch bei einem fahrbereiten und passablen Rolls-Royce mit etwas Glück unter 10.000 und der wird so langsam dann im Wert zu steigen beginnen.

Autos sind heute eigentlich alle ziemlich breit. So ist der VW-Polo von 1560 mm auf 1751 mm angewachsen (das ist mehr alsetwa die Baureihe 124 von Daimler-Benz), die Frage, was da für verbesserte Insassensicherheit faktisch wegfällt, also sich die Innenmaße unterscheiden, kann ich aber nicht so leicht beantworten.

Ansonsten sollte es bei dem Budget ja nicht allzu schwierig sein, etwas Passendes zu finden, jedenfalls wenn man auch Jahreswagen noch als neuwertig durchgehen lässt und die laufenden Kosten keine Rolle spielen.

Wenn die Freundin wählerisch ist, dann muss sie wohl oder übel in die Suche einbezogen werden, die Vorauswahl sollte sich ja im Netz treffen lassen. Es wurden ja jetzt auch schon auf einige breite Autos verwiesen.
Claas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2021, 14:27   #12
Claas
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 159
Standard

Zitat:
Zitat von Rosemarie Beitrag anzeigen
Hallo,

Apropos Oldtimer: Ich habe schon mal in einem Opel Kapitän gesessen, das ging wegen des großen Lenkrads aber nur auf der Beifahrerseite. Aber durchgehende Sitzbank hat schon etwas bei meinem Format.
Damit kann ich nicht dienen, aber mit einem Mercedes 170 V Cabrio aus der Vorkriegszeit und einem Brezelkäfer, in ersterem sogar als Fahrer, aber nur ein paar Meter auf einem Privatgrundstück.

Es war ja aber auch nur von als Beifahrerin die Rede. Ließe sich aber vielleicht mit 70.000 Euro auch lösen, einem Opel Kapitän eine moderne Lenkung zu spendieren. Ich würde mir persönlich ja auf der Stelle einen Oldtimer zulegen, aber dann würde ich auch damit fahren wollen und dafür sind solche Fahrzeuge irgendwie fast zu schade.
Claas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 06:37   #13
Claas
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 159
Standard

Mal ein unkonventioneller Vorschlag, den sowjetischen Wolga M21, der ja so ein wenig an einen Opel Kapitän 54 oder amerikanischen Straßenkreuzer erinnert (gibt es auch als Kombi):

https://de.wikipedia.org/wiki/GAZ_M-21_Wolga

Der ist hoch (1620 mm), ist breit (1800 mm) hat keine platzfressende Seitentürauspolsterung, hat vorne eine Sitzbank und Lenkradschaltung anstatt einer massiven Mittelkonsole (bei einem modernen Wagen wären 1800 mm natürlich nicht viel, bei einem Wagen dieser Art sieht das anders aus). Alternativ - wenn der es noch nicht tut - einen riesigen Chaika, den das Politbüro fuhr. Das kann ich aber nicht empfehlen, da so wenige gebaut wurden, dass das Thema Ersatzteile da wirklich nicht lustig sein dürfte.

Es gibt meines Wissens für den Wolga sogar noch Ersatzteile, die sind wohl auch relativ preiswert und einigermaßen verfügbar und vor allem ist der Wagen zur Not auch ohne relativ leicht zu reparieren, den kriegt selbst der Kolchosmechaniker hinterm Ural repariert.

Ein Alleinstellungsmerkmal für eine Nachkriegskonstruktion, er ist hoch, das ist er wohl weil den Genossen die Mittel fehlten den Vorgänger, der auf einem Vorkriegsmodell basierte richtig zu modernisieren.

Und auch wenn er aussieht wie aus den 50ern wurden die letzten 1970 gebaut und viele Teile des Nachfolgemodells passen wohl auch, weil da schon wieder die Mittel fehlten, richtig zu modernisieren. Der Nachfolger ist aber nicht mehr so hoch.

Wegen der katastrophalen sowjetischen Straßen war auch die Federung sehr stabil ausgeführt, was ja bei dem Gewicht, das ihr zusammen auf die Waage bringt ein Vorteil ist.

Anders als etwa beim Opel Kapitän ist da nicht so sehr Sammlerwert im Spiel und anders als die amerikanischen Straßenkreuzer verwendet er Standardschrauben, die man wohl großteils im Baumarkt kaufen kann, wenn es sein muss.

Nachteile vielleicht die Motorisierung und die Herkunft - die späteren Modelle haben aber, wenn ich mich recht entsinne nirgends mehr den kommunistischen Stern, den beim Modell 56-58 den Kühler ziert.

Blick ins Interieur:

https://www.megapixl.com/dashboard-o...photo-65881048

https://www.alamy.de/moskau-russland...ip%3d0%26pl%3d

Geändert von Claas (16.02.2021 um 06:50 Uhr)
Claas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 06:44   #14
zegge
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von zegge
 
Registriert seit: 15.06.2005
Ort: Raum F/OF/DA
Beiträge: 520
Standard

hi,

das problem, was ich bei den meisten autos sehe, sind 5 türen.

als ich mir 2007 meinen toyota yaris gekauft habe, gab es den noch als 3 türer. da lassen sich die türen weiter öffnen, so dass ich da immer gut einsteigen konnte, auch mit 185 kg.

leider sind jetzt fast alle autos 5 türer.


deswegen werde ich auch meinen toyota fahren, bis dass der tüv uns scheidet.

gruß zegge
zegge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 07:36   #15
Claas
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 159
Standard

Das könnte in der Tat ein Problem sein, die Türbreite kann man aber relativ leicht auf einem guten Foto bestimmen, wenn man die Gesamtlänge kennt. Sicher, wenn die Freundin hinten sitzen muss, dann sind die Türen dort in der Regel noch einmal schmäler. Da muss es dann wirklich Oberklasse sein, die schon einmal Chauffeurgesteuert ist.

Aber ich sehe das Problem eher bei den Türverkleidungen und den Mittelkonsolen. Bei den großen Oberklassefahrzeugen ist so viel Platz vergeudet, dass es bei Neuwagen von der Breite jedenfalls oft fast keine Rolle spielt, ob man einen Opel Corsa oder einen großen SUV kauft. die Sitze sind in etwa gleich breit und werden eingehegt durch Mittelkonsole und Seitenverkleidung.

Richtig breit im Innenraum und in Bezug auf die Sitze sind fast nur Oldtimer oder Fahrzeuge für Gewerbetreibende. Die Schwierigkeit ist hier halt, dass offenbar etwas Hohes, breites und trotzdem noch iregndwie Schickes gewünscht wird und da kam ich nach langem Nachdenken auf den Wolga, der ist auch noch recht alltagstauglich und einigermaßen einfach und preiswert instandsetzen zu lassen, wenn etwas defekt ist. Bei einem exotischen US-Car sieht es anders aus, wenn da etwas defekt ist und die Teile müssen aus USA bestellt werden und jede Schraube, jede Sicherung, jede Glühbirne ist nach US-Norm.
Claas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 09:51   #16
Bruder Tac
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 08.11.2012
Beiträge: 152
Standard

Das leidige Thema Autokauf und die Frage "Wo passe ich noch rein"...
Ist komisch, die Autos werden immer größer, aber die Innenräume irgendwie nicht. Die werden ehr kleiner.
Im Golf 3 hat man noch ganz bequem gesessen, auf breiten Sitzen, mit links und rechts sogar noch Platz. Im Golf 8 wird man eingekeilt.....
Ich fahre inzwischen notgedrungen Passat....
Dagegen hat der VW UP erstaunlich viel Platz.

Jetzt habt ihr mit 70000€ schon ordentlich Mana zur Verfügung. Und könntet euch die üblichen Verdächtigen, die man immer genannt bekommt sogar leisten. BMW X6, MB GLE, Audi Q5.
Als Tip wäre vielleicht der Renault ZOE was. Erstaunlich groß Innen, erhöhte Sitzposition und große Türen.
Bruder Tac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 13:48   #17
Rosemarie
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Rosemarie
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 333
Standard

Zitat:
Aber ich sehe das Problem eher bei den Türverkleidungen und den Mittelkonsolen. Bei den großen Oberklassefahrzeugen ist so viel Platz vergeudet, dass es bei Neuwagen von der Breite jedenfalls oft fast keine Rolle spielt, ob man einen Opel Corsa oder einen großen SUV kauft. die Sitze sind in etwa gleich breit und werden eingehegt durch Mittelkonsole und Seitenverkleidung.
Das stimmt, daß das ein Problem sein könnte, gut daß Du darauf hinweist. Allerdings nicht so sehr für mich, weil ich eher in die Tiefe als die Breite gehe und nicht besonders hüftstark bin. RELATIV gesehen natürlich - im Vergleich zu anderen Frauen mit meinem Gewicht. Normalgewichtigen Frauen meiner Größe übertreffe ich natürlich in jeder Hinsicht.

Mit Tiefe meine ich Rücken - Bauch/Busen, mit Breite Schulter-Schulter Bein-Bein (also Links/Rechts). Die Audis haben eine ziemlich breite Mittelkonsole und ich denke selbst ich käme da mit 300 Kilo vorne nicht mehr rein, wenn ich drüber nachdenke.

Dein Wolga-Vorschlag könnte funktionieren rein vom Sitzen auch bei sehr breiten Hüften. ABER? Kann man bei so einem veralteten Auto eigentlich noch fahren mit 300 Kilo auf dem Beifahrersitz, ohne daß es lebensgefährlich und unbeherrschbar wird? Ich meine jetzt nicht drei mal um den Block, sondern Autobahn oder sogar kurvige Landstraßen usw? Servolenkung hat der doch bestimmt auch noch keine!?

Vielleicht gibt es ja irgendwelche modernen Autos mit Sitzbank oder drei Sitzen vorne!?


Zitat:
das problem, was ich bei den meisten autos sehe, sind 5 türen.
Das ist mein Problem, ich muß rückwärts einsteigen, den Hintern hinter die Tür schaffen und die Beine nachziehen und habe schon Sitze zurückverlegen und Pedale vorverlegen lassen müssen. In Amerika fahren manche auch einfach mit zurückgeklapptem oder vorgeklapptem Sitz, also ohne Rückenlehnen, in Deutschland bestimmt nicht legal, kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen...
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2021, 15:15   #18
zegge
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von zegge
 
Registriert seit: 15.06.2005
Ort: Raum F/OF/DA
Beiträge: 520
Standard

hi,

weiß ja nicht, wie du selbst gebaut bist.

ansonsten habt ihr vielleicht jemand weibliches in eurem bekanntenkreis mit der größe 170 cm aber vielleicht auch nur so viele kilos oder auch nur 150 -kg?

ich hätte nämlich so die idee mal zum gebrauchtwagenhändler zu gehen, wenn deine freundin das ein oder andere mobil in erwägung zieht und dann die bekannte schon mal testet, ob sie da ohne probleme reinkommt.

wenn das nicht klappt, hat deine freundin keine chance.

sollte es nur an der tür scheitern, wäre halt mal nachzuhaken, ob sich ein auto so umbauen lässt, dass da ne schiebetür hinkommt?

liebe grüße
zegge
zegge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2021, 09:20   #19
Claas
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 159
Standard

Die ungleichmäßige Belastung beider Seiten und mögliche Überlastung ist natürlich schon so eine Sache, Rosemarie. Keine Ahnung, wie sich da ein Wolga schlägt. Dass das die Fahreigenschaften nicht unbedingt verbessert und dass der nicht die Fahreigenschaften eines modernen PKW hat, liegt wohl auf der Hand. Servolenkung wird er nicht haben, es gäbe aber Straßenkreuzer, die das haben, am ehesten Amerikaner.

Moderne Autos mit drei Sitzen vorne soll es geben, gerade gegoogelt, entweder Kastenwagen, die einen dritten Mann zur Arbeit mitnehmen oder als Van/SUV. Nur habe ich jetzt zum Beispiel den Fiat Multipla gegoogelt, aber das sind, wenn ich dann Fiat Multipla und Interior oder Interieur google Schalensitze. Kann man auf zwei Schalensitzen ernsthaft gleichzeitig sitzen? Vielleicht dazu einfach mal bei den Herstellern anfragen, müsste sich aber auch im Netz aufspüren lassen?

Was Zegges Beitrag angeht, kann das sicher nur nützen, aber ich würde einfach mal das bestehende Auto von innen ausmessen und auch die Freundin - Breite und Tiefe, wie oben genannt. Die Freundin sollte sich für den Sitzplatz so messen lassen, dass man sie auf eine Platte setzt und einfach mit Kreide oder Bleistift herumfährt und dann die Maße bestimmt. Falls nicht bzw. wo nicht möglich, die Maße eben mit den Händen abnehmen und von einer Dritten Person ausmessen lassen, oder versuchen, den Abstand zu halten und auf ein bereitliegendes Maßband halten. Wobei es dazu sicher auch elegantere Lösungen gibt, aber das ist nicht mein Spezialgebiet. Da es nicht soo viel Möglichkeiten gibt, einzusteigen, bzw. das den Beteiligten bekannt sein sollte vom bisherigen Auto, dürfte sich das so alles einigermaßen lösen lassen. Wobei ich tendenziell der Meinung bin, dass die Maße der Freundin in einem öffentlichen Forum weniger etwas verloren haben, jedenfalls nicht ohne die Billigung der Betreffenden.

Aber wie auch immer, die Betroffene sollte einbezogen werden, wir spekulieren hier herum und wissen gar nicht, was die Betroffene eigentlich wünscht.

Man sollte auch klären, ob der Bus mit Schiebetüren in Frage kommt.
Claas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 00:34   #20
Wowlord
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 09.12.2020
Beiträge: 14
Standard

Zitat:
Zitat von Claas Beitrag anzeigen
Die ungleichmäßige Belastung beider Seiten und mögliche Überlastung ist natürlich schon so eine Sache, Rosemarie. Keine Ahnung, wie sich da ein Wolga schlägt. Dass das die Fahreigenschaften nicht unbedingt verbessert und dass der nicht die Fahreigenschaften eines modernen PKW hat, liegt wohl auf der Hand. Servolenkung wird er nicht haben, es gäbe aber Straßenkreuzer, die das haben, am ehesten Amerikaner.

Moderne Autos mit drei Sitzen vorne soll es geben, gerade gegoogelt, entweder Kastenwagen, die einen dritten Mann zur Arbeit mitnehmen oder als Van/SUV. Nur habe ich jetzt zum Beispiel den Fiat Multipla gegoogelt, aber das sind, wenn ich dann Fiat Multipla und Interior oder Interieur google Schalensitze. Kann man auf zwei Schalensitzen ernsthaft gleichzeitig sitzen? Vielleicht dazu einfach mal bei den Herstellern anfragen, müsste sich aber auch im Netz aufspüren lassen?

Was Zegges Beitrag angeht, kann das sicher nur nützen, aber ich würde einfach mal das bestehende Auto von innen ausmessen und auch die Freundin - Breite und Tiefe, wie oben genannt. Die Freundin sollte sich für den Sitzplatz so messen lassen, dass man sie auf eine Platte setzt und einfach mit Kreide oder Bleistift herumfährt und dann die Maße bestimmt. Falls nicht bzw. wo nicht möglich, die Maße eben mit den Händen abnehmen und von einer Dritten Person ausmessen lassen, oder versuchen, den Abstand zu halten und auf ein bereitliegendes Maßband halten. Wobei es dazu sicher auch elegantere Lösungen gibt, aber das ist nicht mein Spezialgebiet. Da es nicht soo viel Möglichkeiten gibt, einzusteigen, bzw. das den Beteiligten bekannt sein sollte vom bisherigen Auto, dürfte sich das so alles einigermaßen lösen lassen. Wobei ich tendenziell der Meinung bin, dass die Maße der Freundin in einem öffentlichen Forum weniger etwas verloren haben, jedenfalls nicht ohne die Billigung der Betreffenden.

Aber wie auch immer, die Betroffene sollte einbezogen werden, wir spekulieren hier herum und wissen gar nicht, was die Betroffene eigentlich wünscht.

Man sollte auch klären, ob der Bus mit Schiebetüren in Frage kommt.

Hi,
Waren bei einem BMW Händler und wir bzw. sie hat im X2 probe gesessen und obwohl ich es nicht erwartet habe, hat diese erstaunlich gut gepasst, habe mir vorgestern einen zusammengestellt auf der Website und bestellt bzw. angefordert. Habe den BMW X2 M35i mit 306 PS und ein paar extras angefordert
Bin dann auf 60.000€ gekommen, freue mich schon richtig ^^.
Wowlord ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 00:34   #21
Wowlord
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 09.12.2020
Beiträge: 14
Standard

Danke an alle für die Hilfe ^^
Wowlord ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 06:02   #22
Martha
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Martha
 
Registriert seit: 08.11.2020
Ort: bei Stuttgart
Beiträge: 77
Standard

guten Morgen Tom,


Du kannst uns ja später mal berichten, wie zufrieden Ihr mit Eurem neuen Auto seid. Ich denke auch, dass Ihr einen guten Kauf gemacht habt. Ich wünsche Dir einen schönen Tag,


LG Martha
Martha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2021, 12:26   #23
zegge
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von zegge
 
Registriert seit: 15.06.2005
Ort: Raum F/OF/DA
Beiträge: 520
Standard

hi,

bin schon gespannt, wie es für euch wird.

wie lange müsst ihr auf das auto warten?

liebe grüße

zegge
zegge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2021, 18:52   #24
Leppi
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Leppi
 
Registriert seit: 06.10.2019
Beiträge: 15
Standard

Also der Nissan Quest wäre eine Möglichkeit.
Ich selbst wiege 310 Kilo und passe rein.
Da ich nur wenige Schritte gehen kann, passt auch ein Rollator oder Rolli mit rein....
Leppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2021, 06:53   #25
Martha
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Martha
 
Registriert seit: 08.11.2020
Ort: bei Stuttgart
Beiträge: 77
Standard

guten Morgen Leppi,


fährst Du selbst den Nissan Quest oder als Beifahrer ?
Scheinbar gibt es doch einige Autos, die ein gutes Raumangebot haben.

Ich bin bisher immer selbst gefahren, auch als ich ich noch mehr gewogen habe wie jetzt.



Gruss Martha
Martha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2021, 18:47   #26
Leppi
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Leppi
 
Registriert seit: 06.10.2019
Beiträge: 15
Standard

Hi!
Als Beifahrer, aber ich pass rein immerhin.
Ü300 geht also...
Leppi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2021, 19:08   #27
Martha
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Martha
 
Registriert seit: 08.11.2020
Ort: bei Stuttgart
Beiträge: 77
Standard

guten Abend Leppi,


gehört das Auto Deiner Partnerin ?
Ich selbst war immer froh durch mein Auto mobil gewesen zu sein.
Selbst zu Zeiten, als ich noch mehr gewogen habe, war ich jederzeit mit dem Auto unterwegs. Auch zur Arbeit bin ich mit dem Auto gefahren. Das ist jetzt aber vorbei.
Bin in der passiven Phase der Altersteilzeit und somit fast Rentnerin.
Vorbei ist natürlich nicht, dass ich immer noch Auto fahre.
Ich wünsche Dir einen schönen Abend,


liebe Grüsse Martha
Martha ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:39 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss