Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 26.09.2012, 09:07   #23
britta
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 25.09.2012
Beiträge: 50
Standard

Hallo an Alle,
nun habe ich mich dank dieses Threads als lange stille Mitleserin entschieden, doch endlich mal aktiv mitzumischen und mich zu registrieren...
@ Sugar: Herzlichen Glückwunsch!
@ Anja P: Insbesondere deine Beiträge haben dazu beigetragen, mich anzumelden... Die Information deines Frauenarztes ist definitiv falsch!
Eine "stabile" Schwangerschaft wird dann festgestellt, wenn klar ist, dass sich die "Frucht" (sorry für die unmenschliche Formulierung!) an der richtigen Stelle eingenistet hat (also es sich nicht um eine Eileiterschwangerschaft handelt) UND der Herzschlag erkennbar ist.
Beides ist meist in der 6./7.Woche feststellbar.
Das Fehlgeburtrisiko ist bis zum Ende der 12. Woche deutlich erhöht, dann sinkt es auf unter 3 %. ABER dies liegt unter anderem daran, dass zu der höheren Prozentzahl (die ich leider nicht kenne...) auch die nicht eingenisteten und Eileiterschwangerschaften gezählt werden. Ich möchte nicht behaupten, dass diese Tatsachen es für betroffene leichter machen! Dennoch ist es so, dass Frühschwangerschaftstests auch Bewusstsein schärfen und eben auch "Fehlgeburten" im Freundes- und Bekanntenkreis wahrgenommen werden, die früher als solche nicht bemerkt wurden.
Mir wurde vor kurzem von einer Kollegin auch mit ähnlich "sensiblen" Worten wie deinen alles Gute gewünscht, denn ich sei ja noch nicht in der 12. Woche (bin in der 9. Schwangerschaftswoche).
Glücklicherweise gelang es mir zeitig, den Ärger herunterzuschlucken.
Sorgen machen wir werdenden Mamis uns schon genug von alleine!
Wenn ich mich dafür entscheiden, über meine Schwangerschaft zu reden/zu schreiben brauche ich KEINE Statistik über Fehlgeburten!
Ich brauche KEINE Statistik zum plötzlichen Kindstot und auch keine, zu tödlichen Unfällen vom Kleinkindalter bis zum Schulkindalter! Wenn ich fragen dazu habe, spreche ich meine Vertrauensperson schon an oder bitte Fachleute um Rat.
Oder verteilen wir bei Hochzeiten als Gast auch ungefragt Visitenkarten von empfehlenswerten Scheidungsanwälten? Die Statistiken zur Scheidungsrate dürften dieses Verhalten ja nahelegen...
Also, ich wünsche allen (Früh-)Schwangeren eine möglichst entspannte und sorgenfreie Zeit...Um es positiv zu sehen: Noch wissen wir, wo unsere Kleinen gerade sind und dort sind sie so sicher, wie sie in ihrem Leben später kaum noch einmal sein werden... Und allen Nicht-Schwangeren natürlich ebenso eine tolle Zeit
Liebe Grüße,
britta
britta ist offline   Mit Zitat antworten