Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicker Alltag > Dicksein im Allgemeinen

Dicksein im Allgemeinen
Wie der Name schon sagt ... für alles, was nicht speziell in die anderen dicken Foren passt.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.09.2022, 16:05   #1
Schlumpfine
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 24.06.2018
Beiträge: 6
Standard Wer hat zugenommen und kein Problem damit?

Hallo zusammen,
ich bin Schlumpfine, okay, eigentlich Ines, 42, mit mittlerweile drei Kindern, Mann, Job und Haus. Klingt stressig? Ist es! Und da brauche ich ab und zu, manchmal auch öfters ein wenig Nervennahrung und für Sport bleibt wenig Zeit oder auch Motivation. :-)
Auf diesem Weg habe ich seit der Geburt der Jüngsten schlapp 25kg zugenommen. Mittlerweile würde ich mich als "gut mollig" bezeichnen, manche sicher auch als "dick".

Aber: Für mich ist das völlig okay. Ich mag meinen Alltag genauso wie er ist. Ich mag den Trubel um mich herum, die Schoki Zwischendurch und die Chips am Abend. Es macht mir nichts, dass ich zunehme. Klar, anders wäre es besser und sicher wäre ich gerne schlanker. Aber was nicht ist, ist nicht. Es ist mir nicht so wichtig, dass ich Etwas dafür tun oder auf Etwas verzichten möchte.

Geht es hier vielleicht jemandem genauso?
Schlumpfine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.09.2022, 20:49   #2
Mendi
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Mendi
 
Registriert seit: 25.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 1.874
Standard

Hallo Ines,

happy bin ich nicht gerade wenn ich zunehme, aber mein Wohlgefühl hängt nicht vom Gewicht ab. Ich war schon sehr glücklich und auch sehr unglücklich in meinem Leben und alles mit dem gleichen hohen Gewicht.
__________________
Liebe Grüße Mendi

"Wer eine schöne Stunde verschenkt, weil er an Ärger von gestern denkt oder an Sorgen von morgen, der tut mir leid. Mein Name ist Hase, ich weiß Bescheid." (Bugs Bunny)
Mendi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2022, 01:19   #3
Pipilotta
Treue Seele
 
Benutzerbild von Pipilotta
 
Registriert seit: 31.12.2009
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.064
Standard

nein , ich bin gerade an einem Punkt
wo ich mir sage 22 Jahre rund sein ist zwar oki
die ersten 30 schlanken gefielen mir besser , vermisse ich aber nicht wirklich
da ich nie schlechte Erfahrungen im Leben mit meinem Rund sein habe oder hatte
möchte ich einfach für mich etwas weniger sein
und daran arbeite ich auch
ich möchte nicht schlank und rank sein wie ich es mal war
aber 20-30 kg weniger . dass sind mein Ziel
mein Bestreben weit unter die 1** zukommen
einfach so für mich
und der erste kleine Erfolg ist da und ich bin stolz wie Oscar
__________________
Sich als dicken Menschen zu akzeptieren und zu lieben, bedeutet nicht, es toll zu finden, dick zu sein ( Martina Mahner )

Pipilotta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2022, 15:47   #4
Schlumpfine
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 24.06.2018
Beiträge: 6
Standard

Hallo Pipilotta,
dann wünsche ich dir ganz viel Erfolg! Ich finde es eine gute Motivation, wenn du es für dich tust, denn dann wird es klappen.

Vielleicht komme ich da ja auch noch hin, momentan bin ich noch im "Aufwärtsmodus". Futtern ist eben gerade meine wirkungsvollste Stressreduktion. Meine kleine sechsjährige Tochter hat gestern zu mir gesagt " Guck mal Mama, da warst du noch dünn." als wir Fotos aus dem Urlaub von zwei Jahren angeschaut haben. Musste erst mal schlucken, aber dann hat sie gesagt: "Jetzt bis du viel kuscheliger." :-).
Schlumpfine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Heute, 18:32   #5
BigJanina
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 14.03.2007
Ort: Duisburg
Beiträge: 95
Standard

Schlumpfine, also verstehen kann ich das gut. Ich war schon immer dick und habe mich dem Abnehmen immer verweigert. Nicht weil ich dick sein wollte, sondern weil ich nicht verzichten wollte bzw. konnte.

Man macht einiges mit, wenn man sehr dick ist, muss viel aushalten, hat es schwer im Leben. Es hat nur Nachteile und trotzdem wollte ich nichts ändern, denn die Chips, die Pommes, die Pizza, die Eiscreme und die Limo haben mich glücklich gemacht.
Manche bekommen ihre Glücksgefühle von Alkohol, Heroin oder Benzos, ich bin ein Lebensmittel-Junkie.

Mir ist klar, dass ich aus gesundheitlichen Gründen dringend abnehmen müsste, aber ich gehe es nicht an, schiebe es vor mir her. Keine Lust zu verzichten. Versucht habe ich natürlich schon, aber seelisch hat mir das gar nicht gutgetan, richtig depri war ich und das Verlangen wurde so groß, dass ich aufgegeben habe.

Also ich kann Dich verstehen. Lass es Dir gut schmecken, aber denke daran, dass Zunehmen viel einfacher ist als Abnehmen.
BigJanina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:57 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss