Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicker Alltag > Dicke Alltagsprobleme

Dicke Alltagsprobleme
Diskussionen über dicke Erlebnisse und Erfahrungen von Groß und Klein im Alltag.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.07.2014, 21:00   #1
House M.D.
Moderator/in
 
Benutzerbild von House M.D.
 
Registriert seit: 02.06.2006
Ort: Stadt der Verschwörung.
Beiträge: 1.166
Standard Wie kann man nur so dick sein?

Diesen Satz bekam ich gestern an der Supermarktkasse quasi hinterher geschmissen. Aber das ist nur eine Momentaufnahme dessen, was in den letzten Wochen hier passiert.

Bis auf einen wirklich schweren Fall und ein paar kleinere Gemetzel habe ich nie wirklich unangenehme Erlebnisse wegen meines Äußeren gehabt, und die kleineren Gemetzel sind auch schon Jahre her. Mir hat mal jemand, der sich damit auskennt erklärt, dass ganz viel von dem, was man als Dicker um die Ohren bekommt, mit bestimmten Altersstrukturen zu tun hat. Wohlgemerkt nicht alles, aber eben viel. Deswegen dachte ich letztens immer, ich wäre damit quasi durch.

Und dann fing es an.

Vor nicht allzu langer Zeit war ich auf dem Weg zurück von meinem Arzt nach Hause. Ein Weg, den ich schon sehr oft gegangen bin. Nichtsahnend marschierte ich die Straße herunter, als mir plötzlich jemand mit provozierendem Singsang "Dicker .... Fettie .... Speckschwarte .... Schweinchen Dick ... Speckfalte .... usw." hinterher rief.

Ganz ehrlich: Ich habe eine ganze Zeit gebraucht, um zu kapieren, was da gerade passiert. Mein Verwunderungsgrad lag auf dem gleichen Level, als hätte mich ein Alien im Vorbeiflug nach der nächsten Pizzaria gefragt. Dieser Kerl (so Mitte 20) war dann um die nächste Ecke verschwunden, ich ging weiter und wunderte mich über die Eigenarten des niederen Lebens in Bielefeld.

So weit, so dämlich. Dann ging's weiter: letztens stimmte im hiesigen Supermarkt ein hagerer Mann, so Anfang 50, lautstark und über Minuten "Dicke" von Westernhagen an, als er meiner gewahr wurde.

Als ich mich eine Woche später sehr sachlich über ein für Adipöse ungeeignete und Schmerzen verursachende Pflichtbewegungsprogramme beschwerte, gab eine Ärztin ironisch zu (Klinik-) Protokoll, dass Bewegung mich wohl depressiv mache, was vor meinem Krankheitshintergrund ein nur leidlich guter Scherz ist.

Gestern dann dieses Gerede hinter mir an der Kasse. Ein Paar, beide gefühlt um die 30, gekleidet wie typische Fitnessstudiomitglieder, redeten nur wenig unauffällig über mich. Wie man nur so dick sein könnte. Was man dafür alles fressen müsste. Andere Lebensmittel sollte ich mir kaufen, wäre ja so auch kein Wunder. Den Knaller brachte die Frau. Selbst wirklich sehr, sehr schlank, meinte sie: "So etwas würde ich noch nicht mal essen, wenn ich dünn wäre." Ich weiß zwar nicht was genau so entsetzlich war, aber es ging um Kram, den ich aufs Band legte.

Ich frage mich ehrlich, wie fertig man sein muss, um derart unreflektiert vor sich hin zu brabbeln. Aber nun gut.

Ich habe ja wirklich das Glück, relativ fest in mir verankert zu haben, dass die Blamage in solchen Fällen eher nicht bei mir liegt. Früher™ war das anders, aber heute reagiere ich deswegen selten auf so etwas. Ich bewundere einfach den neu entdeckten Einzeller und gehe meines Weges. Aber ein so gehäuftes Autreten, und das nach jahrelanger Ruhe, lässt mich dann doch nicht ganz in Frieden. Ich schaue mich in diesen Tagen öfter um, ob mir nicht jemand jenen berühmten "Kick me!" - Zettel auf den Rücken geklebt hat. Das ist doch alles nicht normal.

Hat jemand schon mal so etwas erlebt? Ist das jetzt die notwendige Ballung von Ereignissen nach langer Pause, um das statistische Mittel zu erhalten? Sind gerade aus welchen Gründen auch immer mehr Menschen "aggro" als sonst? Sind jetzt nach den Alg II - Empfängern und Ost-Zuwanderern wieder mehr die Dicken dran? Erschüttere ich mit meinem Anmut und meiner Schönheit die Menschheit so sehr?
__________________

And now for something completely different...
(Monty Python)
House M.D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 21:16   #2
uwed100
Gast
 
Standard

Vielleicht steigt den Leuten das schwül-heiße Wetter zu Kopf ?
Mir ist es vor einigen Tagen genau so gegangen wie dir :
Nachdem ich jahrelang nichts derartiges gehört hatte, passierte es
dann doch noch mal :
Ich fuhr mit dem Fahrrad sehr dicht an der Rückseite des Bahnhofs entlang, dort wo u.a. der Drogenhandel stattfindet.Ein älterer Alkoholiker (wahrscheinlich Bewohner eines der Obdachlosenheime dieser Gegend) meinte "Was so ein Rad alles aushält !".
Lag wahrscheinlich daran, daß ich abweisend geguckt habe ... was ich immer mache, wenn ich diese neuralgischen Stellen der Stadt passiere, einzig und allein, um nicht ständig angesprochen und nach "nem euro" gefragt zu werden.
Will damit sagen: es liegt immer an den Leuten selbst und ihren Problemen, sie meinen gar nicht dich, sondern führen sozusagen Selbstgespräche und du bist nur eine Projektionsfläche...wärest du schwarz oder sonstwie auffällig, würdest du das Gleiche erleben.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 21:31   #3
Butterblume35
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 23.07.2014
Beiträge: 11
Standard

Am besten find ich ja den im Supermarkt... ich hätt da spontan ein kleines Ständchen zurückgeträllert..

Ansonsten, einfach nicht ärgern lassen, wer es nötig hat andere Menschen so offen zu beleidigen ist für mich sowieso nicht für voll zu nehmen.
Butterblume35 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 21:35   #4
Lavendelzwerge
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Lavendelzwerge
 
Registriert seit: 04.04.2011
Ort: an der nordseeküste
Beiträge: 759
Standard

Ich denke dass man hier die Wirkung der Medien nicht unterschätzen darf. Zur Zeit läuft wieder rüde Serie- extrem schwer - dort bekommen wir faule dicke Menschen gezeigt, die, man glaubt es kaum - zu verstehen fastfood Essen. Der Berater schwingt den zauberstab, streicht die bösen Kohlenhydrate und pusht den wenig gelenkschonenden Sport... Rasa schon purzeln die Pfunde.
In der letzten Sendung erfuhren wir sogar sas Gebärmutterhalskrebs an jahrelangem Übergewicht liegt.

Ich denke dass solche Darstellungen das Gefühl vermitteln, dass ÜbergewichtInge nur den nötigen tritt in den hintern benötigten. Ebenso, dass es angemessen ist das sich jeder immer und überall ungefragt dazu äußert.

LG lavendelzwerge
Lavendelzwerge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 21:41   #5
MeiersJulchen
Moderatorin
 
Benutzerbild von MeiersJulchen
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 7.055
Standard

Zitat:
Zitat von House M.D. Beitrag anzeigen
Ist das jetzt die notwendige Ballung von Ereignissen nach langer Pause, um das statistische Mittel zu erhalten? Sind gerade aus welchen Gründen auch immer mehr Menschen "aggro" als sonst?
Hast Du denn die Riesenschlagzeile von letzter Woche nicht mitbekommen? Die Zahl der Dicken soll bis 2030 so enorm ansteigen, daß sich die Erdachse verschieben wird und sich damit auch noch die globale Erwärmung aufs Heftigste verschlimmert!
Ok... der letzte Teil ist jetzt reiner Galgenhumor, aber der erste Teil dieser Schlagzeile kreist durch die Medien und findet halt fruchtbaren Boden bei unterbelichteten Amöben.
MeiersJulchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 21:45   #6
MeiersJulchen
Moderatorin
 
Benutzerbild von MeiersJulchen
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 7.055
Standard

PS: bezüglich der Schlagzeilen...
Wer möchte mit mir wetten, daß noch vor Mitte August ein/e entsprechende/s Medikament oder Methode hinterhergejagt wird? Gaaaaaaanz subtil natürlich.
PPS: Tut es nicht, denn ich weiß, daß ich gewinnen werde. Weiß noch nicht was genau es sein wird, aber wartet mal ab! Ich hatte schon das letzte Mal bei so einer Nummer recht.
MeiersJulchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2014, 22:37   #7
nessi
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 01.08.2013
Beiträge: 65
Standard

Wobei ich sagen muss, dass mir die Formulierung durchaus ein Schmunzeln entlocken konnte: "Forscher fürchten rasante Zunahme bei Fettleibigen."

Ansonsten ist mir persönlich nicht aufgefallen, dass die Leute mehr beleidigen als sonst, ich könnte mir aber ebenfalls vorstellen, dass das Sommerloch in den Medien gefüllt werden muss und da passen Dicke gut rein.
nessi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2014, 07:58   #8
Bircan
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von House M.D. Beitrag anzeigen
… Ist das jetzt die notwendige Ballung von Ereignissen nach langer Pause, um das statistische Mittel zu erhalten? Sind gerade aus welchen Gründen auch immer mehr Menschen "aggro" als sonst? Sind jetzt nach den Alg II - Empfängern und Ost-Zuwanderern wieder mehr die Dicken dran? Erschüttere ich mit meinem Anmut und meiner Schönheit die Menschheit so sehr?
Ich glaube, dass einige Menschen zurzeit viele Ängste haben, auch in der Psychologie gibt es den Hinweis auf die angstmotivierte Aggression. Menschen die Ängste haben, versuchen sich durch Aggression Respekt zu verschaffen, die Aggression führt zur emotionalen Erleichterung auch die soziale Angst wird durch Aggression abgebaut.

Die Medien sind zurzeit voll von Dingen die vielen Menschen Angst machen – Arbeitsplatzverlust, Krankheit, Altersvorsorge, sozialer Abstieg, Kriege, … du warst ein Opfer von ängstlichen Menschen und wenn du anderes "auffällig" wärst, dann hättest du es, von diesen Menschen, leider auch abbekommen.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2014, 10:12   #9
Fräulein Wunder
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von House M.D. Beitrag anzeigen

Hat jemand schon mal so etwas erlebt?

Ja, also ich muss sagen bei mir tritt das auch meist geballt auf, da passiert monate- oder jahrelang nichts und dann:

*peng* Drei selten dämliche Bemerkungen an einem Tag - und am nächsten schon wieder - das hat denke ich schon mit einer generellen Gereiztheit der Leute zu tun. Wetter, Sternenkonstellation, Sommerloch ... keine Ahnung.

Highlight war mal, als mir an einem einzigen Tag ein älterer Mann schon am frühen Morgen Geld für Sex anbot ("schöne runde Frau, blabla") , eine alte Frau mich beim anschliessenden Frisörbesuch aus dem benachbarten Fisierstuhl derart durchdringend und ausdauernd anstierte, dass meine Frisörin sie schliesslich irritiert fragte ob alles klar sei und sich zwischen uns stellte

... und das Ganze gipfelte mit einem Spaziergang im Park wo mir ein betrunkener, obdachloser Junkie ungefragt und von oben herab den Rat erteilte "ein bisschen mehr auf die Gesundheit zu achten" Äh --- geht´s noch?

Szenen wie aus der Twilight-Zone ... solche Tage gibt es wohl einfach.

Für die ironische Bemerkung hätte Deine KH-Ärztin eine Ohrfeige verdient. Sowas unverschämtes! (Das nur nebenbei)
  Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2014, 10:59   #10
uwed100
Gast
 
Standard

Fräulein Wunder :

Ein besseres Beispiel für meine These, als das, was du erzählt hast,
kann man gar nicht finden :
Der betrunkene Obdachlose, der DIR rät, mehr auf die Gesundheit zu achten .... wessen Gesundheit hat er wohl im Sinn ? Seine eigene natürlich ( auf der Straße zu leben und Alkohol und Drogen zu konsumieren ist sowas von EXTREM gesundheitsschädlich) und du, Fräulein Wuder, warst nur die Projektionsfläche.
Oder, um es noch mal anders zu sagen, die Leute haben eigene seelische und sonstige Probleme, mit denen sie sich aber weder auseinandersetzen noch die Verantwortung übernehmen wollen.
Also halten sie nach anderen Ausschau, um sich damit abzulenken und gut zu fühlen ("zumindest bin ich nicht dick").
Bircan sagte ja etwas ähnliches.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2014, 11:28   #11
Kunterbunt
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Kunterbunt
 
Registriert seit: 24.02.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 70
Böse

Meine Schwägerin ist der Ansicht, dass sie sich ihre Bandscheiben ruiniert mit übergewichtigen Patienten. Meine andere Schwägerin IST auch Krankenschwester und meint, da ließe sich viel mit Technik machen, die sie in Kursen lernen. Mir hat dieser Spruch wehgetan, denn sie sagte "Leuten wie dir", dabei bin ich aktuell gesund, also was soll das ganze . . .

Ist immer noch ein Schwachpunkt von mir, dass ich mich nicht wehre, wenn mein Gewicht Thema ist ...

@House M. D.

Mit meinen Ärzten Habe ich Glück und was diese Weißkittelträgerin da in ihr Mikro quatschte ist eine Unverschämtheit !!!
__________________
Vergangenheit, schon geschehen, Zukunft noch nicht greifbar, handle jetzt!
Kunterbunt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2014, 11:34   #12
MeiersJulchen
Moderatorin
 
Benutzerbild von MeiersJulchen
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 7.055
Standard

Zitat:
Zitat von uwed100 Beitrag anzeigen
nur die Projektionsfläche
Selbst um etwas "nur" zu projizieren, muß ein ...öh... "Problembewußtsein" vorhanden sein.
Und dessen Schaffung darf man ohne jeden Zweifel unseren umtriebigen Medien anhängen.
MeiersJulchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2014, 12:04   #13
uwed100
Gast
 
Standard

Das ist 100 % so, Meiers Julchen
  Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2014, 16:00   #14
House M.D.
Moderator/in
 
Benutzerbild von House M.D.
 
Registriert seit: 02.06.2006
Ort: Stadt der Verschwörung.
Beiträge: 1.166
Standard

Zitat:
Zitat von MJ
Hast Du denn die Riesenschlagzeile von letzter Woche nicht mitbekommen? Die Zahl der Dicken soll bis 2030 so enorm ansteigen, daß sich die Erdachse verschieben wird und sich damit auch noch die globale Erwärmung aufs Heftigste verschlimmert!
Ach das ... Deswegen habe ich neulich woanders im Netz ein paar Artikel-Diskutanten ermahnt. Mache ich eigentlich schon ewig nicht mehr, da völlig sinnlos, aber das musste wegen schwer diskriminierenden Kommentaren mal sein. Vermutlich kannten die mich alle ...

Zitat:
Zitat von uwed100
Will damit sagen: es liegt immer an den Leuten selbst und ihren Problemen, sie meinen gar nicht dich, sondern führen sozusagen Selbstgespräche und du bist nur eine Projektionsfläche...wärest du schwarz oder sonstwie auffällig, würdest du das Gleiche erleben.
Zitat:
Zitat von Bircan
Die Medien sind zurzeit voll von Dingen die vielen Menschen Angst machen – Arbeitsplatzverlust, Krankheit, Altersvorsorge, sozialer Abstieg, Kriege, … du warst ein Opfer von ängstlichen Menschen und wenn du anderes "auffällig" wärst, dann hättest du es, von diesen Menschen, leider auch abbekommen.
Ja, so in der Art. Es sind halt Menschen, die sich im Allgemeinen unterlegen fühlen, und in mir jemanden gefunden haben, demgegenüber sie sich überlegen fühlen können. Das geht, weil dick sein nun mal negativ besetzt ist, als Zeichen persönlichen unvermögens und mangelnder Kontrolle gilt. Mein Bauch sorgt bei denen für eine Art "feel-good-moment". Warum sich diese Leute unterlegen fühlen, kann 1000 Gründe haben, auch die von euch beschriebenen.

Anders der Fall der Ärztin. Die hat quasi an den nächsten Baum gepisst und ihr Revier markiert, weil ich mit meiner Kritik die Grenzen dessen überschritten habe. Nichtsdestotrotz ist es unprofessionell. Bei den Fitnesstudio-Menschen war es vermutlich einfach nur socializing. Gemeinsames Lästern stärkt die Gruppe.

Ich kann das alles schon analytisch erfassen, so ist das nicht. Ich bin ja auch sonst hier der Onkel, der genau diese Dinge erklärt. Trotzdem nervt und verwundert es mich, wenn das so geballt passiert, erst recht, weil ich aus ganz anderen Gründen gerade etwas angeschlagen bin. Auf welchem Planeten passiert es denn auch, dass jemand in einem Supermarkt anfängt, dämliche Lieder zu singen? Doch wohl nicht hier auf der Erde ... Und dann soviel Unfug hintereinander ...

Apropos Singen:
Zitat:
Zitat von Butterblume35
Am besten find ich ja den im Supermarkt... ich hätt da spontan ein kleines Ständchen zurückgeträllert..
Wir können ja einen DDS-Werks-Chor samt Big Band gründen. Antidiskriminatorische Lieder und Märsche, hauptsächlich vorgetragen in Supermärkten. Je schräger wir singen, desto besser, wegen des höheren Abschreckungsgrades.
__________________

And now for something completely different...
(Monty Python)
House M.D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2014, 16:06   #15
Fräulein Wunder
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von House M.D. Beitrag anzeigen
Trotzdem nervt und verwundert es mich, wenn das so geballt passiert, erst recht, weil ich aus ganz anderen Gründen gerade etwas angeschlagen bin.
Ich könnte jetzt die für Dicken-Foren übliche Erklärungsarie anschlagen, dass alles von der Ausstrahlung abhängt und dass Du, wenn Du angeschlagen bist solche Irren geradezu anziehst.

Stimmt aber leider meiner Erfahrung nach nicht, denn mir passiert so etwas meist gerade genau dann, wenn ich besonders gut gelaunt bin, heiter meiner Wege gehe und an nichts Böses denke.


Also doch Sternenkonstellation, rückläufiger Merkur oder rechtsdrehende Aszendenten .... ich weiß es nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2014, 16:34   #16
House M.D.
Moderator/in
 
Benutzerbild von House M.D.
 
Registriert seit: 02.06.2006
Ort: Stadt der Verschwörung.
Beiträge: 1.166
Standard

Zitat:
Zitat von Fräulein Wunder
Ich könnte jetzt die für Dicken-Foren übliche Erklärungsarie anschlagen, dass alles von der Ausstrahlung abhängt und dass Du, wenn Du angeschlagen bist solche Irren geradezu anziehst.

Stimmt aber leider meiner Erfahrung nach nicht, denn mir passiert so etwas meist gerade genau dann, wenn ich besonders gut gelaunt bin, heiter meiner Wege gehe und an nichts Böses denke.
Es gibt da schon eindeutige Zusammenhänge, aber auch genug Verwirrte, denen es reicht, wenn der andere "nur" dick ist. Durch Ausstrahlung wirst du einen Teil los, aber eben nicht alle, da Dicksein allein schon als Schwäche rezipiert wird. Da hilft dann auch keine neue Frisur und schicke Kleider. Obwohl ... Vielleicht sollte ich mal ein Kleid tragen ...
__________________

And now for something completely different...
(Monty Python)
House M.D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2014, 16:38   #17
Daena
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 12.11.2013
Beiträge: 237
Standard

Vielleicht lässt sich noch in Relation setzen wieviele Übergewichtige aufgrund von Anfeindungen an einem bestimmten Tage danach zuhause bleiben und dadurch den verbliebenden Übergewichtigen mehrere unerfreuliche Erlebnisse verschaffen, die Ihnen sonst erspart geblieben wären, weil sie sich verteilt hätten.

Aber das mit dem Kleid sollteste mal probieren ich frage mich welches Lied darauf passt?
Daena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2014, 12:31   #18
Michi
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 38
Standard

Hallo,

mir ist auch seit langem vor einiger Zeit in der U-Bahn was passiert. Ich setze mich bei den Zweierbänken, die sich gegenüber befinden, immer nach außen, um in den Gang rücken zu können. Wo ich mich hinsetzen wollte, saßen schon drei Leute und ich wollte mich auf den verbliebenen Außenplatz setzen, da spricht mich die Frau, neben die ich mich setzen wollte an und sagte: Nein, hier nicht, das wird mir zu eng. Ich habe erst gar nicht kapiert, was sie meinte.

Ich blieb etwas verblüfft stehen, da meinte ein Mann eine Sitzbank weiter, der die Szene mitbekommen hat: Kommen Sie er, hier ist Platz. War auch nur noch ein Platz frei, aber natürlich habe ich mich da hingesetzt.

Eine andere Szene war im Urlaub. Ihr wisst, wie das ist, mit nassem Badeanzug aus dem Wasser zu kommen und auf den Strand zuzulaufen, wo die Leute dicht an der Wasserkante sitzen und einen direkt angucken. Schön, mit über 125 kg. Ich bemerkte, wie ein Paar über mich tuschelte, als ich an ihnen vorbei zu meiner Liege ging und der Mann drehte sich auch noch um, um mir weiter zuzugucken und sagte was zu seiner Frau.
Er hörte mit gucken gar nicht mehr auf. Da hat es mir gereicht. Ich bin nass wie ich war zu den beiden hin, habe mich langsam vor ihnen gedreht und habe freundlich gefragt, ob sie nun genug gesehen hätten oder ob ich noch ein bischen bleiben soll... Die verlegenen Gesichter hättet ihr sehen sollen .

Ich glaube, manchmal trifft es einen, weil man eben eine Projektionsfläche bietet. Manchen Leuten ist man zu selbstbewußt, wenn man unsicher ist, sagen andere auch was.

Sollte mir so eine Bemerkung über ungesundes Essen im Supermarkt passieren, oder so ein "wie kann man nur so dick sein", habe ich beschlossen, mich umzudrehen und zu sagen. Nein, wirklich, ich bin dick? Dass wußte ich noch gar. - Aber wahrscheinlich bin ich dann nicht so schlagfertig und tue so als hätte ich nichts gehört.

Allen ein schönes Wochenende. Gr. Michi
Michi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2014, 15:57   #19
sunny73
Gast
 
Standard

Solcherlei Begegnungen hab ich auch ab und an.
Täter sind aus jeder Alters-und Sozialschicht dabei, vom alten Opa über abgerissene Wracks, von Jugendlichen bis hin zu Kindern (wo ich das mal mehr, mal weniger schlimm finde, kommt immer auf die Art an).

Tatsächlich aber hatte ich vor ein paar Tagen aber ein eher niedliches Erlebnis.
Ich war beim Optiker und wartete grad auf meine Beratung. Einen Tisch weiter wartete eine Mutter mit ihrer ca. 4-5 jährigen Tochter.
Tochter: Mama. Da ist eine dicke Frau. Mama. Eine ganz dicke Frau. <guckt mich mit großen Augen an>.
Mutter: Ja. Aber sagt man das?
Tochter: <guckt runter> Nein.
Aber warum ist die Frau so dick?
Mutter: Weiß ich nicht, vielleicht ist sie krank...

Mehr hab ich von dem Dialog leider nicht mitbekommen, weil dann die Optikerin kam, aber ich fand das niedlich, weil es recht unschuldig und nicht vorurteilsbehaftet ankam.
Und ich fand auch ok, wie die Mutter reagiert hat (auch sehr neutral übrigens).
Ich hätte gern den Rest gehört, aber war wie gesagt dann anderweitig beschäftigt.

Das fand ich dann auch garnicht schlimm.
Im Gegensatz zu einem anderen Erlebnis, wo ich daheim parkte, aus dem Auto stieg und ein Kind (auch ca. 4-5 Jahre) laut über die Straße brüllte "Mama, guck mal ist die fett". Die Mutter zerrte ihr Kind beschämt weiter. An dem Tag ging es mir nicht gut, weshalb ich einfach im Haus verschwand. Später habe ich mich geärgert, dazu nichts gesagt zu haben, denn jetzt weiß das Kind, dass man das ja machen kann...
  Mit Zitat antworten
Alt 29.07.2014, 13:34   #20
JN89
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von JN89
 
Registriert seit: 01.10.2009
Beiträge: 266
Standard

Ich kenne sowas leider auch und das nicht selten. Sehr fallen mir die eindringlichen Blicke auf, mit einem Kopfschütteln unterlegt. oder wenn (meistens Pärchen) an mir vorbeilaufen/sich in der Nähe aufhalten, die eine Person mich anstarrt und der anderen Person was zuflüstert und diese dann auch rüberguckt. Wie eine besondere Attraktion. Es macht mich so wütend.

Ich habe da eine Methode entwickelt, wie ich mich ein wenig "wehren" kann. Wenn ich mit meinem Partner unterwegs bin, tuschel ich extrem auffällig etwas in sein Ohr. Eigentlich ist es nur: "Die beiden da drüben schauen mich die ganze Zeit an". Und dann schauen wir die beiden übertrieben eindringlich an. Die meisten schauen dann sehr verschämt weg und vielleicht denken sie dann darüber nach, dass es total unpassend ist. Vielleicht auch nicht. Aber egal - ich habe meine Wut dann direkt rausgelassen und fresse sie nicht in mich hinein.
Klappt natürlich nicht immer.

Einmal war ich mit einer Bekannten unterwegs, der ich erzählt habe, dass mich zwei Frauen die ganze Zeit anstarren und reden. Sie ist zu denen gegangen, hat gefragt, ob es ein Problem gibt und sich direkt vor die beiden gestellt und sie die ganze Zeit angestarrt. Das war mir schon wieder unangenehm, aber zumindest haben sie nicht mehr geguckt.

Ich verstehe es ja, dass man Menschen, die aus der Norm fallen, etwas länger als "unauffällige" Menschen anschaut. Da bin ich ja nicht anders. Aber jeder sollte sich sein Teil DENKEN und sich weiter um sein eigenes Leben kümmern und nicht starren, beleidigen, weitererzählen. Ich finde das sowas von unsozial. Was ist denn daran so spannend?

LG
__________________
Es irrt der Mensch, solang er strebt.
JN89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2014, 22:56   #21
Funny282
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Funny282
 
Registriert seit: 13.06.2014
Beiträge: 7
Standard

Mir ist sowas ,leider auch schon so oft passiert.
Vor einem Monat war ich mit meiner Klasse eine Woche lang in Italien in so ner art Jugendherberge.Ich ging mit zwei Freundinen aus unseren Zimmer raus in den Flur, da wir uns was kaufen wollten beim Automaten. Wir mussten jedoch bei ein paar Jungs vorbei die da herum standen....meine Freundinen sind sehr schlank, nur ich net.Als wir vorbei gingen, starrten sie mir so doof hinterher und fingen an zu lachen und meinten:Guckt euch die Fette Alte an!
Ich bin leider so ein Mensch, der so etwas sehr ernst nimmt und das tat mir auch echt weh....
Sowas passiert mir leider ständig
Aber ich hab auch eingesehn, dass ich mal was sagen sollte und net immer nur mir alles gefallen lassen soll
__________________
Keep calm and smile
Funny282 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2014, 23:57   #22
Grazia1974
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Grazia1974
 
Registriert seit: 18.09.2004
Beiträge: 177
Standard

Vor einiger Zeit hatte ich auch ein sehr unangenehmes Erlebnis: Ich saß im Bus, als eine Familie mit mehreren Kindern einstieg. Als eines der Kinder mich sah, fing es schon beim Einsteigen an, "McD... (eine bekannte US-Fastfoodkette) macht einfach fett!" zu singen.

Die Familie setzte sich im Bus ganz nach hinten und von da aus ging es dann weiter mit besagtem Lied und anderen Äußerungen, die sich zwischenzeitlich zwar nicht auf mich bezogen, die jedoch trotzdem unter aller Kanone waren. So machte der Vater im Beisein der Kinder eine eindeutig sexuelle Bemerkung (ich habe leider nicht gesehen, zu wem - auf jeden Fall waren die Kinder sehr erheitert darüber). Die Frau, die dabei war, machte jedenfalls (soweit ich das mitbekommen habe) die ganze Zeit über keinen Mucks.

Irgendwann eskalierte das Ganze dann soweit, dass der Vater (!) durch den halben Bus extralaut den Halbsatz "so fett wie die Alte da vorn" rief, womit eindeutig ich gemeint war.

Irgendwann stieg die Familie dann aus und ich war nur noch geschockt, vor allem über das Verhalten des Vaters.

Nicht zu fassen, oder?
__________________
Menschen sind oft unberechenbar, unlogisch und selbstzentriert. Vergib ihnen einfach.
Mutter Theresa

Wir sollten jeden Tag wie ein neues Leben beginnen.
Edith Stein
Grazia1974 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2014, 11:31   #23
Funny282
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Funny282
 
Registriert seit: 13.06.2014
Beiträge: 7
Standard

So etwas geht ja echt schon über die Grenze....
Mich wunderts nur, dass die Frau dazu nichts gesagt hat.Vorallem Kinder und Jugendliche können sehr gemein sein und beleidigen,wie mit diesem Lied.Aber von Erwachsenen hab ich mir schon mehr erwartet!Sie sollten doch Vorbilder sein für die Kleinen.Die Menschen werden auch schon immer arroganter und dümmer.....
__________________
Keep calm and smile
Funny282 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2014, 15:29   #24
silas
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 11.05.2012
Beiträge: 177
Standard

wenn man so direkt beleidigt wird, da fällt mir eigentlich nur eine Reaktion ein. "Lieber bin ich fett als asozial". DAS sollte man solchen Leuten dann ruhig mal an den Kopf schmeissen.
silas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:28 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss