Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicke Gesundheit > Schwangerschaft

Schwangerschaft
Schwangerschaft und Übergewicht.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.10.2007, 16:51   #1
Lilahonigbär
Gast
 
Frage mit 200kg schwanger?

Hallo ich weiß mein genaues Gewicht leider nicht, finde keine Waage die mich trägt. aber es sind so um die 200kg!
Kann mir jemand sagen ob man damit schwanger werden kann? Mein Mann und ich wünschen uns nichts sehnlicher als ein Kind, aber es will einfach nicht klappen! Mein Frauenarzt sagt ich hätte keinen Eisprung, aber woher weiß er das?
Und ausserdem glaub ich hält er nicht sehr viel von Dicken!

Kann mir jemand vieleicht Tipps geben oder so?!
Bin recht verzweifelt!

Bedanke mich jetzt schon mal!

lilahonigbär
  Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 17:01   #2
Almfeee
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Almfeee
 
Registriert seit: 11.10.2000
Ort: München
Beiträge: 722
Standard

Zitat:
Zitat von Lilahonigbär Beitrag anzeigen
Mein Frauenarzt sagt ich hätte keinen Eisprung, aber woher weiß er das?
Und ausserdem glaub ich hält er nicht sehr viel von Dicken!

Das wird dein Frauenarzt doch untersucht haben, oder? Er wird das wohl kaum so in den Raum gestellt haben.
__________________
Inside me is a thin woman screaming to get out ....I can usually keep the bitch quiet with chocolate.
Almfeee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 17:08   #3
Lilahonigbär
Gast
 
Standard

Er hat lediglich einen Ultraschall gemacht ( er sagt Eierstöcke ok),
Brust abgetastet ( er sagt ok) und normal untersucht ,er sagt wäre sehr schwierig(Kommentar Untersuchung ok). Und dann meinter er noch ich solle abnehmen(was er nicht sagt). Ansonsten war er glaub ich froh das ich wieder weg war!

Kann er daran schon feststellen das ich keinen Eisprung habe!? Er hat sonst keine weideren Untersuchungen gemacht( keine Blutabnahme, kein Urin, kein Blutdruck rein gar nix). Und nun?

Lg
lilahonigbär
  Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 17:16   #4
Almfeee
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Almfeee
 
Registriert seit: 11.10.2000
Ort: München
Beiträge: 722
Standard

Zitat:
Zitat von Lilahonigbär Beitrag anzeigen
Er hat lediglich einen Ultraschall gemacht ( er sagt Eierstöcke ok),
Brust abgetastet ( er sagt ok) und normal untersucht ,er sagt wäre sehr schwierig(Kommentar Untersuchung ok). Und dann meinter er noch ich solle abnehmen(was er nicht sagt). Ansonsten war er glaub ich froh das ich wieder weg war!

Kann er daran schon feststellen das ich keinen Eisprung habe!? Er hat sonst keine weideren Untersuchungen gemacht( keine Blutabnahme, kein Urin, kein Blutdruck rein gar nix). Und nun?

Lg
lilahonigbär
Meine Frauenärztin hat beim Ultraschall auch schon gesagt das ich einen Eisprung habe, aber da ist er meistens gerade und da sieht sie das Ei. (hoffe das ist richtig erklärt) Ob man aber was sieht wenn keiner ist, das weis ich auch nicht.

Ich verstehe deine Schilderung nicht ganz, hat er nun gesagt du sollst abnehmen oder nicht?!?

Hast du deine Tage regelmäßig? Hast ihn nicht gefragt wie es weitergeht?
__________________
Inside me is a thin woman screaming to get out ....I can usually keep the bitch quiet with chocolate.
Almfeee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 17:23   #5
Lilahonigbär
Gast
 
Standard

Ja, er hat gesagt ich soll abnehmen und ja meine Tage kommen regelmäßig! Auf die Frage wie es weiter geht sagte er abnehmen und in einem Jahr zur nächsten Kontrolle wieder kommen!
Aber ich will nicht ein Jahr warten!
Ich hab aber auch Angst zu einem andern Frauenarzt zu gehen! Ich bin verzweifelt!

LG Lilahonigbär
  Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2007, 17:53   #6
Phenelophe
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Phenelophe
 
Registriert seit: 22.01.2007
Ort: Hessen
Beiträge: 60
Standard

Hallo
Ich würde mir kommentarlos einen F.Arzt einen neuen Arzt suchen
Ich denke das du dort eh kein Vertrauensverhältniss mehr aufbauen kannst
und zu verlieren hast du ja auch nichts oder ???
Kopf hoch es hat auch ewig gedauert bis ich einen Arzt des Vertrauens hatte...
Phenelophe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2007, 12:03   #7
Annettsmile
Gast
 
Standard Natürlich kannst Du!

HalliHallo!

Ich habe mich gerade erst registriert, da ich auf der Suche nach einem wirklich toleranten und guten Othopäde in meiner Stadt bin. Als ich hier im Forum zu stöbern begann, bin ich bei Deiner Nachricht hängen geblieben. Warum? Erstens: Ich bin Hebamme und zweitens: Habe im Dezember 2006 mein erstes Kind geboren und wog am Tag der Geburt 187kg..... Sicher verstehst Du bereits, warum ich Dir schreibe.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2007, 12:23   #8
Annettsmile
Gast
 
Standard

...jetzt hab ich ausversehen auf "Antworten" geklickt..war doch noch gar nicht fertig....

Vorab: Natürlich kannst Du schwanger werden - lass Dir diesen Blödsinn von fehlendem Eisprung und Co nicht einreden!

Hebamme bin ich nun seit fast 10 Jahren und seit mehr als 7 Jahre freiberuflich. Ich habe eine Menge Erfahrung - gerade auch mit dem Thema Schwanger und Übergewicht. Seit meiner Kindheit bin ich selbst zu dick und weiß nur zu gut, wie es ist, mit all den kleineren und größeren Problemchen konfrontiert zu werden.
Weil ich die Diskriminierung der "dicken" Schwangeren satt hatte und weil ich ja nun selbst weiß, wie es sich anfühlt (beim Frauenarzt und Co), habe ich mich zunehmend mit diesem Bereich beschäftigt. Und jetzt kann ich auf ne Menge Erfahrung blicken.

Also, ich würde Dir gern mit Rat und Tat zur Seite stehen, Dich rundum informieren, Dir aus meiner Vorgeschichte und Schwangerschaft als auch Geburt berichten, ich würde Dich auch gern durch Deine Schwangerschaft begleiten (vielleicht mit Anrufen oder per Mail oder ähnliches). Voraussetzung ist natürlich Du möchtest das und Dich spricht mein Geschriebenes an...

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mir antwortest! Lass den Kopf nicht hängen - auch Dicke haben sehr schöne Schwangerschaften. Man kann vielen Risiken und Komplikationen sehr gut vorbeugen!

Ganz lieb grüßt Dich

Annettsmile
  Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2007, 13:28   #9
Lilahonigbär
Gast
 
Standard

@Annettsmile

Vielen lieben Dank für das sehr nette Posting!
Mir sind doch glatt die Tränen in die Augen geschossen! Ich würde Dein Angebot gerne annehmen! Und möchte dir nochmals danken! Melde dich doch über PN!

LG Lilahonigbär
  Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2007, 18:58   #10
Lilahonigbär
Gast
 
Standard Morgen gehen....

... mein Mann und ich zu unserem Hausarzt und wollen Ihn mal fragen was er meint! Vieleicht kann er uns ja einen Arzt/Frauenarzt empfehlen der sich in meiner Gewichtsklasse auskennt.
Kann mir jemand sagen was ich Ihn auf jeden Fall fragen sollte?
Welche Untersuchungen kann der Hausarzt machen?
Kann mir bitte auch jemand sagen was für Untersuchungen alle auf mich zukommen?
Ich hab irgendwie eine schreckliche Angst!
Was wenn mir, auf Grund meines Gewichtes, keiner helfen will?
Ich bin total fertig mit den Nerven!

Liebe Grüße
Lilahonigbär
  Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2007, 19:27   #11
Annettsmile
Gast
 
Standard Keine Angst!

Hallo!

Schön, dass ich Dir helfen kann.
ich werde Dir gleich noch eine PN senden, dann klappt das vielleicht besser.
Aber zunächst mal: Ich würde Dich ja gern einfach mal in den Arm nehmen und Dir etwas Deiner Angst nehmen....
Warum gehst Du zum Hausarzt bzw. was meinst Du, welche Untersuchungen Dich erwarten? Steht etwas an?
Sorry, vielleicht hab ich auch nicht alle Beiträge exakt gelesen und irgendwas übersprungen....daher diese Fragen!
Prinzipiell kann der Hausarzt leider nicht allzu viele gynägologischen Untersuchungen machen - dafür hat er ja keine Zulassung und wird immer überweisen. Zumal wenn es um Kinderwunsch geht, da würdem ihm für die Auswertungen der Untersuchungen auch die nötige Erfahrung fehlen.
Und glaub mir, Di wird jemand helfen!! Da spielt das Gewicht keine Rolle!! Leider ist halt nur die Suche nach fähigen Leuten etwas mit Geduld verbunden -hast Du aber jemanden gefunden, so wird Dir sehr gut weitergeholfen!

Okay, das nur so allgemein und bis gleich in der PN!

Annettsmile
  Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2007, 19:36   #12
Lilahonigbär
Gast
 
Standard

Wir wollen allgemein mal mit Ihm reden, was er davon hält und so! Auch ob er vieleicht einen Arzt empfelen kann! Und mein Mann will sich ja auch testen lassen ob bei Ihm alles in Ordnung ist und das will er auch erst mit Ihm besprechen wegen Überweisung und so!
Wegen der Untersuchungen meine ich was bei einem Frauenarzt auf mich zukommt?
Da wo ich jetzt bin will ich glaub ich nicht mehr hin! Der hat mich Anfang diesen Jahres nicht richtig ernst genommen hat eine normale Untersuchung gemacht und gesagt ich soll abnehmen und in einem Jahr wieder kommen! Und er meinte ich hätte keinen Eisprung, woher weiß er das? Nur weil ich dick bin?

LG Lilahonigbär
  Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2007, 11:57   #13
steffi1902
Gast
 
Standard

Hallöchen,

habe mich gerade registriert, um dir Mut zu machen. Ich wiege auch um die 200kg (weiß ich selber erst seit ein paar Tagen, da ich mir auch erst eine Waage gekauft habe, hat um die 25€ gekostet (hab gelesen, dass du eine suchst), geht bis 200kg wenn du noch keine hast, kann ich dir gern sagen wo ich sie gekauft hab).
So nun zu deinem eigentlichen Anliegn; ich habe mich im Juni diesen Jahres dazu entschlossen, die Pille abzusetzen (ich hab sie fast neun Jahre genommen) und ich wollte dann eigentlich zu Persona wechseln wollte zwecks späterer Familienplanung, aber ohne Einwand, falls es jetzt passieren sollte. Tja nun hab ich das Persona zu Hause und kanns beiseite packen, da ich schwanger geworden bin und das im ersten Versuch, wo wir es darauf angelegt haben.
Ich habe immer gedacht, dass es für mich auf Grund meines Gewichts und der Schilddrüsenunterfunktion unmöglich sei schwanger zu werden, aber ich wurde eines besseren belehrt.
Nun bin ich gespannt auf nächsten Diensttag, weil ich da wieder zu meiner FÄ muss. Geht alles gut, bin ich dann so in der 9. oder 10. SSW.
Also, es kann schneller passieren, als du denkst.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2007, 18:45   #14
Lilahonigbär
Gast
 
Standard

Hallöchen,

hab über google eine Waage gefunden! Trotzdem Danke!
Freu mich für Dich das es bei Euch geklappt hat!
Wir(mein Mann und ich) werden jetzt erst mal alles in die Wege leiten. D.h. Artzbesuche und Untersuchungen!

Lg
lilahonigbär
  Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2007, 03:01   #15
Alissa
Gast
 
Beitrag Keine Periode aber Wunsch nach Baby!!

Hallo an alle....

Mein problem ist es, das ich in den letzten 2 Jahren sehr zugenommen habe und dadurch sind meine Hormone durcheinander... Bekomme Monate lang meine Periode nicht mehr! Was mich sehr bedrückt Mein Mann und ich wünschen uns sehnlichst ein Baby aber ich kann ja nicht schwanger werden wenn ich meine Tage nicht bekomme! Stimmt das überhaupt?Kenn mich ja da überhaupt nicht aus Das macht mich völlig fertig und frustrierend!Kennt sich da jemand aus oder hat Erfahrungen damit?Wäre dankbar über ein paar Antworten ... Liebe Grüße
  Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2007, 20:26   #16
Adese
Gast
 
Standard

hallo,

ich bin derzeit in der 21. woche schwanger mit zwillingen und wiege im moment 184 kg laut der waage bei meiner frauenärztin.

ich habe bereits eine tochter von 7 jahren und und die schwanger bin ich mit 175 kg gegangen, habe aber durch starke hyperemesis 15 kg abgenommen.

hyperemesis habe ich diese schwangerschaft auch, aber nicht so stark ausgeprägt und früh erkannt, darum habe ich nicht soviel abgenommen, allerdings bisher auch nur 2 kg zugenommen. für zwillinge in der 21. ja auch nicht viel.

du siehst also, es geht auf jedenfall!!!

meine ärztin hat nie etwas zu mir gesagt oder sich geweigert, mich in meinem wunsch zu unterstützen.

meine tochter wurde auf ganz normalem weg gezeugt.

bei den zwillingen habe ich clomifen bekommen, da ich über einige monate einen temperaturkurve geführt habe und diese keinen eisprung aufwies. dann hat es gleich im 2. clomizyklus geklappt.

zwillinge waren zwar ein schock und die schwangerschaft ist auch um einiges schwerer und anders als die meiner tochter, aber wir freuen uns auf die beiden.

ich kann dir nur empfehlen, auch mal eine temperaturkurve zu führen, um zu sehen, ob du überhaupt einen eisprung hast und dann wechsel den arzt. ich hatte auch regelmässig meine tage und trotzdem keinen eisprung. das eine geht nicht zwangsläufig mit dem anderen einher.

wenn du fragen hast oder dich mit jemandem austauschen möchtest, der in einer ähnlichen situation ist/war, dann sag bescheid. ich steh zur verfügung

lg stephanie
  Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 12:45   #17
Lydia zwei
Gast
 
Standard 200Kg kein Problem

Hallo,

bin mit bestimmt nicht sehr viel weniger vor sechs Monaten mit Zwillingen schwanger geworden, habe bereits zwei Kinder, es war immer ein bisschen Geduld vonnoeten, aber dann hat es ganz ohne Hilfsmittel geklappt. Habe die Schwangerschaften sehr genossen und mich sehr wohl gefuehlt, geblieben sind sicher 20 kg bei jedem Kind, das wollte danach einfach nicht mehr verschwinden. Jetzt mit den Twins habe ich natuerlich seit kurzem das Gefuehl echt am Limit zu sein, ich wiege mich nicht, aber es sind bestimmt mehr als 210...oder mehr....also kein Grund nicht schwanger zu werden, trotz allem.
  Mit Zitat antworten
Alt 03.11.2007, 18:16   #18
Lilahonigbär
Gast
 
Standard

Erst einmal danke an alle!

Nun ich hab am 23.11. einen Termin bei einem Frauenarzt(werde den mal ausprobieren)!
Zur Zeit nehme ich Mönschspfeffer und hoffe mal!
Naja mehr kann ich im Moment nicht berichten!

Es ist schön hier zu erfahren das andere mit, ähnlichem Gewicht, mit Erfolg ein Kind bekommen haben. das gibt mir Mut und Kraft!

LG
Lilahonigbär
  Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2007, 18:29   #19
moeppelchen26
Gast
 
Standard

Hallo!!

Ich wiege 191kg und bin jetzt 11 Monate nach der Geburt meines ersten Sohnes wieder schwanger!! Du siehst also, das das gar kein Problem ist!!
Lass dich nicht verrückt machen und vielleicht findest du ja einen Gyn der sich deiner Sorgen annimmt!! Ich wünsch dir viel Glück und drück dir die Daumen!!
  Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2007, 09:41   #20
knutschratte
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von knutschratte
 
Registriert seit: 06.11.2007
Ort: Pulheim bei Köln
Beiträge: 95
Blinzeln hallöchen :)

soooo...hallöchen erstmal
ich bin zwar noch sehr jung, aber ich beschäftige mich schon länger damit, wie es wohl sein würde schwanger zu sein mit starkem übergewicht. ich bin stark übergewichtig wiege um die 160 oder 170 kg weiß es nicht genau. Meine erste frauenärztin hat mir gesagt schwanger werden wäre nichts und die pille bräuchte ich garnicht nehmen. ich bin sofort zu einer anderen frauenärztin gegangen und die hat mit mir einen hormontest gemacht um mir zu zeigen das es bei mir kein problem gäbe. meine hormone sind alle in ordnung und die pille nehme ich weiter.
Meine frauenärztin hat mir sofort gesagt das es kein problem gibt wenn dicke leute schwanger werden.

auf dieses forum bin ich aufmerksam geworden weil bei mir und meinem verlobten der wunsch nach einem kind mehr und mehr zunimmt und ich bisher angst hatte. Nachdem ich aber eure beiträge gelesen habe glaube ich werden wir es doch bald in angriff nehmen *ggg*

sieht man eigentlich den babybauch bei starkem übergewicht? hattet ihr viel probleme mit wasser in den beinen oder so?

vielleicht könnt ihr mir ja mal ein bisschen dazu erklären und erzählen
__________________
~~Knutschratti~~
Leb' dein Leben so, wie du es für richtig hälst und nicht wie andere es für richtig halten. Denn dein Leben ist Deins und das Leben der anderen ist Ihrs!
Cologne4ever
knutschratte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2007, 14:47   #21
hexchen
Gast
 
Beitrag

Zitat:
Zitat von Alissa Beitrag anzeigen
Hallo an alle....

Mein problem ist es, das ich in den letzten 2 Jahren sehr zugenommen habe und dadurch sind meine Hormone durcheinander... Bekomme Monate lang meine Periode nicht mehr! Was mich sehr bedrückt Mein Mann und ich wünschen uns sehnlichst ein Baby aber ich kann ja nicht schwanger werden wenn ich meine Tage nicht bekomme! Stimmt das überhaupt?Kenn mich ja da überhaupt nicht aus Das macht mich völlig fertig und frustrierend!Kennt sich da jemand aus oder hat Erfahrungen damit?Wäre dankbar über ein paar Antworten ... Liebe Grüße
hallo, ich bin neu hier und möchte auch gern schwanger werden. Das, was du da schilderst, kenne ich auch. War auch jahrelang nicht beim Frauenarzt und dann habe ich mich endlich getraut. Bei mir war mein Stoffwechsel nicht in Ordnung und er sagt, davon hängt vieles ab und zusammen, daher hatte ich auch sehr unregelmässig meine Tage. Mal 14 Tage lang, dann wieder 3 Monate gar nicht, dann wieder mal nur 4 Tage ect. Mein Frauenarzt hat mir Methformin verschrieben, seiddem habe ich regelmässig meine Regel. Leider hat es bei uns noch nicht geklappt, hoffe aber immer noch. Frag doch mal deinen Arzt. Ich bekomme sie nun von meinem Hausarzt, da ich sie dort auf Rezept erhalte, denn sonst muss man um die 13 Euro für ne Packung berappen.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2007, 23:39   #22
Adese
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von knutschratte Beitrag anzeigen
soooo...hallöchen erstmal
ich bin zwar noch sehr jung, aber ich beschäftige mich schon länger damit, wie es wohl sein würde schwanger zu sein mit starkem übergewicht. ich bin stark übergewichtig wiege um die 160 oder 170 kg weiß es nicht genau. Meine erste frauenärztin hat mir gesagt schwanger werden wäre nichts und die pille bräuchte ich garnicht nehmen. ich bin sofort zu einer anderen frauenärztin gegangen und die hat mit mir einen hormontest gemacht um mir zu zeigen das es bei mir kein problem gäbe. meine hormone sind alle in ordnung und die pille nehme ich weiter.
Meine frauenärztin hat mir sofort gesagt das es kein problem gibt wenn dicke leute schwanger werden.

auf dieses forum bin ich aufmerksam geworden weil bei mir und meinem verlobten der wunsch nach einem kind mehr und mehr zunimmt und ich bisher angst hatte. Nachdem ich aber eure beiträge gelesen habe glaube ich werden wir es doch bald in angriff nehmen *ggg*

sieht man eigentlich den babybauch bei starkem übergewicht? hattet ihr viel probleme mit wasser in den beinen oder so?

vielleicht könnt ihr mir ja mal ein bisschen dazu erklären und erzählen

hallo,

also meinen bauch sieht man inzwischen deutlich....aber es sind ja auch zwillinge (24.ssw). bei meiner tochter hat man das nicht so gesehen. man merkt es nur, weil der bauch sich halt ganz anders anfühlt.

ich denke, dass ist aber auch bei jeder frau verschieden.

wünsche euch viel spaß beim "üben"
  Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2007, 15:10   #23
hexchen
Gast
 
Frage

wie machst du das hihi, wir üben seid vier jahren und kriegen es leider nicht hin. gratuliere dir zu deiner Schwangerschaft. bin nun 35 und langsam überlege ich mir, wie lange ich noch üben soll, denn ällmählich mach cih mir doch gedanken, bis z welchem Alter man es ausprobieren soll.
Zitat:
Zitat von moeppelchen26 Beitrag anzeigen
Hallo!!

Ich wiege 191kg und bin jetzt 11 Monate nach der Geburt meines ersten Sohnes wieder schwanger!! Du siehst also, das das gar kein Problem ist!!
Lass dich nicht verrückt machen und vielleicht findest du ja einen Gyn der sich deiner Sorgen annimmt!! Ich wünsch dir viel Glück und drück dir die Daumen!!
  Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2007, 15:18   #24
hexchen
Gast
 
Frage @annettsmile

hei,
das finde ich toll und deine Einstellung, die du hast. Sicher hast du schon viele Erfahrungen durch deinen Job sammeln können. Ich wiege inzwischen von [Edit], weiter hab ich s noch nicht geschafft. seid vier Jahren üben wir und nix will klappen. versteift man sich zu doll dadrauf-stimmt das, dass das eine Rolle spielt? Bin inzwischen 35 und überlege, wie lange wir wohl noch üben können? Von künstlicher Befruchtung halte ich ja gar nix, habe gesehen, wie eine Freudnin unter dem druck gelitten hat und ich glaube, ich könnte das nicht. laut frauenarzt habe ich einen Eisprung-nehme seid ca. 1 1/2 Jahren methformin, was denkst du darüber? Hätte so gerne ein kleines würmchen, wollt eimmer zwei, inzwischen wäre ich froh, wenn ich wenigstens eins bekommen würde, obwohl ich auch ein Einzelkind bin udn das nciht so schön finde.
Zitat:
Zitat von Annettsmile Beitrag anzeigen
...jetzt hab ich ausversehen auf "Antworten" geklickt..war doch noch gar nicht fertig....

Vorab: Natürlich kannst Du schwanger werden - lass Dir diesen Blödsinn von fehlendem Eisprung und Co nicht einreden!

Hebamme bin ich nun seit fast 10 Jahren und seit mehr als 7 Jahre freiberuflich. Ich habe eine Menge Erfahrung - gerade auch mit dem Thema Schwanger und Übergewicht. Seit meiner Kindheit bin ich selbst zu dick und weiß nur zu gut, wie es ist, mit all den kleineren und größeren Problemchen konfrontiert zu werden.
Weil ich die Diskriminierung der "dicken" Schwangeren satt hatte und weil ich ja nun selbst weiß, wie es sich anfühlt (beim Frauenarzt und Co), habe ich mich zunehmend mit diesem Bereich beschäftigt. Und jetzt kann ich auf ne Menge Erfahrung blicken.

Also, ich würde Dir gern mit Rat und Tat zur Seite stehen, Dich rundum informieren, Dir aus meiner Vorgeschichte und Schwangerschaft als auch Geburt berichten, ich würde Dich auch gern durch Deine Schwangerschaft begleiten (vielleicht mit Anrufen oder per Mail oder ähnliches). Voraussetzung ist natürlich Du möchtest das und Dich spricht mein Geschriebenes an...

Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mir antwortest! Lass den Kopf nicht hängen - auch Dicke haben sehr schöne Schwangerschaften. Man kann vielen Risiken und Komplikationen sehr gut vorbeugen!

Ganz lieb grüßt Dich

Annettsmile

Geändert von Dirpi (20.11.2007 um 16:31 Uhr) Grund: Keine Gewichtsverläufe bitte angeben.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.11.2007, 14:29   #25
Lilahonigbär
Gast
 
Daumen hoch Heute Termin beim Frauenarzt

Hallo Ihr alle,

heute morgen war ja meine Termin beim Frauenarzt und dieser Arzt hat sich unserem Problem angenommen!
Mein Mann war natürlich mit!
Er hat sich erst einmal Zeit für uns genommen und ein Gespräch mit uns geführt!
Er hat uns einiges erklärt und einige Tipps gegeben;
Als ersten sollen wir das Ergebniss des Spermiogramms abwarten, ich soll anfangen meine Basaltemperatur messen und meinen Zervixschleim beobachten. Ausserdem hat er uns Agnolyt Tropfen gegeben, diese sollen wir beide nehmen morgens je 30 Tropfen.
Ist das Spermiogramm meines Mannes okay, wird er bei mir einige Test machen z.B. Hormontest.
Dies ist der erste Arzt der unser Problem ernst nimmt, ich bin richtig froh.
Sollte sich nach einem halben Jahr kein Erfolg eingestellt haben, möchte er mich weiterleiten an eine Klinik in Köln.
Dies war ein sehr positiver Frauenarztbesuch für mich und meinen Mann!

Soviel von heute, wenn ich Neues weiß werde ich dies euch mitteilen!
Liebe Grüße von einem frohen
Lilahonigbär
  Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2007, 12:19   #26
thesmallone
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von thesmallone
 
Registriert seit: 05.03.2007
Ort: Mühlacker
Beiträge: 72
Standard

Hallo LialaHonigBär,
super, dass du einen Frauenarzt gefunden hast, der sich eurem Problem annimmt. Ich bin auch noch auf der Suche nach einem, leider wohnen die Frauen mit solch tollen erfahrungen ziemlich weit weg :-)
Ich wünsche dir und deinem Mann alles Glück der Welt.

Liebe Grüße
thesmallone ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2007, 19:07   #27
Lilahonigbär
Gast
 
Unglücklich Traurig:(

Hallo ich melde mich auch noch mal,

wir waren heute beim Arzt und haben das Ergebnis vom Spermiogramm bekommen.
Mein Mann hat leider kaum bewegliche Spermien und dazu kommt noch das er viel zuwenig Testosteron(ist das so richtig geschrieben?) hat.
Nun hat er heute nochmals Blut abgenommen bekommen, ist dort der Wert auch noch so nietrig, macht der Arzt mit Ihm eine Hormontherapie!
Morgen werde ich meinen Frauenarzt anrufen und um einen Termin bitten, es soll bei mir trozdem mal einen Hormontest machen, weil wenn bei mir auch etwas nicht stimmmt, nützt ja alle Therapie bei meinem Mann nix.

Ich bin total traurig!

Euer lilahonigbär
  Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2007, 22:06   #28
Eric_RLP
Gast
 
Standard

Ich hoffe, dass das doch noch irgendwie bei euch klappt lilahonigbär...wäre ja wirklich schade, wenn sich ein Paar, dass sich so sehr ein Kind wünscht, kinderlos bleiben würde.
  Mit Zitat antworten
Alt 28.12.2007, 16:31   #29
krandi
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Lilahonigbär Beitrag anzeigen
Hallo ich melde mich auch noch mal,

wir waren heute beim Arzt und haben das Ergebnis vom Spermiogramm bekommen.
Mein Mann hat leider kaum bewegliche Spermien und dazu kommt noch das er viel zuwenig Testosteron(ist das so richtig geschrieben?) hat.
Nun hat er heute nochmals Blut abgenommen bekommen, ist dort der Wert auch noch so nietrig, macht der Arzt mit Ihm eine Hormontherapie!
Morgen werde ich meinen Frauenarzt anrufen und um einen Termin bitten, es soll bei mir trozdem mal einen Hormontest machen, weil wenn bei mir auch etwas nicht stimmmt, nützt ja alle Therapie bei meinem Mann nix.

Ich bin total traurig!

Euer lilahonigbär
Wenn der Wert auch gering ist, ihr dürft nicht resignieren ...
Habt Hoffnung und glaubt an Euer Ziel
  Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2008, 12:59   #30
Dotty1804
Gast
 
Standard also...

...eure Antworten haben mir auch weitergeholfen!!!! Echt

Weil ich nämlich auf diese Fragen auch immer eine Antwort gesucht habe. Ich wiege selber 166kg und versuche auch schwanger zu werden. Egal in welchen Foren ich mal nachgefragt habe, mir haben immer nur Frauen geantwortet, die höchstens 135kg bei der Schwangerschaft wogen. Aber jetzt hier mal Frauen zu finden, die meine Gewichtsklasse oder höher schwanger geworden sind, baut mich echt auf!!!

Ich dachte nämlich ich sei schwanger,da meine Blutungen ausblieben, also zum Arzt,aber der meinte mal wieder nur,ich solle abnehmen,ich hätte keine Fruchtbaren Tage...das übliche bla bla, was einige von euch bestimmt schon mal gehört haben! Mir wurd auch gesagt,das ich,wenn ich nicht abnehme, KEINE Kinder kriegen kann!!! Mit zarten 25 damals ein echter Spitzensatz....!!!

Aber die ganze sache hier macht mir irgendwie Mut es mit meinem Schatzi weiter zu probieren und einfach weiter zu probieren....es ist ja nicht so, als ob mir das keinen spaß machen würde!

Danke und LG
  Mit Zitat antworten
Alt 04.01.2008, 13:22   #31
knutschratte
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von knutschratte
 
Registriert seit: 06.11.2007
Ort: Pulheim bei Köln
Beiträge: 95
Standard

hallöchen erstmal
ich hab jetzt mit meinem freund lange darüber gesprochen, ob und wann wir es versuchen wollen solangsam wollen wir starten und "üben"
wir werden dieses jahr heiraten und ich freue mich so auf eine eigene familie....aber ich hab auch wenn ich das hier alles gelesen hab solche angst davor das es entweder nicht klappt oder wie die schwangerschaft verläuft??? wiege so um die 180 kg im moment geht es? hilfÖÖö
__________________
~~Knutschratti~~
Leb' dein Leben so, wie du es für richtig hälst und nicht wie andere es für richtig halten. Denn dein Leben ist Deins und das Leben der anderen ist Ihrs!
Cologne4ever
knutschratte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.01.2008, 04:05   #32
Blümschen
Gast
 
Standard

Hey ihr

Bin zwar auch noch relativ Jung ( 21 ) aber ich denk auch schon ans Kinder kriegen

Mein Problem ist nur das ich total Angst habe zum Frauenarzt zu gehn ... und normalerweise müsste ich echt dringends hin, ich war schon Jahre lang nicht mehr dort ... und allein der Gang auf den "Stuhl" da grauts mir schon vor ... aber mein Problem ist das ich meine Regel total unregelmäßig bekomme .. sprich mal alle 3 monate... oder sogar noch größere Zeitabstände

Kann ich denn in so einer Lage überhaupt schwanger werden ??

und liegt es an meinem starken übergewicht das ich meine periode nicht bekomme oder könnte das sogar andere gründe haben ?? weil man hört ja immer wieder das die periode bei stark übergewichtigen Frauen ausbleibt


Würde mich über Antworten freuen ... )
  Mit Zitat antworten
Alt 08.01.2008, 21:08   #33
knutschratte
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von knutschratte
 
Registriert seit: 06.11.2007
Ort: Pulheim bei Köln
Beiträge: 95
Standard

Zitat:
Zitat von Blümschen Beitrag anzeigen
Hey ihr

Bin zwar auch noch relativ Jung ( 21 ) aber ich denk auch schon ans Kinder kriegen

Mein Problem ist nur das ich total Angst habe zum Frauenarzt zu gehn ... und normalerweise müsste ich echt dringends hin, ich war schon Jahre lang nicht mehr dort ... und allein der Gang auf den "Stuhl" da grauts mir schon vor ... aber mein Problem ist das ich meine Regel total unregelmäßig bekomme .. sprich mal alle 3 monate... oder sogar noch größere Zeitabstände

Kann ich denn in so einer Lage überhaupt schwanger werden ??

und liegt es an meinem starken übergewicht das ich meine periode nicht bekomme oder könnte das sogar andere gründe haben ?? weil man hört ja immer wieder das die periode bei stark übergewichtigen Frauen ausbleibt


Würde mich über Antworten freuen ... )
hallöchen erstmal

ich hatte mal ein jahr lang meine periode nicht mehr... und ja es liegt am übergewicht weil die hormone dann oftmal verrückt spielen und man zu viele männliche hormane in sich hat.... meine frauenärztin hat mir damals deshalb die pille verschrieben und es hat geklappt ich habe dadurch wieder eine ganz normale und geregelte blutung....

bei einer freundin hat es durch abnehmen auch geklappt sie hat 10kg abgenommen und die periode kam von ganz alleine wieder regelmäßig...

mir wurde damals gesagt das es nicht so schlimm sei solange man etwas dagegen tut...also es sollte kein dauerzustand sein mit der unregelmäßigkeit....

hoffe habe dir etwas geholfen
__________________
~~Knutschratti~~
Leb' dein Leben so, wie du es für richtig hälst und nicht wie andere es für richtig halten. Denn dein Leben ist Deins und das Leben der anderen ist Ihrs!
Cologne4ever
knutschratte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2008, 22:09   #34
Nadine20
Gast
 
Lächeln

huhuuu Lilahonigbär

Also mein Fa sagte zu mir da wog ich 145 kg und wollte ein Kind. Das es schon besser wäre wenn ich eine diät machen würde. Und das es einfach leichter wäre schwanger zu werden.Aber beim ersten versuch hat es geklappt.Nun ist mein kleiner schon 18 monate alt und kerngesund.Leider hatte ich in meiner schwangerschaft ein paar probleme.Hatte schwangerschafts bluthochdruck und schwangerschaftsdiabetis. Was dazu geführt hat das die geburt 2 wochen vor et eingeleitet würde.Aber hatte eine ganz normale geburt ohne probleme.Mein kleiner wog 3020 gramm und war gesund.Also lass dich nicht verrückt machen.Das geht alles

Liebe grüße Nadine
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2008, 09:33   #35
LanaMcDeen
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Alissa Beitrag anzeigen
Hallo an alle....

Mein problem ist es, das ich in den letzten 2 Jahren sehr zugenommen habe und dadurch sind meine Hormone durcheinander... Bekomme Monate lang meine Periode nicht mehr! Was mich sehr bedrückt Mein Mann und ich wünschen uns sehnlichst ein Baby aber ich kann ja nicht schwanger werden wenn ich meine Tage nicht bekomme! Stimmt das überhaupt?Kenn mich ja da überhaupt nicht aus Das macht mich völlig fertig und frustrierend!Kennt sich da jemand aus oder hat Erfahrungen damit?Wäre dankbar über ein paar Antworten ... Liebe Grüße
Ja dass stimmt.

Ohen Zyklus, ohne eisprung, ohne Periode, kannst du nicht schwanger werden. Du brauchst aber ein Ei, damit es befruchtet werden kann.

Deine Hormone sind wahrscheinlich total durcheinander. Du solltes zu einem Frauenarzt gehen und einen Bluttest machen lassen. Die können dann nach schauen, was mit deinen Hormonen genau nciht stimmt und mit Tabletten dagegen angehen, oder versuchen einen Eisprung bei dir durch eine Hormonbehandlung zu bewirken um den Körper wieder in den Zklyuskreislauf zu schieben. Kann alles helfen, muss aber nicht...

Aber ein versuch ist es wert.
Also mach gleich einen Termin aus und sag deiner FA dass du keinen regelmäßigen Zyklus hast... Sie wird dir sicher helfen.

LG Lana
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2008, 09:35   #36
LanaMcDeen
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Nadine20 Beitrag anzeigen
huhuuu Lilahonigbär

Also mein Fa sagte zu mir da wog ich 145 kg und wollte ein Kind. Das es schon besser wäre wenn ich eine diät machen würde. Und das es einfach leichter wäre schwanger zu werden.Aber beim ersten versuch hat es geklappt.Nun ist mein kleiner schon 18 monate alt und kerngesund.Leider hatte ich in meiner schwangerschaft ein paar probleme.Hatte schwangerschafts bluthochdruck und schwangerschaftsdiabetis. Was dazu geführt hat das die geburt 2 wochen vor et eingeleitet würde.Aber hatte eine ganz normale geburt ohne probleme.Mein kleiner wog 3020 gramm und war gesund.Also lass dich nicht verrückt machen.Das geht alles

Liebe grüße Nadine

Die Probleme wie Schwangerschaftsbluthochdruck und Diabetes, will ich nur am Rande mal sagen, haben nichts mit Übergewicht zutun... Eine freundin von mir ist normalgewichtig und hatte auch die Diabetis. Dass kann jedem passieren und hat wirklich nichts mit dem Gewicht zu tun. Ich selber habe gedacht, dass ich durch mein hohes Gewicht sicherlich auch sowas bekommen werde, aber ich habe gar nichts. Ich bin kern gesund... trotz übergewicht...

LG Lana
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2008, 09:42   #37
LanaMcDeen
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von knutschratte Beitrag anzeigen
hallöchen erstmal
ich hab jetzt mit meinem freund lange darüber gesprochen, ob und wann wir es versuchen wollen solangsam wollen wir starten und "üben"
wir werden dieses jahr heiraten und ich freue mich so auf eine eigene familie....aber ich hab auch wenn ich das hier alles gelesen hab solche angst davor das es entweder nicht klappt oder wie die schwangerschaft verläuft??? wiege so um die 180 kg im moment geht es? hilfÖÖö

hi du...

Gegenfrage: Warum soll es nicht gehen?

Wegen deinem Gewicht? Schwachsinn. Das einzige was funktionieren muss ist das Zyklus.
Ich hab nun 125 Kilo und bin im 5. Monat... Bei mir gibt es überhaupt keine Probleme... Keine Diabetis, kein Bluthochdruck, kein Wasser inden beinen, die ganzen Horrorvorstellungen sind bei mir ausgeblieben.
Dass ist natürlcih keine Garantie, dass du es nciht bekommen wirst. Ich will damit nur sagen, dass es sein kann, aber nicht muss und auch schlanke frauen Probleme in Schwangerschaft und bei der Geburt haben können. Bluthochdruck und Co. sind keine Krankheitsbilder die nur bei Dicken Menschen auftauchen sondern die jeder Mensch bekommen kann. Du kannst natürlich nun noch 5 Jahre warten, die runterhungern und schwanger werden und wirst eine furchtbare Schwangerschaft haben und das ist die gleiche, wie du sie jetzt haben würdest, nur viel später... Und umgekehrt kannst du nun eine Traumschwangerschaft und Geburt haben. Niemand kann das vorraussagen, aber es ist sicherlich nicht gewichtsbeeinflussendes...

Das einzige, was ich mit defintiver Sicherheit sagen kann ist, dass die FA mehr Probleme hat, das Geschlcecht durch die Bauchschicht zu erkennen. Eigentlich könnte ich es erfahren, aber sie kann es durch die Speckschicht nicht genau erkennen. Dass dauert noch. Dass ist alles, was bei einer dicken der Nachteil ist... Wir müssen geduldiger sein... hihi

Ich drücke dir die Daumen, lass es erst mal drauf ankommen, wenn du einen regelmäßigen Zyklus hast, sagt dir dein Körper schon damit, dass du bereit für ein Kind bist...

Lg Lana
  Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2008, 09:45   #38
LanaMcDeen
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Lilahonigbär Beitrag anzeigen
Hallo ich melde mich auch noch mal,

wir waren heute beim Arzt und haben das Ergebnis vom Spermiogramm bekommen.
Mein Mann hat leider kaum bewegliche Spermien und dazu kommt noch das er viel zuwenig Testosteron(ist das so richtig geschrieben?) hat.
Nun hat er heute nochmals Blut abgenommen bekommen, ist dort der Wert auch noch so nietrig, macht der Arzt mit Ihm eine Hormontherapie!
Morgen werde ich meinen Frauenarzt anrufen und um einen Termin bitten, es soll bei mir trozdem mal einen Hormontest machen, weil wenn bei mir auch etwas nicht stimmmt, nützt ja alle Therapie bei meinem Mann nix.

Ich bin total traurig!

Euer lilahonigbär
Aber es ist schön, dass sich nun endlich was bewegt oder?

Und meine Kollegin ihr Mann hatte auch so ein Problem mit dem Sperma und sie haben 3 gesunde Kinder bekommen. Er musste auch irgendwas regelmäßig Schlucken. Dass bekommt ihr hier... Dass klappt schon...

LG Lana
  Mit Zitat antworten
Alt 21.10.2022, 06:46   #39
Fiinchen
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 21.10.2022
Beiträge: 1
Standard

Zitat:
Zitat von Annettsmile Beitrag anzeigen
HalliHallo!

Ich habe mich gerade erst registriert, da ich auf der Suche nach einem wirklich toleranten und guten Othopäde in meiner Stadt bin. Als ich hier im Forum zu stöbern begann, bin ich bei Deiner Nachricht hängen geblieben. Warum? Erstens: Ich bin Hebamme und zweitens: Habe im Dezember 2006 mein erstes Kind geboren und wog am Tag der Geburt 187kg..... Sicher verstehst Du bereits, warum ich Dir schreibe.
@Annettsmile wenn Sie diese Nachricht nach so vielen Jahren noch erreicht, könnten Sie mich evtl kontaktieren?
Fiinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:26 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2022, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss