Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicke Gesundheit > Schwangerschaft

Schwangerschaft
Schwangerschaft und Übergewicht.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 28.07.2017, 21:49   #1
Bibbi72
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 28.07.2017
Ort: Bochum
Beiträge: 2
Standard Kinderwunsch mit 45

Hallo ihr Lieben,
zu mir: 45,kinderlos,glücklich in 2.Ehe verheiratet.

Eigentlich hatten wir das Thema Kinder schon angehakt,da wir 3 Jahre mehr oder weniger regelmäßig versucht haben und uns dann auf unsere berufliche Karriere konzentriert haben. Hormonelle Behandlung/ künstliche Befruchtung kam für uns nie in Frage.

Wir haben ein schönes Leben,aber die kleine Stimme,die nie so ganz weg war,ist nun seit einigen Wochen wieder sehr laut. :-( hab jetzt den Frauenarzt gewechselt und war sehr positiv überrascht. Er sieht absolut keine Probleme,auch mit 45 noch ein Kind zu bekommen. Hat mir jetzt Phyto l empfohlen. Das soll sich sehr positiv auf die Hormone auswirken und ist homäopathisch. So und nun zu euch :-) gibt es Gleichgesinnte? Späte Erstgebährende? Liebe Grüße
Bibbi72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2017, 10:03   #2
matzimaus
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 12.07.2014
Ort: Bodensee
Beiträge: 37
Lächeln

Hallo, liebe Bibbi,

ich bin jetzt mit 39 zum ersten mal schwanger geworden, allerdings nicht auf natürlichem Weg.
Falls du aber gerne möchtest, würde ich mich trotzdem über einen Austausch freuen.
Für euer Vorhaben drücke ich auf jeden Fall fest die Daumen!

Liebe Grüße

matzimaus
matzimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2019, 20:44   #3
Rubensengelchen
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Rubensengelchen
 
Registriert seit: 08.08.2011
Ort: Nottuln
Beiträge: 95
Standard

Also ich bin seit letzten Monat 41. Hab schon einen 4 jährigen Sohn durch künstliche Befruchtung. Letztes Jahr sind wir dann für den Versuch für ein Geschwisterchen gestartet. Ende vom Lied 3 künstliche Befruchtungen und 2 Fehlgeburten. Bei der letzten hieß es dann nur ganz blöd das es wahrscheinlich am Alter und Gewicht liegt. Da war ich noch 39. Ich habe das ganze nicht so einfach weggesteckt. Hatte 2017 extra 40 kg abgenommen durch den Frust 20 wieder zu. War jetzt bei meiner Frauenärztin und die meinte nur das mein komischer Zyklus, der ist eigentlich regelmäßig, hab nur Zwischenblutungen eine Woche dann auch nur einen Tag und das erst seit der Ausschabung, das es ein Anzeichen für die Wechseljahre sein könnte
Da wir noch Eisbärchen in der Kinderwunschklinik haben bin ich schon sehr lange am überlegen noch einen letzten Versuch zu starten. Lange hab ich überlegt ob ich nicht schon zu alt bin, aber ich hab viele Gleichgesinnte gefunden die mir Mut gemacht haben. Jetzt werde ich erstmal wieder abnehmen müssen und dann mal sehen ob es doch noch einen letzten Versuch geben wird. Ich weiß das wir noch nicht komplett sind. Zumal ich auch von meinem Sohn alles aber auch wirklich alles aufgehoben habe.
Rubensengelchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2019, 10:52   #4
Valentina
Treue Seele
 
Benutzerbild von Valentina
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 811
Standard

Zitat:
Zitat von Bibbi72 Beitrag anzeigen
Er sieht absolut keine Probleme,auch mit 45 noch ein Kind zu bekommen.
Dann ist er vermutlich ein Idiot. Es ist absolut normal, dass in dem Alter die Fruchtbarkeit rasant abnimmtt. Hat er deine Hormone untersucht? Ein Zyklusmonitoring gemacht? Es geht hier um die Anzahl und Qualität deiner Eizellen.

Mit 45 reifen die Eizellen sehr schlecht und manchmal gar nicht. Ich will dir nicht den Wind aus den Segeln nehmen, aber junge Frauen haben eine etwa 10% bis 15% Chance in einem Zyklus schwanger zu werden. Bei deinem Alter sieht es sehr sehr schlecht aus auf natürlichem Weg schwanger zu werden und zu bleiben.


Zitat:
Zitat von Bibbi72 Beitrag anzeigen
Hat mir jetzt Phyto l empfohlen. Das soll sich sehr positiv auf die Hormone auswirken und ist homäopathisch.

Solche Präparate haben keinerlei Wirkung und Nutzen. Schon gar nicht in deiner Situation. Homöpathisch heißt nicht pflanzlich und solche Produkte sind nur Wasser ohne Wirkstoff. Verschwende keine Zeit mit angeblichen Heilwässerchen. Geh gleich in die Kinderwunschklinik. Alles andere ist Zeitverschwendung.


Ich wünsche dir viel Glück!
Valentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 18:45   #5
Mendi
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Mendi
 
Registriert seit: 25.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 1.860
Standard

Hallo

ich will keinen Shitstorm auslösen, aber als Tochter einer 40jährigen Mutter muss ich sagen, ich finde es gewagt mit Mitte vierzig noch Kinder zu planen.

Für das Kind können ältere Eltern sehr belastend sein, gesundheitlichen Risiken für Mutter und Kind sind jehnseits der vierzig auch höher als bei jüngeren. Auch die Brutpflege fällt einem mit über vierzig nicht mehr so leicht, wie mit 20.

Nur meine Gedanken, ich wünsche allen die sich ein Baby wünschen, dass der Wunsch auf die ein oder andere Art erfüllt wird.
__________________
Liebe Grüße Mendi

"Wer eine schöne Stunde verschenkt, weil er an Ärger von gestern denkt oder an Sorgen von morgen, der tut mir leid. Mein Name ist Hase, ich weiß Bescheid." (Bugs Bunny)
Mendi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.08.2019, 19:13   #6
ErikaVi
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von ErikaVi
 
Registriert seit: 23.07.2019
Beiträge: 15
Standard



Ich finde es absolut in Ordnung in deinem Alter ein Kind zubekommen. Werden wir Menschen doch viel älter, also können wir auch dann nochlange genug für das Kind da sein.

Früher - ja, ich bin 80 – da waren die Zeiten anders, manbekam die Kinder früher. Die Frauen waren auch meistens „Nur-Hausfrauen“



Ich habe mit 19 und dann mit 21 ein Kind bekommen. Ich wollte viele Kinder haben.Dann wurde unsere älteste Tochter krank und starb als ich 33 war. Damals dachte ich, ichsei zu alt für noch mehr Kinder.
Das bereue ich total. Was wäre das schöngewesen, wenn ich noch ein oder zwei Kinder bekommen hätte. Auch für unsereandere Tochter wäre das gut gewesen.


Heutzutage bekommen viele Frauen erst später Kinder, alsosei mutig und freue dich auf ein Kind

ErikaVi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 11:41   #7
Dirpi
Moderatorin
 
Benutzerbild von Dirpi
 
Registriert seit: 01.10.2004
Beiträge: 2.385
Standard

Zitat:
Zitat von Bibbi72 Beitrag anzeigen
Er sieht absolut keine Probleme,auch mit 45 noch ein Kind zu bekommen.
Warum auch nicht?!? Dein Arzt (der es ganz gewiß nicht verdient hat hier von einer Userin mal eben als ein Idiot betitelt zu werden) beurteilt das höchstwahrscheinlich aus rein medizinischer Sicht. Und wenn es klappt, dann steht dem doch auch nichts im Wege.

Viele Paare entscheiden sich erst spät für ein Kind. Die Entscheidung, ob das nun das passende Alter ist oder nicht, ist dabei jedem selber überlassen. Du wägst das sicherlich selber ausgiebig ab. Bei einer Entbindung jung zu sein oder "das vermeintlich passende Alter zu haben" ist kein Garant dafür, dass es dem Kind automatisch gut geht.

Es gibt viele Präparate, die den Körper positiv im Hinblick auf eine Schwangerschaft unterstützen. Frauenärzte weisen da gerne auf Mönchspfeffer hin, der übrigens auch ein Bestandteil von Phyto L ist. Zum Thema Mönchspfeffer gibt es hier im Forum einige Berichte, vielleicht ist ja etwas Interessantes für Dich dabei.
Phyto L ist nicht einfach nur, wie es zuvor quasi in den Raum geworfen wurde, "Wasser ohne Wirkstoff". Zu jedem Präparat gibt es einen Beipackzettel mit Inhaltsangaben.

Probiere Phyto L einfach aus, vielleicht löst es bei Dir den gewünschten Effekt aus. Ich drücke Euch die Daumen, dass es klappt.
__________________
Dirpi
Dirpi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2019, 12:15   #8
Valentina
Treue Seele
 
Benutzerbild von Valentina
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 811
Standard

@Dirpi: Das passende Alter spielt sehr wohl eine Rolle. Man kann sich leider nicht einfach so in jedem Alter entscheiden Kinder zu bekommen. Daher meine Frage ob es einen Hormoncheck gab. Selbst bei guten Werten, die nicht sehr wahrscheinlich sind, ist man den Wechseljahren näher als der Schwangerschaft. Das ist eine biologische Tatsache. Wenn ein Arzt nun das ganze einfach über Bord wirft, dann bezweifele ich seine Qualifkation. Nun hat sich die TE leider nicht mehr dazu gemeldet.



Phyto L ist ein homöpathisches Mittel. Homöpathische Mittel haben keinerlei Wirkung über den Placeboeffekt hinaus. Das ist auch ein wissenschaftlicher Fakt. In handelsüblichen Mönchspfefferpräparaten sind 4mg Wirkstoff enthalten. Der Anteil an Mönchspfeffer in Phyto L ist 5 mal 1:10 verdünnt worden (*). Er hat also vermutlich viel weniger als in einem handelsüblichen Präparat.
Bei zu vermutender schlechter Eizellreserve ist das ein Tropfen auf dem heißen Stein. Selbst mit pflanzlichen Mitteln, die eine Wirkung haben könnten ist es unmöglich die Fruchtbarkeit einer 30 Jähren zu erreichen. Man kann es mit solchen Mitteln versuchen, wenn man noch Zeit hat. Mit 45 ist das echt vergeudete Zeit.

Zitat:
Er sieht absolut keine Probleme,auch mit 45 noch ein Kind zu bekommen.

Ein qualifizierter Arzt würde einen auf diese Schwierigkeiten hinweisen. Ob er das getan hat und dennoch positiv ist? Wer weiß?
Das ist aber absolut fahrlässig jemandem solche Hoffnungen zu machen.






* Tschuldigung..Potenzierung... Wie etwas sich mit mehr Verdünnung vertärken kann, hat mir auch noch keiner erklären können. Wenn ich einen starken Kaffee will, dann trinke ich ihn auch 1:10 verdünnt... Ja klar!
Valentina ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:33 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss