Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicke Gesundheit > Gesundheit

Gesundheit
Allgemeines zur Gesundheit, Ärger mit Krankenkassen, Versicherungen, Patientenrechte, spez. Themen wie Magenband, Gastroplastik, Adipositas etc.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.07.2012, 21:40   #1
Carolina
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Carolina
 
Registriert seit: 17.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 585
Standard Kompressionsstrümpfe

Hallo,
eine Freundin, die momentan im Krankenhaus liegt, muss Kompressionsstrümpfe tragen. Sie selbst hat dicke Oberschenkel, sodass die Strümpfe immer wieder bis unter die Knie runterrollen und dort in die Haut eindrücken.

Weiß jemand, wo man passende Strümpfe herbekommen kann?

Im Krankenhaus gibt es keine mit weiten Oberschenkel.

vlg
Carolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2012, 22:38   #2
Ritter1977
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Ritter1977
 
Registriert seit: 08.02.2007
Ort: Hildesheim
Beiträge: 229
Standard

Naja ich liege auch grade im KH, meine Strüpfe rutschen auch bis zu den Knieen wieder runter! Das einfachste ist wieder hochziehen! Oder sich manschetten geben lassen aus dem OP bereich die wrde dann mit luft aufgepumt.!
Ritter1977 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2012, 22:56   #3
cinnamon_lady
Lebende Legende
 
Benutzerbild von cinnamon_lady
 
Registriert seit: 13.03.2008
Beiträge: 2.899
Standard

Ich würde in einem Sanitätshaus anfragen.
cinnamon_lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2012, 23:07   #4
Catstar
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Catstar
 
Registriert seit: 28.01.2012
Ort: Bayern
Beiträge: 543
Standard

Das is so ne Sache.
In manchen Krankenhäusern sind die Strümpfe in Verruf geraten.
Vorallem für Patienten, die kräftigere Oberschenkel haben.
Eigentlich sollen diese ja den venösen Rückfluss fördern. Allerdings schneiden bei vielen Leute die Dinger so sehr ein, dass sie eher kontraproduktiv sind.

Es ist total wichtig bei den Strümpfen, dass die passen!
Wenn das KH keine Strümpfe da hat die passen, dann muss eben gewickelt werden.

Und unter uns. Ihr müsst nicht alles machen, nur weil sich da wer in weiss hinstellt und sagt "Tun Sie das!"
(Damit möchte ich euch auch nicht sagen, dass ihr alles verweigern sollt...)

Es kommt natürlich immer auf die Indikation an.

Ansonsten kann man sich Kompressionsstrümpfe immer über ein Sanitätshaus bestellen.
Meisst hilft da das Krankenhauspersonal auch weiter. Lasst eure Beine ordentlich abmessen --> Umfänge und Beinlänge!

Diese ATS sind meisst Standard in den KKH und Arztanordnung.
Catstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2012, 23:50   #5
Pipilotta
Treue Seele
 
Benutzerbild von Pipilotta
 
Registriert seit: 31.12.2009
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.046
Grinsen

ich denke es geht um die Thrombosegefahr bei deiner Freundin ... ( ? )

also ich war schon leider sehr oft im Krankenhaus
mein längster Aufenthalt waren 2 Monate + 1 Woche am Stück
ich habe nie diese Teile getragen , ich mag diese Strümpfe einfach nicht, auch nicht als ich dünn oder jetzt dick bin !
Ich habe versucht sooft wie möglich zugehn ob mit Infusionsständer und Drainagenschläuchen oder offnen Bauchnarben !
wenns garnicht ging habe ich das Fussende rauf + runtergefahren und zusätzlich zu den Trombosespritzen , habe ich mir von Physiotherapeuten Beinübungen zeigenlassen , welche ich zwischendurch machen konnte und 2x am Tag auf Übungen mit der Physiopersonal bestanden .
Frau muss mit Arzt und / oder bei der Visite nach Möglichkeiten fragen und nicht locker lassen ....

Ich ließ auch in meiner Akte immer vermerken , dass ich Kompressionsstrumpfverweigerin war ( und noch bin )
damit ich mich nicht jedesmal im OP erklären musste !
ich glaube nach dem 3. Krankenhausaufenthalt brachte mir keiner mehr diese Strümpfe , es wurde immer nur gesagt " und Frau N. sie setzen wieder auf Bewegung ohne Strümpfe , wie immer denke ich ? "

Und wenn wirklich garnichts geht , soll sie sich welche anfertigen lassen
die Sanitätshäuser kommen auch ins KH !
Ich musste mal eine Bauchbinde habe , die im KH waren alle viel zuhoch und gingen mir bis zur Brust !
Noch am gleichen Tag kam eine Damen zum abmessen und 2 Tage später war mein senkrechter Bauchschnitt super verpackt !

Es gibt sicherlich eine Lösung , nur immer nachhaken > dann klappt es auch mit oder ohne Strümpfe ;-)

Ich wünsche deiner Freundin , dass Sie ganz schnell wieder gesund wird und wieder auf die Beine kommt

LG
Pipilotta ♥

P.s Ich drücke deiner Freundin ganz doll die Daumen
__________________
Sich als dicken Menschen zu akzeptieren und zu lieben, bedeutet nicht, es toll zu finden, dick zu sein ( Martina Mahner )


Geändert von Pipilotta (22.07.2012 um 23:56 Uhr)
Pipilotta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2012, 10:03   #6
mandan69
Lebende Legende
 
Benutzerbild von mandan69
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: zwischen Ruhrgebiet und Sauerland
Beiträge: 2.328
Standard

Ich habe bei allen beiden OP's im Krankenhaus die Strümpfe verweigert und gewickelt werden wollte ich auch nicht.

Ich habe genau wie Pipilotta auch auf Bewegung gesetzt. Das ist dem Krankenhaus sogar lieber (auch mit Infusionsständer bzw. Ablaufschläuchen), weil das Thromboserisiko sinkt und man sogar eher nach Hause kann.

Gut, die ersten 6 m nach meiner Gallenop kamen mir vor wie ein Marathon, aber ich bin auch zum Essen immer aufgestanden und habe mich an den Tisch gesetzt. Auch Frühstück.

Ich habe mich auch so schnell als möglich selber gewaschen, denn alles andere fand ich persönlich nicht so toll.

Mein Tip: Nach größeren Strümpfen fragen bzw. wickeln lassen oder nach Physiotherapie im Bett fragen, damit die Beweglichkeit da ist bzw. wieder hergestellt werden kann. Ansonsten auf eigenes Risiko die Strümpfe verweigern und sich bewegen.

Ja, es tut weh und ja, es braucht schon Anstrengung und Überwindung, aber es lohnt sich!
__________________
Bei meiner Geburt hat die Fee nicht nur gelächelt, sondern fettgelacht.
mandan69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2012, 10:12   #7
Elenya
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 15.06.2012
Beiträge: 6
Standard

Normalerweise reichen regelmäßige Bewegung in Kombination mit Heparin Spritzen gegen die trombose gefahr. Sollte sie jedoch welche wegen Ödeme in den unteren Extremitäten brauchen sollte sie sich die beine abmessen lassen am besten morgends während die beine über Nacht leicht hoch Lagen. Ich hasse die Dinger zwar auch und vermeide sie in meiner Freizeit durch gelegentliches Hochlegen der Beine aber auf der arbeit geht es nicht, da muss ich sie tragen.
Elenya ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2012, 14:05   #8
tweety39
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 11.05.2012
Beiträge: 8
Standard

Hallo,

ich war auch grad vor drei Wochen im Krankenhaus.

Nachdem mir die langen Thrombosestrümpfe nicht passten, hat man mir sofort Kniestrümpfe gebracht und mit denen hatte ich keine Probleme. Nach der OP habe ich noch eine Heparinspritze bekommen. Ansonsten war ich ständig auf dem Gang unterwegs.
Bei einer anderen Patientin, der auch die Kniestrümpfe nicht passten, haben sie die Beine gewickelt.
Möglichkeiten gibt es immer, einfach nur fragen.

LG
tweety
tweety39 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2012, 23:30   #9
Mellimaus
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Mellimaus
 
Registriert seit: 24.07.2011
Beiträge: 23
Standard

Für meine Knie OP habe ich eine maßgefertigte Strumpfhose bekommen. Die sind bei dicken Oberschenkeln meist die beste Lösung.
Eine Nacht musste ich die normalen anbehalten, als die Drainage raus kam habe ich meine Strumpfhose angezogen, nee was bequem
Mir wurde im Sanitätshaus auch direkt gesagt, Strümpfe sind nru was für Menschen bei denen die Beine nicht so trichterförmig auseinander gehen.
Bei mir ist das der Fall, daher würden normale bei mir auch nicht halten
Mellimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:54 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss