Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicker Alltag > Dicke Alltagsprobleme

Dicke Alltagsprobleme
Diskussionen über dicke Erlebnisse und Erfahrungen von Groß und Klein im Alltag.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.05.2010, 08:53   #1
Linda20032
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 29.06.2009
Ort: Rhein-Lahn-Kreis
Beiträge: 153
Frage Wie kommt ihr aus der Badewanne?

Hallo,

wie ich ja schrieb, bin ich grade umgezogen (in den 2. Stock). Naja, die Treppen - bis zum 1. Stock geht es immer noch, weil ich auch vom Parkplatz bis zur Haustür schon eine gewisse Strecke laufen muss. Aber die Treppen vom 1. bis zum 2. Stock sind happig, da bin ich immer aus der Puste, wenn ich oben ankomme. Ich hoffe, das bessert sich noch.
Aber es soll ja gesund sein


Jetzt habe ich neulich zum ersten Mal nach 8 Jahren wieder gebadet (hatte bisher nur eine Dusche).

Und was passiert? Ich komm' nicht mehr aus der Badewanne! Ich hab' es einfach nicht geschafft, mich mit den Armen so abzustützen, dass ich aufstehen konnte. Fühlte mich total niedergedrückt von meinem dicken Bauch

Meine Tochter versuchte, mir zu helfen, aber das ging nicht, sie war zu schwach. Ich hab' echt Angst bekommen und dachte schon, wir müssten die Feuerwehr rufen!

Dann irgendwann nach etlichen erfolglosen Versuchen kam mir die Idee, mich umzudrehen und hinzuknien. Hab' ich dann gemacht und dann konnte ich aufstehen. Ziemlich umständlich das Ganze. Aber ich war heilfroh, dass ich wieder draußen war. Ich glaub', so schnell bade ich nicht wieder.

Außerdem war es gar nicht mehr so toll, wie ich es in Erinnerung hatte. Die Badewanne schien mir viel enger zu sein als früher (da hatte ich noch 115 kg, jetzt 135 kg), ich konnte gar nicht so gemütlich da drin liegen

Was für eine Sch*****
Was hat man bloß alles für Probleme mit Übergewicht, ätzend.

Wie ist das bei Euch, badet ihr oder nicht? Und wie kommt ihr dann aus der Wanne?

Viele Grüße

Linda
Linda20032 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 09:27   #2
Kellie
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 07.01.2010
Beiträge: 153
Beitrag

Was du da schilderst, kann ich kaum glauben.
Besser gesagt, ich kann es mir nicht vorstellen!
Das eine Person mit 200 Kilo Probleme hat sich von unten aufzuraffen, kann ich sicher nachvollziehen, aber bei 135 Kilo....
Denke mal eher, dir fehlt nur die Übung!
Wahrscheinlich hast du aber einfach nur keine Kraft in den Armen!
Also Hanteln her und bissi trainieren, dann klappt's auch in der Badewanne
Kellie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 10:05   #3
goldfisch
Treue Seele
 
Registriert seit: 13.03.2006
Ort: Frankfurt
Beiträge: 826
Standard

So einen Thread hatten wir doch schon einmal

Aber egal. Ich (115kg) drehe mich auch in der Wanne um zum Aufstehen, und meine Arme sind ok. Ich komme dann aber besser hoch und habe weniger Angst vorm Ausrutschen.
Überhaupt, auch vom Boden stehe ich oft so auf (auf die Knie und dann hoch), wahrscheinlich, weil mir "vorneherum" der Bauch im Weg ist

Wenn man das weiß, braucht es einen ja den Badespaß nicht zu verderben.
Aber klar, wenn man "plötzlich" feststellt, daß man etwas nicht mehr tun kann, was früher selbstverständlich war, erschreckt das unter Umständen schon sehr.
goldfisch
goldfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 11:27   #4
cinnamon_lady
Lebende Legende
 
Benutzerbild von cinnamon_lady
 
Registriert seit: 13.03.2008
Beiträge: 2.899
Standard

Ich wiege auch etwa 115kg und ich komme eigentlich in jeder Haltung irgendwie aus der Badewanne. Wo ich noch Schiene getragen habe sogar auf einem Fuß . Auf den Bauch drehen musste ich mich noch nie. Ich glaube du hast da eher ein technisches (oder vielleicht muskuläres) Problem, am Gewicht allein kann es nicht liegen. Oder lass das Wasser raus bevor du aufstehst.
cinnamon_lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 11:44   #5
Monimaus
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Monimaus
 
Registriert seit: 11.01.2006
Ort: Belgern/Sachsen
Beiträge: 201
Standard Huhu!

Ich dusche lieber!Geht schneller und spart Wasser!Rasieren kann man sich auch besser!Und wenn ich baden gehe dann zur Entspannung!Und das heißt ich brauche Zeit und da ich die selten habe dusche ich!Und das blöde in der Wanne ist das der Bauch nicht soviel Wasser abkriegt und kalt wird!Lg Monimaus
Monimaus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 13:06   #6
waschniki
Gast
 
Standard

hallo linda

ich bin in der gleichen gewichtsklasse wie du und kann deine probleme total verstehen.

wenn ich bade geh ich beim einsteigen und aussteigen erst auf die knie in der wanne. ich hätt da viel zuviel angst auszurutschen.
aber ich dusche lieber , geht eben schneller.

liebe grüsse gabi
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 13:12   #7
leslie
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von leslie
 
Registriert seit: 18.05.2009
Ort: leipzig
Beiträge: 126
Standard

Zitat:
Zitat von Linda20032 Beitrag anzeigen
Hallo,


Zitat:
Dann irgendwann nach etlichen erfolglosen Versuchen kam mir die Idee, mich umzudrehen und hinzuknien. Hab' ich dann gemacht und dann konnte ich aufstehen. Ziemlich umständlich das Ganze. Aber ich war heilfroh, dass ich wieder draußen war. Ich glaub', so schnell bade ich nicht wieder.

Außerdem war es gar nicht mehr so toll, wie ich es in Erinnerung hatte. Die Badewanne schien mir viel enger zu sein als früher (da hatte ich noch 115 kg, jetzt 135 kg), ich konnte gar nicht so gemütlich da drin liegen

Was für eine Sch*****
Was hat man bloß alles für Probleme mit Übergewicht, ätzend.

Wie ist das bei Euch, badet ihr oder nicht? Und wie kommt ihr dann aus der Wanne?

Viele Grüße

Linda
Genau die selben Probleme habe ich auch.
Nur ich kann mich nicht hinknien, auch nicht nur kurz.
Durch mein(halbes) künstliches Kniegelenk ist mir das nicht möglich und das andere kaputte schmerzt dabei genauso.
Danach habe ich dann auch tagelang Probleme mit den Knien.

Nach einem schlimmen Wannensturz im letzten Jahr habe ich mir einen Griff anbringen lassen, aber entweder mache ich was falsch, oder ich bin zu doof, das Ding nützt mir garnichts.

Also fällt baden leider für mich weiterhin aus.

Lg Leslie
leslie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 13:14   #8
äpfelchen
Gast
 
Standard

Hallo,

ohje, ich wüßte gar nicht ob ich (120 kg) Probleme hätte aus der Badewanne raus zu klettern.

Da ich ausgesprochen ungern bade (schon immer, auch als ich noch schlank war) und seit Jahrzehnten nur dusche, weiß ich echt nicht ob ich mich wie ein auf dem Rücken liegender Käfer fühlen würde oder doch nicht?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 13:15   #9
Schokosahne
Moderator/in
 
Benutzerbild von Schokosahne
 
Registriert seit: 24.04.2010
Ort: Erlangen
Beiträge: 1.525
Standard

also, ich hatte mit 150kg keine Probleme aus der Wanne zu kommen, ganz herkömmlich links und rechts abstützen und dann hoch ... ansonsten ist das mit den Größen der Badewannen echt doof, habe aber Glück und noch eine schöne große von vor 20Jahren
Wasserstand is auch so ne Sache, aber ich werf die Füße lieber vorne raus dass ich mit dem Oberkörper dümpeln kann find ich viel entspannter ...

Wenn ich dann mal Richtung Eigenheim gehe, dann gibts ne extra große (für 2 Moppelchen) und schön tiefe Badewanne. Kostet zwar ein Vermögen, aber was solls. Ansonsten wenn Modernisierung ansteht i.d. Wohnung mal mit dem Vermieter reden, ob man sich nicht ein passendes Modell aussuchen kann und sich die Kosten teilt ...
Schokosahne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 13:42   #10
goldfisch
Treue Seele
 
Registriert seit: 13.03.2006
Ort: Frankfurt
Beiträge: 826
Standard

Ach ja, wenn die Wanne in meiner Wohnung nur 10 cm tiefer wäre, dann würde auch mal mein Bauch im Ganzen untertauchen.
So ist es immer eher "eine Insel mit drei Bergen..."

Ich glaube, das mit dem "wie" Aufstehen können in der Wanne hat auch was mit der Fettverteilung zu tun . Mach mal ein Klappmesser mit einem dicken Bauch.....
goldfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 14:32   #11
Pipilotta
Treue Seele
 
Benutzerbild von Pipilotta
 
Registriert seit: 31.12.2009
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.046
Standard

ich dusche jeden morgen und bade zum relaxen jeden Samstag/Sonntag mit einer Lektüre !

Ich muss sagen obwohl ich auch in die Gewichtsklasse passe
habe ich keine Probleme mit dem baden an sich habe oder mit dem Aussteigen - ich denke das hängt von der Gewohnheit und vom Training ab !
Wenn man nur sehr selten sein eignes Gewicht stämmen muss , klappt es sehr schlecht ..
kann nur sagen .. Übung macht den Meister !

du wirst sehen mit der Zeit geht es immer besser und leichter !!!
__________________
Sich als dicken Menschen zu akzeptieren und zu lieben, bedeutet nicht, es toll zu finden, dick zu sein ( Martina Mahner )

Pipilotta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 15:45   #12
Sonnenkuss
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Sonnenkuss
 
Registriert seit: 30.08.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.098
Standard

Zitat:
Zitat von goldfisch Beitrag anzeigen
...

So ist es immer eher "eine Insel mit drei Bergen..."
...
Klasse! *abfeier*
__________________
-o-
Sonnenkuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 15:47   #13
sunny73
Gast
 
Standard

Ich hab auch noch mehr als die TE, habe aber keine Probleme, rein raus aus der Wanne zu kommen.
OK, ertrinken kann ich in der Wanne auch nicht
Bei mir geht beides, sowohl aus dem Sitzen aufstehen als auch aus dem Knien. Reinsetzen tu ich mich ganz normal, langsam ins Wasser runtersenken.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 17:35   #14
Murmel
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Murmel
 
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: Mainz
Beiträge: 532
Standard

Zitat:
Zitat von goldfisch Beitrag anzeigen
Ich glaube, das mit dem "wie" Aufstehen können in der Wanne hat auch was mit der Fettverteilung zu tun . Mach mal ein Klappmesser mit einem dicken Bauch.....
Es ist vor allem Übungssache und eine Frage der Muskelkraft. Ich liege in der Gewichtsklasse der TE und habe mich letztes Jahr auch hochschwanger (also nix mit Klappmesser) noch aus der Badewanne stemmen können.

Ich glaube, da spielt auch viel "Oh Gott, das geht nicht mehr, das kann ich nicht!" mit rein.
Murmel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 18:40   #15
stimme
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 21.06.2009
Beiträge: 70
Standard

Ich glaube das mit den Wandgrif kan nichts schaden auf den Bauch aus der Wanne ist bestimmt leichter aber Du must selbst deine Technick finden !

Stimme
stimme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 19:41   #16
momo
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von momo
 
Registriert seit: 19.05.2010
Ort: münchen
Beiträge: 34
Standard

Also ich liebe meine Badewanne!

Ich stehe auch meist über die Knie auf. Liege in der Wanne auch gerne auf dem Bauch. Ist für mich ein Ort an dem ich den Bauch positiv wahrnehme.

Und das Problem mit dem Wasserstand habe ich für mich auch gelöst. Ich habe in USA so was wie ein Plastikhütchen bestellt, das den Überlauf abschließt und ca. 10 cm erhöht.

Die 10 cm lassen mich ganz unter Wasser sein. Klasse!
momo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2010, 20:40   #17
Mienchen
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Mienchen
 
Registriert seit: 23.04.2008
Ort: Hamburger Deern im Schwarzwald
Beiträge: 601
Standard

Hm... ich kann auch keine Probleme beim rauskommen aus der Badewanne bisher bei mir feststellen, auch nicht, als ich noch in einer vergleichbaren Gewichtsklasse gewesen bin. Sicherlich steht man nicht gazellenhaft leicht auf und man muß sich schon ein wenig "stemmen", aber ich denke auch, dass es Dir einfach nur an ein wenig Übung, Technik und Kraft in den Armen fehlt.

Ich weiß so spontan gar nicht, wie ich genau aufstehe (wir haben zwar eine große Wanne, aber ich bade so selten)... ich glaube, ich setze mich hin, drehe mich ein wenig seitlich (sitze dann sozusagen halb quer in der Wanne), winkel das linke Bein an (darin habe ich mehr Kraft), drücke mich mit dem Bein hoch, nimm' das andere Bein dazu und stütze mich gleichzeitig mit den Armen auf dem Rand ab. Da ich aber auch gerne mal auf dem Bauch in der Wanne liege, habe ich es auch schonmal so wie Du gemacht... ist ja auch kein Problem, wenn es denn so klappt.

Du solltest Dich davon nicht vom baden abhalten lassen, wenn Du gerne badest
__________________
Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit. (Marie von Ebner-Eschenbach)
Mienchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 11:45   #18
KerstinN
Lebende Legende
 
Benutzerbild von KerstinN
 
Registriert seit: 19.10.2004
Ort: mitten in der Prärie
Beiträge: 2.266
Standard

ich bade relativ oft! wenn ich raus will, zieh ich mich soweit hoch, dass ich von der hocke her aufstehn kann! hab aber gemerkt, dass es leichter geht, wenn das wasser in der wanne ist, bei abgelassenen wasser hab ich echt probleme so rauszukommen
__________________
-----------------------------------------------------

Was deinem Partner lieb und teuer, ergibt das schönste Osterfeuer.Wenn Blumen Nachbars Beete zieren, musst du es mit Gift probieren.
KerstinN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 14:21   #19
sugarcube
Gast
 
Standard

Ich habe bei 120 kg auch keine Probleme damit aus der Badewanne zu kommen.
Ich schließe mich der Vermutung das es an der Muskelmasse liegt an.

Ich für meinen Teil habe trotz aller Unkenrufe der Ärzte auch noch stabile und gesunde Gelenke.

Eine Freundinn von mir hat sich einen Karabiner in der Decke des Badezimmers verankern lassen und hat ein Seil mittig hängen, daran zieht sie sich hoch.
Das kann sie mit beiden händen greifen, mit einem Griff an der Seite war ihr nicht geholfen.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 15:50   #20
flöhchen
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von flöhchen
 
Registriert seit: 20.10.2009
Ort: niedersachsen
Beiträge: 506
Standard

Zitat:
Zitat von sugarcube Beitrag anzeigen
Ich habe bei 120 kg auch keine Probleme damit aus der Badewanne zu kommen.
Ich schließe mich der Vermutung das es an der Muskelmasse liegt an.

Ich für meinen Teil habe trotz aller Unkenrufe der Ärzte auch noch stabile und gesunde Gelenke.

Eine Freundinn von mir hat sich einen Karabiner in der Decke des Badezimmers verankern lassen und hat ein Seil mittig hängen, daran zieht sie sich hoch.
Das kann sie mit beiden händen greifen, mit einem Griff an der Seite war ihr nicht geholfen.
Wieviel hält sowas den aus ? Und was genau hat sie da anbringen lassen , das könnte man ja auch selber machen oder ?
Ich gehe nie Baden aus angst nicht wieder raus zu kommen . auf die knie kann ich nicht .
__________________
Viele liebe grüße von Flöhchen
flöhchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 16:09   #21
AnjaP
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von AnjaP
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Bayreuth
Beiträge: 438
Standard

Ich bade sehr gerne - und bin mit momentan 160kg gut dabei...

Ich dreh mich immer um auf den Bauch, knie mich dann hin und dann kann ich mich an den Griffen gut festhalten und aufstehen.

Klappt sehr gut.
__________________
Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand auch hängt - jeden Tag kommt einer und läuft AUFRECHT unten durch.
AnjaP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 16:56   #22
Schokosahne
Moderator/in
 
Benutzerbild von Schokosahne
 
Registriert seit: 24.04.2010
Ort: Erlangen
Beiträge: 1.525
Standard

Zitat:
Zitat von flöhchen Beitrag anzeigen
Wieviel hält sowas den aus ? Und was genau hat sie da anbringen lassen , das könnte man ja auch selber machen oder ?
Also ich kenn sowas auch aus dem Baumarkt, sind so Spezialdübel (z.B. wenn man diese Hängesessel oder Hängematten an der Wand verankern möchte) - die kann man auch an der Decke anbringen. je nach Ausführung halten die bis zu 200kg unf mehr allerdings würd ich das auch nur vom Fachmann machen lassen, da der ja sehen muss ob die Decke so eine punktuelle Last aushält und wie der verspannt wird. Ist ja nicht mal eben Hammer drauf und das wars ...
Schokosahne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 16:58   #23
sugarcube
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Schokosahne Beitrag anzeigen
Also ich kenn sowas auch aus dem Baumarkt, sind so Spezialdübel (z.B. wenn man diese Hängesessel oder Hängematten an der Wand verankern möchte) - die kann man auch an der Decke anbringen. je nach Ausführung halten die bis zu 200kg unf mehr allerdings würd ich das auch nur vom Fachmann machen lassen, da der ja sehen muss ob die Decke so eine punktuelle Last aushält und wie der verspannt wird. Ist ja nicht mal eben Hammer drauf und das wars ...

Ja, sie hatte einen Fachmann vor Ort, da müssen die Voraussetzungen stimmen, bei einer Decke in der sich nichts sicher verankern läßt geht das natürlich nicht.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 19:36   #24
Hummel73
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Hummel73
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: Krefeld - NRW
Beiträge: 31
Standard

Ich musste grad schon grinsen als ich den Beitrag gelesen hab, war ich doch gestern seit Monaten mal wieder baden. Moment jetzt keine lautet IEEEEHHHH in die Runde schmeißen, ich stinke schon nicht ich dusche normalerweise auch immer. Aber ich wollte halt auch mal gemütlich entspannen und was lesen. Ich muss auch schon sagen, es war echt ungewohnt hinterher ebenfalls über die "Umdrehundaufdieknierutschmethode" aus der Wanne zu steigen und werde wohl doch duschen vorziehen demnächst . So ne XXL Badewanne hui schön mit Massagedüsen a la Hollywood wäre schon was Feines.

Grüsse
__________________
Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand auch hängt - jeden Tag kommt einer und läuft AUFRECHT unten durch.
Hummel73 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2010, 19:45   #25
Chaosbande
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Hummel73 Beitrag anzeigen
So ne XXL Badewanne hui schön mit Massagedüsen a la Hollywood wäre schon was Feines.
Da schließ ich mich mal an. Aber ich gehe trotzdem ab und an gerne Baden. Mit Kerzen und Entspannen hat doch auch was
  Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2010, 16:15   #26
Emmily
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Emmily
 
Registriert seit: 04.10.2007
Ort: HH
Beiträge: 282
Daumen hoch Wannenproblem

Ich bin seit dem Besuch bei einer Heilpraktikerin von 115 auf 126 hochgeschnellt (was für mich kein Problem ist, nur ärgerlich, wenn man sich vorher gerade 9 Monate mit dem asketischen Leben abgerackert hat) und wenn ich geschafft bin, habe ich auch schwierigkeiten aus der "Sparwanne" zu kommen. Mein Freund hat zwar einen Griff auf der linken Seite angebracht, aber den hatte ich fast einmal in der Hand als ich versuchte, mich daran hochzuhangeln.
Also ab da wupps aufs Bäuchlein gewendet und auf die Knie geglitten und am Wannenrand hochgestemmt. Mein ebenso moppeliger Partner macht alles von Anfang an auf den Knien, liegt ganz selten mal wirklich entspannt im warmen Naß.
In guter Erinnerung ist mir als ich mein Handtuch auf der anderen Wandseite nicht erwischte, mit einem Fuß auf einem glatten Wannenbodenteil (alte Seife?) ausglitt und wie durch ein Wunder wieder platt drin lag, der eine Arm hatte sich einfach über den Wannenrand "gehakt". Muß drollig ausgesehen haben.
Ich bekam einen riesigen Schreck, mein Freund horchte, sagte er mir später, ob sich nach dem wahnsinnigen Geplätscher etwas bewegte (das letzte Wasser schwappte natürlich vor die Wanne). Zum Glück war ja alles ok.
Emmily
__________________
Leben und leben lassen!

Geändert von MeiersJulchen (24.05.2010 um 19:05 Uhr) Grund: Absätze eingefügt
Emmily ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2010, 17:05   #27
Linda20032
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 29.06.2009
Ort: Rhein-Lahn-Kreis
Beiträge: 153
Standard Vielen Dank für Eure Antworten

Hallo,

vielen Dank für Eure Antworten. So viele hätte ich gar nicht erwartet

Naja, das mit den Knien scheint ja wirklich noch die beste Methode zu sein.
Kann schon sein, dass es an meiner zu wenigen Muskelkraft in den Armen liegt. Es könnte auch sein, dass es besser geht, wenn ich eine Badematte in der Wanne hätte, dann ist der Untergrund nicht so glatt (hatte immer Angst, auszurutschen und wieder reinzuplumpsen).

Naja, duschen scheint also noch das Beste zu sein

Zumal die Wanne ohnehin ziemlich eng ist. Werde sie wohl nicht sooooo oft nutzen.

Viele Grüße

Linda
Linda20032 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2010, 14:45   #28
Butterfly
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Butterfly
 
Registriert seit: 19.04.2009
Beiträge: 195
Standard

Ich: Mittlerweile von 155Kg auf 152Kg habe es ein einzges mal versucht!!!
Ich hatte Panik!!!! Irgendwie hing ich da in der Badewanne mit meinem Hintern und Oberschenkeln fest!
Wie Peinlich.
Gott sei dank habe ich genug kraft in den Armen das ich mich am Rand der Wanne abstützen konnte und somit dann da raus kam ))

Noch mal mache ich es nicht!
Mit 20 Kg weniger habe ich sehr gerne gebadet und hatte nicht solche Probleme.
Aber ich habe eh immer Zeit Mangel,- von daher geht Duschen einfach schneller.
Butterfly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.05.2010, 19:40   #29
molligefee
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 28.10.2008
Beiträge: 89
Standard

Hallo
ich mit meinen Kampfgewicht mache das immer ganz einfach normal rein baden, und dann einfach sich umdrehen und dann raus ,also mit dem Rücken zuerst .
Klappt bis jetzt sehr gut
molligefee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2010, 23:09   #30
MaTasha1972
Gast
 
Standard

Hallöchen.....
oh ja, Badewanne ist toll - wir haben so eine große wo locker drei Kids reinpassen.... aber tief genug sind die Dinger auch nie - entweder wird der Bauch kalt oder der Popo.....
Naja und raus gehts bei mir eben auch am besten mit der Methode "auf den Bauch - auf die Knie - und hoch mit dem Rest".... voll doof.... naja, 135 kg und untrainierte Oberarme paßen nicht so zusammen arbeitstechnisch.......
  Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2010, 18:26   #31
isis73
Gast
 
Standard

So mache ich es auch! Ich habe schon versucht mich links und rechts aufzustützen, aber meine Wanne ist zu tief. Das ist ein ziemlicher Kraftakt. Hinzu kommt, dass meine Wanne auf der Seite wo man sich mit dem Rücken anlehnt, abgeflacht ist, damit man schön liegen kann. Das erschwert das Aufstehen zusätzlich, da ich immer wegrutsche. Ich habs auch schon mal andersrum probiert, aber da saß ich natürlich auf dem Stöpsel und das tat aua!!!
  Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2010, 22:04   #32
DevilLady22
Gast
 
Standard

also mein höchstgewicht (august 2009) war 168 kilo und ich hab mich auch auf den bauch gedreht aber nicht, weil ich sonst nicht hoch kam sondern weil ich ein kreuzbandriss habe. nun habe ich 152 kilo und gehe nochimmer so aus der wanne obwohl ich mich auch anders raus heben könnte aber für mein knie ist es besser so
  Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 13:17   #33
Mimi38
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 01.06.2010
Beiträge: 19
Standard Badewanne..

Also ich muss ehlich sagen ich geh auch so in die wanne...normal rein und rücklings raus ..geht am besten..finde ich.Ich habe auch so etwa 130 kilo und allerdings haben wir eine etwas größere Eckbadewanne...da ist es mit dem Platz immernoch recht bequem, sogar für mich.Früher hab ich mit meinem Mann auch öfters mal zusammen gebadet...das war so vor 3-4 jahren...Als wir uns kennenlernten hatte ich etwa 75 kilo.Mittlerweile hab ich 50 kilo mehr..aber baden tu ich immernoch gerne..aber nun pass ich nur noch alleine in die wanne.....Meistens mache ich das aber auch wenn mein Mann da ist und er mir beim rückenwaschen hilft.Er macht es gerne und mir gefällt es von ihm verwöhnt zu werden...er seift mir meine "süßen Speckrollen" ab( wie er immer sagt..und freut sich wenn ich schon wieder üppiger geworden bin.Allerdings wenn ich alleine bade,( eher selten)..merke ich schon das ich in meiner bewegung etwas eingeschränkt bin..es strengt schon etwas an....deshalb mache ich das eben auch meistens wenn er zuause ist.
Mimi38 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 13:44   #34
biggi88
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Haltern am See
Beiträge: 20
Standard

Also ich muss sagen ich habe in etwa das selbe Gewicht und komme ganz ohne Probleme aus der Wanne es mag vllt. auch daran liegen das ich ein wenig gelenkiger und "Sportlicher" bin als man glaubt mit diesen ausmaßen ^^ aber ich denke mit ein wenig übung klappt das auch reibungslos bei dir
Liebe Grüße
__________________
Damals waren WIR das Land der Dichter und Denker,
Heute ist es das Land der dichten und Henker!
biggi88 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.06.2010, 13:53   #35
verzwickt
Gast
 
Standard

Kommt drauf an, wie die Tagesverfassung ist. Manchmal finde ich es auch einfacher, mich umzudrehen und knieend aufzustehen, manchmal ziehe auch mich aber auch so raus. Hängt auch von der Badewanne ab, ob so ein Seitengriff da ist oder genug Rand zum Abstützen.
  Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2010, 15:24   #36
Tigerchen
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Tigerchen
 
Registriert seit: 06.06.2010
Beiträge: 12
Standard

Also ich wiege selbst bei gute 1.75 ca. Über 140kg *hust* und eigentlich komme ich aus der Badewanne herraus. Muss aber sagen das meine Badewanne für jemand wie mich ungeeignet ist. Sie ist zu Flach und einfach zu niedrieg. Mal ganz zu Schweigen das sie zu Schmal ist. Ich glaube noch zu wissen (ist schon ein weilchen her das ich mal in der Badewanne lag) das ich zwar Raus und rein komme, aber das Baden selbst dann keinen Spaß machen würde. Weil eben kein Platzt ist, und wahrscheinlich alles überschwappen würde.

Darum mag ich Baden auch nicht.
Bin eher eine Duscherin.
__________________
Erst wenn wir alles Verloren haben,
haben wir die Freiheit alles zu Tun.
Tigerchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2010, 12:21   #37
sternkind
Gast
 
Standard

also um mal erlich zu sein. ich komme mit meinen etwa 166kg sehr gut aus der wanne und zwar ohne die knie methode.
hingegen meine eltern die allenfals leichtes übergewicht haben haben echt ihre schwierigkeiten
ich liebe baden und tue es auch täglich (irgendein luxus hat ja jeder)
aber ich denke auch das es auf die kraft in den armen ankommt ob man da probleme hat. ist auch die wahrscheinlichste erklärung warum ich mit meinen gewicht wenniger probleme habe als meine ma mit 80kg
mache halt viel muskelaufbau-übungen

das problem mit der insel mit drei bergen habe ich aber leider auch, ist echt nicht angenehm wenn der bauch immer kalt wird
  Mit Zitat antworten
Alt 13.06.2010, 16:13   #38
engelchen77
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 09.06.2010
Ort: Baden-Würtemberg
Beiträge: 11
Standard

Also ich komme mit meinen 170kg auch sehr gut aus der wanne.
Hochstemmen und raus... Bin zwar schwer, aber nicht unbewegich
engelchen77 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.06.2010, 20:51   #39
Pepels
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Pepels
 
Registriert seit: 16.12.2009
Ort: Wilhelmshaven
Beiträge: 30
Standard

hallo

ich bade garnicht ich dusche lieber geht viel schneller als das olle baden aber ich denke wenn man ofters machen tut klappt das auch mit dem aus der badewanne raus kommen
__________________
Ein Freund ist ein Mensch,
der mich so nimmt wie ich bin´
-und nicht so,
wie er am wenigsten Probleme mit mir hat
Pepels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.10.2010, 20:04   #40
Kleine112
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 04.10.2010
Ort: Hamburg
Beiträge: 14
Standard

Dusche zwar auch lieber, habe aber null Probleme mit dem Baden.

habe auch ne menge auf den Rippen, bin glaube ich aber noch relativ fit, laufe mit den kids 2 stunden über 2 kilometer und komme treppen hoch, mache umzüge mit, schnauf zwar, aber habe starken willenm und komme noch in alle ecken beim putzen


grüße
Kleine112 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:25 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss