Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Nicht nur Dickes > Der blaue Salon

Der blaue Salon
Nicht-dicke Plaudereien.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.10.2014, 16:09   #1
Fräulein Wunder
Gast
 
Standard Papier und Co.

Mal ganz ein anderes Thema.

Irgendwie schwappt ja eine Retrowelle über uns hinweg, die sicher auch mit dem rasanten Fortschritt von Internet & Technologie zu tun hat.

Diese wirkt sich zusehens auch so aus (also so mein Eindruck) dass immer mehr Leute sich wieder auf das Schreiben auf schönem Papier besinnen.

Ich bin schon immer sehr anfällig für aussergewöhnliches Papier und Schreibuntensilien und dieser neue Trend treibt mich in den gefühlten Ruin.

Immer mehr Leute führen wieder einen Kalender auf Papier (statt im Handy) und es gibt mehr als je zuvor Dekomaterialien dazu zu kaufen.

Sticker, Washi Tape, radierbare Kugelschreiber, wunderschöne Kalender, die so zahlreich sind, dass man theoretisch jede Woche einen neuen beginnen könnte, Notizbücher, Kärtchen, niedlich geformte Klebezettel, tolle Stempel ... ächtz ... ich kann nicht mehr.

Ich habe JETZT schon mehr Notizbücher als ich im Leben verbrauchen kann.

Das kostet mich täglich eine Widerstandskraft die schier übermenschlich ist.

Seid ihr auch dem Papier und der handgeschriebenen Dinge verfallen?
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2014, 16:30   #2
enibaS
Gast
 
Standard

Da oute ich mich mal. Schönes Schreibpapier zieht mich magisch an. Ebenso niedliche Bleistifte, hübsche Radiergummis oder Anspitzer. Und ich verwende das auch noch. Ich habe einen Kalender aus Papier und schreibe doch tatsächlich noch Briefe, die liebevoll gestaltet werden. Meine Freundinnen freuen sich imemr tierisch über meine Post.
SMS schreibe ich äußerst selten. Halt nur mal "wenn ich mich verspäte". Den Kalender im Handy habe ich noch nie benutzt. Und wichtige Sachen schreibe ich mir in so kleine niedliche Notizbücher, die dann auch noch aufhebe (habe schon viele als vermisst geglaubte Adressen oder Namen da gefunden).
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2014, 16:43   #3
Fräulein Wunder
Gast
 
Standard

Hahahaha, dann bin ich ja beruhigt.

Leider habe ich im Zuge dessen den einen oder anderen Versandhandel wie "The Magic Notebook" entdeckt und führe deshalb meine To-Do-Listen inzwischen in Notizbüchern (hat aber auch den Vorteil dass nichts verloren geht).

Da ich vor Jahren mal Postkarten gesammelt habe und heute noch den Vorrat abarbeite, weiß ich dass ich mich da echt beschränken muss, bin aber andererseits echt begeistert was momentan so alles auf dem Markt zu haben ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2014, 16:57   #4
sunny73
Gast
 
Standard

Da oute ich mich gern mal mit.
Schreibpapier und Utensilien habe ich schon immer geliebt und als Teen auch leidenschaftlich gesammelt.
Noch heute mag ich gern (wenn auch sehr selten) mal einen Brief schreiben, dafür habe ich immer Büttenpapierbögen oder Karten mit passenden Umschlägen. Echte Grußkarten gibts bei mir auch noch, wenn ich Zeit dafür habe.
Ebenso benutze ich kleine A6 Taschenkalender, da ich aus organisatorischen Gründen öfter mal Wochen oder Monate in einer Übersicht brauche und das gibt ein Smartphone nicht her, wie ich das will und mich komfortabel mit fühle. Daher kaufe ich mir gerne ausgefallene Kalender.
In manchen Jahren benutze ich auch ein Filo, das man jedes Jahr neu befüllen kann, aber dieses und nächstes Jahr liegt mir wieder mehr ein schöner TK (hab schon einen im Auge, den ich bin den nächsten Tagen hole - von Paperblanks).
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2014, 17:23   #5
Fräulein Wunder
Gast
 
Standard

Filofax ist ja momentan eh wahnsinnig beliebt. Zum Glück kam ich damit noch nie so richtig klar, bei mir ergibt das nach einer Weile einfach einen Batzen Papier ohne Sinn und Ordnung ... aber wie gesagt: zum Glück, sonst hätte ich jetzt noch einen Kalender mehr.

Ich habe mich für diesen Taschenkalender
entschieden, allerdings ist meiner mit einem anderen Coverbild.

Dazu liebe ich die Notizbücher von Word Notebooks, die auch ein sehr gutes To-Do-Listen System innen haben und die Bücher von Field Notes


Und ... und ... und.

Als ich neulich eine kleine Fahrt ins Blaue nach Holland machte landete ich bei Hema und Xenos, weswegen meine Vorräte jetzt auch etwas üppiger bestückt sind als geplant.

Gott bewahre was geschieht, wenn ich wieder mal nach England fahre.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2014, 18:12   #6
sunny73
Gast
 
Standard

Filos haben bei mir so alle paar Jahre Revivals.
Zeitweise hab ich das auch beruflich benötigt, da hatte ich dann so ein riesen A4 Teil, das war dann heftig.
Aber ich hab mittlerweile ein kleines in Leder mit Reisverschluss, so dass man auch mal was lose mit reinlegen kann, es aber nicht mörderriesig ist (jedoch immernoch recht groß, was ich grad nicht will).
Derzeit bin ich halt wieder beim TK gelandet, wo alles reingeht, wie ich mir das vorstelle.

Ich hab eigentlich nur eine feste Regel, was Kalender angeht, welche ich sehr wichtig finde: nie mehrere Kalender gleichzeitig. Da ist man mehr mit synchronisieren beschäftigt als alles andere.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2014, 23:28   #7
Bluebell
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 17.01.2012
Beiträge: 7
Standard

Papier, Notizbücher, Postkarten, schöne Stifte, alles ist so wunderbar.

Mir geht es meist nur so, dass ich ein schönes Notizbuch/einen schönen Block etc. habe und es dann für etwas besonderes aufhebe. Irgendwie habe ich inzwischen so viele, die auf etwas Besonderes warten.....
Bluebell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2014, 00:02   #8
suki
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von suki
 
Registriert seit: 15.03.2011
Ort: Wolkenkuckucksheim
Beiträge: 88
Standard

Ja, ich kaufe leider auch immer wieder Notizbücher mit besonders schönem Papier, und dann schreibe ich nichts hinein, weil es mir um das tolle Papier zu schade ist - total dämlich, aber es passiert mir immer wieder, daß ich schwach werde...
suki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2014, 10:32   #9
Sonnenkuss
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Sonnenkuss
 
Registriert seit: 30.08.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.088
Standard

Schreibwaren haben mich auch schon immer angezogen! Schöne Stifte, Blöcke, Ordner, Papier, Ablagekästen, Utensilienboxen...
Futchtbar!
Einen Teil meiner "schönen" Notizbücher hab ich in meiner Zeit als Schöffin verschrieben, da hatten die endlich mal einen richtig wichtigen Zweck.

Ich bin da auch immer versucht einzukaufen und muss mich sehr zurücknehmen.
__________________
-o-
Sonnenkuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2014, 11:12   #10
Maxmama
Hier qualmt die Tastatur
 
Registriert seit: 02.10.2004
Ort: In der Nähe von Stade
Beiträge: 424
Standard

Papier - meine Leidenschaft! Ich stehe in den Geschäften und "fühle" einfach manchmal nur.....ich schreibe sehr gern Briefe........ich führe seit den Schwangerschaften für beide Kinder Tagebücher und jedes für sich ist schön.
Meinen Beruf hab ich danach ausgewählt - ich bin ins Büro gegangen
Gut, vor gefühlten 150 Jahren gab es da mehr Papier als heute, wo das meiste elektronisch erledigt wird...
__________________
Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus.
Flog durch die stillen Lande als flöge sie nach Haus.
Maxmama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2014, 13:12   #11
Fräulein Wunder
Gast
 
Standard

Zum Glück habe ich mir inzwischen wengistens das Aufheben von schönen Dingen abgewöhnt und verwende sie wirklich.

Nur habe ich quasi jetzt schon einen Lebensvorrat gebunkert und müsste eigentlich nie wieder irgendwas kaufen (was mir nicht gelingen wird )
  Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2014, 15:19   #12
Leela
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 13.08.2014
Beiträge: 112
Standard

Da kann auch ich mitreden


ich liebe generell alles was mit "Büromaterial" zusammenhängt - aussergewöhnliche Notizblöcke, Stifte, Füller, Aufkleber, Umschläge, Ordner. Beruflich habe ich ganz viel mit Gesetzen zu tun und ich werde immer komisch angeschaut, wenn ich bei Tagungen meine Gesetze raushole und da so kleine Fähnchen und Reiter drin sind - natürlich in der aktuellen Lieblingsfarbe.
Ich benutze alles auch wirklich und sammel nicht nur (meine Lernzettel vor 3 Jahren malte ich auf selbstgemachten Büttenpapier ) - aber leider bin ich immer wieder ein Opfer von solchen schönen Dingen und dann heißt es kaufen, kaufen,kaufen

Ich wünschte ich hätte eine schönere Schrift - schreibe immer mit Füller, aber ich finde meine Schrift zwar sauber aber mmmh kindlich. Ein Bekannter von mir, der meine Leidenschaft gerade für edles Schreibpapier teilt, hat eine ganz tolle "erwachsene" "ausdrucksstarke" Schrift - wundervoll
Leela ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2014, 15:37   #13
Fräulein Wunder
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Leela Beitrag anzeigen
Ich benutze alles auch wirklich und sammel nicht nur (meine Lernzettel vor 3 Jahren malte ich auf selbstgemachten Büttenpapier )

Super! Das hat wirklich Stil finde ich ... und ich finde es auch richtig, warum sollte man die hübschen Dinge für irgendwann aufheben, statt sie als kleine Motivation für sich selbst zu nutzen.

Wenn ich meine To-Do-Hefte mit schönen Post-its und anderen Dingen verziere schaue ich auch eher mal rein (ob ich die Listen dann auch erledige ist ein anderes Thema )
  Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2014, 16:04   #14
House M.D.
Moderator/in
 
Benutzerbild von House M.D.
 
Registriert seit: 02.06.2006
Ort: Stadt der Verschwörung.
Beiträge: 1.166
Standard

Ein Blick, 70 cm über meinem Kopf: etwa 30 Notizbücher, verschiedenste Größen, einige handgemacht, 2 mit Register. Links daneben: Stiftebox, eigentlich für Teebeutel gedacht, voll. Und das nur mit diesem einen Blick ... Heroin ist nix dagegen.
__________________

And now for something completely different...
(Monty Python)
House M.D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.10.2014, 16:40   #15
Fräulein Wunder
Gast
 
Standard

Hahahaha, das finde ich so beruhigend, dass es anderen auch so geht.

Dabei hatte ich es über Jahre echt gut im Griff, aber diese neu aufblühende Papierkultur momentan hat mich wieder voll reingerissen.

So nach dem Motto: "Just when I thougt I was out, they pull me back in."


Ich erinnere mich noch als Mitte der Neunziger alle ihre Filofax-Kalender gegen sauteure elektronische Organizer austauschten (eine Art von Organizer die bereits schon wieder ausgestorben ist ) und jetzt kehren alle wieder zum Papier zurück. Das ist einfach zu schön um auszusterben.

Auf Youtube findet man zahllose Videos von Mädels, die parallel mehrere (!!) Filofax/Kikki K / Doki Kalender führen, nur um ihre 1,5 Arzttermine im Monat, den Start ihrer Lieblingsserien und den Tag an dem die Müllabfuhr kommt zu verwalten (okay, das war jetzt ein bisschen gemein) ... das ist schon merkwürdig.

Ich wünschte diese vielen, schönen, praktischen Dinge hätte es schon zu meiner Schulzeit gegeben.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:03 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss