Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Nicht nur Dickes > Philosophisches & Schlagfertiges

Philosophisches & Schlagfertiges
Gedanken, Gedichte, Weisheiten und freche Sprüche.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.05.2012, 22:14   #81
toni
Urgestein
 
Registriert seit: 16.06.2004
Beiträge: 3.207
Standard

Zitat:
Zitat von chila Beitrag anzeigen
War das eine Anspielung?
ein Bonmot...
toni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2012, 22:29   #82
chila
Hier qualmt die Tastatur
 
Registriert seit: 08.05.2011
Beiträge: 492
Standard

Achso du siehst das mit dem Begriff Bonmot etwas allgemeiner.
chila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 00:04   #83
BigDan
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 17.06.2012
Ort: BaWü
Beiträge: 7
Standard

Ich glaube generell nicht. Sicherlich gibt es Redewendungen und Floskeln die man umgangssprachlich eben so nutzt, aber glauben im Sinne von "Glaube" gibt es bei mir einfach nicht. Weder Gott, noch Allah oder Buddha haben für mich auch nur die geringste Bedeutung, das sind für mich nur Worte.

Ich respektiere den Glauben anderer und freue mich darüber wenn sie in ihrer Religion Halt und Bestätigung finden, manchmal bewundere ich sie sogar. Ich möchte nur nicht, dass jemand versucht mich für seine Religion zu missionieren. Vermutlich bin ich selbst einfach zu sehr Realist um an "höhere Mächte" zu glauben.
BigDan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 02:01   #84
Praine
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Praine
 
Registriert seit: 14.06.2012
Ort: 27...
Beiträge: 33
Standard

Generell Glaube ich auch an nichts sprich an Gott und Allah allerdings muss ich gestehen das mich der Buddhismus schon fasziniert!

Ins besondere deshalb, es geht so wie ich den Buddhismus bisher immer verstanden habe nicht darum an Siddartha Gautama zu glauben sondern das es im weitesten Sinne darum geht ein besserer Mensch zu werden in dem man sich nicht von weltlichen Einflüssen ablenken oder blenden lässt und sich mit seinem Leben bzw. seiner Gefühlswelt auseinander setzt!
Praine ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2012, 17:10   #85
Leselotte
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 20.06.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 8
Standard

Ja,
Ich glaube an Gott.
Ich habe Ihn persönlich erfahren und weiss, was Er fuer Wunder tut.
Allerdings bin ich niemand, der anderen seinen Glauben aufzwingt, letzlich muss es jeder fuer sich selber wissen, woran er glaubt.

Liebe Gruese
Cindy
Leselotte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.07.2012, 20:29   #86
NewEra
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von NewEra
 
Registriert seit: 02.03.2011
Ort: Waltrop, NRW
Beiträge: 8
Standard

Hi

Also ich würde mich irgentwo zwischen dem Agnostischem Atheismus und dem Apatheismus einstufen.
Sprich ich glaube an keine höhere Macht oder Gottheit, behaupte aber auch nicht, das diese nicht existieren.
Auch bin ich der Meinung das die Frage nach der Existens einer Gottheit oder eines Gottes bedeutungslos ist. Selbst falls eine oder mehrere Gottheiten existierten, hat deren Existenz offenbar keine große Bedeutung für unser Leben.


Gruß, Flo
__________________
Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt. (Albert Einstein)
NewEra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2012, 00:54   #87
NewEra
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von NewEra
 
Registriert seit: 02.03.2011
Ort: Waltrop, NRW
Beiträge: 8
Standard

Ich sehe gradce hier war auch die Frage nach dem Leben nach dem Tod.

Ich sag es mal so, nach dem eintritt des Todes, zerfällt der Mnesch wieder in seine einzelnen Atome. Diese können und werden von der Natur wieder verwendet für z.B. neues Leben, oder irgentwelche anderen Sachen/Elemente.

Von daher sollten in uns allen einige Atome der Dinosaurier steken, in jedem Glas Wasser was wir trinken, sollte es nicht anders aussehen.

Ob man das jetzt Wiedergeburt nennen kann, sollte am besten jeder für sich selbst entscheiden.

Ich sage ganz klar nein und sehe das so. Wir sind die "Organspender" der Natur, mit unserem Zerfall kann neues entstehen.
__________________
Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt. (Albert Einstein)
NewEra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2012, 09:34   #88
House M.D.
Moderator/in
 
Benutzerbild von House M.D.
 
Registriert seit: 02.06.2006
Ort: Stadt der Verschwörung.
Beiträge: 1.166
Standard

Zitat:
Von daher sollten in uns allen einige Atome der Dinosaurier steken, in jedem Glas Wasser was wir trinken, sollte es nicht anders aussehen.
Ja, das ist so 'n Problem mit den Atomen. In uns könnten auch rein theoretisch Atome von Dinosaurierkacke stecken. Oder Atome eines mittelalterlichen Briefkastens. Und im Trinkwasser ist vielleicht noch irgendwo ein Atom aus Einsteins Urin.

Schöner ist der alte Carl Sagan Bezug: Wir sind Kinder der Sterne. Das hat mir damals schon gefallen und entspricht ja auch in poetisierter Form der Wahrheit.
__________________

And now for something completely different...
(Monty Python)
House M.D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 08:10   #89
Radler
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Radler
 
Registriert seit: 27.10.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 193
Standard

Ich glaube schon an eine überirdische Macht. Glaube das uns nicht nur das körperliche aus macht. Die Seele ist unsterblich.
__________________
wenn ich König von Deutschland wär- Rio Reiser
Radler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2012, 08:50   #90
Hummele
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Hummele
 
Registriert seit: 25.06.2011
Ort: Rheinland-Pfalz
Beiträge: 301
Standard

Ich bin katholisch, bin aber vor Jahren aus der Kirche ausgetreten.
Das heißt aber nicht, das ich nicht glaube.
In guten wie in schlechten Zeiten rede ich in Gedanken mit Gott.
__________________
L(i)ebe jeden Tag!!!
Hummele ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.08.2012, 16:58   #91
Sadi
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Sadi
 
Registriert seit: 24.06.2012
Beiträge: 25
Standard

Ich glaube nicht an Gott ...aber ich glaube.
- zum Beispiel auch an ein Leben nach dem Tod .
__________________
Ich weinte weil ich keine Schuhe hatte, bis ich jemanden traf, der keine Füße hatte.
Sadi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2012, 08:24   #92
Sir ReLax
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 13
Standard

Ich bin Agnostiker, ich kann keinen Beweis für oder wider einen Gottes geben.
Jedoch wenn man in der Stammesentwicklung des Menschen zurück schaut, so erkennt man sehr deutlich das der Glaube an Gott, die Religion sowie die praktizierten Kulte nur einen einzigen Sinn und Zweck hatten. Es wurde als gemeinsamer Nenner geschaffen um Menschen zu vereinen und sich daraus eine Leitkultur entwickeln zu können.
Im nachhinein, jetzt wo wir im 21. Jahrhundert sind, nimmt die Religion nicht mehr die Rolle ein, die sie vor über 2 Jahrtausenden hat, sie ist diesbezüglich einfach überflüssig, wir bräuchten sie nicht einmal mehr.
Sir ReLax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2012, 11:38   #93
bigbluebeauty
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von bigbluebeauty
 
Registriert seit: 24.07.2011
Ort: Eckernförde, S-H
Beiträge: 70
Standard

letzteres stimmt so nicht. Die Religionen von heute heißen nur anders: Konsum, Jugendwahn, Egoismus uvm.
__________________
„Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit.“
bigbluebeauty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2012, 16:40   #94
Sir ReLax
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 13
Standard

Zitat:
Zitat von bigbluebeauty Beitrag anzeigen
letzteres stimmt so nicht. Die Religionen von heute heißen nur anders: Konsum, Jugendwahn, Egoismus uvm.
Ehhh, nein.
Konsum und Jugendwahn sind keine Religionen.
Und Egoismus ist eine Charaktereigenschaft, welche den Menschen erst zu dem gemacht hat, was er heute ist. Jeder Mensch ist egoistisch, Altrurismus bei Menschen beschränkt sich eigentlich auch nur auf den Fortpflanzungserfolg.

Die Religion an sich hat stark an Bedeutung verloren, da die Rolle der Strukturgebung und Leitwege durch andere Institutionen wie der Staat und des Gedanken an Wohlstand eingenommen wurden. Was früher von Gott gewollt war, ist heute für uns ein Zeichen für Wohlstand. Was früher die Gesetze der Kirche waren, ist heute die Rechtsstaatlichkeit. Letztlich bleibt nur noch der Glaube an eine Sache übrig, das für viele Menschen der letzte festhaltende Strohalm ist.

Das hat einfach den Grund das die Menschen etwas brauchen, um damit Ihrem Leben einen tieferen Sinn zu geben, ob es jetzt ein Gott, das Spaghetti-Monster, die String-Theorie oder eine Dose Ravioli ist, ist dabei völlig wurscht.

Wenn man das ganze in Anbetracht der Vernunft sich anschaut, ist Glauben an sich schon etwas negatives und schlechtes. Denn sobald jemand etwas glaubt, verschließt er sich einer aufgeklärten und vernünftigen Handlung welche auf Fakten basiert.
Sir ReLax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2012, 18:30   #95
bigbluebeauty
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von bigbluebeauty
 
Registriert seit: 24.07.2011
Ort: Eckernförde, S-H
Beiträge: 70
Standard

das glaubst du jedenfalls
__________________
„Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit.“
bigbluebeauty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2012, 21:38   #96
Sir ReLax
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 25.06.2012
Beiträge: 13
Standard

Nein, ich glaube nichts.
Ich bilde mir meine Meinung aufgrund von Tatsachen und Fakten.
Sir ReLax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.08.2012, 14:07   #97
dicker-teddy
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 18.07.2012
Beiträge: 5
Standard

Ich für meinen Teil kann mich als lupenreinen Atheisten bezeichnen. Der Umstand, dass sich die Entwicklung der abrahamitischen Religionen kultur- und geschichtswissenschaftlich sehr gut nachvollziehen und rückverfolgen lässt verwehrt mir jede Art von Glauben an ein höheres Wesen.
Meiner Meinung offenbart Religion - ebenso wie der Glaube an ein Leben nach dem Tod - lediglich die begrenzte Auffassungsgabe des Menschen gepaart mit unserer Selbstüberhöhung.

Das bedeutet nicht, dass ich anderen ihren Glauben streitig machen möchte, weil er aus psychologischer Sicht durchaus Vorteile bringen kann. Dennoch würde ich mich nie auf eine "Gott existiert (nicht)"-Diskussion einlassen, weil ich sonst wahrscheinlich an die Decke gehen würde
dicker-teddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2012, 10:48   #98
Äuglein
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Äuglein
 
Registriert seit: 26.02.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 174
Standard

Nein!
__________________
„Wer A sagt, der muß nicht B sagen. Er kann auch erkennen, daß A falsch war.”
(Bertolt Brecht)
Äuglein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2012, 12:22   #99
Scottishlass
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Scottishlass
 
Registriert seit: 19.10.2011
Ort: Linker Niederrhein
Beiträge: 60
Standard

Zu beiden Fragen: Nein!

Religion ist für mich DAS Übel der Menschheit. Im Namen von Religionen wurden Kriege geführt, vergewaltigt, Menschen auf dem Scheiterhaufen verbrannt und Genozid betrieben, so was will und kann ich nicht Ernst nehmen.
Scottishlass ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2012, 22:12   #100
Provinz32
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 09.09.2012
Ort: Dortmund
Beiträge: 1
Standard Glaube

Ich glaube und übe meinen Glauben auch aus.
Und ich muß mal sagen, dass ich dass nicht so stehen lassen kann. Nicht wegen der Religion wurden Kriege geführt, oder Hexen verbrannt.
Die Religion ist nicht das übel, sonder die Menschen, die Religion als Alibi nehmen um schreckliche Dinge zu tun.
Als nicht Gott oder Glaube sind das schlechte, sonder der Missbrauch durch schlechte Menschen.
Bei Kriegen geht es um Macht, Geld und Land und man begründet es mit Religion.
Provinz32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2012, 14:31   #101
Rosenrot
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Rosenrot
 
Registriert seit: 25.09.2012
Ort: Ruhrpott
Beiträge: 189
Standard

Ich bin zwar auch nicht gläubig in dem Sinne (akzeptiere aber den Glauben Anderer), aber ich muß "Provinz" Recht geben.

Vieles, was unter dem Deckmantel der Religionen gemacht wurde / wird, ist eher im Bereich der Politik anzusiedeln!

Andererseits kenne ich Leute, denen der Glaube sehr viel Kraft gibt / gab. Sei es im Falle von Krankheit / Familienschicksalen oder sonstwie.

Das finde ich dann gut, wenn man im GlaubenTrost, Kraft und Halt findet. Ich selber kann das nicht....
__________________
Der Weise lernt aus den Fehlern anderer, der Kluge aus seinen eigenen Fehlern und der Dumme lernt gar nichts...
Rosenrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 09:59   #102
Radler
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Radler
 
Registriert seit: 27.10.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 193
Standard

Zitat:
Zitat von Scottishlass Beitrag anzeigen
Zu beiden Fragen: Nein!

Religion ist für mich DAS Übel der Menschheit. Im Namen von Religionen wurden Kriege geführt, vergewaltigt, Menschen auf dem Scheiterhaufen verbrannt und Genozid betrieben, so was will und kann ich nicht Ernst nehmen.

Das haben die Menschen zu verantworten. Und nicht eine höhere Macht.
__________________
wenn ich König von Deutschland wär- Rio Reiser
Radler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 10:00   #103
Radler
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Radler
 
Registriert seit: 27.10.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 193
Standard

Zitat:
Zitat von Provinz32 Beitrag anzeigen
Ich glaube und übe meinen Glauben auch aus.
Und ich muß mal sagen, dass ich dass nicht so stehen lassen kann. Nicht wegen der Religion wurden Kriege geführt, oder Hexen verbrannt.
Die Religion ist nicht das übel, sonder die Menschen, die Religion als Alibi nehmen um schreckliche Dinge zu tun.
Als nicht Gott oder Glaube sind das schlechte, sonder der Missbrauch durch schlechte Menschen.
Bei Kriegen geht es um Macht, Geld und Land und man begründet es mit Religion.

Schließe mich Dir an.
__________________
wenn ich König von Deutschland wär- Rio Reiser
Radler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 10:02   #104
Radler
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Radler
 
Registriert seit: 27.10.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 193
Standard

Meine große Frage ist: Was passiert mit der Seele, während des Todes und danach. Wo bleibt diese Energie?
__________________
wenn ich König von Deutschland wär- Rio Reiser
Radler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 11:34   #105
Sonnenkuss
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Sonnenkuss
 
Registriert seit: 30.08.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.091
Standard

Befreit von Raum und Zeit werde ich durch die Weltgeschichte rauschen und schweben. Ich schau mir dann das mit den Dinos an und wie der Mensch tatsächlich auf das Feuer kam und einer Orgie im alten Rom, werde ich an einer Säule gelehnt folgen. Und ob Tutenchamun tatsächlich ermordet wurde und wie der Ötzi da auf den Gletscher raufkam.
Es gibt viel zu tun, wenn mein Geist nicht mehr an meinen Körper und seine einschränkende Dimensionaliät gebunden ist...
__________________
-o-
Sonnenkuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2012, 11:44   #106
mandan69
Lebende Legende
 
Benutzerbild von mandan69
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: zwischen Ruhrgebiet und Sauerland
Beiträge: 2.328
Standard

Kennt Ihr den Film 21 Gramm? Da wird versucht eine Antwort auf die Frage : Was passiert mit der Seele? zu finden.

Guckst Du hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/21_Gramm

Schon im Mittelalter hat man versucht, hierauf eine Antwort zu finden. Man hat dort die Sterbenden auf Waagen über dem Wasser gebettet und Gewichte angebracht, die eine Kerze bei Bewegung löschen sollten. Soll funktioniert haben.

Siehst Du hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Psychostasie
__________________
Bei meiner Geburt hat die Fee nicht nur gelächelt, sondern fettgelacht.
mandan69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2013, 10:36   #107
Paulchen
Gast
 
Standard

Atheist und Realist. Wieso? Ein Zitat von Steve Buscemi fasst eigentlich sehr gut zusammen, wieso:

''What's 'God'? Well, you know, when you want something really bad and you close your eyes and you wish for it? God's the guy that ignores you.''
  Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2013, 13:09   #108
Bircan
Gast
 
Standard

Ich glaube, aber bei mir gehört zum Glauben auch das Zweifeln
  Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2013, 13:14   #109
3XL
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 01.06.2013
Beiträge: 30
Standard

Zitat:
Zitat von Scottishlass Beitrag anzeigen
Zu beiden Fragen: Nein!

Religion ist für mich DAS Übel der Menschheit. Im Namen von Religionen wurden Kriege geführt, vergewaltigt, Menschen auf dem Scheiterhaufen verbrannt und Genozid betrieben, so was will und kann ich nicht Ernst nehmen.
Du musst unterscheiden:

Bei den Christen wurde es im Namen der Kirche gemacht.
Bei den Moslems wird es weiterhin im Namen der Religion gemacht.

Somit hat ersteres nicht unbedingt mit Gott zu tun.

Achja, ich glaube an den Gott der Bibel. Von Kirche als Institution halte ich jedoch nichts.
3XL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2013, 16:29   #110
Bircan
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von 3XL Beitrag anzeigen
[...] Bei den Christen wurde es im Namen der Kirche gemacht.
Bei den Moslems wird es weiterhin im Namen der Religion gemacht. [...]
Könntest du mir bitte, in dem Zusammenhang, den Unterschied zwischen Kirche und Religion erklären?
  Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2013, 09:43   #111
Sonnenkuss
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Sonnenkuss
 
Registriert seit: 30.08.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.091
Standard

Zitat:
Zitat von 3XL Beitrag anzeigen
Du musst unterscheiden:

Bei den Christen wurde es im Namen der Kirche gemacht.
Bei den Moslems wird es weiterhin im Namen der Religion gemacht.

Somit hat ersteres nicht unbedingt mit Gott zu tun.

Achja, ich glaube an den Gott der Bibel. Von Kirche als Institution halte ich jedoch nichts.
Wo haste das denn her? Aus dem "Muselmänner-Almanach" oder dem "Bible for runaways-Kalender"?
Gerade die Christenheit hat aus tiefster Überzeugung und Religion Unheil verbreitet und tut es auch heute noch.
Genauso, wie es eben schlechte Christenmenschen gibt, gibt es auch schlechte Moslemmenschen. Da dem Glauben die Schuld zu geben, ist billige Polemik und hält schon beim Christentum nicht stand.
__________________
-o-
Sonnenkuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 14:46   #112
3XL
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 01.06.2013
Beiträge: 30
Standard

Zitat:
Zitat von Sonnenkuss Beitrag anzeigen
Wo haste das denn her? Aus dem "Muselmänner-Almanach" oder dem "Bible for runaways-Kalender"?
Gerade die Christenheit hat aus tiefster Überzeugung und Religion Unheil verbreitet und tut es auch heute noch.
Genauso, wie es eben schlechte Christenmenschen gibt, gibt es auch schlechte Moslemmenschen. Da dem Glauben die Schuld zu geben, ist billige Polemik und hält schon beim Christentum nicht stand.
4

Ja, wo hab ich das wohl her?
Das du mir diese Frage stellst, beweist schonmal, dass du dich noch nicht gründlich mit der Materie auseinandergesetzt hast.

Während Jesus sagt "Liebe deine Feinde" oder "Bete für die, die dich verfolgen" ließ Mohammed allein in Medina an EINEM! Tag 600-700 Juden köpfen. Der Koran sagt:
"Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande. " Sure 47:4

oder

" Kämpft gegen die Ungläubigen, bis es keine Verfolgung mehr gibt und der Glaube an Gott allein vorherrscht! Wenn sie den Kampf
aufgeben, wird Gott sie entsprechend richten, sieht Er doch alles. " Sure 8:38

Ich könnte jetzt noch eine Menge weiterer Beispiel geben. Ich hoffe jedoch, dass dies genügt um dir den Unterscheid zu veranschaulichen.

Natürlich hat die Kirche im Namen Gottes Unheil angerichtet und Kriege geführt. Jedoch haben sie im Gegensatz zum Islam keine Grundlage hierfür. Die Bibel lehr etwas anderes.

Die Moslems können sich auf den zeitlos gültigen Koran und Mohammed berufen. (welcher übrigens eine 9-jährige ehelichte und über 66 Schlachten führte um den Islam zu verbreiten)
3XL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 17:06   #113
Sonnenkuss
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Sonnenkuss
 
Registriert seit: 30.08.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.091
Standard

Ganz ehrlich: Das ist mir zu doof, mich mit dir und deinen Stammtisch-Koran-Parolen auseinander zu setzen.
Genau die gleichen (schlauen) Sprüche findest du alttestamentarisch und selbst im Neuen Testament.
Les mal genau nach und verstehe vor allen Dingen.
__________________
-o-
Sonnenkuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 17:37   #114
3XL
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 01.06.2013
Beiträge: 30
Standard

Zitat:
Zitat von Sonnenkuss Beitrag anzeigen
Ganz ehrlich: Das ist mir zu doof, mich mit dir und deinen Stammtisch-Koran-Parolen auseinander zu setzen.
Genau die gleichen (schlauen) Sprüche findest du alttestamentarisch und selbst im Neuen Testament.
Les mal genau nach und verstehe vor allen Dingen.
Weil nicht sein kann, was nicht sein darf oder?

Ich glaub zu Zeiten des Korans gabs noch keine Stammtische im jetzigen Sinne. Außerdem kann ich ja nix dafür, dass es so da drin steht.

Und nein, du wirst im neuen Testament nicht mal annähernd die gleichen (schlauen) Sprüche finden. Ich denk da kenn ich mich einigermaßen aus.

Für eine exaktere Schilderung, was genau ich verstehen und lesen soll, wäre ich sehr dankbar.

LG
3XL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 17:38   #115
enibaS
Gast
 
Standard

Wird oft überlesen:

Jesus: “Denkt nicht, ich sei gekommen, um Frieden auf die Erde zu bringen. Ich bin nicht gekommen, um Frieden zu bringen, sondern das Schwert.”, Mt 10,34


Und es gibt noch weitere Stellen in der Bibel. Ist mir nur zu müßig diese alle zu zitieren. Ich empfehle 3XL die Bibel gründlicher zu lesen.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 17:42   #116
MeiersJulchen
Moderatorin
 
Benutzerbild von MeiersJulchen
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 7.055
Standard

Auch die Sachen zur Sklaverei sind in der Bibel ganz nett ausgeführt
MeiersJulchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 17:56   #117
Bircan
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von 3XL Beitrag anzeigen
[...] Ich denk da kenn ich mich einigermaßen aus.
Falls du dich wirklich einigermaßen auskennst, dann beantworte mir doch endlich meine Frage

P.S.
Lk 11,23:
Wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich.

Mk 16,16:
Wer da glaubet und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden.

Lk 12,5:
Ich will euch aber zeigen, vor welchem ihr euch fürchten sollt: Fürchtet euch vor dem, der, nachdem er getötet hat, auch Macht hat, zu werfen in die Hölle. Ja, ich sage euch, vor dem fürchtet euch.

Mt 13,41f:
Des Menschen Sohn wird seine Engel senden; und sie werden sammeln aus seinem Reich alle Ärgernisse und die da unrecht tun. Wenn aber des Menschen Sohn kommen wird in seiner Herrlichkeit und alle heiligen Engel mit ihm, dann wird er sitzen auf dem Stuhl seiner Herrlichkeit, und werden sie in den Feuerofen werfen; da wird sein Heulen und Zähneklappern.

... das Zitieren ist eine unendliche Sache, denn der Koran hat seine Stellen und die Bibel hat ihre Stellen - und nicht vergessen die Buddhisten sind auch nicht so ohne ;-) - Gott ist ein kleiner Schelm :-)

Geändert von Bircan (08.12.2013 um 18:08 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 19:42   #118
enibaS
Gast
 
Standard

Und da Gott ein Schelm ist: Auch die Frauen kommen in der Bibel nicht so gut weg.

z.B.

(Eph 5,23): "Ihr Frauen, ordnet euch euren Männern unter wie dem Herrn. Denn der Mann ist das Haupt der Frau."

(3. Petr 3,1): "Desgleichen sollt ihr Frauen euch euren Männern unterordnen."

(1.Mose 2,18) "Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen."

(1. Mose 19,8): "Siehe, ich habe zwei Töchter, die wissen noch von keinem Manne; die will ich herausgeben unter euch, und tut mit ihnen, was euch gefällt."

und die Zitate sind noch endlos. Warum kommt nur jeder Islamgegner dazu aus dem Koran zu zitieren und kennt sich noch nicht mal mit der Bibel aus und zieht gern Vergleiche?
Wir werden es nie erfahren.
  Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 22:19   #119
3XL
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 01.06.2013
Beiträge: 30
Standard

Zitat:
Zitat von Bircan Beitrag anzeigen
Falls du dich wirklich einigermaßen auskennst, dann beantworte mir doch endlich meine Frage

P.S.
Lk 11,23:
Wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich.

Mk 16,16:
Wer da glaubet und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden.

Lk 12,5:
Ich will euch aber zeigen, vor welchem ihr euch fürchten sollt: Fürchtet euch vor dem, der, nachdem er getötet hat, auch Macht hat, zu werfen in die Hölle. Ja, ich sage euch, vor dem fürchtet euch.

Mt 13,41f:
Des Menschen Sohn wird seine Engel senden; und sie werden sammeln aus seinem Reich alle Ärgernisse und die da unrecht tun. Wenn aber des Menschen Sohn kommen wird in seiner Herrlichkeit und alle heiligen Engel mit ihm, dann wird er sitzen auf dem Stuhl seiner Herrlichkeit, und werden sie in den Feuerofen werfen; da wird sein Heulen und Zähneklappern.

... das Zitieren ist eine unendliche Sache, denn der Koran hat seine Stellen und die Bibel hat ihre Stellen - und nicht vergessen die Buddhisten sind auch nicht so ohne ;-) - Gott ist ein kleiner Schelm :-)
P.S.
Lk 11,23:
Wer nicht mit mir ist, der ist gegen mich.


Ist denk ich klar oder? Wer nicht auf der Seite Jesu steht ist gegen ihn. Weiß ned was daran schlimm und/oder verwerflich wäre

Mk 16,16:
Wer da glaubet und getauft wird, der wird selig werden; wer aber nicht glaubt, der wird verdammt werden.


Auch hier die Rede, wer an IHN glaubt und sich auf seinen Namen taufen lässt wird gerettet werden. Kann auch hier nichts "menschenverachtendes" erkennen.

Lk 12,5:
Ich will euch aber zeigen, vor welchem ihr euch fürchten sollt: Fürchtet euch vor dem, der, nachdem er getötet hat, auch Macht hat, zu werfen in die Hölle. Ja, ich sage euch, vor dem fürchtet euch.


Völlig aus dem Zusammenhang:

4:Meine Freunde, ich sage euch: Habt keine Angst vor denen, die nur den Leib töten, euch darüber hinaus aber nichts anhaben können. 5 Ich will euch sagen, wen ihr fürchten müsst: Fürchtet den, der euch nach dem Töten auch noch in die Hölle werfen kann. Den müsst ihr fürchten!

Wir sehen, man soll sich vor dem Satan fürchten und nicht vor Menschen hier auf der Welt, die einen aufgrund seines Glaubens verfolgen und/oder töten.


Mt 13,41f:
Des Menschen Sohn wird seine Engel senden; und sie werden sammeln aus seinem Reich alle Ärgernisse und die da unrecht tun. Wenn aber des Menschen Sohn kommen wird in seiner Herrlichkeit und alle heiligen Engel mit ihm, dann wird er sitzen auf dem Stuhl seiner Herrlichkeit, und werden sie in den Feuerofen werfen; da wird sein Heulen und Zähneklappern.


Diese Stelle spricht über das 2. Kommen Jesu. Im selben Kapitel Vers 49 wird genauer erklärt: 49 So wird es auch am Ende der Welt sein. Die Engel werden die Menschen, die Böses getan haben, von den Gerechten trennen

Auch hier ist die Rede davon, was bösen Menschen passieren wird, sofern sie nicht das Opfer Jesu annehmen und ihn in ihr Herz einladen.


Generell lässt sich sagen, dass deine zitierten Verse davon sprechen, was den Menschen widerfährt, die Gott lästern und/oder nicht auf Jesu Seite stehen.

Der große Unterschied zum Koran ist, dass hier niemand aufgefordert wird im Namen Gottes etwas durchzuführen. Der Koran spricht in der Befehlsform, in zitierten Bibelversen wird nur von der Zukunft gesprochen und niemand zum Töten o.ä. aufgefordert.

Schlussendlich muss ich dir Widersprechen, du kannst den Koran und die Bibel nicht gleichsetzen, allein schon aufgrund der Befehlsform.
3XL ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2013, 22:29   #120
3XL
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 01.06.2013
Beiträge: 30
Standard

Zitat:
Zitat von enibaS Beitrag anzeigen
Und da Gott ein Schelm ist: Auch die Frauen kommen in der Bibel nicht so gut weg.

z.B.

(Eph 5,23): "Ihr Frauen, ordnet euch euren Männern unter wie dem Herrn. Denn der Mann ist das Haupt der Frau."

(3. Petr 3,1): "Desgleichen sollt ihr Frauen euch euren Männern unterordnen."

(1.Mose 2,18) "Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen."

(1. Mose 19,8): "Siehe, ich habe zwei Töchter, die wissen noch von keinem Manne; die will ich herausgeben unter euch, und tut mit ihnen, was euch gefällt."

und die Zitate sind noch endlos. Warum kommt nur jeder Islamgegner dazu aus dem Koran zu zitieren und kennt sich noch nicht mal mit der Bibel aus und zieht gern Vergleiche?
Wir werden es nie erfahren.

"Ihr Frauen, ordnet euch euren Männern unter wie dem Herrn. Denn der Mann ist das Haupt der Frau."

"Desgleichen sollt ihr Frauen euch euren Männern unterordnen."


Ja die Bibel spricht davon, dass Frauen sich ihren Männern unterordnen sollen und die Männer sich Gott unterordnen sollen. Das widerspricht natürlich unserem modernem, gleichgeschaltetem, feministischem Weltbild. Ein paar Verse weiter steht:

»Ihr Männer, liebet eure Frauen, gleichwie auch der Christus die Versammlung geliebt und sich selbst für sie hingegeben hat.« Epheser 5,25


Somit kann man in meinen Augen nicht von einer "Unterdrückung" der Frau sprechen, jedoch ist nach biblischen Grundsätzen der Mann das Haupt seiner Familie inkl. Frau und trägt die Verantwortung für sie. Die Frau ist gleichberechtigt, wenn es Hart auf Hart kommt, sollte sie sich jedoch unterordnen, sofern die "Entscheidung des Mannes" nicht der Bibel widerspricht.

"Es ist nicht gut, dass der Mensch allein sei; ich will ihm eine Gehilfin machen."

Stimmt ich absolut mit überein Es ist auch nicht gut, wenn der Mensch allein ist Und für was sind wir geschaffen worden, wenn nicht dafür, uns gegenseitig zu unterstützen und zu helfen?

"Siehe, ich habe zwei Töchter, die wissen noch von keinem Manne; die will ich herausgeben unter euch, und tut mit ihnen, was euch gefällt."

Völlig aus dem Zusammenhang. Abgesehen davon dass die beiden letzten Stimmen aus dem AT stammen und somit eh keine Bedeutung mehr für das Christentum haben, stammt besagter Text aus einer Erzählung von einem Menschen aus Sodom der seine beiden Töchter einer Menge Männern hingegeben hätte um seinen Besuch zu schützen. Hat nichts aber auch gar nichts mit dem Juden- oder Christentum zu tun.
3XL ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:59 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss