Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicker Alltag > Schönheitsideale

Schönheitsideale
Woher sie kommen, wer sie macht, wie sie sich wandeln.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.06.2019, 17:03   #1
Rosemarie
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Rosemarie
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 336
Standard (K)ein guter Eindruck

Ich hoffe, ich provoziere jetzt niemanden, aber letztens hatte ich folgendendes Erlebnis. Ein Mann, so Mitte 50 und in etwa von (fast) meiner Stattlichkeit, begegnete mir in der Fußgängerzone einer größeren Stadt. Der äußere Eindruck ungepflegt - Haare schon lange nicht mehr gewaschen, extrem schlecht rasiert, Kleidung teilweise bekleckert, nicht gebügelt (zerknittert) usw. - und bei jedem Schritt zog er die Hose hoch, dabei hingen Hemd und Bauch zeitweilig halb raus. Da er ständig auf die Hose achten mußte, blickte er natürlich vornehmlich auf den Boden.

Es tut mir leid, aber da braucht man sich dann wirklich nicht mehr wundern, wenn die Leute gaffen (was ich - hoffentlich - nicht getan habe, aber ich registrierte es halt, weil ich auf einer Bank saß), vielleicht sogar dumme Bemerkungen machen und man alle anderen (Super)dicken mit in Mißkredit bringt. Sich einigermaßen regelmäßig zu waschen, saubere Kleidung zu tragen, und ein paar Hosenträger kaufen (wenn es der Gürtel nicht tut), sollte doch wirklich drin sein, oder bin ich anmaßend? Daß er das körperlich nicht konnte, wirkte auf mich von seinen Bewegungen nicht so, es mag natürlich eine Depression in Betracht kommen, aber für mich wäre das unvorstellbar so auf die Straße zu gehen, auch für meine zahlreiche dicke Verwandtschaft und meine dicken Freunde und Bekannten würden so nie rumlaufen.

Das ist jetzt vom Grundsatz sicher nicht dickenspezifisch, solche Typen gibt es auch in schlank, aber bei jemandem um die 200 Kilo fällt das natürlich ganz extrem ins Auge und prägt sich ein. Ich denke, dessen solle man sich wirklich bewußt sein und es vermeiden.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie

Geändert von Rosemarie (17.06.2019 um 17:12 Uhr)
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2019, 17:21   #2
Zora
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Zora
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 330
Standard

Ich verstehe nicht, was das mit Dicksein zu tun hat?

Ungepflegte Menschen begegnen einem in allen Alters und Gewichtsklassen.

Wieso kommst du jetzt darauf, dass der dicke Ungepflegte damit alle anderen Dicken in Verruf bringt?

Denkst du beim Anblick eines dünnen Ungepflegten auch, dass er damit jetzt alle Dünnen in Verruf bringt?

Ich finde, es sagt viel über deinen eigenen Blick auf Dicke und dein eigenes Dicksein aus.

Scheinbar glaubst du ja, dass du immer noch ein Schüppchen "Mehr", "Besser", "Achtsamer", "Gepflegter" ect. sein musst, damit du in der Gesellschaft nicht unangenehm auffällst?
__________________
Theorie ist: Wissen wie etwas funktioniert aber es geht nicht
Praxis ist: Es funktioniert und keiner weiß warum
Zora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2019, 17:24   #3
Zora
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Zora
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 330
Standard

Ok na toll, während ich meine Antwort verfasst habe, wurde der Eingangspost geändert.

Also sorry, dass sich meine Antwort jetzt liest, als nehme sie gar keinen Bezug zum Erstellerpost oder als hätte ich nicht richtig gelesen.
__________________
Theorie ist: Wissen wie etwas funktioniert aber es geht nicht
Praxis ist: Es funktioniert und keiner weiß warum
Zora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2019, 17:31   #4
Rosemarie
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Rosemarie
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 336
Standard

Das hat mit Dicksein tatsächlich überhaupt nichts zu tun, was ich ja auch selbst geschrieben habe. Aber so etwas bleibt halt in Erinnerung und da das auf uns andere Dicken mit projiziert wird, ist es halt sehr kontraproduktiv. Und ja es stimmt, ich gebe mir alle Mühe, keinen äußerlich schlechten Eindruck zu machen und es ärgert mich dann, wenn solche Leute genau die Vorurteile zu bestätigen scheinen, die man leider, gerade von uns ganz Dicken, viel zu oft hat. Das löste bei mir ein Gefühl des Fremdschämens aus und so ein Verhalten verdient in meinen Augen keine intellektuelle Toleranz, soweit es keine physischen oder psychischen Gründe dafür gibt.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2019, 17:33   #5
Rosemarie
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Rosemarie
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 336
Standard

Zitat:
Zitat von Zora Beitrag anzeigen
Ok na toll, während ich meine Antwort verfasst habe, wurde der Eingangspost geändert.

Also sorry, dass sich meine Antwort jetzt liest, als nehme sie gar keinen Bezug zum Erstellerpost oder als hätte ich nicht richtig gelesen.

Es waren eigentlich nur sehr geringfügige Änderungen in Details bzw. Tippfehler.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2019, 19:54   #6
Zora
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Zora
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 330
Standard

Zitat:
Zitat von Rosemarie Beitrag anzeigen
Das hat mit Dicksein tatsächlich überhaupt nichts zu tun, was ich ja auch selbst geschrieben habe. Aber so etwas bleibt halt in Erinnerung und da das auf uns andere Dicken mit projiziert wird, ist es halt sehr kontraproduktiv. Und ja es stimmt, ich gebe mir alle Mühe, keinen äußerlich schlechten Eindruck zu machen und es ärgert mich dann, wenn solche Leute genau die Vorurteile zu bestätigen scheinen, die man leider, gerade von uns ganz Dicken, viel zu oft hat. Das löste bei mir ein Gefühl des Fremdschämens aus und so ein Verhalten verdient in meinen Augen keine intellektuelle Toleranz, soweit es keine physischen oder psychischen Gründe dafür gibt.

Wie gesagt, das ist ja dein Problem, nicht das der anderen.

Ich finde deine Auffassung sehr befremdlich.
Akzeptanz für sich selbst erreicht man doch nicht über Intoleranz anderen gegenüber.
__________________
Theorie ist: Wissen wie etwas funktioniert aber es geht nicht
Praxis ist: Es funktioniert und keiner weiß warum
Zora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2019, 21:06   #7
Rosemarie
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Rosemarie
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 336
Standard

Ich toleriere es ja faktisch und lasse mir es in der konkreten Situation nicht anmerken, auch wenn es mich ärgert. Ich behalte mir aber vor, so einen Aufzug prinzipiell zu kritisieren, weil das letztlich unhöflich gegenüber seinen Mitmenschen ist. Man drückt damit nichts anderes aus, als daß einem seine Mitmenschen egal sind - insbesondere im Hinblick auf Gerüche und de Ästhetik.

Und wie gesagt, auf die soziale Gruppe der sehr Dicken ist es sehr kontraproduktiv. Da die Leute im Jahr nur eine Handvoll Menschen von meiner Statur zu Gesicht bekommen, hinterläßt natürlich jeder von uns einen bleibenden Eindruck und trägt damit eine Mitverantwortung für unsere gesellschaftliche Akzeptanz.

Ich denke, Kritik muß üben können, so lange es sachlich bleibt. Ich habe zu meiner Person schon hin und wieder Kommentare gehört, daß ich ja "wenigstens gepflegt und gut angezogen sei, nicht so wie andere" und solche Leute, wie oben angeführt, leisten genau solchen Meinungen und Vorurteilen vorschub und creieren für uns ein negatives Image.

Lieber als Dicker Mensch in der öffentlichen Wahrnehmung ein Vorbild für Sauberkeit und gepflegtes Auftreten, als für Verwahrlosung - das ist jedenfalls meine Devise. Es ärgert mich genauso, wenn Landsleute im Ausland einen schlechten Eindruck hinterlassen, was ihr Benehmen angeht, das gilt auch für Berufskollegen u.ä. Sowas fällt bei Minderheiten immer auf die Gruppe zurück und wir ganz Dicken sind eine ziemlich kleine und von Vielen abschätzig beäugte Minderheit.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2019, 01:31   #8
Pipilotta
Treue Seele
 
Benutzerbild von Pipilotta
 
Registriert seit: 31.12.2009
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.043
Standard

Rosemarie - ich gebe dir RECHT !!!
und zwar voll und ganz
weil Dick sein , gleich mit ungepflegt und riechend verbunden wird
weil ein Dicker sich nicht waschen kann, wie auch er ist doch dick oder schlimmer noch fett
und saubere Kleidung - nein , die gibt es nicht im Schrank
weil der Dicke nur auf der Couch liegt und frisst ...
mir persönlich sind noch keine solche "Beleidigungen" vorgeworfen wurden
aber ich las es schon mal hier und da
...
für mich ist es wichtig gepflegt zu sein , egal ob Haare , Fingernägel , Schuhe , Kleidung ....
(selbst in Punkto Wohnung + Auto + Kinder und selbst mein Hund)
unabhängig vom Körperstatur, auch als ich noch ein Knochen mit 55kg war , es ist einfach das A und O !

Meine Mama sagte immer : du kannst dick , dünn oder arm sein
aber sauber musste sein

und auch mir fallen die ungepflegten Personen auf
aber leider fallen halt die Dicke einem mehr ins Auge

letztes beim Einkaufen
musste ich mit meinem Wagen in einen anderen Gang wechseln
mein Mann schaute mich und wusste sofort bescheid
diese Dame war sehr dick , an sich gut gekleidet ! Leggings und ein hübsches langes Oberteil bis über die Knie
nur beim Näher ran gehen , sah ich
Die Haare lag , aber so fettig , ich dachte die tropfen gleich
als ich an ihr vorbei bin , sah ihr Oberteil von vorn nicht besser aus
Flecken über Flecken ... und die waren nicht frisch
Muss das sein ???
NEIN!!!
Oki , vielleicht bin ich oberflächlich in diesem Punkt
dann bin ich es eben

und noch eins , steht ein "schlanker" Mensch vor mir zb an der Kasse und riecht übel . Nehme ich mir die Freiheit , es ihm zusagen !
__________________
Sich als dicken Menschen zu akzeptieren und zu lieben, bedeutet nicht, es toll zu finden, dick zu sein ( Martina Mahner )


Geändert von Pipilotta (18.06.2019 um 01:42 Uhr) Grund: bin sehr müde und meine Augen wollen nimmer - Rechtschreibung ist Kacke wenn man MÜDE ist
Pipilotta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2019, 08:02   #9
Sonnenkuss
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Sonnenkuss
 
Registriert seit: 30.08.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.097
Standard

Ich mache "gepflegt sein" nicht an der Figur, am Alter, an der Hautfarbe oder am Geschlecht fest.



Ob ich das aber werten muss/kann/darf, das bezweifel ich. Du weißt nicht, warum der Mensch so rumläuft. Das kann viele, auch pathologische Gründe haben und dann ist so eine (Vor-)Verurteilung äußerst fies, mies und gemein.


Wie heißt es schon so schön in der Bibel:
"Was siehest du aber den Splitter in deines Bruders Auge und wirst nicht gewahr des Balkens in deinem Auge?" Mtth. 7,3

Ich versuche nicht, einen Menschen nach irgendwelchen Äußerlichkeiten zu beurteilen, fällt schwer, aber das bin ich ja auch.
__________________
-o-
Sonnenkuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2019, 19:38   #10
Rosemarie
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Rosemarie
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 336
Standard

Danke, Pipilotta für Deine Bestätigung, Zustimmung auch zu Deinen weiteren Ausführungen, ich halte das genauso. Mit dem einzigen Unterschied, daß ich bisher darauf verzichte, Leute darauf hinzuweisen, daß sie schmutzig sind.

Es kann natürlich sein, Sonnenkuss, daß es dafür Gründe gab, die für mich nicht ersichtlich waren. Das habe ich allerdings schon im Eingangspost geschrieben und meine Kritik gilt selbstverständlich nur unter der Voraussetzung, daß solche Ursachen nicht vorliegen. Aber es ging mir auch nicht darum, eine konkrete Person an den Pranger zu stellen, zumal diese Person völlig anonym bleibt, und nur als Beispiel dient. Aber warum sollte man grundsätzlich derartige Sorglosigkeit in der äußeren Erscheinung nicht mißbilligen? Mit Figur, Alter und Geschlecht hat das natürlich erstmal wenig zu tun, ich habe das nur zur Orientierung angegeben, damit es plastischer wird, die Hautfarbe habe ich nicht mal genannt. Wobei sich je nachdem natürlich Unterschiede ergeben können hinsichtlich Bartwuchs, Problemzonen usw.

Daß es hier um einen (sehr) Dicken geht, ist der Thematik des Forums geschuldet. Letztlich soll mein Post weniger Anklage als vielmehr Appell sein, auf sein Äußeres zu Achten, jedenfalls, daß man einen gewissen hygienischen Minimalstandard (saubere Kleidung, sauberer Körper) erfüllt.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2019, 21:45   #11
Zora
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Zora
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 330
Standard

Zitat:
Zitat von Rosemarie Beitrag anzeigen

Es
Daß es hier um einen (sehr) Dicken geht, ist der Thematik des Forums geschuldet. Letztlich soll mein Post weniger Anklage als vielmehr Appell sein, auf sein Äußeres zu Achten, jedenfalls, daß man einen gewissen hygienischen Minimalstandard (saubere Kleidung, sauberer Körper) erfüllt.
Und wen genau willst du jetzt mit deinem Appell explizit hier im Forum erreichen?
Haben wir so viele "schmutzige" dicke User/innen hier, die du missbilligst bzw. die nach deinen Maßstäben ungenügend gepflegt sind?


Unterm Strich finde ich es etwas albern, dass du meinst, an erwachsene Fremde appellieren zu müssen, dass sie sich bitte waschen und die Haare kämmen. Das kannst du ja deinen Kindern erzählen, aber Fremde "erziehen" wollen ist doch ein wenig drüber, findest du nicht?

Du schreibst, dass du bislang! darauf verzichtest, jemanden zu sagen, er sei schmutzig.
Was denkst du denn, würde passieren, wenn du das jemandem einfach so sagst?
Wenns schlecht läuft, kriegst du eine richtig "dicke" Retourkutsche. Ist ja im Grunde fast dasselbe, als wenn die Fremde ungefragt erzählen, dass du aber extrem dick seist und du doch bitte dringend Diät halten sollst.
Ist halt irgendwie übergriffig.
__________________
Theorie ist: Wissen wie etwas funktioniert aber es geht nicht
Praxis ist: Es funktioniert und keiner weiß warum
Zora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2019, 22:21   #12
Hase
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Hase
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 29
Standard

Puh, ich schließe mich voll den Meinungen von Sonnenkuss und Zora an.
Hase ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2019, 22:30   #13
Rosemarie
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Rosemarie
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 336
Standard

Es war sicher kein Appell an eine konkret hier angemeldete Person, ich denke, ein Appell braucht auch keinen konkreten Adressaten und es gibt hier zudem auch unangemeldete Mitleser. Aber vielleicht trifft es die Schilderung eines Erlebnisses in Verbindung mit einer persönlcihen Stellungnahme besser.


Wenn Du darüber (Ermahnungen) reden willst, mußt Du es mit Pipilotta tun, wie gesagt, tue ich es bisher nicht, und habe auch nicht den Entschluß gefaßt, es künftig zu tun. Wenn du es aber wissen willst, sehe ich den Unterschied in meiner Beleibtheit und der Verwahrlosung darin, daß das eine mit ungünstigen Ausdünstungen bis hin zu ansteckenden Krankheiten und Ungeziefer verbunden sein kann, während ich höchstens meinen Mitenschen stärker die Sicht versperre als Normalgewichtige. Phobie vor Dicken ist eingebildet, prinzipielle Ablehnung von Verwahrlosung hat gute Gründe.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.06.2019, 09:46   #14
Zora
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Zora
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 330
Standard

Zitat:
Zitat von Rosemarie Beitrag anzeigen
Wenn du es aber wissen willst, sehe ich den Unterschied in meiner Beleibtheit und der Verwahrlosung darin, daß das eine mit ungünstigen Ausdünstungen bis hin zu ansteckenden Krankheiten und Ungeziefer verbunden sein kann, während ich höchstens meinen Mitenschen stärker die Sicht versperre als Normalgewichtige. Phobie vor Dicken ist eingebildet, prinzipielle Ablehnung von Verwahrlosung hat gute Gründe.

Also sorry, nein. Läuse, Krätze und Flöhe...HIV, Hepatitis und andere Nettigkeiten machen auch vor gewaschenen Menschen keinen Halt.

Und du ahnst ja nicht, bei wie vielen Leuten über Tag das Deo versagt, ganz ohne, dass sie verwahrlost wären

Im normalen Alltag würdest du dir diese Sachen also tatsächlich eher bei den gepflegt aussehenden Menschen einfangen.
Weil du die näher an dich heran lässt, während du um den verwahrlosten Menschen einen größtmöglichen Abstand hältst.
__________________
Theorie ist: Wissen wie etwas funktioniert aber es geht nicht
Praxis ist: Es funktioniert und keiner weiß warum
Zora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2021, 08:33   #15
luckyme
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 09.04.2021
Beiträge: 10
Standard Was ist das denn für eine Assoziation?

Auch Dicke haben ein Recht darauf, ungepflegt herumzulaufen und sie bringen damit auch niemanden in Misskredit. Erstaunlich, dass man das hier klarstellen muss. Dass Du Dich über die Erscheinung dieses Mann „wunderst“, sagt nichts über diesen Mann aus, sondern etwas über Dich.
luckyme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2021, 14:54   #16
Rosemarie
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Rosemarie
 
Registriert seit: 26.03.2013
Beiträge: 336
Standard

Für äußere Verwahrlosung gibt es in meinen Augen keine eigentliche Berechtigung, wenn nicht eine psychische Erkrankung oder dergleichen vorliegt. Niemand ist allein auf der Welt und natürlich werden da bei einem Mensch um die 200 Kilo sowieso vorhandene Vorurteile bestätigt.

Man rülpst und flatuliert auch nicht im Beisein anderer oder hört in der Nacht laut Musik oder renoviert die Wohnung so daß alle Nachbarn aus dem Bett geworfen werden. Und wenn man anderen Leuten dergleichen zumutet (etwa Geruchsbelästigung, im schlimmsten Fall Läuse und Flöhe usw.), dann darf man sich auch nicht wundern, wenn jemand daran Kritik übt.
__________________
liebe Grüße

Rosemarie
Rosemarie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2021, 19:06   #17
Carolina
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Carolina
 
Registriert seit: 17.06.2007
Ort: NRW
Beiträge: 584
Standard

Zitat:
Zitat von Rosemarie Beitrag anzeigen
Für äußere Verwahrlosung gibt es in meinen Augen keine eigentliche Berechtigung, wenn nicht eine psychische Erkrankung oder dergleichen vorliegt. Niemand ist allein auf der Welt und natürlich werden da bei einem Mensch um die 200 Kilo sowieso vorhandene Vorurteile bestätigt. ...

Und da liegt nun mal der Knackpunkt: Man kann einem Menschen nicht in den Kopf schauen. Woher will der andere Wissen, ob nicht eine körperliche/geistige Behinderung vorliegt? Ob eine Depression vorhanden ist? Oder ob diese Person sich nicht selbst pflegen kann?


"Ordentlich und sauber" gekleidete Menschen können auch nach außen hin ein vermeintlich tolles Bild abgeben; allerdings können auch diese Menschen eine dreckig und verwahrloste Wohnung haben, die man nicht vermuten würde.
Carolina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2021, 19:38   #18
luckyme
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 09.04.2021
Beiträge: 10
Standard So sieht es aus...

Zitat:
Zitat von Carolina Beitrag anzeigen
Und da liegt nun mal der Knackpunkt: Man kann einem Menschen nicht in den Kopf schauen. Woher will der andere Wissen, ob nicht eine körperliche/geistige Behinderung vorliegt? Ob eine Depression vorhanden ist? Oder ob diese Person sich nicht selbst pflegen kann?


"Ordentlich und sauber" gekleidete Menschen können auch nach außen hin ein vermeintlich tolles Bild abgeben; allerdings können auch diese Menschen eine dreckig und verwahrloste Wohnung haben, die man nicht vermuten würde.
Sehe ich genauso. Hinzu kommt: Äußere Verwahrlosung hat mit Sicherheit eine Geschichte, genau wie Übergewicht in den meisten Fällen eine Geschichte hat. Manchmal kommt eben beides zusammen.

Geändert von luckyme (11.04.2021 um 19:42 Uhr) Grund: Umlaute falsch dargestellt.
luckyme ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2021, 20:27   #19
Claas
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 19.08.2020
Beiträge: 160
Standard

Ich muss mich der Threaderstellerin und Pipilotta vom Grundsatz her anschließen, so etwas geht gar nicht, wenn es dafür keinen triftigen Grund gibt, egal ob dick oder dünn. Wenn es den aber gibt, ist jedes Fingerzeigen tabu.

Die Frage, wie viele der Menschen, die einem so im Leben begegnen und die das Mindestmaß an Sauberkeit bzw. ordentlicher Kleidung vermissen lassen nicht anders können oder nicht wollen, ist sicher komplizierter.

Ob man da etwas sagen soll? Ich würde eher nein sagen, so lange es sich halbwegs im Rahmen hält. Dass der Mann eine psychische Erkrankung haben oder körperlich nicht in der Lage sein könnte, wurde ja auch von quasi allen Seiten zugestanden. Allerdings ist das noch kein Grund gar nichts darüber zu sagen, wie ich finde.

Wenn ich jetzt mal unterstelle ich sei psychisch krank und fange deshalb an, meine Frau auf offener Straße zu schlagen oder übel anzuschreien, dann wird vermutlich auch niemand sagen, ach der Claas, der ist vielleicht nicht ganz richtig im Kopf, lasst den mal machen. Das würde ihn nur zusätzlich belasten. Klar, nicht vergleichbar, aber manche Leute stinken wirklich übel ich hatte mal das "Vergnügen" mit so einem verwahrlosten Menschen ein Zugabteil benutzen zu "dürfen". War so ein Punker, der das wohl für Ideologie hielt, sich nicht zu waschen. (Schlank, sehr schlank, um es nicht unerwähnt zu lassen!)

Dass der Mann das hier liest, ist sehr unwahrscheinlich und wenn doch, hätte er die Chance den Eindruck der Threaderstellerin richtig zu stellen und zu sagen, ich würde ja gerne, aber ich kann nicht.
Claas ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:26 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss