Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicke Gesundheit > Arzterlebnisse

Arzterlebnisse
Ein heikles Kapitel im Leben eines dicken Menschen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.02.2016, 20:07   #1
BlonderEngel
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 53
Standard Was Lustiges - Dilettantismus im Tropenzentrum

Hi Ihr Alle,
nachdem ich jetzt schon seit ein paar Monaten mitlese, habe ich mich heute registriert und möchte Euch zur Begrüßung etwas erzählen, was ich heute lustig finde (damals fand ich es nicht so lustig).
Ich war während der Schwangerschaft mit meiner zweiten Tochter, bei der Geburt und in der Zeit danach sehr krank mit hohem Fieber, großer Schwäche, Blut im Urin und im Stuhl und Nervenschmerzen (Trigeminusneuralgie).
Ich bin von einem Arzt zum anderen gelaufen (Hausarzt, Klinikum, Neurolog, Kieferchirurg, zig MRTs und Blutkontrollen), und in einem großen Uniklinikum fand man dann bei einem Suchtest einen seltenen Krankheitserreger. Um abzuklären, ob er meine Beschwerden verursacht, schickte man mich in das Tropeninstitut in der nächsten Hauptstadt, weil: "da sitzen die Experten".
Für das Date mit den Experten besorgte ich mir extra einen Babysitter für einen Tag für mein Kleinkind und mein Baby.

Im Tropeninstitut habe ich dem zuständigen Arzt den Befund gegeben. Er sah mich milde lächelnd an und meinte dann, ich sollte die vom Uniklinkum nicht allzuernst nehmen.
Dann gab er den Namen des Krankheitserregers auf seinem Schreibtischcomputer in Google ein und las mir vor, was dazu im Internet stand. Dann fiel ihm noch ein, dass sein Chef ein Buch drüber geschrieben hätte und las mir auch daraus vor.
Dann schaute er mich an undmeinte er noch, ich würde ja ganz fit und kräftig ausschauen, mein Immunsystem würde das schon schaffen. Ich wog damals 96 Kilo bei 1,75 Metern. (mittlerweile sind´s 10 Kilo mehr, Stress und Schmerzen haben mir echt zu schaffen gemacht).

Dann fuhr ich also, ohne Therapievorschlag und ohne schlauer zu sein, wieder nach Hause und bekam ein paar Tage später den schriftlichen Befund vom Tropeninstitut.
Die Diagnose war (Trommelwirbel, Tusch): Adipositas!!!!v
Es ist wirklich gut, dass ich mir den Babysitter geleistet habe und extra in die Hauptstadt gefahren bin, weil ich dort was wirklich weltbewegend wichtiges erfahren habe: Ich bin übergewichtig!
Da hätte ich doch gleich draufkommen und mir die ganze Ärzterennerei ersparen können.
BlonderEngel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2016, 21:17   #2
Mendi
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Mendi
 
Registriert seit: 25.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 1.837
Standard

Hallo Blonder Engel,

willkommen im Forum.

Besonders schön finde ich immer die ernsten Gesichter der Ärzte, wenn sie einem sagen: "sie sind zu dick" - als ob das die neueste medizinische Erkenntnis wäre, gerade erst von amerikanischen Wissenschaftlern entdeckt.

Gerne habe ich auch, wenn Ärzte untereinander in meiner Anwesenheit mehrmals das Wort "Adipositas" sagen, als wenn ich sie nicht verstehen würde.
__________________
Liebe Grüße Mendi

"Wer eine schöne Stunde verschenkt, weil er an Ärger von gestern denkt oder an Sorgen von morgen, der tut mir leid. Mein Name ist Hase, ich weiß Bescheid." (Bugs Bunny)
Mendi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2016, 21:24   #3
MeiersJulchen
Moderatorin
 
Benutzerbild von MeiersJulchen
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 7.053
Standard

Na bravo.
Sieh es mal so. Du hast dem Leben dieses Kerlchens einen Sinn und eine handfeste Rechtfertigung für die langwierige und kostspielige Ausbildung gegeben. Ohne das hätte er Dir nur sagen können, daß Du dick bist. So wissen wir zumindest, daß er lesen und schreiben kann und mindestens ein Fremdwort kennt

Ich hoffe, Du hast den überweisenden Arzt in klarformulierten Worten auch an der Anekdote teilhaben lassen

Mir ist letztes Jahr ähnliches passiert. Nichts wirklich dickenspezifisches, aber auch von der Kategorie hirnbefreiter Spezialist. Ich wurde vom Zahnarzt wegen eines echt übellaunigen und blöderweise "hauptnerv-nahen" Zahns zum Kieferchirurgen geschickt. Der Typ sei gut und kann auch schwierige Fälle blabla. Die Realität jedoch war ein Witz sondergleichen.
Erstens überging er völlig meinen Hinweis darauf, daß Betäubungen beim Zahnarzt schon nicht mehr gewirkt haben UND ich davon erhebliche Kreislaufstörungen bekam ... (Zitat) "ach, da Spritzen wir einfach mehr" Zweitens ignorierte er ebenso meine Hinweise auf weitere erhebliche Medikamentenunverträglichkeiten und hatte das Rezept mit hammermäßig dosierten Schmerzmitteln schon fertig ausgefüllt liegen als es losgehen sollte.
Ich bin dann aufgestanden, hab mich ausreichend höflich verabschiedet und bin da raus.

Dem Zahnarzt habe ich später klip und klar dargelegt, daß bei dem Typ mein Arschlochalarm durchgebrannt ist und ich jetzt erstmal Ersatz beschaffen muß. Und darüber hinaus solle er seine Kriterien, auf denen seine fachliche Einschätzung des Kollegen beruht, dringendst überarbeiten oder gegenchecken, denn das war allerunterste Kanone.
So eine Rückmeldung hat der Doc natürlich noch nieeeemals erhalten. Na, dann wurd's aber Zeit. Ist zum Glück nicht mein üblicher ZA gewesen sondern war nur für diesen Notfall zuständig. Weiß so aber auch leider nicht, was aus meinem gnadenlosen Statement geworden ist.

Egal ....

Jedenfalls haben wir hier auch eine Warnliste gegen quacksalbende Ignoranten. Wenn Du willst, schreib eine Info über das Kontaktformular. Institut und Stadt genügt.
MeiersJulchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2016, 22:04   #4
BlonderEngel
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 53
Standard

Hi, vielen Dank für Eure netten Rückmeldungen.

Und, MeiersJulchen: Nein, ich habe dem überweisenden Arzt keine Rückmeldung gegeben. Da haben nämlich zig Ärzte an mir rumgeschraubt und ich wusste gar nicht, welchem der Herren ich das Anekdötchen zu verdanken hatte.

Ich finde es super, dass Du gnadenlose Statements abgeben kannst, da übe ich noch ... Ich werde dann eher sarkastisch. Mir hat vor Kurzem eine Bekannte erzählt, Sarkasmus wäre erkaltete Wut. Da könnte was dran sein.

Der Arzt konnte nicht nur ein Fremdwort, sondern zwei: Google.
Er ist vermutlich davon ausgegangen, dass ich als naturblonde und dicke Frau sowas nicht Zuhause habe und selbst nachschauen könnte. ABer vielleicht wollte er echt nur zeigen, dass er lesen kann...
Oder ich habe aus Versehen den Hausmeister erwischt.
BlonderEngel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2016, 22:06   #5
BlonderEngel
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 53
Standard

Zitat:
Zitat von Mendi Beitrag anzeigen
Hallo Blonder Engel,

willkommen im Forum.

Besonders schön finde ich immer die ernsten Gesichter der Ärzte, wenn sie einem sagen: "sie sind zu dick" - als ob das die neueste medizinische Erkenntnis wäre, gerade erst von amerikanischen Wissenschaftlern entdeckt.

Gerne habe ich auch, wenn Ärzte untereinander in meiner Anwesenheit mehrmals das Wort "Adipositas" sagen, als wenn ich sie nicht verstehen würde.
Ja, die tun dann so, wie wenn das gerade erst entdeckt worden wäre, und ich müsste nur abnehmen. Dann würden die Geigen einsetzen, die Blumen wachsen und die Schmetterlinge fliegen. Weiterhin wäre ich für immer gesund, schön und glücklich.
BlonderEngel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2016, 22:10   #6
BlonderEngel
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 53
Standard

Zitat:
Zitat von MeiersJulchen Beitrag anzeigen
Na bravo.
Sieh es mal so. Du hast dem Leben dieses Kerlchens einen Sinn und eine handfeste Rechtfertigung für die langwierige und kostspielige Ausbildung gegeben. Ohne das hätte er Dir nur sagen können, daß Du dick bist. So wissen wir zumindest, daß er lesen und schreiben kann und mindestens ein Fremdwort kennt
Ich habe jetzt eine Viertelstunde über diesen Absatz gelacht....Dankeschön!
BlonderEngel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2016, 23:16   #7
Krokette
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Mendi Beitrag anzeigen
Gerne habe ich auch, wenn Ärzte untereinander in meiner Anwesenheit mehrmals das Wort "Adipositas" sagen, als wenn ich sie nicht verstehen würde.
...und sich noch mit wichtigem Augenbrauenzucken ein leises per magna zuraunen...

Aber erstmal: Willkommen Blonder Engel!
Der Einstand mit einer der Geschichten aus der KopfaufTischplatte-Abteilung (oder wahlweise an Wand ) ist gut gelungen
Aber je nach Stimmungslage kann so etwas bei mir auch ordentlich nach hinten losgehen...
Kann passieren ich verliere die "damenhafte Contenance"...hüstel... und werde bös ausfällig....
Drüber lachen ist aber in den meisten Fällen gesünder..
  Mit Zitat antworten
Alt 20.02.2016, 09:13   #8
BlonderEngel
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 19.02.2016
Beiträge: 53
Standard

Zitat:
Zitat von Krokette Beitrag anzeigen
...und sich noch mit wichtigem Augenbrauenzucken ein leises per magna zuraunen...
Also, per Magna habe ich mit meinem BMI von 34 bis jetzt noch nicht geschafft. Aber vielleicht kriege ich das irgendwann noch hin ?! Momentan bin ich noch schlicht und ergreifend adipös. Und natürlich ist das der Grund für alle meine Beschwerden, von Infektion mit dem Ebstein-Barr-Virus über die angeborene Atemwegsbehinderung zurSchilddrüsenunterfunktion.
Obwohl, ich muss zugeben: ich habe auch gute Ärzte getroffen, die mich ernst genommen und MICH behandelt haben, und nicht mein Übergewicht.
Momentan brauche ich absolut keine Ärzte und bin echt froh drüber.
BlonderEngel ist offline   Mit Zitat antworten

Bitte beachten Sie:
Dieses Thema ist älter als 856 Tage und wird wahrscheinlich von keinem der beteiligten Benutzer noch verfolgt.

Wenn Sie eine eigene Frage stellen möchten, eröffnen Sie bitte ein Neues Thema erstellen


Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:06 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss