Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicker Alltag > Schönheitsideale

Schönheitsideale
Woher sie kommen, wer sie macht, wie sie sich wandeln.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.07.2019, 09:15   #41
Sonnenkuss
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Sonnenkuss
 
Registriert seit: 30.08.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.080
Standard

Es gibt schlimmeres, als einen dicken Körper. Ein schlechter Charakter, Faulheit, Trägheit, Neid usw.


Es ist nicht zwingend, dass dicke Eltern dicke Kinder haben, meine Tochter ist völlig normal. Es ist zum Großteil Veranlagung.

Ich habe mir lieber über wichtigere Sachen Gedanken gemacht und mein Kindi ist gelungen. Heute ist sie 25 Jahre und glücklich und zufrieden. Ein Schatz!
__________________
-o-
Sonnenkuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 15:31   #42
Pipilotta
Treue Seele
 
Benutzerbild von Pipilotta
 
Registriert seit: 31.12.2009
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.010
Standard

man sollte sich einfach fragen , wieso ist mein Kind dick ?
weil ein Kind wird höchstwahrscheinlich nicht von alleine dick !
es kommt schon drauf an , was Mutter & Vater einkaufen und wie es dem Kinde vom ersten Tag übermittelt wird

ich hätte als Mutter von 3 Söhnen kein dickes Kind haben wollen
weil es in meiner Verantwortung liegt !

und bitte kommt mir nicht mit ... aber man kann den Kinder doch das essen nicht weg nehmen oder die sollen doch essen was sie möchten

sorry, nur bla bla für mich
die Ernährung fängt schon mit dem ersten Zahn an ebenso bei Getränken !

auch das Pausenbrot muss ausgewogen sein und frisches dabei
ich weiss , dass heisst dann aber mein Kind mag kein Gemüse oder Obst ... dann müsst ihr euch mal fragen wieso nicht ???
und andere essen auch dies und jenes
....
mag alles sein , ich finde und auch mein Mann ist es wichtig , was zuhause gegessen wird , demnach formt sich ein Kind
__________________
Sich als dicken Menschen zu akzeptieren und zu lieben, bedeutet nicht, es toll zu finden, dick zu sein ( Martina Mahner )


Geändert von Pipilotta (04.07.2019 um 15:43 Uhr)
Pipilotta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2019, 23:48   #43
Zora
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Zora
 
Registriert seit: 18.03.2009
Beiträge: 320
Standard

Zitat:
Zitat von Pipilotta Beitrag anzeigen
man sollte sich einfach fragen , wieso ist mein Kind dick ?
weil ein Kind wird höchstwahrscheinlich nicht von alleine dick !
es kommt schon drauf an , was Mutter & Vater einkaufen und wie es dem Kinde vom ersten Tag übermittelt wird

ich hätte als Mutter von 3 Söhnen kein dickes Kind haben wollen
weil es in meiner Verantwortung liegt !

und bitte kommt mir nicht mit ... aber man kann den Kinder doch das essen nicht weg nehmen oder die sollen doch essen was sie möchten

sorry, nur bla bla für mich
die Ernährung fängt schon mit dem ersten Zahn an ebenso bei Getränken !

auch das Pausenbrot muss ausgewogen sein und frisches dabei
ich weiss , dass heisst dann aber mein Kind mag kein Gemüse oder Obst ... dann müsst ihr euch mal fragen wieso nicht ???
und andere essen auch dies und jenes
....
mag alles sein , ich finde und auch mein Mann ist es wichtig , was zuhause gegessen wird , demnach formt sich ein Kind
Wie erklärst du deinen schlanken Söhnen denn, dass Mutti so dick ist, obwohl Mutti doch penibelst darauf achtet, bloß keine dicken Söhne zu haben?

Und was machst du, wenn eins einer Kinder irgendwann in seinem Leben doch mal dick(er) wird? Willst du das Kind dann nicht mehr haben
__________________
Theorie ist: Wissen wie etwas funktioniert aber es geht nicht
Praxis ist: Es funktioniert und keiner weiß warum
Zora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 13:26   #44
Sonnenkuss
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Sonnenkuss
 
Registriert seit: 30.08.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.080
Standard

Wenn ein Kind die Anlage zum Dicksein hat, kannst du machen was du willst, früher oder später wird es dicker werden.
Genauso verhält es sich mit Dummheit....
__________________
-o-
Sonnenkuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 16:57   #45
Merian
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Merian
 
Registriert seit: 23.07.2006
Beiträge: 326
Standard

Zitat:
Zitat von Pipilotta Beitrag anzeigen
die Ernährung fängt schon mit dem ersten Zahn an ebenso bei Getränken !

auch das Pausenbrot muss ausgewogen sein und frisches dabei
Spätestens mit der Einschulung sind die Kiddies uns bei diesem Thema überlegen. Klar kann ich als Mutter einpacken was ich für richtig halte. Sogar Obst und Gemüse. Im Zweifel kann ich das Abends auch genauso gepflegt wider auspacken!!!

Ich bin der Ansicht, dass Problem dicker Kinder (vor allem so massiv übergewichtiger Kinder) ist mit Erziehung, Ernährung und Vorbild der Eltern allein weder zu erklären noch zu lösen.

Ja - auch ich finde, dass einige der Kinder / Jugendlichen, von denen hier geschrieben wird, erheblich zu viel Gewicht auf die Waage bringen. Ich glaube auch, dass das Auftreten einiger Krankheiten ziemlich wahrscheinlich ist. Ich fand es beim lesen echt erschreckend.

Aber: Was sollen die betroffenen Eltern denn machen!? Dass Diäten ein böser Reinfall sein können haben die meisten hier doch schon am eigenen Leib erfahren! Eltern von Jugendlichen zu sagen, dass man von klein auf auf Ernährung achten muss ist müssig. Zu hoffen, dass sich das Gewicht auswächst leider auch....

Egal auf welchem Weg man das Gewicht der Kinder reduzieren möchte - sie müssen mitwirken. Man kann niemanden zwingen Sport zu treiben oder eine bestimmte Ernährung einzuhalten.

Manchmal kann das sogar schädlich sein.

Btw: Meine Tochter hat sich von klein auf geweigert, Milchprodukte zu sich zu nehmen. Vom Moment des Abstillens an hatte ich ein gewaltiges Problem. Bis sich mit ca. 5 Jahren herausgestellt hat, dass sie laktoseintolerant ist.

LG Merian

P.S. "ich finde und auch mein Mann ist es wichtig , was zuhause gegessen wird , demnach formt sich ein Kind" (Zitat Pipilotta)
Unter Umständen schwierig in Zeiten von KiTas und OGS. Wenn man sein Kind dann Nachmittags abholt, hat es schon gegessen. Und zwar das, was andere für gut gehalten haben!!!

Geändert von Merian (05.07.2019 um 17:04 Uhr) Grund: Noch was eingefallen
Merian ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 23:14   #46
Pipilotta
Treue Seele
 
Benutzerbild von Pipilotta
 
Registriert seit: 31.12.2009
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.010
Standard

Zitat:
Zitat von Zora Beitrag anzeigen
Wie erklärst du deinen schlanken Söhnen denn, dass Mutti so dick ist, obwohl Mutti doch penibelst darauf achtet, bloß keine dicken Söhne zu haben?
mach dir keine Gedanken meine Söhne + Ehemann + Familie + Freunde ... wissen warum ich seit August 1999 übergewichtig bin !

und freuen sich jeden Tag , dass ich noch da bin
__________________
Sich als dicken Menschen zu akzeptieren und zu lieben, bedeutet nicht, es toll zu finden, dick zu sein ( Martina Mahner )

Pipilotta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.07.2019, 23:30   #47
Pipilotta
Treue Seele
 
Benutzerbild von Pipilotta
 
Registriert seit: 31.12.2009
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.010
Standard

Zitat:
Zitat von Merian Beitrag anzeigen
P.S. "ich finde und auch mein Mann ist es wichtig , was zuhause gegessen wird , demnach formt sich ein Kind" (Zitat Pipilotta)
Unter Umständen schwierig in Zeiten von KiTas und OGS. Wenn man sein Kind dann Nachmittags abholt, hat es schon gegessen. Und zwar das, was andere für gut gehalten haben!!!
richtig , umso wichtiger ist es
sich die Kitas + Schulen auch bezüglich des Essens anzusehen

meine Söhne gingen nur in die Kita bis 12.30
schonmal bis 15.00 wenn ich in Behandlung war
aber unsere Kita hat täglich frisch und ausgewogen gekocht
klar gab es auch Pfannenkuchen mit selbstgemachten Apfelmus
aber nie Fertigkram
zum Frühstück, welcher pünktlich um 09.30 stand fand wurde immer frisches Obst + Gurke + Tomate dazu gereicht
die Eltern wurden auch dazu angehalten , keine Kellogs ...oder ähnliches mit zugeben
ebenso waren Trinkpäckchen nicht erwünscht
es wurde Wasser , Tee u Milch angeboten

ebenso in den weiterführenden Schulen

ja, wir haben drauf geachtet
weil Ernährung ein wichtiges Thema ist

aber ich will keine Vorschriften machen
nur einfach , dass Dicksein oftmals als Grundstein von zuhause kommt
Ich kann nicht von meinem Kind verlangen , gesund und weniger zuessen , wenn ich es nicht tue
Wir , Eltern leben es ihnen vor
Ich meine nicht die Kiddies , welche aus Gesundheitlichen Gründen nichts dagegen tuen können . Diese muss man täglich den Rücken stärken und ein gutes Selbstbewusstsein beibringen
Die Welt da draussen ist gerade bei Kindern mehr als grausam
__________________
Sich als dicken Menschen zu akzeptieren und zu lieben, bedeutet nicht, es toll zu finden, dick zu sein ( Martina Mahner )

Pipilotta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2019, 19:21   #48
Jenny87
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 28.08.2010
Ort: Hessen
Beiträge: 77
Standard

Zitat:
Zitat von Merian Beitrag anzeigen

Ich bin der Ansicht, dass Problem dicker Kinder (vor allem so massiv übergewichtiger Kinder) ist mit Erziehung, Ernährung und Vorbild der Eltern allein weder zu erklären noch zu lösen.
Genau so sehe ich das auch und meine jüngere Tochter ist normalgewichtig, obwohl sie die gleichen Eltern hat, in der gleichen Familie aufwächst, das gleiche Essen isst und auch lieber Pommes als Brokkoli mag. Sie essen unterschiedliche Mengen, das ist wahr. Während bei meiner jüngeren Tochter Kalorienzufuhr und Verbrauch im Gleichgewicht sind, ist es halt bei meiner älteren Tochter so, dass sie mehr zuführt als sie verbraucht.
Genau so war das bei mir mein ganzes Leben lang. Meine Mutter hat das nicht in den Griff bekommen, da hat kein Süßigkeitenverbot geholfen, ich habe mir alles besorgt. Essen hat mich im Griff, mal mehr mal weniger, aber über einen längeren Zeitraum habe ich nie die Kontrolle darüber gehabt.
Bei meiner Tochter ist das halt auch so. Theoretisch ist es bestimmt möglich, dass sie abnimmt unter ständiger Kontrolle, bei rationiertem Essen und Sportprogramm. Kurbedingungen halt, aber nicht in freier Wildbahn, wo es überall was zu essen gibt.
Jenny87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 09:54   #49
Dirpi
Moderatorin
 
Benutzerbild von Dirpi
 
Registriert seit: 01.10.2004
Beiträge: 2.380
Standard

Zitat:
Zitat von Valentina Beitrag anzeigen
Sorry, aber ich kenne keine Sibylle. Der Insider geht an mir vorbei.
War kein Insider, war einfach eine Frage dessen, ob man die Bedeutung seines Namens kennt.....
Valentina steht für die "die Gesunde, die Starke".
Sibylle steht für "die Seherin".

Zitat:
Zitat von Dirpi
Aber: Übergewicht kann viele Gründe haben.

Ja kann es. Was spielt das für eine Rolle? Es geht nicht um dem Grund, sondern um die Entwicklung. Was sollte das Mädchen daran hindern 180 oder 200 kg zu wiegen? Ist das auch noch ok?
Du weißt also jetzt schon, dass sie 180/200 kg wiegen wird? Respekt.

Und genau deswegen sagte ich: Übergewicht kann viele Gründe haben. Wer hier aufmerksam im Forum mitliest, der weiß wieviele unterschiedliche Auslöser es für Übergewicht gegeben kann. Oder ist Dir (bspw. der Seherin in Dir) bekannt, dass keine Erkrankung vorliegt?
Zitat:
Warum wird es aber in einer Tour relativiert? Dass sich das Mädchen (oder andere Kinder, von denen die Rede war) ja anscheinend wohl fühlen.
Du nennst es relativieren...
ich nenne es: erstmal alle Umstände und Fakten zusammentragen und dann in Ruhe die Lage beurteilen. Das Schlimmste wäre meines Erachtens, wenn man Schnellschüsse startet und die Psyche der übergewichtigen Person obendrein Schaden nimmt.
__________________
Dirpi
Dirpi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.07.2019, 14:31   #50
zegge
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von zegge
 
Registriert seit: 15.06.2005
Ort: Raum F/OF/DA
Beiträge: 467
Standard

hi,


das mit dem abnehmen finde ich schwierig.


ich gehöre zu den diätgeschädigten, bei denen zwar erkannte wurde (mit 14 j), hintergrund ist die psyche, aber da die wirklichen ursachen erst mit über 40 jahren raus kam.



was ich aber bei all der für und wieder diskussion wichtig finde, dass bei den kindern / jugendlichen medizinisch kontrolliert wird, d.h. blutdruck, blutwerte, damit hier ggf. erst mal schäden verhindert werden können.


orthopädisch gibt es leider keine möglichkeit, höchstens viel bewegung, damit die muskulatur mehr abfangen kann.


ich bring heute - trotz vieler sehr schmerzhafter arthrosen - die leute immer noch wegen meiner beweglichkeit zum erstaunen.



z.b. beim zahnarzt, der mich behandelt, aber der stuhl vorher in positions gebracht wird, weil die hydraulik nur bis 120 kg ausgelegt ist und ich ganz am anfang - wo keiner vom maximalgewicht ne ahnung hatte - einen stuhl geschrottet habe. wenn die behandlung dann fertig ist und ich so schön auf den stuhl liege, es heißt, wir sind fertig, sitze ich ganz schnell, denn ich hab nicht nur bauch(fett) sondern auch bauchmuskulatur. erging mir jetzt auch so bei der osteopathin.


was für mich bei den kids aber das wichtigste ist, sie müssen gezeigt bekommen, dass man sie lieb hat, egal wie sie aussehen.


liebe grüße
zegge
zegge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2019, 09:40   #51
ellala
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von ellala
 
Registriert seit: 23.02.2013
Beiträge: 5
Standard

Klar man kann keinen zwingen. Trotzdem sollte man sich überlegen woher dieses Übergewicht in so jungen Jahren kommt. Ich habe das gleiche durchgemacht und schwierige ist einzusehen, dass man als Elternteil daran Schuld hat. Würde man selber gesundes leckeres Essen im richtigen Maße und zur richtigen Zeit anbieten würde es dazu nicht kommen. Kinder sind immer sauer wenn sie nicht das bekommen was sie wollen(z.B. Schokolade vorm Abendbrot etc.) Für mich war es sehr schwer meine Schuld selbst einzugestehen. Dadurch dass ich mein Kind da raus holen wollte, habe ich auch selber angenommen durch die gesunde Ernährung, regelmäßigen Sport und ich nutze die Hafesan Spargel Kapseln. Sie dienen zur Diätunterstüzung und sind ganz einfach in der Online Apotheke günstig
zu erwerben.

Ich fands einfach schlimm mit anzusehen wie andere Kinder nicht mehr rauskommen und nur aufgrund falscher Erziehung beim Thema Essen
ellala ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:03 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss