Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicke Gesundheit > A la Carte

A la Carte
Unser Kochbuch für Selbstgekochtes aus natürlichen, frischen Zutaten - Schmackhaftes jenseits von Tütensuppen & Co

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.06.2012, 23:27   #41
chila
Hier qualmt die Tastatur
 
Registriert seit: 08.05.2011
Beiträge: 492
Standard

Wenn man mal keine Lust auf Kartoffelschälen hat, dann kann man entweder im Backofen Kartoffelecken mit Rosmarin und Schale machen, oder du Packst in Folie die Kartoffeln und dazu reichst du Kräuterbutter oder Kräuterquark.

Evtl. noch eine Fleischbeilage wie gebratenen Fisch oder ein Würstchen.

Oder mal Pellkartoffeln mit Hering ^.^ aber da könnte es schnell Probleme mit den Kindern geben
chila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.06.2012, 23:47   #42
Valentina
Treue Seele
 
Benutzerbild von Valentina
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 811
Standard

Zitat:
Zitat von Seraphina Beitrag anzeigen
Zweierlei für Nudeln:

Tomatensoße (2-3 Portionen)

Man nehme eine Zwiebel, schneide sie in Stücke und brate sie ein bisschen an. Danach einen Esslöffel Mehl darüberstäuben und solange rühren, bis nichts Weißes mehr zu sehen ist. 500 ml passierte Tomaten darübergießen, mit Salz, weißem Pfeffer, Basilikum, Oregano, Thymian, Majoran und etwas Chilipulver abschmecken, einen Spritzer Ketchup dazu und fertig.

Ketchup in die Tomatensauce? Absolut bescheuert, wozu hast du die ganzen frischen Zutaten und Kräuter? Ketchup ist nichts weiteres als tomatige-Zuckerpaste. Da kannst du auch gleich Tütchen aufreisen.
Valentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 00:09   #43
chila
Hier qualmt die Tastatur
 
Registriert seit: 08.05.2011
Beiträge: 492
Standard

Meine Tomaten und Pizzasoße:


Zutaten für Pizzasoße: (für Nudelsoße doppelte Menge)

2 Eßl Tomatenmark
1 Eßl Butter
250 ml Milch/Sahne
1 Zwiebel
2 Tomaten bei der Soße (für die Pizza lasse ich diese weg)
2 Knoblauchzehen
Oregano bei Pizza und Basilikum bei Tomatensoße
Chili
Cayenne
Pfeffer
Salz


Tomatenmark leicht in einem Topf andünsten, damit es die Bitterstoffe verliert.
Danach gebe ich die Butter, Zwiebeln und Knoblauch (bei Soße gewürfelte Tomaten) dazu. Lösche das Ganze mit Milch ab und gebe die Gewürze dazu.

Tomatenmark hat eine bindende Wirkung, ähnlich wie Mehl, daher erspart man sich die Mehlpampe.



Tipp: Hartgekochte eier im Ganzen mit in die Soße geben und zu den Nudeln essen.
chila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 08:13   #44
Gloriaviktoria
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Gloriaviktoria
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 2.095
Standard

Lavendelzwerge, ich mache die Bratnudeln mit dem, was gerade da ist und weg muss
Also Schinkenwürfel, Gemüsereste, verschlagenes Ei wie Meiers Julchen geschrieben hat, Fleischreste, Käsereste....

Königsberger Klopse müsste ich auch mal wieder machen, allerdings habe ich das NIE mit Sardellen gemacht. Wegen der Konsistenz sehe ich da kein Problem, oder machst du in normale Buletten auch Sardellen?

Ausgewogenheit ist natürlich schon wichtig, allerdings bin ich nicht der Meinung, dass man wirklich alles in eine Mahlzeit packen muss. Außerdem stecken manchmal ungeahnte Fähigkeiten in Lebensmitteln, denen man das gar nicht so ansieht. Hülsenfrüchte haben viel Eiweiß, Tomaten sind gekocht sogar noch besser als roh und so weiter. Und wenn jeder sich was zu essen wünschen darf, kommt auch jeder auf seine Kosten.

Hast du schon mal Ofenpfannkuchen ausprobiert? Kann man auch wunderbar als Resteverwertung benutzen, indem man den Pfannkuchen mit den Resten wie eine Pizza belegt. Das Rezept findest du unter Chefkoch, oder ich glaube, ich habe es sogar hier mal eingestellt...?
__________________
Liebe Grüße von Meryem und dem Tiger-Trio
---------------------------------------------------------------------
Ich bin nicht dick, ich habe nur mehr erotische Nutzfläche!
Gloriaviktoria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 08:30   #45
mandan69
Lebende Legende
 
Benutzerbild von mandan69
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: zwischen Ruhrgebiet und Sauerland
Beiträge: 2.328
Standard

Eigentlich gehören Sardellen an die Königsberger Klopse, aber wer sie nicht mag, der läßt sie einfach weg. Dadurch muß man nur mehr salzen, aber mit der Konsistenz hat das nichts zu tun.

Das Rezept für meine schnellen Spinatnudeln steht hier im Rezeptteil.

Ebenso kann man aus Tiefkühlgemüse mal schnell einen Gemüseauflauf mit Kartoffeln, ein bisschen Schmand und Brühe zaubern. Wer mag, formt aus Bratwürstchen (als dem Inneren) kleine Klöße und setzt sie oben drauf.

Wir haben zuletzt Bratwurstklößchen, Erbsen und Möhren zusammen in eine Pfanne getan, Rama Cremefine dazu und das ganze würzig abschmecken und mit hellem Soßenbinder andicken. Dazu kann man Salzkartoffeln oder Kartoffelpuree reichen. Unsere Patenjungs mochten das.

An Deiner Stelle würde ich auch erst abends für alle kochen. Dein Sohn gewöhnt sich schon dran, daß auch ein Butterbrot eine Mahlzeit ist. Denn Abends kriegt er dann ja warm. Dann gleich immer für 2 oder 3 Tage kochen, dann hast Du nicht so Streß.

Da Du ja Bulgur magst, warum nicht ein Ratatouille dazu und für die Männer ein Stück Fleisch? Schmeckt auch an warmen Tagen und am nächsten Tag schmeckt das Ratatouille noch besser, auch kalt!
__________________
Bei meiner Geburt hat die Fee nicht nur gelächelt, sondern fettgelacht.
mandan69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 08:52   #46
Seraphina
Hier qualmt die Tastatur
 
Registriert seit: 17.09.2010
Beiträge: 335
Standard

Zitat:
Zitat von Valentina Beitrag anzeigen
Ketchup in die Tomatensauce? Absolut bescheuert, wozu hast du die ganzen frischen Zutaten und Kräuter? Ketchup ist nichts weiteres als tomatige-Zuckerpaste. Da kannst du auch gleich Tütchen aufreisen.
Ein Spritzer, zum Würzen. Ansonsten denke ich, dass jeder seinen Kram auf seine eigene Weise kocht und kochen darf, ohne sich dafür anpampen lassen oder rechtfertigen zu müssen.
Seraphina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 09:16   #47
Gloriaviktoria
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Gloriaviktoria
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 2.095
Standard

Einen Spritzer finde ich jetzt auch nicht so verwerflich... Auf jeden Fall gehört ein bisschen Süße in die Tomatensoße, um den Geschmack abzurunden und die Säure der Tomaten abzufangen. Nach meinem Empfinden jedenfalls
__________________
Liebe Grüße von Meryem und dem Tiger-Trio
---------------------------------------------------------------------
Ich bin nicht dick, ich habe nur mehr erotische Nutzfläche!
Gloriaviktoria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 10:13   #48
mandan69
Lebende Legende
 
Benutzerbild von mandan69
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: zwischen Ruhrgebiet und Sauerland
Beiträge: 2.328
Standard

Nach meiner Ansicht auch, und da kann ja dann ein Spritzer Ketchup nicht schaden, denn der hat ja Zucker intus.

Ich würze manchmal auch meine Tomatensauce mit BBQ-Sauce ab, weil die so einen schönen rauchigen Geschmack hat.

Cocktailsauce mache ich auch schon mal aus Majo mit Ketchup. Hat bislang noch niemanden geschadet.
__________________
Bei meiner Geburt hat die Fee nicht nur gelächelt, sondern fettgelacht.
mandan69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 13:21   #49
Hayat
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Hayat
 
Registriert seit: 09.04.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 600
Standard

Ich bin da auch eher wenig dogmatisch was ein paar fertige Helfer angeht.
Meine Chilisauce mache ich auch nur dann selbst, wenn sie Hauptdarsteller in einem Gericht ist, wenn nur ein Spritzer am Ende zum Würzen dazu kommt, nehme ich fertige, einfach aus Gründen einer gewissen Ökonomie.

Salatmayonnaise habe ich auch immer fertig im Kühlschrank.

An die Tomatensauce kann man aber einfach auch etwas Weißwein und Rohrzucker geben, das gibt eine ähnliche süßsaure Note wie Ketchup, oder, wenn sie würziger und eher von erdiger Note werden soll dunkler Balsamico und Waldhonig.


Meine Favoriten führ schnelle Alltagsrezepte mit bisschen Pepp:

Pellkartoffeln mit Radieschen-Meerettich-Quark, gehacktem Ei und Nordseekrabben

Bismarckheringsfilets mit Joghurt-Schmand-Gurkenessig-Dressing, Gewürzgurken-, Apfel- und Eiwürfeln, dazu Pell- oder Bratkartoffeln

Carbonara-Variante, mit Bacon-Streifen, Lauchringen, Knoblauch angebraten, Eigelb-Sahne-geriebener Parmesan-Verquirltes reinrühren.
Spaghetti oder Vollkornspaghetti dazu, Pfeffer und noch mehr geriebenen Parmesan drüberstreuen.

gebratene Maultaschen mit Mango-Parprikasause, Maultaschen aus der Packung anbraten, zur angeschwitzten Zwiebel mit Koblauch, Paprika und Mangowürfel und Tomatenmark geben. mit Weinessig und Kräutern würzen, geriebener Käse nach Geschmakc noch drüber.

Spaghetti mit Tomaten-Bolognese, im Sommer halb Dosentomate, halb Kirschtomaten, Lorbeerblatt und getrockneter Rosmarin, Thymian, Oregano mit dem angebratenen Hackfleish mitschmoren.
Nach Geschmack noch Mozzarella oder Parmesan drüber.

Putengeschnetzeltes mit frischen Champignos in Sahnesoße, eventuell mit Wein oder Zitronenschale würzen, Reis oder Vollkornreis dazu, es gehen auch gut Bandnudeln oder Spätzle.

Im Winter Möhren- oder Wirsingeintopf, schmecken am nächsten Tag aufgemerkt nochmal doppelt so gut.

Röstzwiebel-Hacksteaks.

300g gemischtes Hack mit einem Esslöffel Quark, bzw. Röstzwiebeln, 3 EL Semmelbrösel, 1 Eigelb, Salz, Pfeffer vermengen, 4 ovale Hacksteaks draus formen mit einer Scheibe Bacon umwickeln und von jeder Seite braten. Dazu Schmorpilze, Buttermöhrchen, o.ä. und Kartoffeln oder Reis.

Einfach möglichst vieles ausprobieren, irgendwann speichern sich bestimmte Kombinationen, die euch gut gefallen im Kopf ab und man kann besser planen und weiß auch, was man aus einem halben, übriggebliebenen Spitzkohl noch machen könnte.

Beispiele:

Reistopf mit Gemüse gemacht, halbe Packung TK-Erbsen und halbes Bund Möhren übrig:

zum Putenschnitzel Erbsen-Kartoffelpürree reichen, gedünstete Buttermöhren dazu (eventuell mit etwas Ingwer, vielleicht vom asiatischen Hühnchen übrig).


Quark und Kartoffeln von den Röstzwiebeln Hacksteaks übrig:

Kartoffeln zerstampfen, mit Quark, Ei und etwas Mehl zu Kartoffelplätzchen manschen, würzen, braten.
Dazu großer bunter Salat mit Käsewürfeln, o.ä.


Man lernt beim Machen und irgendwann macht es auch Spaß.
Ich kann heute super beim Kochen entspannen, zumindest meistens
__________________
Liberté toujours!
Hayat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 15:12   #50
mandan69
Lebende Legende
 
Benutzerbild von mandan69
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: zwischen Ruhrgebiet und Sauerland
Beiträge: 2.328
Standard

Hayat, schreib' bitte ein Kochbuch für mich.

Du hast immer so tolle Ideen, vor allem Deine Resteverwertung ist super.

Und auch die Einstellung zum Umgang mit Lebensmitteln. Wir müssen doch nicht alle das Rad neu erfinden. Wenn es bei uns gar nicht anders geht, gibt es auch schon mal 'nen Tütensüppchen oder einen Eintopf aus der Dose. Aber immer aufgepeppt. Nie nur so!
__________________
Bei meiner Geburt hat die Fee nicht nur gelächelt, sondern fettgelacht.
mandan69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 17:35   #51
Valentina
Treue Seele
 
Benutzerbild von Valentina
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 811
Standard

Zitat:
Zitat von Seraphina Beitrag anzeigen
Ein Spritzer, zum Würzen. Ansonsten denke ich, dass jeder seinen Kram auf seine eigene Weise kocht und kochen darf, ohne sich dafür anpampen lassen oder rechtfertigen zu müssen.
Frische Küche schließt für mich Fertigkram wie Ketchup aus. Punkt. Das ist meine Meinung.
Valentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 17:49   #52
Andreas2233
Inaktiv (RIP)
 
Benutzerbild von Andreas2233
 
Registriert seit: 12.03.2005
Ort: Ostfriesland
Beiträge: 1.138
Standard

Zitat:
Zitat von Valentina Beitrag anzeigen
Frische Küche schließt für mich Fertigkram wie Ketchup aus. Punkt. Das ist meine Meinung.
Deine Meinung ist Dein gutes Recht.
Doch ich glaube, dass Du die Grenzen sehr eng steckst.
Ketshup ist ein Fertigprodukt aber das ist Senf, Maggiwürze, Worchester, Sojasoße oder Tabasco auch.
Hast Du solche Produkte nicht in Deiner Küche?

Wir Mods legen auch großen Wert auf frische Zutaten.
Deshalb haben wir für dieses Unterforum auch Regeln erstellt.
Schau doch mal rein....
http://www.deutschlands-dicke-seiten...ad.php?t=14056
__________________
Andreas



Andreas2233 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 18:46   #53
Hayat
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Hayat
 
Registriert seit: 09.04.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 600
Standard

Zitat:
Zitat von mandan69
Hayat, schreib' bitte ein Kochbuch für mich.

Du hast immer so tolle Ideen, vor allem Deine Resteverwertung ist super.

Also, sollte ich mal eines schreiben, bekommst du ein Exemplar geschenkt, rechne aber vielleicht nicht allzu sehr damit

Danke für die Blumen, und ich bedanke mich bei zahlreichen Köchen und Kochbuch- und Kochmagazinautoren, -herausgebern, -verlagen....für die mal mehr, mal weniger direkten Inspirationen.
Und einem Ex-Bekannten, der damals mal (zurecht) meine Kochgewohnheiten kritisiert hatte, damals hätte ich ihn bald gelyncht...


Zitat:
Zitat von mandan69
Und auch die Einstellung zum Umgang mit Lebensmitteln. Wir müssen doch nicht alle das Rad neu erfinden. Wenn es bei uns gar nicht anders geht, gibt es auch schon mal 'nen Tütensüppchen oder einen Eintopf aus der Dose. Aber immer aufgepeppt. Nie nur so!

Ich sehe es ähnlich, in der Tendenz koche ich vorwiegend aus frischen Komponenten und nur mit soviel Fertigprodukten, wie es logistisch oder eben kräftemäßig in mein Leben passt.
Es gibt auch Leute, die ihren Aufschnitt selbst herstellen, immer die Marmelade selbst kochen, Gurken einlegen, Forellen selbst räuchern...
Das finde ich auch alles toll und habe auch einiges davon bereits selbst getan, aber eben dann, wenn ich Lust dazu hatte.
Im Grunde ist ja auch ein Naturjoghurt aus dem Kühlregal ein Fertigprodukt.

Es muss uns in erster Linie schmecken und gut bekommen.
Manche Dinge kann ich zumindest nicht selbst in gleicher Qualität bei vertretbarem Zeit- und Arbeitsaufwand herstellen, beispielsweise Blätterteig.
Und auf viele Thai-Rezepte verzichten, weil ich nicht Fisch- und Austernsoße und Sojasoße selbst herstellen kann, für ein Gericht alle acht Wochen, nö, mag ich auch nicht.
__________________
Liberté toujours!
Hayat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 19:34   #54
Seraphina
Hier qualmt die Tastatur
 
Registriert seit: 17.09.2010
Beiträge: 335
Standard

Zitat:
Zitat von Valentina Beitrag anzeigen
Frische Küche schließt für mich Fertigkram wie Ketchup aus. Punkt. Das ist meine Meinung.
Das kannst Du gerne halten wie Du möchtest. Alles andere bescheuert zu nennen, ist deswegen aber trotzdem nicht nötig, wie ich finde. Heiliger Himmel, es geht um ein *Kochrezept*, da nimmt der eine passierte Tomaten und der andere geschälte und einer Ketchup und einer Rohrzucker und Weißwein. Letzterer steht halt nicht standardmäßig bei uns rum. Muss man deswegen gleich unfreundlich zueinander sein?

Ich wollte lediglich Lawendelzwerge ein bisschen raten und helfen im Rahmen meiner Möglichkeiten. Aber wenn das nicht geht, ohne gleich so angeranzt zu werden... Jagut, dann halt nicht. Tschuldigung. Wird nicht wieder vorkommen.
Seraphina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 20:34   #55
Valentina
Treue Seele
 
Benutzerbild von Valentina
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 811
Standard

Maggi darf meine Küche nicht mal von außen sehen.

Seraphina wollte ich nicht persönlich angreifen (Dafür sorry). Aber ich hab eine Menge Hausfrauen erlebt, die Tomatensauce komplett mit Ketchup ersetzen. Und die widerlichsten Dinge dabei rauskommen.

Und mit wäre es immernoch schade um frische Zwiebeln, Kräuter und Tomaten, wenn Ketchup da rein kommt.
Valentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 20:34   #56
Hayat
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Hayat
 
Registriert seit: 09.04.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 600
Standard

Zitat:
Zitat von Seraphina
Heiliger Himmel, es geht um ein *Kochrezept*, da nimmt der eine passierte Tomaten und der andere geschälte und einer Ketchup und einer Rohrzucker und Weißwein. Letzterer steht halt nicht standardmäßig bei uns rum.
Also, dieser Vorschlag war auch nicht dazu gedacht, deinen Ketchup schlechtzureden (ich habe selbt immer welchen im Kühlschrank).
Nur als Alternative für Leute, die partout keinen reintun möchten mit zwei Zutaten, die man gelegentlich auch mal zuhause hat.
Und auch als Möglichkeit den Geschmack noch individueller zu bestimmen.

Aber du hast ein bisschen recht, man doktort nicht an andererleuts Rezeptvorschlägen rum, entschuldige.
__________________
Liberté toujours!
Hayat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 20:38   #57
Reni
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 28.03.2009
Ort: Köln
Beiträge: 111
Standard

Zwei meiner Lieblings-Einfach Rezepte:

1. Hähnchenschenkel + Gemüse, z.B. Parika, Möhren, Zuchini, Kohlrabi, Zwiebel + Kartoffeln in Spalten geschnitten mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und etwas Öl auf das Gemüse geben. Das ganze dann auf ein Rost in den Ofen für ca 45-1 Std. bei öööööhhhhh (ich mach das nach Gefühl ) ca. 160 Grad

2. Gemüse schneiden und in Olivenöl braten und garen lassen, bis es so gar ist, wie du es möchtest. Wie oben würzen. Dazu schmeckt Tzatziki oder Kräuterquark richtig gut, den gibt es auch relativ lecker fertig zu kaufen. Zu dem Pfannengemüse schmeckt uns auch Tofu oder Hähnchen gut, einfach mit anbraten.
Reni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.06.2012, 22:01   #58
marlene
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 07.11.2009
Ort: Schwoabaländla
Beiträge: 213
Standard

wenns schnell gehen muss, machen wir immer mal wieder "selbstgemachten döner"...

hähnchengeschnetzeltes mit etwas senf, kreuzkümmel, paprikapulver, salz und pfeffer und öl vermengen und anbraten.
ein gekauftes Fladenbrot in den backofen und ein bisschen aufbacken. währenddessen tomaten, salat, zwiebeln, eventuell schafskäse und peperoni klein schnibbeln.
als soße nimmt man entweder gekauften tsaziki oder macht ne joghurtsoße aus nem becher joghurt und kräutern (ich nehm da immmer die TK- 8-Kräuter-Mischung).

geht wirklich schnell und jeder kanns so kombinieren wie er mag

das ganze kann man natürlich auch variieren: hähnchen mit curry oder auf mexikanische art im wrap mit bohnen und salsa.
__________________
just give me chocolate and nobody gets hurt!
marlene ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 14:37   #59
Lavendelzwerge
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Lavendelzwerge
 
Registriert seit: 04.04.2011
Ort: an der nordseeküste
Beiträge: 759
Standard

Sorry, dass ich mich so lange nicht habe hören lassen. Mein Internetanschluss ging nicht und die Telekom hats halt nicht so mit raschem kompetenten Service

Pfannkuchen gibts auch manchmal, Milchreis und Breie mag das Kind nicht. Suppen und Eintöpfe stimmt... Da habe ich mich nur noch irgendwie nicht drangewagt... Aber ich könnte es ja einfach mal versuchen...

Vielen Dank für eure vielen Tips und Ratschläge! Heute gab es Risotto. Ich habe das gemüse gestern vorgegart und heute fertig gekocht. Naja so ein bischen dauerte es schon aber das ist sicherlich übungssache ;-)

Lg Lavendelzwerge
Lavendelzwerge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 14:43   #60
Gloriaviktoria
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Gloriaviktoria
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 2.095
Standard

Lavendelzwerge, das ist wirklich reine Übungssache, also nur Mut

Süße Hauptspeisen mag ich auch nur bedingt, insofern verstehe ich das Kind - als Nachtisch würde ich Milchreis allerdings gern nehmen
__________________
Liebe Grüße von Meryem und dem Tiger-Trio
---------------------------------------------------------------------
Ich bin nicht dick, ich habe nur mehr erotische Nutzfläche!
Gloriaviktoria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 14:46   #61
Lavendelzwerge
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Lavendelzwerge
 
Registriert seit: 04.04.2011
Ort: an der nordseeküste
Beiträge: 759
Standard

Er mag weder Milchreis noch Grießbrei und so was... Aber Pudding Den schon...

Ich habe mir überlegt, Mittwoch könnte ich einen Möhreneintopf kochen. den kann man bestimmt auch gut vorbereiten
Lavendelzwerge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 14:48   #62
Gloriaviktoria
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Gloriaviktoria
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 2.095
Standard

Eintopf schmeckt eh am besten, wenn er gut durchgezogen ist und nochmal aufgewärmt wird.
__________________
Liebe Grüße von Meryem und dem Tiger-Trio
---------------------------------------------------------------------
Ich bin nicht dick, ich habe nur mehr erotische Nutzfläche!
Gloriaviktoria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2012, 16:08   #63
Seraphina
Hier qualmt die Tastatur
 
Registriert seit: 17.09.2010
Beiträge: 335
Standard

Zum Stichwort "aufgewärmt" fällt mir noch Chili con Carne ein. Kann man auch sehr gut am Abend vorher kochen und dan am nächsten Tag nur noch heiß machen. Vielleicht geht auch sowas wie ein warmes Tomatenbrot, wenn das Kindele das als "Mittagessen" akzeptiert.

Übrigens verstehe ich das Kind, was den Grießbrei und den Milchreis angeht. Schlabberkram mit festen Stücken drin finde ich doof.
Seraphina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2012, 06:51   #64
Gloriaviktoria
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Gloriaviktoria
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 2.095
Standard

Ich habe mal ein Rezept für schnelle Pfannenpizza eingestellt, vielleicht wäre das was fürs Kind?
__________________
Liebe Grüße von Meryem und dem Tiger-Trio
---------------------------------------------------------------------
Ich bin nicht dick, ich habe nur mehr erotische Nutzfläche!
Gloriaviktoria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2012, 07:47   #65
mandan69
Lebende Legende
 
Benutzerbild von mandan69
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: zwischen Ruhrgebiet und Sauerland
Beiträge: 2.328
Standard

Möhreneintopf hört sich gut an.

Gut vorbereiten kann man z.B. auch Putengulasch. Und ja ich entschuldige mich schon vorher, daß ich keine selbstgemachte Zigeunersauce nehme.

Ich habe einen Topf von Tupper, in dem kann ich alle Zutaten zusammen verühren, über Nacht in den Kühlschrank stellen und am nächsten Abend dann in den Backofen bei 160 Grad für 60 min.

Fürs Putengulasch nehme ich für 2 500 gr. Putengulasch, 1 bis 2 Gläser Zigeunersauce (ja, ja, ich weiß) und wenn ich noch Lust auf's schnippeln hab', dann schnibbele ich noch 6 mittelgroße Kartoffeln mit klein. Alles gut durchrühren, über Nacht in den Kühlschrank und ab geht's.
__________________
Bei meiner Geburt hat die Fee nicht nur gelächelt, sondern fettgelacht.
mandan69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2012, 13:32   #66
Hayat
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Hayat
 
Registriert seit: 09.04.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 600
Standard

Zitat:
Zitat von lavendelzwerge
Vielen Dank für eure vielen Tips und Ratschläge! Heute gab es Risotto. Ich habe das gemüse gestern vorgegart und heute fertig gekocht. Naja so ein bischen dauerte es schon aber das ist sicherlich übungssache ;-)

Zitat:
Zitat von lavendelzwerge
Ich habe mir überlegt, Mittwoch könnte ich einen Möhreneintopf kochen. den kann man bestimmt auch gut vorbereiten

Klingt doch alles richtig gut!

Und natürlich gehen einzelne Arbeitsschritte irgendwann leichter und flotter von der Hand, bzw. muss man nicht so viel überlegen, wie das jetzt noch mal zu machen ist, bzw. was der nächste Schritt ist.
Allerdings brauche manche Gerichte einfach ihre Garzeiten, Reis muss halt gar werden, Pellkartoffeln auch, eine Tomatensoße einkochen...
Die Zeit kann man dann aber auch irgendwann für anderes nutzen, wenn man nicht mehr jede Sekunde Konzentration braucht und kritisch die Pfanne beäugen muss.

Und dass ein aufgewärmter Eintopf geschmacklich nur gewinnt, da kann ich meiner Vorschreiberin nur beipflichten.
__________________
Liberté toujours!
Hayat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 06:28   #67
AnjaP
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von AnjaP
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Bayreuth
Beiträge: 438
Standard

Zitat:
Zitat von Seraphina Beitrag anzeigen
Zum Stichwort "aufgewärmt" fällt mir noch Chili con Carne ein. Kann man auch sehr gut am Abend vorher kochen und dan am nächsten Tag nur noch heiß machen.
Chili lässt sich extrem schlecht aufwärmen, die Gefahr dass es anbrennt ist sehr groß. Da muss man schon neben dran stehen bleiben und dauernd rühren.
__________________
Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand auch hängt - jeden Tag kommt einer und läuft AUFRECHT unten durch.
AnjaP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 06:48   #68
Gloriaviktoria
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Gloriaviktoria
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 2.095
Standard

Muss man bei Eintöpfen auch... sonst pappt die Stärke unten an... also mich würde das nicht vom Chili abhalten...
__________________
Liebe Grüße von Meryem und dem Tiger-Trio
---------------------------------------------------------------------
Ich bin nicht dick, ich habe nur mehr erotische Nutzfläche!
Gloriaviktoria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 07:30   #69
mandan69
Lebende Legende
 
Benutzerbild von mandan69
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: zwischen Ruhrgebiet und Sauerland
Beiträge: 2.328
Standard

Mich auch nicht, denn 2 Tage altes Chili schmeckt immer noch am besten!
__________________
Bei meiner Geburt hat die Fee nicht nur gelächelt, sondern fettgelacht.
mandan69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 07:50   #70
Seraphina
Hier qualmt die Tastatur
 
Registriert seit: 17.09.2010
Beiträge: 335
Standard

Zitat:
Zitat von AnjaP Beitrag anzeigen
Chili lässt sich extrem schlecht aufwärmen, die Gefahr dass es anbrennt ist sehr groß. Da muss man schon neben dran stehen bleiben und dauernd rühren.
Nun, ein bisschen mag eine Rolle spielen, wie dick- oder dünnflüssig man es kocht und wie hoch man den Herd dreht, aber ja: Ich bleibe beim Aufwärmen neben dem Topf stehen und rühre. Und fand das bisher auch garnicht schlimm.
Seraphina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 08:19   #71
Gloriaviktoria
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Gloriaviktoria
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 2.095
Standard

Wenn ich so überlege, bleibe ich eigentlich immer am Herd stehen beim Aufwärmen, außer es handelt sich um Suppe mit wenig Einlage
__________________
Liebe Grüße von Meryem und dem Tiger-Trio
---------------------------------------------------------------------
Ich bin nicht dick, ich habe nur mehr erotische Nutzfläche!
Gloriaviktoria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 08:47   #72
KerstinN
Lebende Legende
 
Benutzerbild von KerstinN
 
Registriert seit: 19.10.2004
Ort: mitten in der Prärie
Beiträge: 2.266
Standard

tja, aus erfahrung wird man klug! ich bleib auch beim kochen oder aufwärmen am herd steht....mir ist nämlich mal beim kochen eine bohnensuppe angebrandt ich dachte mir, 10min brauchts sicher noch, leicht köcheln lassen, kannste solange ans telefon....es waren mehr wie 10min und der eintopf war komplett angebrandt
__________________
-----------------------------------------------------

Was deinem Partner lieb und teuer, ergibt das schönste Osterfeuer.Wenn Blumen Nachbars Beete zieren, musst du es mit Gift probieren.
KerstinN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 08:55   #73
Gloriaviktoria
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Gloriaviktoria
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 2.095
Standard

Röstaroma Damit kann ich auch sehr gut kochen
__________________
Liebe Grüße von Meryem und dem Tiger-Trio
---------------------------------------------------------------------
Ich bin nicht dick, ich habe nur mehr erotische Nutzfläche!
Gloriaviktoria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 09:04   #74
mandan69
Lebende Legende
 
Benutzerbild von mandan69
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: zwischen Ruhrgebiet und Sauerland
Beiträge: 2.328
Standard

Nehmen wir doch immer wieder gern oder?

Erinnert mich daran, als wir von Gas auf Elektro umsteigen mußten. Die ersten Steaks auf dem Elektroherd hatten aber ein ordentliches Röstaroma kann ich Euch sagen.

Und angebrannte Linsen kann man auch nicht mit Essig oder Maggi retten!
__________________
Bei meiner Geburt hat die Fee nicht nur gelächelt, sondern fettgelacht.
mandan69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 09:11   #75
Gloriaviktoria
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Gloriaviktoria
 
Registriert seit: 01.11.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 2.095
Standard

Manchmal kann man angebrannten Eintopf retten, wenn man die obere unverbrannte Schicht vorsichtig abschöpft. Bloß nicht umrühren, sonst verteilt sich der verbrannte Geschmack überall!

Und manchmal hilft nur die Mülltonne.
__________________
Liebe Grüße von Meryem und dem Tiger-Trio
---------------------------------------------------------------------
Ich bin nicht dick, ich habe nur mehr erotische Nutzfläche!
Gloriaviktoria ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 09:11   #76
mandan69
Lebende Legende
 
Benutzerbild von mandan69
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: zwischen Ruhrgebiet und Sauerland
Beiträge: 2.328
Standard

Dafür war es bei mir zu spät!
__________________
Bei meiner Geburt hat die Fee nicht nur gelächelt, sondern fettgelacht.
mandan69 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 11:13   #77
Tessa
Lebende Legende
 
Registriert seit: 02.02.2004
Ort: NRW
Beiträge: 2.585
Standard

Wenn was vom Eintopf über ist schütte ich es in eine Glasschüssel mit Deckel und stelle sie bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank.
Am nächsten Tag kommt die Schüssel samt Deckel in die Mikrowelle, da brennt nichts an, die Küche bleibt sauber und man muss nicht danebenstehen.
Tessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 11:45   #78
KerstinN
Lebende Legende
 
Benutzerbild von KerstinN
 
Registriert seit: 19.10.2004
Ort: mitten in der Prärie
Beiträge: 2.266
Standard

Zitat:
Zitat von Gloriaviktoria Beitrag anzeigen
Manchmal kann man angebrannten Eintopf retten, wenn man die obere unverbrannte Schicht vorsichtig abschöpft. Bloß nicht umrühren, sonst verteilt sich der verbrannte Geschmack überall!

Und manchmal hilft nur die Mülltonne.
bei den bohnen hat wirklich nur noch die mülltonne geholfen, aussgerechnet beim lieblingsessen meiner 2 verbliebenen kinder!!!

oder was sagte mein ältester immer "aussen schwarz, innen eis" oder so ähnlich...mutter hat gekocht
aber was soll ich sagen, seit er ausgezogen ist, kommt er gern zum essen heim und meckert gar nich mehr
__________________
-----------------------------------------------------

Was deinem Partner lieb und teuer, ergibt das schönste Osterfeuer.Wenn Blumen Nachbars Beete zieren, musst du es mit Gift probieren.
KerstinN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 11:45   #79
Hayat
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Hayat
 
Registriert seit: 09.04.2005
Ort: Osnabrück
Beiträge: 600
Standard

Ich habe mein erstes Chili neulich auch ganz gut aufwärmen können, allerdings in dem Fall in einer "Ich kann alles ab " - Dose von Ikea (Gefriertruhe, Spülmaschine, Mikrowelle) in eben jener Mikrowelle.

Ich habe eher das Problem, dass sich meine Eintöpfe nicht so gut einfrieren lassen.

Und ich habe selbst gekochte Eier mit Röstaroma zustandegebracht. Telefonitis sei Dank.


Beim Einkaufen ist mir noch ein schönes, schnelles Gericht eingefallen, was ich im Sommer gern koche:

Spaghetti mit sizilianischem Gemüse und Pecorino.

Es werden einfach entkernte Tomatenviertel, gemischte Paprikastreifen und zwei in Scheiben geschnittene Zwiebeln in Olivenöl angedünstet, mit Weißweinessig, Balsamico und etwas Gemüsebrühe abgelöscht, ein paar Minuten geköchelt und mit braunem Zucker, Salz, Pfeffer abgeschmeckt und mit gekochten Spaghetti oder auch Penne rigate gemischt.
Darüber kommen dann Pecorino- oder Parmesan-Schnitze und frische, grob gehackte Kräuter wie z.B. Oregano und Thymian.
Super aromatisch und super einfach zugleich.
__________________
Liberté toujours!
Hayat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.06.2012, 11:53   #80
mandan69
Lebende Legende
 
Benutzerbild von mandan69
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: zwischen Ruhrgebiet und Sauerland
Beiträge: 2.328
Standard

*lechz* *bisinalleZeitaufHayatsKochbuchwart*

Hayat, ich komme bald um vor Hunger auf die tollen Sachen, die Du immer kochst!

Wenn ich hier mittags immer wieder lese, dann morde ich glaube ich demnächst unseren Kantinenküchenchef oder meine Kollegen.

Was Du immer auch für Ideen hast! *Dirmindestensjetzt12Sterneverleih*
__________________
Bei meiner Geburt hat die Fee nicht nur gelächelt, sondern fettgelacht.
mandan69 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:45 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss