Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Nicht nur Dickes > Philosophisches & Schlagfertiges

Philosophisches & Schlagfertiges
Gedanken, Gedichte, Weisheiten und freche Sprüche.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.10.2011, 10:07   #41
bigbluebeauty
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von bigbluebeauty
 
Registriert seit: 24.07.2011
Ort: Eckernförde, S-H
Beiträge: 70
Standard

Zitat:
Zitat von Pummelfeechen Beitrag anzeigen
Hm, schwierige Frage. Auf der einen Seite kann ich mir nicht vorstellen, dass es jemanden gibt, der soviel Unheil auf der Welt zulassen würde wenn er es ändern könnte.
Das hängt einfach mit unserem freien Willen zusammen.
__________________
„Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit.“
bigbluebeauty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 11:52   #42
Äuglein
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Äuglein
 
Registriert seit: 26.02.2009
Ort: Hessen
Beiträge: 174
Standard

Ich halte es mit Max Bense (Prof. der Philosophie), der mal gesagt hat: " Ich verteidige den Atheismus als die notwendige und selbstverständliche Form menschlicher Intelligenz."

Ich glaube fest, dass sich auch die "großen" Religionen eines Tages selbst erledigen werden - so wie einst Zeus und Odin usw.
__________________
„Wer A sagt, der muß nicht B sagen. Er kann auch erkennen, daß A falsch war.”
(Bertolt Brecht)
Äuglein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 13:49   #43
bigbluebeauty
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von bigbluebeauty
 
Registriert seit: 24.07.2011
Ort: Eckernförde, S-H
Beiträge: 70
Standard

Zitat:
Zitat von Äuglein Beitrag anzeigen
Ich halte es mit Max Bense (Prof. der Philosophie), der mal gesagt hat: " Ich verteidige den Atheismus als die notwendige und selbstverständliche Form menschlicher Intelligenz."

Ich glaube fest, dass sich auch die "großen" Religionen eines Tages selbst erledigen werden - so wie einst Zeus und Odin usw.
Ich halte es da lieber mit Einstein:

„Jedem tiefen Naturforscher muß eine Art religiösen Gefühls naheliegen, weil er sich nicht vorzustellen vermag, daß die ungemein feinen Zusammenhänge, die er erschaut, von ihm zum erstenmal gedacht werden.“
__________________
„Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit.“
bigbluebeauty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2011, 20:41   #44
Marc74
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 70
Standard

Als Agnostiker glaube ich das die Frage ob es (einen) Gott gibt niemals beantwortet werden kann.
__________________
In cauda venenum
Marc74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2011, 20:52   #45
toni
Urgestein
 
Registriert seit: 16.06.2004
Beiträge: 3.207
Standard

es wäre vielleicht viel leichter an Gott zu glauben und sich zu ihm zu bekennen, wenn er nicht immer so merkwürdige Stellvertreter und dieses lausige Bodenpersonal hätte
toni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2011, 21:03   #46
Marc74
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 70
Standard

Ach ich finde, sollte es ihn tatsächlich geben, kann man ihm das nicht anlasten...immerhin wurde ihm bei der Wahl seines Stellvertreters kein Mitspracherecht eingeräumt...*grins*...Ich stell mir grade das Gesicht meines Chefs vor wenn er aus einem längeren Urlaub zurück kommt und den Praktikanten in seinem Sessel vorfindet...und dieser ihm erklärt das er jetzt sein neuer Vize ist, wurde halt so beschlossen...
__________________
In cauda venenum
Marc74 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2011, 21:23   #47
goodidea
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 22.10.2011
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 3
Standard grundsätzlich ja!

Ja, ich glaube an Gott (der aber ganz anders "aussieht", als es uns die Kirche lehrt) und an die Unsterblichkeit der Seele.
goodidea ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2011, 14:23   #48
kleine Katze
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 08.11.2007
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 130
Standard

Ja, ich glaube.

Bin sehr katholisch sozialisiert, hab kath. Theologie studiert (u.a.) - und bin dann ausgetreten, aus Überzeugung. Viele Dogmen konnte ich beim besten und ernsthaftesten Bemühen nicht glauben - z.B. auch Essentials wie Gottessohnschaft, Dreieinigkeit, Erlösertod.

Bin dann als "Freigeist" duch die Gegend gelaufen, hab mich sehr mit Religion beschäftigt, da ich meinem Glauben wieder nicht nur Inhalt, sondern auch Form geben wollte - und bin bei dem eigentlich anarchischsten aller abrahamitischen Bekenntnisse gelandet: Es gibt keinen Gott außer Gott, und Mohammed ist sein Prophet. (Ende, aus. Kein Klerus, keine Erklärmacht, nur Gelehrte und ihre Interpretation des Obigen).

Gehe aber davon aus, dass es sowieso nur einen "Gott" gibt (auch das sehe ich eigentlich nur als Chiffre) und die Religionen Sprachen sind, das Unaussagbare mitzuteilen - jede mit je unterschiedlichem Schwerpunkt des Seienden - und damit per se wahr und unwahr zugleich, da vorläufig und begrenzt.

Heute sehen wir wie durch einen Spiegel, dann aber von Angesicht zu Angesicht. Auch das Chiffre durch und durch.

Ansonsten: worüber man nicht reden kann (keine Aussagen treffen), darüber muss man schweigen.
kleine Katze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 02:41   #49
cinnamon_lady
Lebende Legende
 
Benutzerbild von cinnamon_lady
 
Registriert seit: 13.03.2008
Beiträge: 2.899
Standard

Zitat:
Zitat von Bombadil Beitrag anzeigen
Der Glaube an einen guten und gerechten Gott steckt in unseren Genen und vererbt sich so von Generation zu Generation weiter - so ähnlich wie Zugvögel um die Richtung wissen in die sie fliegen müssen.
Na, ganz so ist es nicht. Es gibt lediglich eine genetische Disposition zum Glauben. Sonst würde etwa 1/5 der Weltbevölkerung schlicht in die falsche Richtung fliegen.
cinnamon_lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 08:06   #50
Sonnenkuss
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Sonnenkuss
 
Registriert seit: 30.08.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.083
Standard

Zu 40 % behaupten irgendwelche britischen Forscher, wäre Glaube erblich.
Ist das der Link, den du meinst?

Was ich erheblich interessanter finde, dass "Untreue" auch mit 40% vererbbar sein solle... jaja die Inselaffen sagen uns wo es langgeht!
__________________
-o-
Sonnenkuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2011, 11:14   #51
bigbluebeauty
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von bigbluebeauty
 
Registriert seit: 24.07.2011
Ort: Eckernförde, S-H
Beiträge: 70
Standard

Zitat:
Zitat von cinnamon_lady Beitrag anzeigen
Na, ganz so ist es nicht. Es gibt lediglich eine genetische Disposition zum Glauben. Sonst würde etwa 1/5 der Weltbevölkerung schlicht in die falsche Richtung fliegen.
Die glauben auch an etwas - zum Beispiel daran, dass sie nichts glauben - oder an ihr Bankkonto oder was auch immer.
__________________
„Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit.“
bigbluebeauty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2011, 12:15   #52
Randi
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Randi
 
Registriert seit: 06.11.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 9
Standard

Ich glaube nicht an Gott. Denn ich sehe da auch mehr die wissenschaftliche Seite wie alles entstand im Leben. Damals vor über 2000 Jahren gab es noch das Wissen, was wir heute haben. Da war der Glauben für die Menschen noch am einfachsten die Dinge so anzunehmen und vielleicht auch nicht weiter zu hinterfragen.

Ich bin schon getauft und konfimiert wurden. War evangelisch-lutherisch. Meine Familie ging nur Weihnachten in die Kirche.

Aus der Kirche bin ich ausgetreten.

Ein Leben nach dem Tod...hm...ich weiß nicht, ob ich das überhaupt möchte. Ich bin zwar "erst" 50...aber manchmal schon sehr müde. Wenn ich mir vorstelle..es geht weiter..oder noch mal von vorn..als irgendwas..wie im Buddhismus..öhm..nöö. Würde ich nicht wollen.

LG Randi
Randi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2011, 14:09   #53
kleine_Dicke
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von kleine_Dicke
 
Registriert seit: 26.01.2007
Ort: Winsen Luhe
Beiträge: 122
Standard

Ich glaub nicht daran..
__________________
Das Leben ist kein Ponyhof
Ich färbe für mein leben gerne die Haare

kleine_Dicke ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2011, 19:44   #54
Hexenweib
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Hexenweib
 
Registriert seit: 05.11.2011
Ort: saarland
Beiträge: 5
Beitrag

Als mein Sohn klein war habe ich ihm erzählt, dass Gott wie ein großer Wattebausch ist, der aus lauter Seelen besteht. Kommt ein Lebewesen auf die Welt, löst sich eine der Seelen aus dem Ganzen und wenn ein Lebewesen stirbt geht die Seel zurück und alle profitieren von dem was die Seele erfahren und gelernt hat. Daher ist es ganz wichtig, dass jeder im Leben seine Talente lebt, aus seinen Fehlern lernt und gut für sich sorgt.
Ich glaub, dass dieses spontane Bild, das ich da "gemalt" habe meinem grunsätzlichen Glauben an Leben, Evolution und Entwicklung wirklich ganz gut entspricht.
Ich gehe nicht in die Kirche und lebe in keiner Gemeinde oder wie man so Gemeinschaften nennt. Ich bin aber davon überzeugt, dass es ganz spannend ist sich mit Werten, Ethischem Verhalten, Autonomie, sozialem Miteinander, Wahrnehmung, Bewertung und solchen Themen auseinandersetzt. Meine Erfahrung ist, dass es egal ist ob das unter Glaube, Philosophie oder einfach unter "sich mit Menschsein auseinander zu setzen" läuft, wichtig ist in der Reflexion zu bleiben.
ich habe gerade mein Wort zum Mittwoch geschieben.
Na ja, ist halt auch ein Stück von mir .
Gruß
Hexenweib
Hexenweib ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2011, 07:52   #55
MeiersJulchen
Moderatorin
 
Benutzerbild von MeiersJulchen
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 7.055
Standard

Fehlendes Zeug ist am üblichen Ort
MeiersJulchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2011, 21:30   #56
simplyG
Gast
 
Standard

Mir hat mein Philosopihiepauker erklärt, wenn mehrere Leute in einem dunklen Raum nach einer schwarzen Katze suchen, von der jeder weiß, sie ist nicht da, dann ist der Theologe der der ruft, ich hab sie.

An ein Leben nach dem Tod oder eine Wiedergeburt glaube ich definitiv nicht. Bei Gott wechseln sich Glaube, Zweifel und Unglaube stetig ab.
  Mit Zitat antworten
Alt 14.11.2011, 12:47   #57
Moruadh
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Moruadh
 
Registriert seit: 12.11.2011
Ort: NRW
Beiträge: 7
Standard

Ja und Jein

Ich glaube an Gott UND Göttin, hier sind alle Götter einfach nur verschiedene Aspekte eines Gottes so wie alle Göttinnen Aspekte einer Göttin sind.

Und ich glaube weniger an ein Leben nach dem Tod als an Reinkarnation. Alles andere wäre für mich, was ich schon erlebt und gesehen habe, unlogisch.

Just my two cents.

By the way fällt mir hier noch der Spruch der Atheisten ein: Wer sich wegen dem Glauben streitet, streitet doch nur darum, wer den cooleren imaginären Freund hat.
Moruadh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2011, 09:46   #58
Drummer26
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Drummer26
 
Registriert seit: 02.02.2010
Ort: Essen
Beiträge: 2
Standard

Hallöchen!

Ich persönlich glaube an keinen Gott...und keine Göttin. Ich bin ziemlich in der wirklichen, realen Welt verankert und glaube an die Wissenschaft. Daher benötige ich keine "Wesenheit" und schon gar nicht über mir....die mir bestimmt, was ich zu tun und zu lassen habe, mich beobachtet und sich um mein Sexleben sorgt und nichtmal mit der Kontrolle aufhört, wenn ich sterbe.
Außerdem geschehen auf der Erde Dinge, die es für mich unmöglich machen, an die Existenz einer "höheren Intelligenz" zu glauben. Sprich: Sollte es einen oder mehrere Götter geben, sind die entweder im Urlaub oder komplette Versager!

Man kann nicht zu 100% sagen wie´s aussieht mit der Existenz von Gott...aber ich lebe mein Leben mit der Überzeugung der Nicht-Existenz von Gott und sage, das es zu 99.999% KEINEN Gott gibt.
Drummer26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2011, 09:56   #59
MeiersJulchen
Moderatorin
 
Benutzerbild von MeiersJulchen
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 7.055
Standard

Zitat:
Zitat von Drummer26 Beitrag anzeigen
und glaube an die Wissenschaft
Hört sich aber nicht sehr wissenschaftlich an
MeiersJulchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2011, 10:11   #60
bigbluebeauty
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von bigbluebeauty
 
Registriert seit: 24.07.2011
Ort: Eckernförde, S-H
Beiträge: 70
Standard

Zitat:
Zitat von Drummer26 Beitrag anzeigen
Ich bin ziemlich in der wirklichen, realen Welt verankert
Definiere "Realität". Nur das, was wir wahrnehmen oder verstehen können? Das wäre doch arrogant, oder?

Zitat:
Zitat von Drummer26 Beitrag anzeigen
und nichtmal mit der Kontrolle aufhört,
Glaube hat etwas mit Beziehung zu tun, nicht mit Kontrolle.

Zitat:
Zitat von Drummer26 Beitrag anzeigen
Außerdem geschehen auf der Erde Dinge, die es für mich unmöglich machen, an die Existenz einer "höheren Intelligenz" zu glauben. Sprich: Sollte es einen oder mehrere Götter geben, sind die entweder im Urlaub oder komplette Versager!
Wenn man Deiner Argumentation folgt, müsste Gott ein Sklavenhalter sein, der den Menschen keine Wahl (eben auch zum Schlechten...) lässt.

Zitat:
Zitat von Drummer26 Beitrag anzeigen
Man kann nicht zu 100% sagen wie´s aussieht mit der Existenz von Gott
Stimmt. Hundertprozentig WISSEN kann das niemand - Existenz und Nichtexistenz.

Zitat:
Zitat von Drummer26 Beitrag anzeigen
...aber ich lebe mein Leben mit der Überzeugung der Nicht-Existenz von Gott und sage, das es zu 99.999% KEINEN Gott gibt.
Was natürlich gar nichts darüber aussagt, wie es denn nun wirklich ist. Da muss jeder selbst herausfinden, wo er steht. Und jeder kann danebenliegen.
__________________
„Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit.“
bigbluebeauty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.11.2011, 10:50   #61
silent-angel83
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von silent-angel83
 
Registriert seit: 05.09.2010
Beiträge: 153
Standard

Hmmm schwere Frage... ich würde sagen, ich glaube an Gott aber nicht an die Kirche. Obwohl ich den Glauben eher nach "Bedarf" glaube. Hört sich komisch an... auch wenn es eigentlich falsch ist, tritt Gott oder der Glaube meist dann auf, wenn es mir besonders schlecht geht oder ich jemanden brauche, der verantwortlich dafür ist, dass mir einige sehr schlechte Dinge geschehen sind.
Das Leben nach dem Tod.. hmm ich glaube nicht bin aber fest davon überzeugt, dass es sowas wie Karma gibt und Reinkarnation. Wenns nicht so teuer wäre würde ich glatt ne Rückführung machen, weil ich davon überzeugt bin, dass sich dadurch so einige Dinge in meinem Leben erklären würde.
Generell soll jeder das Glauben, was er selbst für richtig hält.. nur bitte man soll niemanden seinen Glauben oder Nichtglauben aufzwängen und Glaube finde ich generell gut, solang man niemandem damit schadet.
silent-angel83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2011, 10:59   #62
Radler
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Radler
 
Registriert seit: 27.10.2007
Ort: Hannover
Beiträge: 193
Standard

Ich glaube an gott und für das elend auf der welt sind die menschen selbst verantwortlich. die ungerechtigkeiten und kriege auf dieser welt sind mensch- gemacht.
__________________
wenn ich König von Deutschland wär- Rio Reiser
Radler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.12.2011, 16:25   #63
Adrienne
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 08.12.2011
Beiträge: 2
Standard

Ich glaube nicht an Gott. Ich gehe allerdings nicht so weit zu sagen, daß es nichts in die Richtung gibt. Ich weiß einfach nicht, daß es sowas gäbe und das ist alles.
Adrienne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2011, 15:21   #64
dersachse95
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Nürnberg
Beiträge: 6
Standard

ich bin Atheist, wie alle aus meiner Familie, ich glaub da eher an Karl Marx (Religion = Opium)
dersachse95 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2012, 18:47   #65
MusicFreak
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von MusicFreak
 
Registriert seit: 18.02.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 26
Standard

Bekennender Atheist...wie inzwischen fast meine ganze Familie...außer meine Mutter, die bleibt wohl bei ihrem Glauben. Soll mir recht sein, solange sie nicht mehr versucht, ihn mir aufzuzwingen.
MusicFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2012, 23:41   #66
Pipilotta
Treue Seele
 
Benutzerbild von Pipilotta
 
Registriert seit: 31.12.2009
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.010
Standard

Ja, ich glaube
und meine Kinder wurden auch christlich erzogen !
__________________
Sich als dicken Menschen zu akzeptieren und zu lieben, bedeutet nicht, es toll zu finden, dick zu sein ( Martina Mahner )

Pipilotta ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2012, 01:22   #67
KerstinN
Lebende Legende
 
Benutzerbild von KerstinN
 
Registriert seit: 19.10.2004
Ort: mitten in der Prärie
Beiträge: 2.266
Standard

Zitat:
Zitat von dersachse95 Beitrag anzeigen
ich bin Atheist, wie alle aus meiner Familie, ich glaub da eher an Karl Marx (Religion = Opium)
widerspricht sich das nicht? an gott glaubst du nicht aber an karl marx (wenn man kleinlich ist kann man viele bezeichnungen für seine götter suchen und finden) und dann hab ich irgendwie das gefühl, dass du einer derer bist, die was hinterher hingen, was es so nie gab bzw nie geben wird...glaube an karl marx und im profilbild fidel castro
__________________
-----------------------------------------------------

Was deinem Partner lieb und teuer, ergibt das schönste Osterfeuer.Wenn Blumen Nachbars Beete zieren, musst du es mit Gift probieren.
KerstinN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2012, 09:40   #68
Fuzzy
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 15.02.2012
Beiträge: 10
Standard

Ich glaube auch nicht... ich glaube eher an an meine Freunde, Familie und an mich selbst, das hilft mir mehr als wenn ich an ein höheres Wesen glaube soll.
Wurd auch nicht religiös erzogen, meine Eltern schon nicht und meine Großeltern waren auch nicht mehr gläubig.
Fuzzy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2012, 18:23   #69
Ibag
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 20.07.2008
Ort: Leipzig
Beiträge: 9
Standard

Nein, ich glaube nicht an Gott. Ich wurde allerdings auch nicht so
erzogen. Meiner Meinung nach kann man nur wirklich glauben, wenn man den Glauben "mit der Muttermilch" aufsaugt. Oder
wenn man die Augen vor der Wirklichkeit verschließt.
__________________
Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag !
Ibag ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2012, 11:39   #70
Leona
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von Leona
 
Registriert seit: 13.08.2006
Beiträge: 544
Standard

Ja.
__________________
Der Kultivierte bedauert nie einen Genuss. Der Unkultivierte weiss überhaupt nicht, was ein Genuss ist.
Leona ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2012, 13:00   #71
gerndabei
Treue Seele
 
Benutzerbild von gerndabei
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: NRW (Bergisches Land)
Beiträge: 889
Standard

Zitat:
Zitat von Schokosahne Beitrag anzeigen
Na dann (nach SoKus Vorgabe ) :

NEIN
Dito.
gerndabei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2012, 21:47   #72
Dorian78
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Dorian78
 
Registriert seit: 16.02.2012
Ort: Köln
Beiträge: 97
Standard

Ich glaube daran dass es etwas gibt, was wir nicht erkennen können, weil es sich unserer begrenzten Wahrnehmung entzieht. Wäre ich religiös, würde ich von Gott sprechen...

Und dass Leben nach dem Leben? Ja, davon bin ich sogar überzeugt - aber dass ist etwas was jeder für sich ausmachen muss...
__________________
Ich bin nicht böse, sondern moralisch flexibel!

Dorian78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2012, 08:25   #73
Morgana
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Morgana
 
Registriert seit: 07.03.2005
Ort: Hohn, S-H
Beiträge: 190
Standard

Ein klares Ja!
__________________
--- Ein Tag, an den man nicht gelächelt hat, ist ein verlorener Tag --
Morgana ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2012, 13:02   #74
House M.D.
Moderator/in
 
Benutzerbild von House M.D.
 
Registriert seit: 02.06.2006
Ort: Stadt der Verschwörung.
Beiträge: 1.166
Standard

Andere Glaubensfragen: Klick mich!
__________________

And now for something completely different...
(Monty Python)
House M.D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2012, 13:57   #75
Tessa
Lebende Legende
 
Registriert seit: 02.02.2004
Ort: NRW
Beiträge: 2.585
Standard


Klasse !
Wo hast denn das gefunden ?
Tessa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2012, 20:51   #76
revolverheldin
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 26.07.2010
Beiträge: 17
Standard

ich glaube auch! irgendwie mehr frauen als männer die glauben oder bild ich mir das nur ein?
revolverheldin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.05.2012, 21:26   #77
Spätzken
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Spätzken
 
Registriert seit: 13.05.2012
Beiträge: 8
Standard

hallo und guten Abend,

ich klinke mich hier jetzt einfach mal mit ein, weil das ein Thema ist, das mich seit Mitte November 2011 schon beschäftigt. Ich war nie ein gläubiger Mensch, bin auch vor vielen Jahren aus der Kirche ausgetreten - aber dann ist Mitte November 2011 etwas geschehen, was mich schon sehr - ich weiß nicht, beeindruckt ist nicht der richtige Ausdruck dafür, aber was anderes fällt mir nicht ein - hat.

Beim Stöbern in Bildern bin ich auf zwei Bilder aufmerksam geworden, die mein ganzes weiteres Leben komplett auf den Kopf gestellt haben (näher möchte ich nicht darauf eingehen, weil es mit meiner persönlichen Situation *Trennung vom Ehemann* zusammenhängt.

Daß ich ausgerechnet nach dem Auszug von ihm diese Bilder finde und dadurch sein ganzes Lügengebilde aufgeflogen ist, das war kein Zufall - das hat mir sehr geholfen, mit der Situation der Trennung umzugehen - es hat ganz viel von den zerstörenden Gefühlen weg genommen, die mich fast zerstört hätten, und mich wieder stark gemacht.

Also von daher - ich glaube daran, dass es irgendetwas gibt, das mich/uns irgendwie lenkt/leitet oder wie auch immer.
__________________
Liebe Grüße vom Spätzken
Spätzken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.05.2012, 15:43   #78
chila
Hier qualmt die Tastatur
 
Registriert seit: 08.05.2011
Beiträge: 492
Standard

Nein ich glaube nicht an Gott und sehe das Ganze eher Wissenschaftlich, denn unsere Normen und Werte und auch unser Glaube ist von der Gesellschaft vorgegeben.

Sobald man tot ist, ist auch das Gehirn tot, wodurch unsere ganzen Gedanken und auch unser Glaube mit stirbt.


Trotzdem bin ich katholisch aufgewachsen und war auf einer Privaten Klosterschule.

Auch wenn ich mit dem katholischen Glauben nichts anfangen kann und mich viele Dinge in der katholischen Kirche wütend machen, bin ich der Meinung, dass mir die Kirche geholfen hat, einige Grundwerte und Respekt anderen Menschen gegenüber zu lernen.

Trotzdem sage ich mir immer, dass die größten Verbrecher die "ach so heiligen" Gläubigen sind, egal ob Christ oder Moslem.


Liebe Grüße

Chila
chila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2012, 17:52   #79
toni
Urgestein
 
Registriert seit: 16.06.2004
Beiträge: 3.207
Standard

Zitat:
Zitat von chila Beitrag anzeigen
Sobald man tot ist, ist auch das Gehirn tot,
bei manchen hat man aber das Gefühl, dass sie dazu garnicht erst sterben müssen
toni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2012, 22:10   #80
chila
Hier qualmt die Tastatur
 
Registriert seit: 08.05.2011
Beiträge: 492
Standard

War das eine Anspielung?
chila ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:11 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss