Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Nicht nur Dickes > Philosophisches & Schlagfertiges

Philosophisches & Schlagfertiges
Gedanken, Gedichte, Weisheiten und freche Sprüche.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.07.2011, 21:03   #1
romanticle
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von romanticle
 
Registriert seit: 03.04.2007
Ort: hamburg
Beiträge: 262
Standard Glaubt ihr an Gott?

Mich würde es mal interessieren,ob ihr an Gott&ein Leben nach dem Tod glaubt!

Ich kann beide Fragen klar mit JA beantworten was mir unglaublich viel Kraft&Hoffnung gibt!
romanticle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2011, 00:37   #2
Timmy_Blue_Eyes
Kein Schreibzugriff. Bitte Admin kontaktieren!
 
Registriert seit: 26.09.2009
Beiträge: 74
Standard

In beiden Fällen ein bedingtes JA. Ich glaube hauptsächlich an mich selbst, so nach dem motto "Jeder ist seines Glückes Schmied"
Timmy_Blue_Eyes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2011, 01:10   #3
cinnamon_lady
Lebende Legende
 
Benutzerbild von cinnamon_lady
 
Registriert seit: 13.03.2008
Beiträge: 2.899
Standard

Ich glaube an beides nicht. Ich sehe das auch nicht unbedingt als Errungenschaft, ich bin kein stolzer Atheist. Aber mir will es nicht gelingen, zu glauben. Deshalb ein klares NEIN.
cinnamon_lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2011, 01:18   #4
Nicole78
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Nicole78
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 20
Standard

Bei mir für beides ein Ja.
Nicole78 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2011, 02:18   #5
HamsterD
Moderator/in
 
Benutzerbild von HamsterD
 
Registriert seit: 13.03.2006
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.837
Standard

Nee, ich glaub nicht an Gott. Leben nach dem Tod, keine Ahnung, vielleicht Wiedergeburt, vielleicht auch gar nichts... klingt ja auch verlockend, nie wirklich zu sterben... Im Grunde glaub ich da aber auch nicht dran.
Wer den Glauben braucht, soll halt glauben, sag ich mal. Soll ja Berge versetzen können und kann daher für einen selbst nicht unbedingt schlecht sein.

Gruß
Dani
HamsterD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2011, 11:14   #6
anykey
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von anykey
 
Registriert seit: 21.08.2008
Ort: Saarbrücken
Beiträge: 93
Standard

Es darf in meinen Augen jeder machen was er will, solange er mich damit in Ruhe lässt.

Ich bin nicht gläubig und in keiner Glaubensgemeinschaft.
anykey ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2011, 12:24   #7
KerstinN
Lebende Legende
 
Benutzerbild von KerstinN
 
Registriert seit: 19.10.2004
Ort: mitten in der Prärie
Beiträge: 2.266
Standard

der glaube soll ja ein in-sich-gehen sein, kein raus-posaunen, ein inne-halten...deswegen ist ja auch meist ein gebet ein flüstern und nicht ein hinaus-schreien...
ich finde, die frage "glaubt ihr an gott" ist eine merkwürdige frage!
"seit ihr gläubig" wäre angebrachter wenn man den schon fragt...nur was hast du davon wenn einige mit ja oder nein antworten?
für mich sind menschen die im glauben eine erfüllung finden genauso lieb wie menschen, die damit gar nix anfangen können...was ich nicht abkann sind fanatiker die einen ihren glauben aufdrängen wollen!
__________________
-----------------------------------------------------

Was deinem Partner lieb und teuer, ergibt das schönste Osterfeuer.Wenn Blumen Nachbars Beete zieren, musst du es mit Gift probieren.
KerstinN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.07.2011, 23:14   #8
romanticle
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von romanticle
 
Registriert seit: 03.04.2007
Ort: hamburg
Beiträge: 262
Standard

Zitat:
Zitat von KerstinN Beitrag anzeigen
für mich sind menschen die im glauben eine erfüllung finden genauso lieb wie menschen, die damit gar nix anfangen können...was ich nicht abkann sind fanatiker die einen ihren glauben aufdrängen wollen!
Ich beurteile/verurteile auch keine Religion/ Atheisten und der Glaube ist nicht relevant für mich um einen Menschen lieb zu gewinnen!
Jeder Mensch hat das Recht sich zu entscheiden und sollte nicht nach seiner Entscheidung z.B "gegen Gott" verurteilt/weniger gemocht werden.

Ich möchte auch niemanden etwas aufdrängen! Es hat mich einfach mal Interessiert so wie es andere interessiert hat ob ich an Engel! glaube,oder an Marsmännchen^^
romanticle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2011, 05:40   #9
AnjaP
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von AnjaP
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Bayreuth
Beiträge: 438
Standard

Ich bin nicht wirklich gläubig, auch wenn ich in einem erzkatholischen 200 Seelen - Dörfchen aufgewachsen bin und bís zu meinem sechzehnten Geburtstag "gezwungen" wurde jede Woche in die Kirche zu gehen. Vielleicht hab ich gerade deshalb heute kein wirkliches Interesse mehr daran.

Allerdings finde ich das wirklich wahnsinnig schön:

[Link entfernt]

Lg Anja
__________________
Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand auch hängt - jeden Tag kommt einer und läuft AUFRECHT unten durch.

Geändert von HamsterD (04.07.2011 um 05:54 Uhr) Grund: Link entfernt
AnjaP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2011, 11:23   #10
einfach ich
Gast
 
Standard

Also ich glaube definitiv an Gott und bin auch gläubig, wobei ich nich jeden Sonntag zur Kirche renne aber mein Glaube gibt mir jeden Tag Kraft und ich stehe absolut dazu. Ich bedanke mich auch jeden Abend bei Gott für den bestanden Tag und klar, es gab auch mal Phasen, da habe ich stark daran gezweifelt, ob es Ihn gibt oder ob es "da oben" überhaupt etwas gibt, gerade wenn man einen geliebten Menschen verliert und das Leben überhaupt nich gerecht erscheint aber ich bin immer wieder zu meinem Glauben zurück gekehrt und es gehört einfach für mich dazu an Gott zu glauben. An ein Leben nach dem Tod glaube ich allerdings nur bedingt. Ich stelle mir einerseits gerne vor dass wir alle in den Himmel kommen und von dort auf die nächsten Generationen blicken aber wenn wir wirklich nur unter der Erde verrotten sollten, dann hoffe ich wenigstens dass unsere Seele empor steigt und alles gut ist.
Ja soviel dazu.
  Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2011, 12:02   #11
Bebi
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Bebi
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 8
Standard

ich glaube nicht an einem bestimmten gott

mein glaube ist eher so wie der buddhismus es sagt ,sei gut und du bekommst gutes .

das hat sich in meinem leben schon oft bewahrheitet.

ich habe mit allen probleme die ihre religion als die wahre richtige sehen und diesen glauben auch noch mit gewalt durchsetzen wollen.

mein gedanke ist das toleranz und menschlichkeit bei jedem gott egal wie er auch heißen mag nie verkehrt sein kann.
__________________
viele grüße bärbel
Bebi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2011, 19:10   #12
toni
Urgestein
 
Registriert seit: 16.06.2004
Beiträge: 3.207
Standard

Zitat:
Zitat von Bebi Beitrag anzeigen
ich glaube nicht an einem bestimmten gott

mein glaube ist eher so wie der buddhismus es sagt ,sei gut und du bekommst gutes .
naja, das dürfte wohl das Kredo der meisten Religionen sein, wobei es für das "Gutsein" auch die unterschiedlichsten Auffassungen gibt.

Buddha soll ja auch gesagt haben
" glaube nichts, selbst wenn ich es gesagt habe. - Es sei denn, es stimmt mit Deiner Vernunft und Deinem Menschenverstand überein."

Ich selbst finde allerdings immer wieder Trost in meinem Glauben, wenn ich wie ein Kind sagen kann "lieber Gott hilf mir"
toni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.07.2011, 20:55   #13
Belinda32
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 25.06.2008
Ort: NRW
Beiträge: 104
Standard

Hi,

also ich glaube schon das es da " irgendwas" da gibt. Kann es aber nicht wirklich beschreiben. So in etwa eine " höhere Macht "

Aber das hat nichts mit der Kirche zutun ! ! ! Daher bin ich dort auch ausgetreten.


Das was uns immer als kath. Christen gelert wird/wurde , kann ich nicht mit mir vereinbaren. Die Kirche, im Speziellen die Katholische, ist nichts anderes als ein Gewinnoientiertes Unternehmen das auch teilweise über Leichen geht.

Gruß
Belinda32
Belinda32 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2011, 20:23   #14
gourmet
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 03.07.2011
Ort: zwischen Nds. und Thür.
Beiträge: 2
Standard

Hallöchen,

ich glaube schon an Gott, dazu brauche ich aber keine Kirche. Was ich mit dem guten alten Mann da oben abzumachen habe, regel ich in Gedanken und Wünschen direkt an ihn. Dabei ist mir klar, dass er nicht auf alle meine Wünsche eingehen kann, da ich nicht der einzigste Mensch auf der Erde bin. Diese Einstellung erlaubt es mir zu glauben aber Gott nicht für alles (Kriege usw.) in der Welt verantwortlich zu machen.
gourmet ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2011, 15:21   #15
Lotus
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Lotus
 
Registriert seit: 24.10.2011
Beiträge: 18
Standard

Ich bin ein Atheist/Freigeist und glaube weder an Gott noch an Wiedergeburten und sowas.
Aber ich interessiere mich für die Germanische Mythologie. Da gibt es ja Haufenweise Götter mit interessanten Geschichten und Mythen.
Lotus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2011, 16:03   #16
Bobbelchen
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Bobbelchen
 
Registriert seit: 27.05.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 78
Standard

Hallo,

als Kind war Gott für mich wie ein bester Freund.

Heute als Erwachsener wünschte ich mir dieses "an Gott glauben" zurück. Den wie soll ich an Gott glauben wenn ich nur Elend in der Welt sehe?

LG
Christine
Bobbelchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2011, 16:16   #17
Kracher
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 05.10.2011
Ort: Bamberg/Erkelenz
Beiträge: 18
Standard

Ich bin römisch-katholisch, glaube an Gott und gehe regelmäßig in den Gottesdienst.
Kracher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2011, 16:31   #18
Sonnenkuss
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Sonnenkuss
 
Registriert seit: 30.08.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.065
Standard

Zitat:
Zitat von Lotus Beitrag anzeigen
Ich bin ein Atheist/Freigeist und glaube weder an Gott noch an Wiedergeburten und sowas.
....
Atheisten sind nicht freigeistig, sondern höchstens gottlos...
__________________
-o-
Sonnenkuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2011, 16:52   #19
Lotus
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Lotus
 
Registriert seit: 24.10.2011
Beiträge: 18
Standard

In dem sinne freigeistig, weil ich mein Denken oder wie man auch sagen will meinen Glauben, auf wissenschaftliche Fakten stütz. Vielleicht passt der Begriff Freidenker für dich besser da rein.
Lotus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2011, 19:56   #20
Sonnenkuss
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Sonnenkuss
 
Registriert seit: 30.08.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.065
Standard

Welche wissenschaftlichen Fakten...? Könnte jetzt glatt interessant werden.
__________________
-o-
Sonnenkuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2011, 20:17   #21
HamsterD
Moderator/in
 
Benutzerbild von HamsterD
 
Registriert seit: 13.03.2006
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.837
Standard

Ich glaube, dass es am besten ist, wenn diese letzte Frage außerhalb dieses Threads diskutiert wird.
HamsterD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2011, 21:31   #22
cinnamon_lady
Lebende Legende
 
Benutzerbild von cinnamon_lady
 
Registriert seit: 13.03.2008
Beiträge: 2.899
Standard

Aber eigentlich trifft es doch genau den Punkt des Threads. Wenn man nicht an Gott glaubt, woran dann? Überhaupt an etwas? Ich finde das durchaus diskutierenswert...
cinnamon_lady ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 02:42   #23
toni
Urgestein
 
Registriert seit: 16.06.2004
Beiträge: 3.207
Standard

Zitat:
Zitat von Lotus Beitrag anzeigen
In dem sinne freigeistig, weil ich mein Denken oder wie man auch sagen will meinen Glauben, auf wissenschaftliche Fakten stütz. Vielleicht passt der Begriff Freidenker für dich besser da rein.
in dem Moment wo man sich an Fakten hält, glaubt man nicht mehr, denn dann weiss man ja.
Allerdings kenn ich keinen "Gott" der diese Voraussetzungen erfüllt.

Etwas wissenschaftlich zu untermauern versucht man wohl gern im esoterischen Bereich oder bei den Sekten, die mir weismachen wollen dass ich am 11.11.11 einen Freiflug in Galaxis machen darf.

Wir werden sehen.....
toni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 07:26   #24
HamsterD
Moderator/in
 
Benutzerbild von HamsterD
 
Registriert seit: 13.03.2006
Ort: Leipzig
Beiträge: 1.837
Standard

@cinnamon lady
Ich streite nicht ab, dass es diskutierungswürdig ist. Allerdings war das Thema des Threads, ob man überhaupt an Gott glaubt, und nicht, wie man einen Atheist definiert bzw. einen Freidenker. Daher wenn, dann bitte nicht in diesem Thread.

Gruß
Dani
HamsterD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 07:47   #25
EliGa
Gast
 
Standard

Ich glaube nicht an Gott. Und an ein Leben nach dem Tod auch nicht, ich habe das Prinzip immer so verstanden, dass man erst lebt und dann tot ist und nicht umgekehrt.

Aber ich muss sagen: Ich beneide die Gläubigen, denn es hat doch viel Tröstliches.

Ach ja, und zur wissenschaftlichen Betrachtung: Ein wahrer Wissenschaftler sagt nicht "Das gibt es nicht", sondern "Ich weiß es nicht", solange etwas nicht bewiesen ist.
Oder er sagt: "Es interessiert mich nicht, weil ich es nicht herausfinden kann".
  Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 08:13   #26
Sonnenkuss
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Sonnenkuss
 
Registriert seit: 30.08.2003
Ort: Nürnberg
Beiträge: 2.065
Standard

Hey, hier nicht diskutieren *dududu*!
Du sollst nur: Ja oder nein, eben ob du an Gott glaubst oder nicht schreiben, -nix anderes!
__________________
-o-
Sonnenkuss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 08:26   #27
Schokosahne
Moderator/in
 
Benutzerbild von Schokosahne
 
Registriert seit: 24.04.2010
Ort: Erlangen
Beiträge: 1.523
Standard

Na dann (nach SoKus Vorgabe ) :

NEIN
Schokosahne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 09:30   #28
EliGa
Gast
 
Standard

Zitat:
Zitat von Sonnenkuss Beitrag anzeigen
Hey, hier nicht diskutieren *dududu*!
Du sollst nur: Ja oder nein, eben ob du an Gott glaubst oder nicht schreiben, -nix anderes!
Oh, Entschuldigung! Asche auf mein Haupt.

Gut: Nein und nein.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 09:49   #29
mollycrossy
Lebende Legende
 
Registriert seit: 25.06.2004
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 1.897
Standard

Glauben an Gott? Nö, an keinen von denen.

Glauben an ein Leben nach dem Tod? Nur daß jemand in den Gedanken der Anderen weiter existiert.
mollycrossy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 10:33   #30
Sonja2707
Gast
 
Standard

Ich schließe mich mal an:
Ja, ich glaube an Gott und auch daran, dass die Seele eines Verstorbenen gen Himmel steigt und von oben auf uns alle herab schaut.

Zum Trost oder auch Kraft tanken gehe ich gern in eine Kirche, genieße die Stille und bete. Nicht selten finde ich da die Lösung für eines meiner Probleme. Da ich auch in einem Kirchenchor singe, nehme ich auch an Gottesdiensten teil (nicht jede Woche).
  Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 10:35   #31
bigbluebeauty
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von bigbluebeauty
 
Registriert seit: 24.07.2011
Ort: Eckernförde, S-H
Beiträge: 70
Standard

Auf beide Fragen ein Ja.
__________________
„Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit.“
bigbluebeauty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 11:50   #32
Maxmama
Hier qualmt die Tastatur
 
Registriert seit: 02.10.2004
Ort: In der Nähe von Stade
Beiträge: 424
Standard

Nein, es kann keinen gerechten, gütigen Gott geben.
Ein Dasein nach dem Tod - selbstverständlich.

Das ist meine persönliche Einstellung.
__________________
Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus.
Flog durch die stillen Lande als flöge sie nach Haus.
Maxmama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 12:51   #33
bigbluebeauty
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von bigbluebeauty
 
Registriert seit: 24.07.2011
Ort: Eckernförde, S-H
Beiträge: 70
Standard

Zitat:
Zitat von Maxmama Beitrag anzeigen
Nein, es kann keinen gerechten, gütigen Gott geben.
Woraus schließt Du das?
__________________
„Inmitten der Schwierigkeiten liegt die Möglichkeit.“
bigbluebeauty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 12:52   #34
AnjaP
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von AnjaP
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Bayreuth
Beiträge: 438
Standard

Ich glaube an Gott!
__________________
Egal wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand auch hängt - jeden Tag kommt einer und läuft AUFRECHT unten durch.
AnjaP ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 13:20   #35
Maxmama
Hier qualmt die Tastatur
 
Registriert seit: 02.10.2004
Ort: In der Nähe von Stade
Beiträge: 424
Standard

Wie war das noch: hier keine Diskussion, sondern nur eine Meinungskundgebung.
Öffnest Du einen anderen Thread (oder gibts schon einen?) dann kann ich Dir antworten....
__________________
Und meine Seele spannte weit ihre Flügel aus.
Flog durch die stillen Lande als flöge sie nach Haus.
Maxmama ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 14:33   #36
House M.D.
Moderator/in
 
Benutzerbild von House M.D.
 
Registriert seit: 02.06.2006
Ort: Stadt der Verschwörung.
Beiträge: 1.166
Standard

Ach je, über den Glauben an sich und mein Verhältnis dazu könnte ich ganze Anthologien verfassen. Aber machen wir es so kurz wie’s geht.

Ich, aus einem recht christlich verbrämten Hause stammend, sage heute gerne, wenn ich jemanden ärgern will: Wem Wissenschaft zu kompliziert ist, kann es immer noch mit Religion versuchen … Aber ich will ja niemanden ärgern. Deswegen:

Ich lehne die Institution der Kirche - egal welcher Glaubensrichtung - aus verschiedensten Gründen ab und halte Religion allgemein für oftmals rückständig. Als ein Beispiel: Wer solche Dinge sagt, wie: „Oh, du darfst gerne schwul oder lesbisch sein, aber um ein rechter Christ sein zu dürfen, darfst du das nicht ausleben!“, hat nach meiner Meinung a) in der heutigen Zeit nichts verloren, ist b) unendlich verlogen und hat c) das, woran er glaubt, selbst nicht recht verstanden.

Ich lehne allerdings auch den Atheismus in der heute weit verbreiteten Form ab, obwohl ich mich meist selbst als Atheist bezeichne. Ich rezipiere Atheismus häufig als eine Art Ersatzreligion des Nichtglaubens, die sich gerne mal an Elementen bedient, die denen des religiösen Fanatismus nicht unähnlich sind. Das ist auch nichts für mich. Ich bin kein Missionar, weder in die eine, noch in die andere Richtung. Viel eher wäre ich so etwas wie ein Pastafari. Ein Umgang mit Religion, wie er mir mehr liegen würde.

Nichtsdestotrotz sieht man mich häufiger mal in Kirchen und anderen Sakralbauten. Das hat etwas mit meinem Interesse an Architektur und Kunst zu tun. An manchen Kirchen haben sich einige bedeutende Künstler ausgetobt, und das sehe ich mir gern an. Die taten das übrigens auch weniger für Gotteslohn, sonder für Geld, was hier und da gerne mal verklärt wird.

Und um auf die ( eigentlich schon beantwortete) Frage aller Fragen zurückzukommen : Glaube ich an Gott? Ganz ehrlich: Nää.
__________________

And now for something completely different...
(Monty Python)
House M.D. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2011, 22:27   #37
Grazia1974
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Grazia1974
 
Registriert seit: 18.09.2004
Beiträge: 177
Standard

Ich glaube an Gott und an ein Leben nach dem Tod. Mir ist mein Glaube sehr wichtig.
__________________
Menschen sind oft unberechenbar, unlogisch und selbstzentriert. Vergib ihnen einfach.
Mutter Theresa

Wir sollten jeden Tag wie ein neues Leben beginnen.
Edith Stein
Grazia1974 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 07:26   #38
Hummel85
Viele Gedanken - viele Worte
 
Registriert seit: 24.09.2011
Beiträge: 118
Standard

Ich bin mir grade nicht so sicher, zu welcher Religion ich mich zugehörig nennen soll ... Jedenfalls hatte für mich der Glaube/die Religion noch nie direkt etwas mit der Institution der jeweiligen "Kirche" zu tun.

Auf dem Papier bin ich römisch/katholisch, da ich auch katholischen Religionsunterricht gebe

Einerseits glaube ich daran, dass Gott die Welt und somit in letzter Instanz auch uns Menschen geschaffen hat - nicht die Schöpfungsgeschichte an sich, keine Sorge, ich "glaube" an die Evolution, aber irgendetwas muss meiner Meinung nach dahinter stehen und all das (bei der Entstehung der Welt/des Universums) ausgelöst haben.

Allerdings glaube ich nicht, dass das heute noch auf den Einzelnen von uns einen wahrnehmbaren Einfluss hat; auch nicht an ein Leben nach dem Tod/Wiedergeburt oder die Vergebung der Sünden durch eine höhere Macht.

Ich glaube daran, dass jeder seines eigenen Glückes Schmied ist, dass dabei aber jeder einzelne besser oder schlechter in der Kunst des Schmiedens ist.
Ich glaube an Freundschaft, Liebe und allgemein an Gefühle; ich glaube daran, dass jeder Mensch glücklich sein kann, wenn er nur lernt, seine eigenen Talente und Fehler zu sehen - und die dadurch mehr oder weniger begrenzten Möglichkeiten für sich selbst zu erkennen und zu akzeptieren.

wie gesagt, ich weiß nicht so ganz, als was ich das bezeichnen soll, aber letzten Endes ist es genau eines: Der Glaube an MICH, verbunden mit Dankbarkeit dafür, dass irgendwann mal irgendetwas passiert ist, das das Hier und Heute erst möglich gemacht hat.
Hummel85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 08:37   #39
ela72
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von ela72
 
Registriert seit: 04.05.2011
Ort: Dortmund
Beiträge: 436
Standard

Ich wurde sehr christlich erzogen,von meiner Oma,es wurde gebetet und Kirche war auch ein absolutes Muß.
Heute fällt es mir schwerer daran zu glauben,aber ich versuche es.Es gab in meinem Leben sehr schwere Situationen,dabei hat mir der Glaube ein wenig Trost und Zuversicht gegeben.Aber in die Kirche gehe ich heute kaum noch,Glauben und Beten kann man überall.
ela72 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2011, 09:58   #40
Pummelfeechen
Viele Gedanken - viele Worte
 
Benutzerbild von Pummelfeechen
 
Registriert seit: 25.10.2011
Beiträge: 97
Standard

Hm, schwierige Frage. Auf der einen Seite kann ich mir nicht vorstellen, dass es jemanden gibt, der soviel Unheil auf der Welt zulassen würde wenn er es ändern könnte. Auf der anderen Seite habe ich auch schon Stoßgebete in den Himmel geschickt, wenn ich das Bedürfniss danach hatte.

An eine direkte Widergeburt glaube ich nicht. Aber schon daran, dass danach auch noch etwas auf uns wartet.
Pummelfeechen ist offline   Mit Zitat antworten

Bitte beachten Sie:
Dieses Thema ist älter als 794 Tage und wird wahrscheinlich von keinem der beteiligten Benutzer noch verfolgt.

Wenn Sie eine eigene Frage stellen möchten, eröffnen Sie bitte ein Neues Thema erstellen


Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:30 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.11 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss