Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 17.10.2014, 22:56   #5
MeiersJulchen
Moderatorin
 
Benutzerbild von MeiersJulchen
 
Registriert seit: 28.08.2004
Beiträge: 7.055
Standard

Es ist nicht vergleichbar, weil ein Alkoholiker nicht nach der mechanischen Trinkhandlung und Schluckbewegung süchtig ist sondern konkret nach dem ganz klar definierten und abgegrenzten Inhaltsstoff Alkohol.
Man kann ihm sein Suchtmittel entziehen, ohne daß man ihn "gegen" das Trinken von alkoholfreien Getränken in irgendeiner Form behandeln müßte.

Für einen Eßsüchtigen ist das Essen jedoch eine Ersatzhandlung.
Mit anderen Worten: Eßsüchtige können nicht trockengelegt werden. Außer natürlich, man bindet sie fest und ernährt sie Zeit ihres Lebens rein intravenös.
Genauso unsinnig wäre es, eine Person mit Waschzwang in ein Drecksloch zu sperren und jedwede Hygiene zu verbieten.
MeiersJulchen ist offline   Mit Zitat antworten