Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 24.01.2018, 09:36   #12
Mendi
Lebende Legende
 
Benutzerbild von Mendi
 
Registriert seit: 25.06.2005
Ort: NRW
Beiträge: 1.872
Standard

Hallo

interessantes Thema,

Ich habe mir das Essen zu festen Zeiten abgewöhnt, warte bis ich wirklich Hunger habe. Ich frühstücke morgens erst Stunden nach dem Aufstehen, selbst wenn ich im Bett noch Hunger empfinde ist der spätestens nach dem Aufstehen, Zähne putzen und Kaffeetrinken wieder weg und kommt dann irgendwann.

Oft Frühstücke ich erst um 12 Uhr, esse gegen 17Uhr zu Mittag (warm) und abends gibt es noch einen Yoghurt und/oder Obst. Damit fahre ich ganz gut, nehme nicht zu und muß mir übers Essen keine Gedanken ümachen. Das ist mir wichtig, weil ich, wenn ich zuviel darüber nachdenke, die Essstörung wieder zuschlägt und ich von morgens bis abends unkontrolliert essen kann.

Ich kenne einige Menschen, die früh direkt etwas essen müssen und dann nach vier Stunden wieder Hunger haben. Das scheint wirklich unterschiedlich zu sein, wobei natürlich auch Gewohnheiten und die Erziehung eine Rolle spielen.
__________________
Liebe Grüße Mendi

"Wer eine schöne Stunde verschenkt, weil er an Ärger von gestern denkt oder an Sorgen von morgen, der tut mir leid. Mein Name ist Hase, ich weiß Bescheid." (Bugs Bunny)
Mendi ist offline   Mit Zitat antworten