Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 01.02.2018, 15:54   #1
Eiskloetzchen
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Eiskloetzchen
 
Registriert seit: 03.06.2016
Beiträge: 15
Standard Eingeschlafenes Sexleben

Hallöchen ihr Lieben

Ich bin eigentlich primär stille Mitleserin aber habe momentan ein Problemchen, was mich ein bisschen beschäftigt.
Mit meinem Mann bin ich seit ca. 9 Jahren zusammen. Als wir uns kennenlernten wog ich ca. 90 KG (172cm groß), nahm dann auf ca. 133 KG zu und bin aber mittlerweile auf ca 109 KG angekommen.
Als ich noch viel mehr wog als jetzt eh schon (vor ca. 4 Jahren) war unser Sexleben schon nicht mehr wirklich berauschend. Wir hatten nicht oft Sex (ein Mal im Monat vielleicht) und er kam von sich aus auch nicht auf mich zu. Das war am Anfang ganz anders, da waren wir experementierfreudiger etc.

Ich machte mir also schon vor 4 Jahren Gedanken und sprach ihn darauf an, dass wir nur noch so selten Sex haben. Nach langem rumdrucksen gab er zu, dass er mich mit dem Gewicht nicht mehr attraktiv findet.

An diese Aussage kann er sich übrigens heut zu tage schon garnicht mehr erinnern, toll, mich hatte das damals echt gekränkt.
Nunja, wie gesagt habe ich ein bisschen abgenommen, aber am Sexleben hat sich überhaupt nichts verändert.
(ich hatte aber für mich abgenommen)

Immer noch muss ich von mir aus auf ihn zugehen, wenn ich Sex haben möchte. (versuche da auch oft kreativ an "die Sache" ranzgugehen )
Ich habe ihn noch nicht darauf angesprochen, warum das so ist, vielleicht, weil ich ein bisschen Angst vor der Antwort habe.
Ich erwarte ja garnicht, dass man jeden Tag herzeln muss, aber so ein Mal die Woche z.B. finde ich nicht zu viel, oder?

Natürlich sind wir jetzt schon lange zusammen, aber irgendwie sehe ich nicht ein, dass das ein Grund dafür sein muss, kaum noch Sex zu haben.
Er selber hat während unserer Beziehung auch ein paar KG zugenommen, ich schätze mal um die 15 KG, und ein Bäuchlein bekommen. (wiegt ca. 100KG auf 175 cm)

Das stört mich überhaupt nicht, ich finde ihn trotzdem sexy, anziehend und begehrenswert und ich liebe ihn ja auch über alles.
Ich selber finde mich nicht attraktiv, ich bin dick, habe kleine Brüste und einen Hängebauch (und das mit 27).
An den Brüsten und dem Hängebauch werde ich wohl nicht mehr viel ausrichten können, ich werde es so akzeptieren lernen müssen.

Er sagt mir schon ab und zu, dass er mich hübsch findet, und wenn wir Sex haben, dann sagt er danach auch dass er es gut fand.

Aber ich habe langsam keine Lust mehr, immer den ersten Schritt zu machen, möchte mich auch gern begehrenswert fühlen.

Vielleicht hat ja jemand von euch einen Tipp?
Das Thema werde ich so oder so wohl nochmal ansprechen müssen

Viele liebe Grüße
Eiskloetzchen ist offline   Mit Zitat antworten