Webseite Regeln Chat Presse Werbung Kontakt Impressum
Einkaufsführer Bücherkiste Bilderservice

Deutschlands Forum für Dicke  
     

Zurück   Deutschlands Forum für Dicke > Dicke Gesundheit > Sport & Wellness

Sport & Wellness
Fitness für Körper und Seele.
Für Verabredungen zum gemeinsamen Sporteln bitte das Kontaktforum benutzen.

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.03.2018, 16:13   #1
Dickedei
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 01.03.2018
Beiträge: 2
Frage Angst vor dem Fitnesstudio

Hallo ihr Lieben,
ich habe mich endlich dazu entschieden mehr Sport zu machen. Jetzt gibt es aber ein Problem: ich habe keine Ahnung wie ich starten soll. Klar, einfach bewegen...Aber ich brauche Anleitung. Habe so viele Fragen.
Ins Fitness-Studio traue ich mich einfach noch nicht. Ich sag mir zwar, dass ich die anderen Leute nicht interessiere aber trotzdem...ich schaffe den Gang einfach nicht...

Kennt ihr das auch? Was tut ihr dagegen?
Könnt ihr gute Online Angebote empfehlen? Alles was ich finde, da geht es nur um Sixpack u.Co. Mir geht es aber um Wohlfühlen und gesund werden.
Danke für eure Tipps
Dickedei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 16:19   #2
zegge
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von zegge
 
Registriert seit: 15.06.2005
Ort: Raum F/OF/DA
Beiträge: 448
Standard

hi,

vielleicht kannst du dir von deinem hausarzt krankengymnastik verschreiben lassen.

gruß zegge
zegge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 17:15   #3
Dickedei
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 01.03.2018
Beiträge: 2
Standard

Danke. Ja, das ist vielleicht auch eine Möglichkeit.
Weiß aber nicht, ob das das richtige für mich ist.
Dickedei ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 17:31   #4
Agnetha
Treue Seele
 
Benutzerbild von Agnetha
 
Registriert seit: 19.09.2004
Beiträge: 1.214
Standard

Vor dem Fitnesscenter brauchst du keine Angst haben. Verstehe ich sehr gut. Nach meiner Erfahrung kommen da aber zu 99% keine blöden Blicke oder Sprüche.

Denn selbst Männer mit Muskeln und die supersportlichen Mädels finden es gut, wenn jemand dort hin geht um Sport zu machen! Die meisten haben dafür Anerkennung.
Klar, man kann überall gemeinen Menschen begegnen, aber das kann dir ja auch im Supermarkt passieren.
__________________
Well, if you want to sing out, sing out
And if you want to be free, be free
'Cause there's a million things to be
You know that there are

Agnetha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 17:34   #5
Agnetha
Treue Seele
 
Benutzerbild von Agnetha
 
Registriert seit: 19.09.2004
Beiträge: 1.214
Standard

Aber ansonsten:

Man kann auch zu Hause viele Übungen machen. Es gibt so viel das man ganz ohne Hilfsmittel machen kann. Und wenn das doch mal zu langweilig wird, kann man sich ja auch zB ein Theraband, einen Vibraball oder ein Stepp-Brett kaufen.

Es scheitert zu Hause finde ich halt leider leicht an der Motivation!
Wenn ich in ein Fitnesscenter gehe, bleibe ich auch min 30min dort. Ich bin ja extra hin.
Zu Hause höre ich manchmal nach 10min auf.
__________________
Well, if you want to sing out, sing out
And if you want to be free, be free
'Cause there's a million things to be
You know that there are

Agnetha ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 17:41   #6
Valentina
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Valentina
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 796
Standard

Im Fitness Studio habe ich noch nie blöde Kommentare bekommen. Gerade wenn man sich nicht auskennt, dann kann man ein Probetraining mit den Trainern machen und bekommt einen Trainingsplan und eine Einweisung in die Geräte.
Gute Erfahrungen habe ich auch mit einem Rehakurs gemacht. Kann der Hausarzt oder Orthopäde verschreiben. Da ging es offiziell um Rückengesundheit, aber das Training war ganzheitlich.
Sehr gut ist auch sich anzugewöhnen an einem bestimmten Tag schwimmen zu gehen.
Das schwierigste ist es anzufangen.
Danach muss man das erste Tief überwinden und dann bleibt man dran. Und ein Tief gibt es immer so nach drei Monaten. Selbst nach Jahren passiert mir das, aber dann muss man dranbleiben. Es geht auch wieder vorbei.
Valentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.03.2018, 18:52   #7
zegge
Hier qualmt die Tastatur
 
Benutzerbild von zegge
 
Registriert seit: 15.06.2005
Ort: Raum F/OF/DA
Beiträge: 448
Standard

hi,

mit der krankengymnastik dachte ich mir als einstieg, damit du feste termine hast und du nach anleitung was machst und auch erst mal nur eine person, nämlich den physio, dabei hast.

weiß nicht, wie fit bist du, wie fit sind deine muskeln, dein skelett?

evtl. solltest du erst mal deine belastbarkeit von den ärzten überprüfen lassen, d.h. orthopäde, hausarzt, belastungs-ekg.

dann ist reha-sport, rückengymnastik oder funktionstraining evtl. auch wassergymnastik auch nicht schlecht.

gruß
zegge
zegge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.03.2018, 22:47   #8
Mikki
Mit Elan dabei
 
Registriert seit: 17.06.2007
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 31
Standard

Ich kenn das mit dem Fitnessstudio und Adipositas ganz gut von mir selber. In einer mittelgroßen Stadt hat man meist mehrere Studios zur Auswahl, mal von Edelschuppen (mtl. 80 Euro) bis zum Discounter (mtl. 15 Euro).

Ich selber hatte vor einigen Jahren mit meinen damaligen 150 Kilos doch getraut, Studios anzuschauen. Könnt mir glauben, als etwas schüchterner Mensch ist mir diese Hürde fast übermenschlich hoch gewesen. Und genau die "typischen" Ängste, wie einige hier es beschrieben, hatte ich auch.

Hatte zuerst ein Discounterstudio angeschaut. War dort, habe die Menschen gesehen, die dort trainierten, und ging schnell wieder. Da waren häufig Leute, die offensichtlich viel pumpen für wenig Geld, und massenweise Modepüppchen im jungen Alter. Nee danke, muss nicht sein, zumal da, deswegen auch der Preis, kaum Personal, von Trainern ganz zu schweigen, zu sehen waren.

Mein nächstes Studio liegt in der Mittelklasse (30-40 Euro, je nach Angebot), welches auch am Ende meinen Zuschlag erhielt. Ganz andere Atmosphäre, Geräte waren nicht eng auf eng und sahen auch sauber, benutzbar und auch stabil aus. Ich war (guter Tipp!!) zu einer Zeit dort, wo ich auch gedenke zu Trainieren.
Der Trainer, war zu der Zeit auch gleich einer der beiden Leiter, war sehr freundlich. Ich habe ihm auch gesagt das ich etwas Muffe habe, im Fitnessstudio zu trainieren, aufgrund meines Gewichtes und ANgst vor den Reaktionen der anderen Sportler. Er meinte, ich solle bei der Studioführung auch mal achten, wie die Leute, die gerade trainieren, auf mich wirken.

Nach dem Rundgang hatte ich ein angenehmes Gefühl, ein "Anglotzen" hatte ich nicht bemerkt. Der Trainer meinte auch, dass im Studio alle ALtersklassen trainieren, und es im Kundenstamm durchaus Personen meiner Gewichtsklasse gibt, von denen er nichts negatives (inbezug auf meine XXL-Ängste) gehört hat. Zudem gibt es für Männer ein Verbot von ärmelfreien Oberteilen, um zumindest die Mega-Pumper fernzuhalten, die nicht das Klientel sind.

Ergo, ich hatte da unterschrieben und war auch die ersten 2 Jahre zufrieden. Leider wechselt dort die Leitung sowie die Trainer immer sehr schnell. Und es geht leider auch stärker in Richtung Masse statt Klasse. Die Geräte stehen gefühlt immer dichter zusammen, was im Crossfit-Bereich nicht mehr (für mich zumindest) so angenehm ist.
Allerdings, ich bin nun seit 3,5 Jahren dort im Studio angemeldet, und mir ist bislang nie jemand beleidigend oder sonst wie anmaßend dahergekommen. Auch "negative Blicke" habe ich nicht empfunden, nur einmal kam so ein Stammgast etwas blöde daher. Aber das bezog sich nur auf mein Gesichtsausdruck, weil ich stets beim Gerätetraining nicht lächeln kann. Und er scheint die Übungen wohl mit Lachyoga zu verwechseln. Aber fand ich jetzt nicht negativ, und doofe Leute gibt es selbst beim Lachyoga.

Also, nur Mut, wenn ihr zum Trainieren ein Fitnessstudio besuchen möchtet, macht es. Entweder Probetraining oder Vorgespräch.
Und wenn der innere Schweinehund wieder herumjault, denkt an Lachyoga!
Mikki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.03.2018, 20:11   #9
Lighthouse
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 21.03.2018
Ort: Hessen
Beiträge: 3
Standard

Vielen Dank - für mich als Mitleser waren hier doch einige interessante Beiträge.

Auch ich überlege, ob ich mich bei einem Fitness-Studio anmelden soll - habe weniger Angst, dass ich ausgelacht werden könnte (da bin ich selbstbewußter geworden) Ich weiß halt nicht, ob ich das packe, dann auch immer hin zu gehen.

Möchte mich hier mal anschließen und in die Runde fragen, ob die es auch akzeptieren, dass man einfach nur beweglicher werden möchte - ich will da definitiv nicht hin, um abzunehmen oder irgendwelche Diätpläne einhalten müssen.

Liebe Grüße
Lighthouse
Lighthouse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2018, 07:12   #10
Valentina
Gehört zum Inventar
 
Benutzerbild von Valentina
 
Registriert seit: 23.06.2009
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 796
Standard

Zitat:
Zitat von Lighthouse Beitrag anzeigen
Vielen Dank - für mich als Mitleser waren hier doch einige interessante Beiträge.

Auch ich überlege, ob ich mich bei einem Fitness-Studio anmelden soll - habe weniger Angst, dass ich ausgelacht werden könnte (da bin ich selbstbewußter geworden) Ich weiß halt nicht, ob ich das packe, dann auch immer hin zu gehen.

Möchte mich hier mal anschließen und in die Runde fragen, ob die es auch akzeptieren, dass man einfach nur beweglicher werden möchte - ich will da definitiv nicht hin, um abzunehmen oder irgendwelche Diätpläne einhalten müssen.

Liebe Grüße
Lighthouse
Ja, klar. Es schmeißt dich auch niemand raus, wenn du nichts abgenommen hast

Bezüglich des hingehens: Du kannst direkt nach der Arbeit gehen oder in der Mittagspause. Dann vermeidest du vorher zufällige Begegnungen mit der Couch. Oder gehe mit einem Freund/in oder Partner/in. Zusammen kann man sich oft besser motivieren. Oder auch für feste Tage. Mir hilft alles drei
Valentina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.03.2018, 11:10   #11
Eiskloetzchen
Ein neues Gesicht
 
Benutzerbild von Eiskloetzchen
 
Registriert seit: 03.06.2016
Beiträge: 15
Standard

Also ich gehe jeden Tag ins Fitti.
Das fällt mir auch garnicht mehr so schwer, bei mir gehört es schon zur Routine.

Ich gehe einfach jeden Tag vor der Arbeit eine Stunde dorthin und fertig.
Das haben ich vor ca. 2 Jahren angefangen und beibehalten.
Ich hatte jedoch etwas Glück - unser Badezimmer wurde renoviert, und ich konnte dort vorerst nicht mehr duschen. Leider muss ich aber jeden Tag duschen und da wurde dann die Idee mit dem Fitnessstudio geboren

Bzgl. deiner Frage: Solange du dich benimmst, dich an die Regeln dort hältst und fleißig die Beiträge zahlst dürfte es denen sowas von egal sein, ob du da abnimmst, sportlicher wirst oder sonst was
Eiskloetzchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2018, 13:18   #12
Lighthouse
Ein neues Gesicht
 
Registriert seit: 21.03.2018
Ort: Hessen
Beiträge: 3
Standard

Danke für Eure Antworten.

Neben meinen Depressionen, ist auch Geld ein nicht unwesentlicher Faktor...
ABER - nächsten Monat sollte es etwas entspannter auf meinem Konto zu gehen und dann werde ich dort mal vorstellig.

Natürlich wäre ich glücklich, wenn ich dabei auch abnehmen würde, aber das ist definitiv nicht mein oberstes Ziel (weil ich dann eh nur enttäuscht wäre)

Liebe Grüße
Lighthouse
Lighthouse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.03.2018, 22:09   #13
Jenny87
Mit Elan dabei
 
Benutzerbild von Jenny87
 
Registriert seit: 28.08.2010
Ort: Hessen
Beiträge: 71
Standard

Vor dem Fitnessstudio muss man keine Angst haben. Ich hätte bis vor zwei Jahren auch nicht vorstellen können dort hin zu gehen. Überhaupt irgendwelchen Sport zu machen. Sport war mein Feind, seit dem Schulsport , wo ich beim Rennen die Langsamste war und beim Völkerball immer die, die als erste abgeschossen wurde.
Dann habe ich mich dann doch von einer Freundin überreden lassen mal ein Probetraining zu machen. Die waren nett und haben mir alles erklärt und ich muss wirklich sagen, gerade wenn man starkes Übergewicht hat , ist ein Fitnessstudio ideal. Die Geräte sind massiv, da geht nichts kaputt und man kann sein Tempo selbst bestimmen und eben auch völlig untrainiert anfangen. Sowohl Cardio als z.b. Ergometer als auch Krafttraining kann man dann langsam steigern.
Ich habe dort keine schlechten Erfahrungen gemacht, niemand hat mich beleidigt oder irgendeinen Spruch gemacht.
Ob man abnimmt oder nicht ist denen egal, allerdings ist es denen auch egal, ob man überhaupt kommt. Fitnessstudios leben nicht zuletzt auch von Kunden, die Mitgliedsbeitrag zahlen, aber nicht trainieren. Man kann die alles fragen, aber motivieren muss man sich schon selber. Das ist nicht immer leicht, wie ich an mir selbst festgestellt habe. Trotzdem kann ich nur empfehlen es mal auszuprobieren.
Jenny87 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:32 Uhr.

     

Powered by vBulletin® Version 3.8.9 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
© 2002 - 2014 für Website und Forum: Michaela Meier, Haftungsausschluss